• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Frage: alter Küchentisch soll mit Elektro-Grillplatte bestückt werden

OP
OP
Grill-Wüsi

Grill-Wüsi

Multizitat-Schnauzbart
OP
OP
Grill-Wüsi

Grill-Wüsi

Multizitat-Schnauzbart
Gestern habe ich die Steuerung fertig gebastelt und jetzt wollte ich grad die Fotos einstellen.
Nach einer kurzen Kontrolle der ganzen Schmierzettel bin ich auf 2 Punkte draufgekommen:
  1. ich hab bei der einen Inkbird-Steuerung eine Brücke vergessen (obs relevant wäre ist egal, ich geh nochmal kurz runter, so kann ich's nicht lassen)
  2. Im Eifer des Gefechtes hab ich bei der Beschriftung geschlampt - das wird gleich mit behoben
Also richten, neue Fotos machen, wiederkommen.
Bis später.
 
OP
OP
Grill-Wüsi

Grill-Wüsi

Multizitat-Schnauzbart
Steuerungen im Stahlschrank verbaut und verdrahtet:
tigri18.jpg

Steckdosen für alle Funktionen im Schrank verbaut und beschriftet:
tigri19.jpg

die Buchsen oberhalb der Steckdosen sind für den jeweiligen Temperaturfühler

Steuerungsfront:
tigri21.jpg

1. Steuerung für bis zu 9999°C (hier bis ca 240), Schalter mit Kontrolllicht dafür (der Inkbird lässt sich sonst nicht abschalten)
2. Steuerung für bis zu 99°C, Kontrolllamperl bei Heizbetrieb.

auf die Wanne vom Chafing Dish hab ich eine Aluröhre für den Fühler geklebt und die ganze Unterseite mit einer Iso-Matte überklebt:
tigri20.jpg


den Testlauf haben die Geräte und die Steuerung sehr brav absolviert, da seh ich keine Probleme mehr ....

kommendes Wochenende gehts los mit dem Tisch-Umbau, dann gibt es auch Baustellenbilder :clap2:
 
OP
OP
Grill-Wüsi

Grill-Wüsi

Multizitat-Schnauzbart
Manch Gastro Gerät ist nicht so gebaut
da ich manche dieser Gastrogeräte warten und tw auch reparieren durfte,
hab ich mein System steckbar gemacht und die ganze Steuertechnik eigens verbaut.

Leichter zu reinigen, leichter zu warten und wenn was hin wird, ist schnell Ersatz gebastelt.
 
OP
OP
Grill-Wüsi

Grill-Wüsi

Multizitat-Schnauzbart
unter der Woche hab ich die Vorbereitungen getroffen, also die Vorhänge runter, Deko weg (leider nur umgelagert, das Zeug muss nachher wieder hin)
die ganzen alten Beschläge vom Tisch abgebaut und provisorisch die Platten am Träger angespaxt.
20200216_tigri01.jpg

Freitag hab ich dann den Nachmittag genützt, um die Elektrik an der Wand anzupassen
20200221_tigri2.jpg

ein Steckdoserl unter die Bank hilft schon ordentlich
20200221_tigri3.jpg

und noch eine kleine Sicherheitsmaßnahme um Göga nicht zu verärgern
20200221_tigri4.jpg
20200221_tigri5.jpg

das ganze Material vom Keller und die Bastelvorarbeiten aus der Werkstatt rauf- und reingetragen.
20200221_tigri6.jpg


Freitag abends dann voller Vorfreude auf Samstag früh (Start der Arbeiten um 08:00) zu einem Ex-Firmenkollegen-Treffen beim Wirt gegangen.
Irgendwann Samstag gaaanz früh heimgekommen und von der ganzen Vorfreude komplett erschöpft eingeschlafen.
Könnte aber auch an der Eispala am Ende gelegen haben.
 
OP
OP
Grill-Wüsi

Grill-Wüsi

Multizitat-Schnauzbart
Samstag: schönes Wetter (brauchen wir heute nicht) und pünktlich um 8 starten wir die Bastelei
Mein Freund - ein gelernter Tischler mit Know-How und dem passenden Werkzeug - hilft mir. Naja, eigentlich helfe ich ihm ....

