• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gasgrill aber welchen?

Nick2607

Veganer
Hallo zusammen,

ich habe mich entschlossen einen Gasgrill zuzulegen. Ich habe bereits einen großen Weber Kugelgrill möchte aber das ganze mal mit Gas probieren. Ich lese jetzt schon seit drei Wochen Testberichte, Websiten, Foren durch und jedes Mal denke ich "ja das wäre was" dann lese ich wieder was negatives das mich wieder verunsichert. Vorgestellt habe ich mir folgendes: Es sollten schon 10-12 Steaks drauf passen, leicht zu reinigen und einen Seitenbrenner haben. Ein Infarotbrenner an der Rückwand wäre auch nicht schlecht, gerade wenn man mal Hähnchen machen will. Preislich dachte ich so zwischen 400-600 €, gibts da überhaupt was? Ich finde den Enders Monroe 3 SIK turbo ganz ansprechend, hat jemand hier schon damit Erfahrungen gesammelt??? Achja und er sollte nicht so anfällig für Rost sein, er wird zwar unter einer Haube sein aber das ganze Jahr im Freien stehen.

Für Eure Hilfe und Tipps bin ich sehr dankbar

Liebe Grüße

Sebastian
 

Weberschiffchen

Dauergriller
Hallo,
kann dir MEINE ganz persönliche Meinung dazu sagen. Ich habe vor kurzem das Spiel auch mitgemacht und alles relevanten Grills von Weber, Broil King, Napoleon, Barbecook, Enders und Grandhall angeschaut und dran gerappelt. SEHR schnell sind Grandhall und Enders raus gewesen. Das sind IMHO Rappelkisten.
Bei Enders fühlt sich das Blech einfach billig an. Der Brennraum ist eine Lage gefalztes Blech, da kommt bei mir kein Vertrauen auf.
Auf Napoleon schwören hier Viele, war meiner lieben Frau zuviel Edelstahl... war mir auch etwas rappelig und das riesige Scheunentor hinten passte auch nicht.
Broil King und Weber haben Gusswannen und ordentliche Deckel. Die Weber Spirit haben zudem festangebaute Seitenablagen. Und die sind FEST.

Also habe ich mich für Weber entschieden. Ob das letztlich das Richtige war wird die Zukunft zeigen.
Letztlich werden dir 5 Leute 6 verschiedene Lieblingsgrills empfehlen. Da musst du selbst in den Laden und entscheiden. In Echt sehen die ganz anders aus, als im Internet....;)
 

smeagolomo

Grillkaiser
Hallo Sebastian,

bis auf die Aussagen zum Napoleon (aber das ist ja Geschmackssache) kann ich Weberschiffchen eigentlich nur zustimmen.
Insgesamt wird es schwierig mit Backburner in der Preisklasse.
Der Juskys Florida schneidet hier bei seinen Besitzern überwiegend ganz gut ab.
Ich persönlich würde ihn eher nicht kaufen bevor ich ihn nicht selber "befummelt" habe.
Aber evtl. wäre der ja was für dich!?

Gruß, Armin
 
OP
OP
N

Nick2607

Veganer
Hallo Weberschiffchen und Achim,

erst einmal viele Dank für die schnellen Antworten. Ihr habt recht, jeder wird so seinen Favoriten haben. Leider gibts hier nicht gerade viel Läden die einen Grill führen. Weber und Broilking habe ich schon live "befummelt" und irgendwas mit Canadian .... und natürlich diverse Baumarkt Eigenmarken. Klar war da für mich, dass Weber und Broilking schon sehr gut verarbeitet sind. Napoleon kenne ich nur vom hören, von meiner Kollegin der Mann hat sich erst vor ein paar Wochen so etwas gegönnt. Das Teil hat aber schon fast an der 3.000,-- € Marke gekratzt und das ist mir definitiv zuviel. Ich würde auch noch nen 100 er draufpacken wenn ich wüsste das es sich lohnt. Meine Sorge ist halt, dass ich mir einen Grill für 600,-- € kaufe und nach zwei Jahren kann ich das Teil in den Müll kloppen.

