• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gartenforum - zeigt her Eure Gärten

triumph61

Hobbygriller
Das ist ein sogenannter Schlagbrunnen. Da wird erst mit einem Bohrer soweit gebohrt bis man auf Wasserschicht trifft und dann ein Rohr mit einer Schlagspitze und Öffnungen nachgeschlagen. In dem gemauertem Teil ist eine Elektropumpe verborgen die dann bei Bedarf Wasser in zwei 500Liter Speicher umpummt.
Bild eins zeigt die Bohrerspitze mit nassem Sand (Zeichen dafür das man tief genug ist), Bild zwei das eingentliche Rohr, Bild drei, die fertig angeschlossenen Pumpen.

20170704_183342.jpg


IMG-20170704-WA0015.jpeg


20170716_114451.jpg
 

gartler

Fleischesser
Wir haben das Rohr von Anfang an geschlagen, Spitz mit dem Lochrohr mit einem Schlagschutz versehen und dann abwechselnd eingeschlagen dann ein neues Rohr aufgeschraubt und sauber abgedichtet mit Hanfschnur und bid auf 4,50m geschlagen hält seit 1987.
 

triumph61

Hobbygriller
Ja man kann natürlich das Rohr einschlagen ohne zu bohren. Man weiß nur nicht unbedingt wann man auf Wasserschicht trifft. Die Gefahr das die Gewinde Schaden nehmen ist auch da. Aber grundsätzlich geht es. Daher ja auch der Begriff Schlagbrunnen.
 

gartler

Fleischesser
Ja man kann natürlich das Rohr einschlagen ohne zu bohren. Man weiß nur nicht unbedingt wann man auf Wasserschicht trifft. Die Gefahr das die Gewinde Schaden nehmen ist auch da.
Da geb ich dir Recht, das mit den Gewinden kann ein Problem sein, bei uns in der Gegend kommt das Wasser bei 4-5 Meter, wenn man das nicht weiß kann es ein Problem sein mit selber schlagen.
 

Ete

Bundesgrillminister
Ich habe einen auf dem Grundstück, der ist von ca 1880.

25m Tief, geschlagen durch den Fels:-)
Oben reingeleucht, kommt unten kein Licht an.... Hehe
 

triumph61

Hobbygriller
Wenn man nicht weiß wo die Wasserschicht ist kann man in NRW den Geologischer Dienst NRW - Landesbetrieb anschreiben. Die können ziehmlich genau sagen in welcher Tiefe man auf Wasser treffen wird. Solche Dienste wird es in anderen Bundesländern auch geben.
Auf jeden Fall hat sich die Arbeit gelohnt, letztes Jahr waren alle Rasenflächen in der Umgebung gelb, ausser unsere :)
 

norre

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo
Die Gefahr das die Gewinde Schaden nehmen ist auch da. Aber grundsätzlich geht es. Daher ja auch der Begriff Schlagbrunnen.
wenns nicht zu tief geht könnte man das Rohr auch in einem Stück nehmen.
Hat mein Nachbar so gemacht, von einer hohen Stehleiter aus hat er das Rohr mit einem Presslufthammer eingeschlagen.

Gruß
Norre
 

scalenus

Bundesgrillminister
2 hochintelligente Kandidaten für die Darwin Awards, plus 1 eventueller aber unschuldiger, oder wenn sie Glück haben für Neuro-Reha.....:patsch:
 

isleman

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
man kann übrigens auch kürzere Rohre mit Gewindemuffen verbinden, damit spart man sich die lebensbedrohenden Situationen. Einfach den nächsten Meter oder die nächsten 2m anschrauben wenn das erste Stück versenkt ist.
 

schmock

EGGsperte
5+ Jahre im GSV
Plane die nächste Zeit aus einem leider etwas verwahrlosten Eck bissle was pflegeleichteres zu machen. In dem Stück hinter der Hecke (von Hecke bis Wand sind es knapp sechs Meter) sind paar Flox, Rhabarber, Tränendes Herz, Erdbeeren, Bärlauch,... früher auch Tomaten, Bohnen, Kartoffeln,...

21B50BA0-096B-4F1D-8D12-BFACE277BC67.jpeg



Leider fehlt mir oftmals die Zeit und der Mitbewohnerin die Beweglichkeit. Mit fast 80 und Arthrose und Osteoporose geht das Bücken nicht mehr so gut. Möchte zwei Hochbeete und ein kleines Gewächshaus machen. Die Hecke zu einem Teil weg, dass man direkt ins Gewächshaus kommt. Im Gewächshaus sollen dann in Kübeln Chili und Paprika reifen. Eventuell auch Tomaten & Co vorziehen.

Der Platz um Gewächshaus und Hochbeete entweder Kies, Gehwegplatten oder Rasen einsähen. Hinten der Wand entlang dann eventuell noch ein Beet für Bohnen, Kartoffeln,... oder auch nicht.

Was haltet ihr von dem Plan?


2C6C1C83-DE18-4FA3-BD62-0726721B9E3C.jpeg
 

marcu

Plaudertasche
Erdbeeren ins Hochbeet, und im Vorbeilaufen könnt Ihr *zack* naschen! :pfeif:
Das sind immer die besten Erdbeeren.
ja.gif


Frage: kommt noch genug LICHT zwischen Gewächshaus, Hochbeete und die Mauer, für andere Pflanzen?
 

marcu

Plaudertasche
Du, wenn ich das Foto sehe, und hinter der durchbrochenen Hecke soll laut Skizze vor der hohen Mauer ein Gemüsegarten entstehen? Dann kommt in den Streifen KEIN LICHT rein.
Meine Meinung: Gewächshaus und Hochbeete hinten an die hohe Mauer, davor die Gemüsebeete. Dann kriegen die Pflanzen auch was sie außer Wasser brauchen: mehr LICHT.
Und das ist keine Kritik, schmock!
 

schmock

EGGsperte
5+ Jahre im GSV
Passt schon, deshalb frag ich ;)

Da wirst Du recht haben. Ganz an die Wand möchte ich das Gewächshaus aber nicht drücken. Das ist gleichzeitig die Grundstücksgrenze und wer weiß, wann denen mal wieder einfällt, sie könnten ihren Schuppen renovieren.

Außerdem muss es nicht zwingend ein Gemüsebeet werden. Ganz im Gegenteil. Ich will ja weniger Pflegeaufwand, weniger Bückarbeit. Eventuell könnte ich mit Naturstein eine Beeteinfassung machen und paar Wildblumen oder sowas sähen entlang der Mauer?
 
Oben Unten