So.
Erste Platte (Nummer 3) zugeschnitten und schon ist der Teil, den wir noch brauchen, (natürlich) gerissen. :o Fängt ja super an.
also gleich mal Lamello und Leim raus
20200222_tigri01.jpg

Dann die Platten 1 und 2 zusammen lamello-geleimt, verspannt und verschraubt
20200222_tigri02.jpg

Die alten verleimten Leisten abgebaut (welch schöne Arbeit o_O ) und die ganzen Buckel danach abgehobelt.
20200222_tigri03.jpg

Hier die ein - zwei Lamello mit den paar Tropfen Leim an Platte 3
20200222_tigri04.jpg

Alles wieder verspannt und verschraubt
20200222_tigri05.jpg

wieder neue Leisten rundum geleimt und geschraubt, danach sind die Leistenkanten noch rundgefräst worden
ich darf hier gerade die nicht ganz zusammenpassenden Leisten passend hobeln
20200222_tigri07.jpg

aussenrum entspricht er schon mal der angedachten Form
dann machen wir mal ein paar Löcher rein
20200222_tigri08.jpg

19:00 Samstagstagwerk erledigt
20200222_tigri09.jpg


Morgen (Sonntag) werde ich erst später starten dürfen.
Mein Plan ist ab 9/9:30 in die Werkstatt und die Aluprofile für den Ausschnitt zuschneiden, bohren und senken.
Danach wieder in die Küche und die Winkel im Tisch verbauen, die Grilltrageinheit einbauen und die Abdeckplatte zuschneiden.
Zwischen 11 und 12 kommt mein Spezi wieder und es geht mit der Schleiferei los.

Idealerweise sollten die groben Bauarbeiten gegen 18:00 erledigt sein.
Restarbeiten mach ich dann in der folgenden Woche wieder allein.
 
OP
OP
Grill-Wüsi

Grill-Wüsi

Multizitat-Schnauzbart
Sonntag. Der Tag des Herrn. Also heute mal der Tag des Herrn Tischlers.
Als netter Nachbar und Vater (die schlafen alle immer so lang) hab ich in der Aussenwerkstatt mit der Handsäge(!) die Aluschienen vorbereitet und gebohrt.
Die vorbereiteten Schienen hab ich in den Ausschnitt montiert.
20200223 tigri1.jpg

Dann ein Holzbrett zugeschnitten und eingelegt.
Dieses Brett wurde dann von unten mit einer Querlatte und 2 Schrauben so fixiert, dass geschliffen werden konnte.
20200223 tigri2.jpg

schleifen (40er, dann 80er), dazwischen Fenster auf zur Kühlung, wieder zu wegen der Sonntagsruhe, weiter schleifen
20200223 tigri3.jpg

immer noch schleifen (120er, 180er), dann den Bandschleifer wegräumen und mit der Oberfräse die Kanten runden
20200223 tigri4.jpg

mit dem Schwingschleifer nochmal überall durch (180er) und sauber machen
20200223 tigri5.jpg

unter den hinteren Teil der Platte ein Schubsystem als Staufach für den Chafing Dish gebastelt (wird später noch verkleidet)
20200223 tigri6.jpg

Die Steuerung raufgeschraubt (die Platzierung find ich noch suboptimal aber die Kniefreiheit ist wichtiger)
20200223 tigri7.jpg

Als Ende der sonntäglichen Arbeit wurde die Staubschutzwand wieder abgebaut und nochmal durchgesaugt.

Göga war ganz begeistert vom "neuen" Tisch .... leider passt der "alte Look" der Bank nicht mehr so ganz zum Tisch.
Ihre aufmunternden Worte waren in etwa so: "ja dann schleifst halt die Ablage, die Lehnen und nur die Sichtbaren Flächen der Bank auch noch".
Ich glaub sie hat auch noch die Tisch-Unterkonstuktion und noch irgendwas erwähnt.
Genug Zeit hätte ich ja, die neue Polsterung der Echbank kommt eh erst in 2 Wochen, da hab ich ja noch genug Zeit dafür.
Das bisserl schleifen und einlassen .....

Morgen:
1) arbeiten
2) Bienenwachs oder sowas ähnliches kaufen. 2 Liter sollten mal reichen.
3) schleifen
4) absaugen und einlassen

Dienstag bis ....
Punkt 3 täglich wiederholen
Punkt 4 täglich wiederholen

Irgendwann im Jahr 2023 (falls ich schneller fertig sein sollte, früher):
Fotos machen
in den Fred stellen
 
OP
OP
Grill-Wüsi

Grill-Wüsi

Multizitat-Schnauzbart
erste Ölung und schon ändert sich die Optik
Die Platte an der Fensterseite wird um einiges dunkler, als der Rest.
20200224ti2.jpg

Ich hab auf die Empfehlung meines Freundes gehört und mich für das Öl/Wachs entschieden:
20200224ti1.jpg

mal schauen, wie es morgen ausschaut, wenn es trocken ist
 

Rooster

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Willi,
UV Licht scheint doch tiefer einzudringen als gedacht. Hätte ich so nicht erwartet.
 