Und ich dachte immer eine Auto zu kaufen wäre schwer :-)

Gruß, Sebastian
 

fleischlein

Grillkaiser
Hallo Weberschiffchen und Achim,

erst einmal viele Dank für die schnellen Antworten. Ihr habt recht, jeder wird so seinen Favoriten haben. Leider gibts hier nicht gerade viel Läden die einen Grill führen. Weber und Broilking habe ich schon live "befummelt" und irgendwas mit Canadian .... und natürlich diverse Baumarkt Eigenmarken. Klar war da für mich, dass Weber und Broilking schon sehr gut verarbeitet sind. Napoleon kenne ich nur vom hören, von meiner Kollegin der Mann hat sich erst vor ein paar Wochen so etwas gegönnt. Das Teil hat aber schon fast an der 3.000,-- € Marke gekratzt und das ist mir definitiv zuviel. Ich würde auch noch nen 100 er draufpacken wenn ich wüsste das es sich lohnt. Meine Sorge ist halt, dass ich mir einen Grill für 600,-- € kaufe und nach zwei Jahren kann ich das Teil in den Müll kloppen.

Und ich dachte immer eine Auto zu kaufen wäre schwer :-)

Gruß, Sebastian
Hallo, wenn du z.B. einen Weber (außer Spirit) nimmst kannst du den jeder Zeit wieder zu einem guten Wert verkaufen. Das kennen die Leute das wollen die Leute, ebay sonstwo.. Bei Napoleon, Broil King etc ist es schon schwieriger, wobei es hier in den Kleinanzeigen auch zu einem guten Preis verkaufbar ist. Napoleon ab LE3 oder Broil King Ab Signet 90.
Liegen aber Außerhalb des Budgets.
Außerdem kann ich mir schwer vorstellen das jemand der gerne kocht/viel wert auf gutes Essen legt einen Gasgrill nicht nutzt. Bei einem Smoker ist es durch den ganzen Aufwand, wenn es kein Hobby wird schon eher wahrscheinlich das er zu oft stehen bleibt aus bequemlichkeit.
 
OP
OP
N

Nick2607

Veganer
Eigentlich möchte ich den Grill als eine Art Outdoor Küche für den Sommer nutzen, daher wäre mir auch eine externe Kochstelle wichtig.

Was müsste ich denn für ein gutes Gerät woran ich einige Zeit Spaß habe rechnen?
 

fleischlein

Grillkaiser
Wir haben einen Lex als Outdoorküche, finde den toll. Kostet aber auch circa 1500,00 Euro.
 
OP
OP
N

Nick2607

Veganer
Wow 1500,- €, meine Chefin grillt mich :-). Also ich glaube bis 800,-- € segnet sie das noch ab aber darüber hinaus werde ich am Spieß landen.

Wo kaufe ich denn am besten einen Grill? Ich komme aus der Nähe von Heidelberg und ein Grillgeschäft ist mir hier in der Nähe nicht bekannt
 

smeagolomo

Grillkaiser
Was müsste ich denn für ein gutes Gerät woran ich einige Zeit Spaß habe rechnen?
Das kommt darauf an welche Kompromisse man eingehen mag.
Für mich persönlich wäre der Signet 90 von Broil King das unterste Ende der Fahnenstange. Also rund 1.100,-€
BK Signet 20 ginge wenn man auf Backburner und Seitenkocher verzichten mag.

Achja wie sind eigentlich dieses Campingaz Grills, ein Freund von mir meinte er wäre ganz gut
Ich finde die nicht sehr ansprechend.
Zumindest die, die ich bisher live gesehen habe waren sehr flötig/wackelig.
 

Weberschiffchen

Dauergriller
Richtig ist sicherlich, dass nicht jeder die entsprechenden Läden in der Nähe hat. Ich konnts kaum glauben, in Gütersloh gibts den Grillstar mit quasi allen gängigen Marken zum betasten. Vom Reiseblech bis zum Keramik-Ei, Smoker etc.
Und 4 Märkte, die das komplette Weber-Arsenal führen. Sonst gibts hier ja nicht viel, aber verhungern muss keiner..
 
