• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

erster Versuch ist misslungen

andi.waeny@sunnrise.ch

Militanter Veganer
Hallo zusammen. Kann mri jemand weiter helfen? Ich habe einen Smoker vom Schrott gekauft und restauriert. Voller Freude machte ich mein erstes Fleisch, aber es roch so stark nach Rauch, dass es keine Freude machte es zu essen. Ich habe in der kleinen Kammer angefeuert, (Tannenholz) und dann später das Steak in der grossen Kammer gegrillt. Das Fleisch hatte Biss, eine leichte Kruste, also Ideal (so wie ich es mag) aber einfach einen extremen Rauchgeschmack. Auch beim 2. mal das gleiche Problem. Muss der Deckel bei der kleinen Kammer offen sein beim grillieren? Muss ich warten, bis kein offenes Feuer mehr da ist? Ps. Beim Kamin hatte ich die klappe ganz offen.
Bitte gebt mir einen Tipp. Vielen Dank. Gruss Andi
 

utakurt

Grillkaiser
15+ Jahre im GSV
Tannenholz? Oh Mann!

:wow:

Bin zwar mit Smokern nicht vertraut, aber mW sollte man doch nur harte Hölzer (idR Laubhözer) oder Holzkohle(briketts) nehmen!
 

hawa

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Hallo Andi,


Wie utakurt schon schrieb, Der 1. Fehler war schon mal das Tannenholz.
Durch das viele Harz, welches stark ausdampft, verändert sich der Geschmack ins extreme.

Besser erst mit Buche, Eiche oder ähnlichem ein schönes Glutbett erzeugen und dann mit Obstholzsorten bei feuern, deren Rauch ist nicht so geschmacksintensiv .


Aber es kommen bestimmt noch ein paar Smokerprofis die dir das noch besser erklären können.
 

ChristianMarl

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
TANNENHOLZ....
also ich hatte nen smoker und würde im leben kein tannenholz nehmen allein der geschmack der wird katastrophe wie schon gesagt laubholz sprich buche usw..

mal schaun was die anderen schreiben.. aber ich dneke Tannenholz is ungeeignet....


Ich hatte es so gemacht...
Briketts schon glühen lassen durch AZK
dann in die *kleine*kammer eingefüllt und später dann leicht feuches buchenspäne und buchenholzstücke nachgelgt für den geschmack!
so denke ich kannst du nichts falsch machen..
 
Zuletzt bearbeitet:

CABBQ

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Zuspruch

Servusla,

Nadelholz ist für den Smoker nicht so geeignet. Dein Holz sollte trocken sein. Deine Klappen stell so ein das du kaum noch Rauch siehst (gute Sauerstoffzufuhr).

Viele Leute schwören auf Hart- oder Obsthölzern. Zum einen wegen der Brenndauer, zum anderen wegen dem Raucharoma.

Buche kommt im Rauch härter wie Kirsche.

Laß dich nicht entmutigen!

Versuch macht kluch!

Bilder vom Sportgerät wären auch recht hilfreich!


Mfg

CABBQ
 

Pater

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Es gibt natürlich die Pure Feuerholz Fraktion die auch nichts anderes in ihren Smoker tun. Ich nehme aber immer Briketts und haue dann in der Anfangsphase ein paar selbstgehackte und eingeweichte (vorher gut getrocknete) Kirschholzspäne auf die Kohlen, ca. drei Hand voll nach und nach. das räuchert genug!

Tannenholz ist absolut ungeeignet, daher kommt der ungenießbare Geschmack!
:puke::puke2::puke:

Stell mal ein paar Bilder von deinem Sportgerät ein!:bilder:
 

wjm

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Smoker und Steaks:
ich lege in die Feuerbox (kleine Kammer) einen Gußeisenrost feuere mit Brekkies ordentlich an lege etwas Buchenholz auf und dann kommt das Steak auf den Gußeisenrost meist so 2 Minuten pro Seite mit 90° Drehung nach der Hälfte der Zeit und dann wenden und andere Seite genauso, den Deckel schließe ich immer wieder. Bei einem wirklich dicken Steak werden die Ränder noch angegrillt. dann kommt das Steak in die große Kammer, weit weg von der Feuerbox, den Deckel der FB lasse ich offen, so dass es etwa 100°C in der großen Kammer sind, das Steak bleibt je nach Dicke 4-10min liegen. :weizen:
 
S

Sem

Guest
" Grosse Kammer/kleine Kammer" :DS:
Das ist der Garraum (GR) und die Side-fire-Box(SFB) :crucified: mich aber lernt erst mal die Grundbegriffe und lest Euch durch das Forum :oops:
 

u_h_richter

Wurstversteher
Nur Buche oder Obstholz, auch keine Eiche. Und das Holz muss
wirklich trocken sein, am besten mindestens 3 Jahre abgelagert.
Eine Mischung mit Brekkies sorgt für ein milderes Aroma.

:prost:

Uwe
 
Oben Unten