• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

erster Test von Moesta Smokin' PizzaRing Garraumerweiterung

Hank.moody

Militanter Veganer
Nabend zusammen,

im letzten Sommer habe ich mir den Moesta Smokin' PizzaRing bestellt und damit bereits ein paar leckere Pizzen gemacht. Da man diesen Ring mit Hilfe von zwei weiteren Blechen verschließen kann und somit den Kugelgrill erweitern kann, habe ich mir die Erweiterung bestellt und nun zum erstenmal getestet.

Die Teile wurden zügig geliefert. Also, schnell einen weiteren 57er Rost geliehen und alles zusammen geschraubt. Dabei wurde der Radius des Rings vergrößert und die Schrauben von der "Pizza" Position auf "Smoke" umgestellt. Wobei es hier Langlöcher sind und man einen gewissen Freiheitsgrad hat. Ich habe die Schrauben so befestigt, dass der Ring stramm im Grill sitzt. Der Deckel wird oben aufgelegt.

Da ich die Garraumerweiterung zunächst in Ruhe testen möchte, mache ich den ersten Versuch ohne Grillgut. Stattdessen nutze ich mein neues WLANThermo Mini - Vielen Dank an dieser Stelle an alle, die an diesem Projekt mitwirken! - und setze acht Temperaturfühler in den Grill. Vier oben; vier unten.

IMG_20170114_123925.jpg


Was mich neben der Temperatur auf dem Grillrost interessiert, ist die Temperaturverteilung auf dem Rost: Sprich an den Rändern, in der Mitte sowie über der heiße Stelle der Briketts. Die Anordnung auf dem unteren Rost könnt ihr im obigen Bild sehen. Der obere Rost ist im unteren Bild zu sehen
IMG_20170114_124903.jpg


Im meinem Grill (Weber Performer GBS) habe ich einen kurzen Minion Ring gelegt und diesen gestartet.

IMG_20170114_125756.jpg


Dann den Aufsatz draufgesetzt und das WLANThermo gestartet

IMG_20170114_130806.jpg


Die Temperatur im Grill war zu Beginn recht hoch und ich habe versucht, sie zu verringen. Also, Luftzufuhr reduziert. Trotzdem nahm die Temperatur nur langsam ab. Nach einiger Zeit hatte ich dann Temperaturen von ca. 130°C auf dem oberen und 120°C auf dem unteren Rost.

Auffällig ist, dass die Temperaturen am Rand höher sind als in der Mitte. Ich vermute, dass ein Teil der Wärme von dem aufgewärmten Grill selbst abgesterahlt wird. Dieser Effekt ist besonders dort zu erkennen, wo der Minion Ring gerade aktiv ist (hier also links).

Der Temperaturverlauf der Sensoren ist im Diagramm zu sehen. Auch hier sieht man, dass die Temperaturen am linken Rand (über dem Minion Ring) sehr hoch sind, mit der Zeit jedoch sinken.

temperaturkurve.png

Was in diesem Versuch fehlt, ist die "Temperaturlast", sprich das Grillgut. Dadurch wird nichts der Wärme im Inneren des Grills aufgenommen.

Da die Temperatur nicht so gut zu "bremsen" war, glaube ich, dass der Grill Luft gezogen hat. Ich habe hier den Deckel im Verdacht. Auf dem PizzaRing liegt er nicht so auf, wie er das auf dem Grill macht. Wenn er nicht ganz zentral liegt, entstehen Schlitze und der Grill kann Luft ziehen. Diesen Effekt hatte ich auch schon beim Spare Ribs machen beobachtet.

Hat jemand von euch bereits Erfahrung mit solchen Pizzaring Garraumerweiterungen gemacht? Das würde mich sehr interessieren. Schönen Abend :)
 

Anhänge

  • IMG_20170114_123925.jpg
    IMG_20170114_123925.jpg
    354,7 KB · Aufrufe: 1.412
  • IMG_20170114_124903.jpg
    IMG_20170114_124903.jpg
    428,1 KB · Aufrufe: 1.334
  • IMG_20170114_125756.jpg
    IMG_20170114_125756.jpg
    454,9 KB · Aufrufe: 1.315
  • IMG_20170114_130806.jpg
    IMG_20170114_130806.jpg
    599,2 KB · Aufrufe: 1.421
  • temperaturkurve.png
    temperaturkurve.png
    12,4 KB · Aufrufe: 1.302

Datschi

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
@Hank.moody
Das ist ein super Versuch. Ich habe meine Probleme anzunehmen dass mit den Erweiterungen für die 57er Kugel mal eben der Garraum effektiv und ohne Abstriche zu erweitern ist.

Ich plane Rippchen auf zwei Ebenen zu machen. Da ich mit dem Minion Ring nicht klar komme werde ich das Slow n sear (SNS) einsetzten.

Im Gegensatz zum Minionring ist beim SNS die Hitzequelle etwas zentraler. Mit einem Deflektorblech lässt sich direkte Hitzestrahlung unterdrücken.
Neben dem Gargut spielt der Wasserdampf eine entscheidende Rolle wie sich die Hitze im Garraum verteilt, ebenso wichtig ist wo die Abluft Ventile stehen. Das hast Du aber schon mit berücksichtigt.

Eines ist klar: über den Kohlen ist es zu heiß, wahrscheinlich muss man in der zweiten Ebene weniger Fleisch auflegen als unten weil es über den Kohlen und durch den Stau der heißen Luft zu warm wird.
Wenn Du neue Infos hast lese ich Die gerne. Von Deinen Temperaturkurven kann ich nur träumen.
 
Oben Unten