OP
OP
N

Nick2607

Veganer
Ohje, eigentlich dachte ich dass ich am Samstag schon was grillen werde aber ich glaube ich muss da noch einiges lesen und lernen. Ich werde heute Abend nochmal los gehen und schauen was ich so in den Baumärkten von den Topmarken finden werde. Vielleicht sind auch meine Vorstellungen einfach zu hoch. Dieser Backburner wäre schön gewesen aber so oft mache ich ja kein Hähnchen auf dem Grill aber der Seitenkocher ist mir schon wichtig.

Naja die Campingaz Grill sehen halt auch nicht gerade toll aus, so etwas stellt man sich nicht so gerne auf die Terrasse.

Beim Baumarkt mit dem Biber gibt es Broilking Braon usw, taugen die was? Und was meint Ihr mit Scheunentor? Ist das der Abstand zwischen Schanier und Deckel? Und wieso ist der Weber Spirit nicht Wertbeständig @ fleischlein
 

Weberschiffchen

Dauergriller
Genau. Scheunentor ist der breite Schlitz hinten. Den machen alle dann erstmal mehr oder weniger geschickt zu.
 

fleischlein

Grillkaiser
Ohje, eigentlich dachte ich dass ich am Samstag schon was grillen werde aber ich glaube ich muss da noch einiges lesen und lernen. Ich werde heute Abend nochmal los gehen und schauen was ich so in den Baumärkten von den Topmarken finden werde. Vielleicht sind auch meine Vorstellungen einfach zu hoch. Dieser Backburner wäre schön gewesen aber so oft mache ich ja kein Hähnchen auf dem Grill aber der Seitenkocher ist mir schon wichtig.

Naja die Campingaz Grill sehen halt auch nicht gerade toll aus, so etwas stellt man sich nicht so gerne auf die Terrasse.

Beim Baumarkt mit dem Biber gibt es Broilking Braon usw, taugen die was? Und was meint Ihr mit Scheunentor? Ist das der Abstand zwischen Schanier und Deckel? Und wieso ist der Weber Spirit nicht Wertbeständig @ fleischlein
Hallo, nicht Wertbeständig im Sinne von: es gibt zuviele und die Preise in den Baumärkten sind sehr nieder, viele können dann nicht zwischen dem Classic und Original entscheiden und wünschen sich dann das Original zum Classic Gebrauchtpreis etc. Trotzdem erziehlst du natürlich für einen gebrauchten Spirit immer noch ein besseren Preis wie für ein Chinagerät im Gebrauchtmarkt, aber halt nicht so wie beim Genesis z.B.
 
OP
OP
N

Nick2607

Veganer
Hallo Nico, vielen Dank für den Link, das liegt ja mal gut in der Nähe.

@fleischlein Achso jetzt habe ich das verstanden, dachte die Spiritserie wäre eine nicht so wertige von Weber.

Also ehrlicht gesagt hätte ich gedacht dass es einfacher ist. Aber je mehr ich lese, merke ich dass es da einige gravierende Unterschiede gibt.
 

smeagolomo

Grillkaiser
Dieser Backburner wäre schön gewesen aber so oft mache ich ja kein Hähnchen auf dem Grill aber der Seitenkocher ist mir schon wichtig.
Spießgrillen geht auch ohne Backburner!
Ich nutze meinen selbst auch nur am Schluß um schneller etwas Farbe ranzukriegen!
Und allgemein ist ein BBC eine gute Alternative zum gespießten! Einige finden das sogar bei Hähndl die bessere Wahl.

Statt Seitenkocher kann (!!!) man sich auch mit einem extra Hockerkocher behelfen. Ist allerdings "subotimal" wegen dem zusätzlich erforderlichen Platz.

