• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Fleischüberreste beim Beeketal FW80b

Feargal

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

ich bin neu hier, der Name ist Feargal, und ich habe gerade damit angefangen, selber zu wursten. Nach ein paar Testläufe mit einem billigen Fleischwolf habe ich mich dafür entschieden, mir den Beeketal FW80B zu kaufen. Ich habe heute zum ersten Mal damit gewölft - Ergebnis gut, bin damit zufrieden, bis ich das im Bild gefunden habe. Das ist der Schneckeantrieb, und man kann sehen, dass ein Teil des Fleisches nach hinten gedrückt wurde.

Das kommt mir als nicht besonders hygienisch vor, da ich es nicht richtig reinigen kann. Frage - ist so was normal, oder ein Fall für die Retoure?

Viele Grüße,

Feargal

Fleischüberreste.JPG
 

bristot

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich bin neu hier, der Name ist Feargal, und ich habe gerade damit angefangen, selber zu wursten. Nach ein paar Testläufe mit einem billigen Fleischwolf habe ich mich dafür entschieden, mir den Beeketal FW80B zu kaufen. Ich habe heute zum ersten Mal damit gewölft - Ergebnis gut, bin damit zufrieden, bis ich das im Bild gefunden habe. Das ist der Schneckeantrieb, und man kann sehen, dass ein Teil des Fleisches nach hinten gedrückt wurde.

Das kommt mir als nicht besonders hygienisch vor, da ich es nicht richtig reinigen kann. Frage - ist so was normal, oder ein Fall für die Retoure?

Viele Grüße,

Feargal

Anhang anzeigen 2525810
Servus, ich habe den FW120B seit drei Monaten und schon einiges durchgelassen. Hatte nie irgendwelche Fleischreste da hinten drin. Ich würde da mal bei Bekeetal anrufen, vielleicht haben die eine Lösung parat!
 

Maddin77

Kamikaze-Pizzatester
Bei dir schaut die ganze Aufnahme da etwas komisch aus.
Kenne das nur vom FW300 und 735
Normal ist das doch so
A1AFA6FA-A117-4990-8E94-EB3B5BA39AA3.jpeg
 

Schönwetter-Angler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wann drückt ein Wolf nach hinten hinaus?
Eigentlich immer nur dann, wenn er etwas nicht richtig schneiden kann und dadurch der Wellentunnel quasi überläuft.
Gründe können "verstopfte" Messer durch Sehnen sein oder evtl. falsch eingebaute Messer.
Ewiges Rumgestopfe von oben trägt auch gern dazu bei.

...... und wo ist jetzt das Problem mit dem Reinigen? Schaschlik-Spieß und Wattestäbchen wirken machmal Wunder ;)
 
OP
OP
F

Feargal

Militanter Veganer
Vielen Dank für die Antworte! Es könnte tatsächlich an einem Bedienerfehler liegen - vielleicht zu gerne von oben gestopft, vielleicht nicht ganz dicht zusammengebaut, weiß ich nicht. Ich werde es wieder ausprobieren, aber auch Beeketal kontaktieren.
Das mit dem Reinigen - wenn es zu Fleisch kommt, saubere ich lieber mit Wasser und Seife, was hier nicht so einfach ist. Ja, das Reinigen ist machbar, aber nicht das, was ich erwartete machen zu müssen ... mal sehen!
 
OP
OP
F

Feargal

Militanter Veganer
Ich habe den FW300und muss eigentlich gar nicht stopfen. Der zieht da so rein.
Es war bei mir der zweite Wölfvorgang - ich hatte erstmal mit der 8mm Lochscheibe gewölft, und dann mit der 3mm (ich hatte irgendwo gelesen, dass man so was machen sollte wenn ein keinen Vorschneider gibt, um das Quetschen des Fleisches zu vermeiden). Der grobe Hack wurde nicht so gerne gezogen. Vielleicht nächstes Mal probiere ich mit dem Wölfen direkt durch die 3mm Scheibe ...
 

chipie

Hobbygriller
Es war bei mir der zweite Wölfvorgang - ich hatte erstmal mit der 8mm Lochscheibe gewölft, und dann mit der 3mm (ich hatte irgendwo gelesen, dass man so was machen sollte wenn ein keinen Vorschneider gibt, um das Quetschen des Fleisches zu vermeiden). Der grobe Hack wurde nicht so gerne gezogen. Vielleicht nächstes Mal probiere ich mit dem Wölfen direkt durch die 3mm Scheibe ...
Direkt 3mm sollte der Wolf schaffen.
 

DerTeufel

Ultimate Käfiggriller
10+ Jahre im GSV
Den Fehler mit dem 'Gulasch' hat vermutlich jeder schonmal gemacht, keine Ahnung warum der sich so hartnäckig hält. Streifen schneiden und gut is.
 

erwinelch

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Den Fehler mit dem 'Gulasch' hat vermutlich jeder schonmal gemacht, keine Ahnung warum der sich so hartnäckig hält. Streifen schneiden und gut is.

mein Lieblingsthema.... Es wird alles unreflektiert nachgeplappert und weiter verbreitet.
Man sollt viellecht den Begriff "wolfgerecht" mal genauer definieren. Ich hab die Erfahrung gemacht, daß das gar nix außer mehr Arbeit bringt, wenn das Fleisch zu klein geschnibbelt ist. Wie erwähnt, in Streifen und gut ist.

Ich hatte dieser Tage mit meinem FW300 auch ein sehr unschönes Schnittbild. Ein neues (scharfes) Messer hat schon Wunder gewirkt. Die Scheibe war noch ok, aber das Messer hatte schon nach dem Schleifen geschätzte 80-100 Kilo durchgedreht....
 
OP
OP
F

Feargal

Militanter Veganer
Vielleicht werde ich das selber herausfinden, nachdem ich auch 80kg gewolft habe, ich kann mir aber nicht davon vorstellen, was gibt es bei einer Scheibe zu schärfen? Sie scheint mir einfach plan zu sein, mit Löcher. Ist es, dass der 90° Winkel eines Lochs sein Definition verliert, und dass das auch wichtig ist?
 
Oben Unten