• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Elch

Hualan

Mr. Caveman & Eure Majestät
5+ Jahre im GSV
Hallo Sportsfreunde


Ihr kennt sicherlich das Sauerland. Der ein oder andere war vielleicht auch schon mal dort. Das Sauerland liegt etwas südlich von Lüdenscheid-Nord. Daher nennt man Lüdenscheid auch „das Tor zum Sauerland“ ……. oder für die Sauerländer ist Lüdenscheid „das Tor zur Welt“.

Das Sauerland ist bekannt für kalte Winter, unendliche Wälder und die rasant steigende Population an Elchen. Elche sind im Sauerland mittlerweile eine Plage. Nachts ziehen sie durch die Straßen und durchwühlen den Sperrmüll. Man sieht sie überall. Im Dezember trifft man sie sogar in voller Beleuchtung in Vorgärten an. Daher sind Elche im Sauerland zur Jagt freigegeben. Wie jagt man Elche? Skandinavier schießen Elche …………. Im Sauerland werden sie mit einem Netz gefangen und dann bekommen sie mit dem Stamm einer Sauerländer Fichte aus der nahegelegenen Weihnachtsbaum-Schonung eins über die Rübe.

Aber wie kommen die Elche aus Skandinavien ins Sauerland. Natürlich über die A45. Und statt bis Siegen ins friedliche Siegerland weiter zu ziehen nehmen sie die falsche Ausfahrt ……… Lüdenscheid Süd …….. der direkte Weg ins Sauerland. Dort wartet dann schon das Netz und die Fichte.

Und genau so erging es auch Ole. Ein junger Elch, dem es in Schweden zu kalt wurde und der sich auf den Weg in den Süden machte. Ein sogenannter Zug-Elch. Im Frühjahr wollte er dann wieder zurück nach Schweden. Aber dann ……… falsche Ausfahrt ……….. Lüdenscheid Süd. Ein trauriges Ende!

Ole liegt jetzt auf meiner Arbeitsplatte. Also, ein Teil von Ole ……… 1,3 kg …… wobei ich nicht weiß, welcher Teil das jetzt ist.

So schaut er aus.

IMG_8008.JPG


Und wie man unschwer erkennen kann, wurde Ole von einem Sauerländer Waidmann erlegt. Das Netz ist noch drum.

Ich stehe jetzt vor meinem Elch Ole und frage mich „Wat is dat und wat mach isch mit dem Ding?“

Wenn ich Euch fragen würde, dann würde ich sicherlich folgende Antworten bekommen:

- Daniel @Utti : „Das ist ein Ei“.

- Sebastian @Spätzünder : „Ideales Ausgangsmaterial für ne gute Currywurst“

- @Monscho : „Daraus mach ich die spanische Nationalspeise: Elch-Tapas“

- Thilo @Cremantus: "Bin für jedes Experiment offen"

- Diddi @Diddi Backmeister : „Das gehört in den DO“. Vermutlich hat er Recht.

- Peter @Peter : „Das muss warten bis Dienstag zum nächsten Stammtisch“.

- Steven @PuMod : „Alle anderen würden es schmoren …….. dann werfe ICH das auf den Grill“

- Timo @Siegerlandgriller : „Mir egal, Hauptsache ich bekomm ne Gabel ab“

Und und und …


Also frage ich Euch erst gar nicht und mache es wie Steven es machen würde … auf den Grill damit.

Und das ist dabei rausgekommen.

Erst mal aus dem Netz befreit und pariert

IMG_8015.JPG


IMG_8020.JPG


Etwas grob gemahlenen Pfeffer drauf und dann in die Kugel damit. Es ist 10:30 Uhr heute Morgen

IMG_8036.JPG


IMG_8037.JPG


Die Temperatur am Deckel ca. 90 bis 100°C. Das bedeutet, am Ole sind es etwa 70 bis 80 °C GT

IMG_8031.JPG


Zwischendurch hat GÖGA schon mal eine wunderbare Sauce gezaubert.
Dazu hat sie Wildfond, Pilze, Zwiebeln, Pimentkörner, Wacholderbeeren, S&P, Wurzelgemüse, Knoblauch, Rotwein, Rosmarin, Thymian, Sahne und und und ........ verwendet.
Die Sauce war richtig gut.