Also ehrlicht gesagt hätte ich gedacht dass es einfacher ist. Aber je mehr ich lese, merke ich dass es da einige gravierende Unterschiede gibt.
Ich persönlich würde immer einen Grill von Weber, Broil King oder Napoleon bevorzugen.
Und dann kann man (fast) nichts falsch machen.
Wenn man sich die Dinger dann noch "live" angeguckt hat ist die Entscheidung meist gar nicht mehr sooooo schwer.

Also mit Seitenkocher und dem Verzicht auf Backburner und ca. 800,-€ würde ich (da ich kein Weber-Fan bin) einen davon nehmen:

https://www.gasprofi24.de/grillen/gasgrills/broil-king-gasgrill-signet-20/a-4192/?ReferrerID=3.00&gclid=CM-jgtKL1cQCFQbItAod8GAAsQ (leider ohne Seitenkocher)

http://www.santosgrills.de/grills/gasgrills/napoleon/7918/napoleon-gasgrill-triumph-t495sbpk-schwarz?gclid=CIW8iuWL1cQCFQgOwwodlycAHQ

Oder Weber Spirit E-320 original

...oder ich würde das "Risiko" eingehen es mit einem Juskys Texas zu versuchen, da der Florida hier gute Stimmen bekommt.
Da würde mich am ehesten das nicht befummeln können stören.

Gruß, Armin
 
OP
OP
N

Nick2607

Veganer
So Achim ich war mal in den Baumärkten schauen. Für mich als Laien sahen alle irgendwie stabil aus. Bei O** gab es Broilking Baron Reihe, Weber Spirit, Justus, Tepro, Landmann und die Eigenmarken. Bei Bau***s gab es auch Weber Spirit und Kingstone. Richtig schlauer bin ich nicht geworden. Gut der Broilking und Weber wirkte vom Material besser aber auch der Kingstone wirkte für mich hochwertig. Muss ich auch auf Dinge im Innern achten?

Den Jusky Texas habe ich mir mal im Internet angeschaut. Kann es sein dass es den baugleich im Baumarkt gibt nur unter nem anderen Namen? Werde jetzt noch versuchen irgendwo einen Napoleon in meiner Preisklasse zu finden.

Gruß Sebastian
 

Weberschiffchen

Dauergriller
Wie es aussieht gibts den Texas unter diversen Lizensnamen oder gleich Noname andernorts zu kaufen.
Ist ein imposantes Gerät mit Vollaustsattung zum moderaten Kurs. Da wäre für mich auch gleich der Casus knaxus: wie machen die das?
4 Brenner, Seitenbrenner, Roti, alles aus glänzendem Metall, alles dran für knapp 500€. Grillen tut er auch wie der Deibel, wo ist das Problem?
Ich mutmasse mal in der Halbwertszeit, bis das Ding sich dem Rost geschlagen geben wird. Das passiert ganz sicher. Wenn der nicht in einer trockenen Garage steht. Ich sehs an den Grills meiner Kumpel.
Muss man sich überlegen ob man alle 2 Jahre einen günstigen (ist er ja nichtmal) Grill kauft, oder einmal ein Markenprodukt.
Napoleon ist bei dem Rennen mittelfristig sicher die bessere Wahl.
 
OP
OP
N

Nick2607

Veganer
Guten Morgen Weberschiffchen,

ich war vorhin noch einmal kurz in nem Baumarkt und habe mir einen Weber Spirit 320 angeschaut. Kostenpunkt 649,-- € Daneben stand das gleiche Model jedoch für 799,-- €. Der Verkäufer wusste auch nicht so richtig was genau der Unterschied ist. Er meinte dann es könnte an nem anderen Rost liegen. 150,-- € Preisunterschied wegen einem Rost, kann das sein????

Trocken steht er leider bei mir nicht. Habe keine Garage und die Terrasse hat kein Vordacht. Wenn er nicht so groß wird, könnte ich den Grill im Gartenhäuschen unterbringen aber dazu müsste der ganz Blumenzubehörschrott meiner Freundin weichen.

Napoleon Grill finde ich ich hier nirgends im Umkreis von 30 km, der nächste bekannte Ort wäre Frankfurt a. M.
 
Oben Unten