OP
OP
Grill-Wüsi

Grill-Wüsi

Multizitat-Schnauzbart
Hätte ich so nicht erwartet.
ich auch nicht.
Am geschliffenen Holz hat man keinen Unterschied gesehen, mit dem Öl ist plötzlich eine richtige Kante drin.
Ich schau mir das morgen in trockenem Zustand nochmal an, ich vermute, daß es etwas weniger auffallen wird.
 

Buntmetall

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
@Grill-Wüsi Ein schönes, aufwändiges Projekt, an dem Du uns teilhaben lässt, Klasse!
 
OP
OP
Grill-Wüsi

Grill-Wüsi

Multizitat-Schnauzbart
Freitag: schleifen - schleifen - schleifen
vielleicht wäre eine Staubmaske eine gute Idee gewesen (ich kacke inzwischen Pellets)
20200229 tigri1.jpg

und dann wieder einlassen
20200229 tigri2.jpg

Samstag dann nochmal fein überschleifen und wieder eine Schicht Wachsöl
20200229 tigri6.jpg

Die Steuerung hab ich umgesiedelt und ausgeschnitten
20200229 tigri3.jpg

Haken für die Verkabelung montiert und für die Grillteile Halterungen gebastelt.
20200229 tigri4.jpg

Die Platte hängt eifach an einem Haken.
Das letzte fehlende Teil ist das Kabel zur Steckdose.
Morgen muss geputzt werden (der Staub ist überall).
Wenn mir nach der grob-Putzerei noch Zeit bleibt werde ich das Kabel machen.
evtl probiere ich dann mal Spiegelei am Tisch aus ... mit Woidpepper ... :D

1583014999250.jpeg
 
OP
OP
Grill-Wüsi

Grill-Wüsi

Multizitat-Schnauzbart
Mittwoch kam die neu bezogene Polsterung wieder an die Haken
20200304 tisch.jpg

leider hat Göga auch sofort wieder "passende" Tischdecken und so Zeug aufgelegt.
(der Läufer hätte meiner Meinung nach leicht ausgereicht)
In der Mitte steht ein Teelicht (für was ??????) auf einer Baumscheibe (die macht als natürlicher Topfuntersetzer natürlich Sinn).
 
OP
OP
Grill-Wüsi

Grill-Wüsi

Multizitat-Schnauzbart
Heute wurde zum Frühstück ENDLICH die Grillplatte eingeweiht. Zwar nur für Spiegeleier, aber trotzdem.
Starter war ein "Egg in the Basket" - also ein Loch in eine Toastscheibe schneiden, Toast leicht buttern, auf die Platte und in das Loch ein Ei reinschlagen.
20200307_01.jpg

funktioniert.
Temperatur weiter raufgeregelt (150 ist zu gemächlich, also auf 250 gedreht) und die nächste Scheibe zugeschnitten und befüllt.
20200307_02.jpg

"Grillen" in der Küche ist geil, vor allem, wenn drau
ßen 4 Grad sind und schon wieder leichter Regen herunterkommt.
20200307_03.jpg

Töchterchen wollte ein Spiegelei - gewendet (Eiweiß MUSS fest sein) - aber flüssiger Dotter.
Keine Ahnung, aber Versuch macht kluch:
20200307_04.jpg

Töchterlein ist begeistert, Göga mit ihrem "Basket" mit Woidpepper schon lang,
dann erwacht Sohnemann und verlangt nach dem Basket ein "normales" Spiegelei .... immer diese Sonderwünsche.
20200307_05.jpg

upps, da war etwas viel Schwung drin, er hat es aber durchgehen lassen
Als Abschluß noch eins für mich, perfekt - nicht die Optik - aber der Geschmack.
20200307_06.jpg

Ich wollte probieren, ob ich ein Spiegelei auch wenden kann.
Ja, es geht, bringt mir aber nichts.
Es wird zu trocken. Kann auch sein, daß ich einfach vergessen habe, es rechtzeitig auf den Teller zu schaufeln.

Die Grillplatte hat den ersten Test zur vollsten Zufriedenheit bestanden.
Nach einer kurzen Abkühlzeit war auch alles schnell geputzt und wieder verstaut.
Somit ist es für mich auch alltagstauglich.
 
Oben Unten