IMG_8044.JPG


Um 20:30 war es dann soweit. Die Kerntemperatur lag bei 73 °C. Die Beilagen waren fertig vorbereitet. Es gab Semmelknödel (Fertigware), Rotkohl (Blaukraut für die Bayern), Preiselbeeren und Champignons kurz gebraten.

Uuuuuuuun Deckel auf

IMG_8045.JPG


Schaut total ledrig aus. Wird nach Schuh schmecken :(

Auch aus einer anderen Perspektive wird es nicht hübscher

IMG_8047.JPG


Allerdings fühlt es sich sehr weich an und gibt schön nach.
Anschnitt

IMG_8049.JPG


Das Messer geht durch wie durch Butter

IMG_8053.JPG


Ole schaut sehr saftig aus aber es läuft kein Saft raus. Kann ja auch nicht nach dem Niedrigtemperaturgaren.

IMG_8054.JPG


IMG_8058.JPG


Es ist spät und wir sind hungrig. Also schnell auf den Teller damit.



IMG_8076.JPG


IMG_8077.JPG


Zum Wohle

IMG_8109.JPG


Ich muss noch 2 Fotos zugeben

IMG_8100.JPG


IMG_8104.JPG


Das Fleisch war total zart. Die Außenhaut hat nur ledrig ausgesehen und war genau so weich und zart wie das Fleisch.
Ups, beinahe die Gabel für den Timo vergessen

IMG_8087.JPG


Fazit:
Die Garzeit hat zwar 10 Stunden gedauert bei 1,3 kg Fleisch und einer GT von um die 80 °C aber die Zartheit des Fleisches hat das gerechtfertigt. Ich würde es beim nächsten mal genau so wiederholen.
Grilltechnisch völlig anspruchslos. Man muss halt nur die Temperatur sehr konstant auf ca. 80°C halten.
Elch hat einen intensiven Wild-Geschmack und schmeckt auch etwas intensiver als die Hirsche aus dem Siegerland :-)
Die Sauce und auch der Rotkohl waren hervorragend und passten natürlich perfekt zu Ole.
Dazu sollte man sich einen kräftigen Merlot gönnen.

Es hat lange gedauert und wir waren schon richtig hungrig aber es hat sich wirklich gelohnt.

Danach dann noch diesen hier und das Dinner hatte einen perfekten Abschluss

IMG_8117.JPG


Euch noch ein schönes Restwochenende

Es grüßt Euch, Norbert :prost:

IMG_8064.JPG
 

Anhänge

  • IMG_8008.JPG
    IMG_8008.JPG
    367,1 KB · Aufrufe: 1.154
  • IMG_8015.JPG
    IMG_8015.JPG
    394,9 KB · Aufrufe: 1.165
  • IMG_8020.JPG
    IMG_8020.JPG
    411,9 KB · Aufrufe: 1.137
  • IMG_8031.JPG
    IMG_8031.JPG
    366,7 KB · Aufrufe: 1.153
  • IMG_8036.JPG
    IMG_8036.JPG
    418,4 KB · Aufrufe: 1.148
  • IMG_8037.JPG
    IMG_8037.JPG
    434,6 KB · Aufrufe: 1.164
  • IMG_8044.JPG
    IMG_8044.JPG
    469,1 KB · Aufrufe: 1.150
  • IMG_8045.JPG
    IMG_8045.JPG
    493,6 KB · Aufrufe: 1.153
  • IMG_8047.JPG
    IMG_8047.JPG
    479,2 KB · Aufrufe: 1.151
  • IMG_8049.JPG
    IMG_8049.JPG
    404,8 KB · Aufrufe: 1.155
  • IMG_8053.JPG
    IMG_8053.JPG
    460,8 KB · Aufrufe: 1.153
  • IMG_8054.JPG
    IMG_8054.JPG
    520,3 KB · Aufrufe: 1.159
  • IMG_8058.JPG
    IMG_8058.JPG
    487,3 KB · Aufrufe: 1.144
  • IMG_8064.JPG
    IMG_8064.JPG
    404,4 KB · Aufrufe: 1.118
  • IMG_8076.JPG
    IMG_8076.JPG
    435,7 KB · Aufrufe: 1.139
  • IMG_8077.JPG
    IMG_8077.JPG
    404,6 KB · Aufrufe: 1.163
  • IMG_8109.JPG
    IMG_8109.JPG
    339,8 KB · Aufrufe: 1.145
  • IMG_8100.JPG
    IMG_8100.JPG
    467,6 KB · Aufrufe: 1.131
  • IMG_8104.JPG
    IMG_8104.JPG
    487,8 KB · Aufrufe: 1.141
  • IMG_8087.JPG
    IMG_8087.JPG
    321,1 KB · Aufrufe: 1.150
  • IMG_8117.JPG
    IMG_8117.JPG
    375,4 KB · Aufrufe: 1.135

