• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Fragen eines blutigen Anfängers

WoWe

Militanter Veganer
Hallo,
heute kam der Effeuno 134HA an, mitsamt einem Biscotto Saputo. Ich habe auf diesem Pizzagebiet keine Erfahrung.

Die erste Frage stellt sich gleich, nachdem ich den Stein ausgepackt habe: Meine Hände waren gleich rötlich vom Ton - also hängt an diesem Stein viel Tonstaub. Wie bereitet man den Stein vor dem Erstgebrauch vor?

Dann zum Einbrennen des Ofens vor Erstgebrauch: In der Anleitung steht etwas von 30 Minuten. Aber bei welcher Temperatur und reicht das aus? Kommt der Biscotto mit rein?

Die letzte Frage betrifft den Teig. Natürlich werde ich wenn ich mich mit dem Gerät erst mal etwas eingelebt habe, den Pizzateig "richtig" machen, was jedoch einen Tag Dauer mit sich bringt. Ich brauche auch noch die Behältnisse für den Teig usw, die ich noch nicht habe. Gibt es für den ersten Versuch ein "Quick and dirty"-Rezept, so daß man am gleichen Tag noch einen akzeptablen Teig hinbekommt, oder ist das verpönt?

So, das war´s auf´s erste.

Gruß WoWe
 

grob1234

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
aus "Mastering Pizza" von Marc Vetri
Old School Naples Dough 60 % Hydration
für 3 Pizzen á 270 g

13 g Salz
300 g Wasser (13°C)
0.3 g Hefe
500 g Mehl 00

Salz im Wasser auflösen
anschließend Hefe auflösen
nach und nach Mehl hinzugeben
insgesamt ca 15 Minuten kneten
zudecken und bei 21°C 6 Stunden ruhen lassen (Stockgare)
Ballen formen, zudecken und diese wiederum 3 Stunden bei Raumtemperatur ruhen lassen (Stückgare)





Ooni Pizza Teig

10 g Salz
300 g Wasser
7,5 g Hefe
500 g Mehl 00
20 g Olivenöl

1/3 vom Wasser aufkochen und mit dem kalten Wasser vermengen
Mehl sieben und mit Salz vermischen
Wasser mit Hefe und Öl vermischen und aufs Mehl leeren, verkneten, insgesamt ca 10 Minuten
den Teig zudecken und 2 Stunden gehen lassen bei Raumtemperatur (Stockgare)
Ballen formen, zudecken und diese 20 Minuten gehen lassen (Stückgare)
 

Knalliii

Schlachthofbesitzer
Die erste Frage stellt sich gleich, nachdem ich den Stein ausgepackt habe: Meine Hände waren gleich rötlich vom Ton - also hängt an diesem Stein viel Tonstaub. Wie bereitet man den Stein vor dem Erstgebrauch vor?
Allerhöchstens trocken drüberwischen. Oder einfach nix machen. Diese Art von Tonstein ist halt sehr weich und bröselig. Wenn ich meinen aus dem Ofen raushole, habe ich immer rötlich staubige Finger, das wird man nicht geändert bekommen...
 
OP
OP
WoWe

WoWe

Militanter Veganer
Danke für die ersten Tips. Habe den Stein mit einem sauberen Pinsel abgepinselt und mit einem leicht feuchten Küchentuch nachbehandelt. Auf der Rückseit sind sogar noch Sandkörner - wahrscheinlich werden die zum besseren Herausbringen aus der Form beim Steinbacken hinzugegeben.

Jetzt habe ich mal in den Ofen hineingeschaut. Da sieht etwas nicht so aus, wie es sein sollte:

Effeuno.jpg


Diese zwei Temperaturfühler o.ä. geben Grund zur Sorge. Diese Sensoren gehören doch sicher in die oberen Klemmen hineingedrückt. Dann aber - wenn das Sensoren sein sollen, warum sind die dann nebeneinander? Hier gibt es ja kaum redundante Ausführungen wie in der Raumfahrt... Und die Adern dieser Teile sind nicht isoliert und die schwarze Tülle bei den Durchführungen verhindert so kaum einen Kurzschluß mit dem Gehäuse. Wer kann mehr dazu sagen?
 
