• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Emalierten Grillrost einbrennen?

Ralle1974

Militanter Veganer
Hallo,
nach 2 Wochen Wartezeit ist heute mein Weber320 Original GBS angekommen.
Muss oder sollte man den emalierten Grillrost auch einbrennen?
Er ist ja schon beschichtet.
Danke im voraus
Gruß Ralle
 

Loki2

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Einfach langsam hoch heizen und eine Weile bei Vollgas laufen lassen damit Produktionsrückstände wegbrennen, mehr brauchst Du eigentlich, bis auf die normale Rostpflege nicht machen.
 

Woidgriller

Mr. Zitat
Die gleiche Frage stellte ich mir als ich meinen BK mit Gussrosten bekam.
Ich finde das man die Emaillebeschichtung nicht mit der Beschichtung von z.B. Emaillepfannen vergleichen kann, die Belastung am Grill auch höher ist und die Emaille früher oder später Risse bekommt.
Deshalb behandle ich meine seit Anfang an wie normalen Guss inkl. Einbrennen.

Tja,und bis jetzt bin ich gut damit gefahren.

Gruß
 

deraaf

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Also bei den BK Rosten kann ich das unterschreiben, die Weber kenne ich nicht. Einbrennen vielleicht jetzt nicht, aber regelmässig (also immer) pflegen.
VG
Peter
 

derstefan

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo Ralle,

ein emaillierter Grillrost aus Gusseisen muss zwar nicht unbedingt eingebrannt werden (schadet aber nicht und hat meiner Meinung nach den Vorteil, dass sich das Öl als Rostschutz am besten festsetzt s.u.), aber auf jeden Fall muss auch ein emaillierter Grillrost eingeölt werden (wie gesagt als Rostschutz). Aufgrund der Emaille muss das Einölen jedoch nicht unbedingt sofort geschehen.
Am Anfang sollte der Rostschutz der Emaille reichen. Auf Dauer jedoch nicht.

Dies hat den folgenden Grund:
Emaille und Gusseisen sind zwei völlig verschiedene Materialien, mit völlig verschiedenen Eigenschaften. Insbesondere dehnen sich die beiden Materialien bei Erhitzung unterschiedlich schnell aus und ziehen sich beim Erkalten unterschiedlich schnell zusammen. Dadurch entstehen zwangsläufig viele kleine Risse in der Emaille. Auf die Dauer sind diese Risse ein Einfallstor für Rost. Daher würde ich auch einen beschichteten Grillrost immer Einbrennen (so setzt sich das Öl als Rostschutz in den Rissen fest) und regelmäßig ölen. Das Öl setzt sich in die kleinen Risse und verhindert Rost :)

Viele Grüße
Stefan
 

AndyDausD

Militanter Veganer
Also habe auch den "neuen" Spirit E320 GBS mit Emaille Rosteinsatz. Habe beim 3 Grillen mal auf 300 Grad ca. 15 Min lang die Temperatur gehalten und danach (bei ca 180 Grad) ordentlich eingeölt (Rapsöl). Dann wieder 10 Minuten auf 300 Grad. Danach war der GBS Einsatz erkennbar heller.
Jetzt vor jedem grillen kurz einölen. Läuft wunderbar und es brennt auch nichts mehr an.
VG
 
OP
OP
Ralle1974

Ralle1974

Militanter Veganer
Hallo,
vielen Dank an alle.Habe den Rost auch eingebrannt.Schaden tuts ja nicht.
Gruß Ralle
 
Oben Unten