Monscho

Mr. Tapas
5+ Jahre im GSV
R.I.P.
:o ich glaub's ja nicht, ich habe den ollen Ole schon als kleines Elchbaby neben seiner Mama im Unterholz beobachten können, als ich Steinpilze suchte
Abfahrt Lüdenscheid Süd, Richtung Herscheid Rärin, Wellin . Dort fand ich die meisten Steinpilze meines Lebens und entdeckte eben diesen hier beschriebenen Ole
friedlich grasend im schönsten Sauerland.
Es freut mich riesig, dass er es bis zu dir auf den Grill geschafft hat. Wie man sehen kann befand er sich in besten Händen und ich hätte Ole zu gern lebewohl gesagt :messer:
 

Cremantus

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich bin begeistert und fasziniert... selbstverständlich ist Elch gleich Wild und damit - für mich - das edelste Fleisch überhaupt. Ich hatte spontan Preiselbeere im Kopf, und zwar diese regelmäßig als Glace über Stunden drüber gelümmelt. Auf dem Grill sowieso. Ich hatte da mal in Florenz ein Wildschweinragout mit Blaubeeren... das war geschmacklich irgendwas zwischen obszön und teuflisch gut. Unglaublich. Und Ole hätte ich mit adjustierter Frucht behandelt. Du hast alles richtig gemacht. In der Kugel, das Stück ist sowieso mager wie blöd also entweder firepower auch wie blöd oder sachte. Ich hätte auch sachte gemacht. Freut mich, wenn Ole nicht umsonst ins Gras gebissen hat... die A45 ist eben nichts für Anfänger... da kann sowas passieren.
 

marcu

Plaudertasche
Klasse gemacht, Hualan!
Letztes Wochenende war ich auch zuhause im Sauerland, aber nördlicher. Und von Elchen weiß ich nix - nur von Bisons. Über die regen sich die Leute auf.
Schön gegrillt, mir läuft das Wasser im Munde zusammen!
Auf Arbeit habe ich noch was über Sauerländer - mal gucken, ob ich das finde.
Ist eine ähnliche Geschichte wie mit Deinem Ole....:Rothaarig1:
 

silex

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Klasse Geschichterl.
Und der Elch so auf dem Teller sieht auch lecker aus.

Gruß
Peter
 

Traekulgriller

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Saugeil !:thumb1:

:sabber:

Gruß Matthias
 

Torsten61

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Traumhaft!!!!
 
OP
OP
Hualan

Hualan

Mr. Caveman & Eure Majestät
5+ Jahre im GSV
Haha! Und wo war es?


...
...
...

auf dem Grill!