OP
OP
WoWe

WoWe

Militanter Veganer
Das sind Kapillarröhrchen, also nix mit Strom. Da ist Öl drin.
2 Stück wahrscheinlich für für die beiden Regler, oben und unten

Stephan
Kann das sein???? Das hört sich ja aberteuerlich an. Also einfach in die Halter klemmen und gut ist???!!!???:confused:

Ergänzung: Ich hab´s jetzt reingeklemmt.

Dann gibts da noch eine Auffälligkeit. Das Gerät hat einen Schukostecker, wo der Schutzkontakt mit dem Metallgehäuse verbunden ist. Habe das überprüft. Trotzdem gibt es hinten einen fetten Erdungsanschluß. Den werde ich nicht anschließen.
 
OP
OP
WoWe

WoWe

Militanter Veganer
So,
nochmals Danke an alle und im speziellen an grob1234 für das Ooni Pizza-Teig Rezept. Ich habe alles so gemacht, wie beschrieben und der Teig war 1a. Das einzige, was ich geringer dosierte war das Salz. Ich habe auch schon in Videos gesehen, daß dort ordentlich Salz dazugegeben wurde.

Das größte Problem war das Einschießen in den Ofen. Am Anfang bei der 1. Pizza bekamen wir das Teil nicht auf den Schieber. Der Teig blieb hängen und die Pizza schob sich zusammen. Bei der 2. Pizza legten wir den Teig nach dem Ausbreiten auf den Schieber und belegten sie dann. Die Folge war, daß die Pizza im Ofen nicht mehr runter wollte und ich so schnell dann den Schieber zurückziehen mußte und trotzdem die Pizze hängen blieb und die Zutaten teilweise auf dem Stein landeten. Also da besteht noch erheblich Verbesserungspotential.

Trotzdem waren die Pizzen ein voller Erfolg. So einen knusprigen Rand bekamen wir früher nie hin. Es war alles etwas chaotisch, ich mußte noch kurzfristig den Pizzaschieber besorgen, aber der Ofen ist Spitze.

20210426_184449.jpg


20210426_190048.jpg
 

grob1234

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Das einzige, was ich geringer dosierte war das Salz. Ich habe auch schon in Videos gesehen, daß dort ordentlich Salz dazugegeben wurde.
Der Ooni Teig hat nur 2 % Salz, das ist nach der PizzApp schon der unterste Bereich. Danach wirds rot. Optimal ist zwischen 2,9 und 3,3 %. Das ist auch so ca der Standard für Neapoletanische Pizza gemäß den internationalen Regularien der Associazione Verace Pizza Napoletana. Zu wenig Salz wirkt sich negativ auf den Teig aus. Zu viel natürlich auch.
Die Folge war, daß die Pizza im Ofen nicht mehr runter wollte und ich so schnell dann den Schieber zurückziehen mußte und trotzdem die Pizze hängen blieb
Direkt vor dem Einschießen unter die Pizza blasen, dass kann oft schon reichen, dass sie sich schön vom Schieber löst.
 

SpießBürger

Bundesgrillminister
Pizza-Teig wäre ien Thema das mich auch sehr interessieren würde - gäbe es hierfür genügend weitere Interessenten um einen eigenen Thread für Pizza-Teig aufzumachen?
 
OP
OP
WoWe

WoWe

Militanter Veganer
Inzwischen wurde die zweite Pizzarunde gemacht und heute kommt die dritte. Das mit dem Teig einschießen funktioniert jetzt auch besser. Der Ofen ist eine Offenbarung. Es ist die S-Klasse, wenn nicht gar der Maybach. Den besonderen Kick gibt noch die höchstwertigste Verarbeitung. Und die Pizzen haben wirklich Profi-Niveau. Wenn ich das gewußt hätte - jahrzehntelang habe ich mich gefragt, wie das in der Pizzeria klappt und warum meine Pizzen und die, die ich von anderen vorgesetzt bekommen habe, so anders waren. Der Ofen ist ein Geschenk des Himmels - bella Italia. Und die 450 Grad-Variante ist völlig ausreichend für mich. Oben 400, unten 350 Grad. Alles andere wäre zu schnell für mich.
 
Oben Unten