Das schaut super aus!
Freigeister halt :-)

:o ich glaub's ja nicht, ich habe den ollen Ole schon als kleines Elchbaby neben seiner Mama im Unterholz beobachten können, als ich Steinpilze suchte
Abfahrt Lüdenscheid Süd, Richtung Herscheid Rärin, Wellin . Dort fand ich die meisten Steinpilze meines Lebens und entdeckte eben diesen hier beschriebenen Ole
friedlich grasend im schönsten Sauerland.
Es freut mich riesig, dass er es bis zu dir auf den Grill geschafft hat. Wie man sehen kann befand er sich in besten Händen und ich hätte Ole zu gern lebewohl gesagt :messer:
Schön, dass ich Erinnerungen wecken konnte. :prost:

Ich bin begeistert und fasziniert...
In der Kugel, das Stück ist sowieso mager wie blöd also entweder firepower auch wie blöd oder sachte. Ich hätte auch sachte gemacht.
Dass das Fleisch so fettarm ist hat mir die meisten Sorgen bereitet aber es ging wirklich gut in der Kugel. Das mit den Preiselbeeren als Glaze ist ne tolle Idee. Vielen Dank, Tilo :anstoޥn:

Der Arme. So weit gereist und dann die falsche Ausfahrt. Da hätte er besser einen Wolf nach dem Weg gefragt.
Aber wenigstens hatte er ein schmackhaftes Ende auf dem Teller.
Ja der Ole, übrigens ist Tore, sein Bruder, schon auf dem Weg von Schweden ins Sauerland :pfeif:

Und von Elchen weiß ich nix - nur von Bisons. Über die regen sich die Leute auf.
Schön gegrillt, mir läuft das Wasser im Munde zusammen!
Auf Arbeit habe ich noch was über Sauerländer - mal gucken, ob ich das finde.
Die Bisons, jetzt wo Du es sagst. Ich glaub, da geht auch was :-)
........... also wenn Du da was hast auf der Arbeit, dann her damit :thumb2:

Klasse Geschichterl.
Und der Elch so auf dem Teller sieht auch lecker aus.
Tolle Vergrillung und ein super Ergebnis
:respekt:
Vielen herzlichen Dank an Euch für die netten Kommentare :prost:
 

Herr Vatska

Herbergsvater der Retrogrills & Bauschuttveredler
5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
★ GSV-Award ★
...da läuft einem das Wasser im Munde zusammen...:sabber:...ich geh mal schnell ein Netz spannen und 'ne Fichte fällen. Vielleicht kommt Tore ja hier vorbei...;)...

Gruß
Herr Vatska
 

Cremantus

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das mit den Preiselbeeren als Glaze ist ne tolle Idee.
... die dürfte wahrscheinlich auch der Optik etwas geholfen haben gegen den Lederhaut-Effekt. Am Besten gut erwärmt auftragen, der gelüftete Deckel trägt ja ohnehin schon reichlich zum Wärmeverlust bei. Bei lediglich 80°C "Warmbehandlungstemperatur" darf, kann und muss man auch an Nebenkriegsschauplätze denken.

So beim Nachsinnen über die thermische Ertüchtigung von Ole meine ich, dass es die Zeit wahrscheinlich Wert gewesen wäre, statt über Preiselbeeren auch über eine Cranberry-Glaze nachzudenken. Diese vielleicht sogar mit Deinem geistigen Getränk aromatisiert... versetzt mit einer Note von Orangen...

Ich hör jetzt besser auf darüber nachzudenken...
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Norbert,

eine tolle Grillgeschichte
top.gif

:prost:
 

Anhänge

  • top.gif
    top.gif
    3,3 KB · Aufrufe: 981
OP
OP
Hualan

Hualan

Mr. Caveman & Eure Majestät
5+ Jahre im GSV

marcu

Plaudertasche
Morgen auf Arbeit suche ich mal raus, wie die Sauerländer sich bei Kälte verhalten, wenn die Anderen meinen, es sei saukalt. Und morgen Abend setze ich es hier rein.... kicher.
Da ich aber seit 1976 schon im Rheinland lebe, bin ich inzwischen auch verweichlicht, muss ich zugeben..... :heilig:
 
Oben Unten