• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Graef, RGV, FAC ?

Heck

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich darf mir was gönnen und suche nach einer Maschine mit der ich meine selbst gemachten Schinken endlich hauchdünn, gerne aber auch Brot/Käse etc. für das alltägliche Essen schneiden kann. Grundbedingung ist mal: So wenig Kunststoff wie möglich, das Gerät sollte mich möglichst lange begleiten. Dazu darf es gerne leise sein und sollte nicht zu groß sein. Also nicht so ein Kaliber wie beim Metzger meines Vertrauens auf dem Tresen steht...

Die Geräte von Ritter sprechen mit optisch nicht an, daher bin ich erstmal an Graef hängen geblieben. Da fällt mir die Auswahl echt schwer, die Geräte sind sich selbst über die Produktlinien hinweg aus meiner laienhaften Sicht recht ähnlich, aber letztendlich bin ich an der master-Serie hängengeblieben, kann mich aber nicht entscheiden. Am ehesten sagt mir die M80 zu, da dort noch weniger Kunststoff verbaut ist, allerdings hat die wiederum keinen Momentschalter, was ich mir praktisch vorstelle.

Dann bin ich über die Italiener (RGV und FAC) gestolpert, insbesondere die RGV 25 Special Edition. Allerdings sind die Informationen die man (zumindest deutschsprachig) findet eher dünn gesät, vielleicht kann hier ja jemand weiterhelfen. Zudem bin ich mir nicht sicher, ob die Maschinen nicht eher für den reinen Schinken/Wursteinsatz vorgesehen sind. Allerdings ist hier klar, dass alles Aluguss ist...

Meine Fragen wären folgende:

- Bei Graef steht immer nur "Vollmetall". Aus was ist denn das Gehäuse? Edelstahl? Aluminium?
- Hat jemand Erfahrung mit der M80, vermisst man den Momentschalter?
- Zu den Italienern: Wie laut sind die im Vergleich zu den Graefs? Wie ist da generell die Qualität und sind sie überhaupt als "Allessschneider" sinnvoll einsetzbar?

- was würdet ihr empfehlen? Bewährte Graef-Qualität oder ein Produkt aus dem Land von Salami und Prosciutto?

Würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Gruß,
Tobias
 

marcu

Plaudertasche
:thumb2:Ich habe seit 1976 eine Graef-Maschine (Allesschneider) - ich könnte dazu ein Schinkenblatt kaufen (da ist das Schneideblatt glatt und nicht gezackt) - habe ich aber nicht gemacht. Sie läuft leise und tadellos und die Maschinen sind unkaputtbar! Ich habe schon oft hauchdünnen Schinken damit geschnitten; die Maschine ist leicht zu reinigen.
Meine Mutter hatte die gleiche Maschine 55 Jahre lang - inzwischen hat meine jüngste Schwester die. Soweit zur Haltbarkeit...
Sie wird im Sauerland hergestellt, daher findet man im Sauerland nur solche Maschinen in den Privathäusern.
Wegen Beschaffenheit und Material schau Dir mal die Herstellerseite an:
http://haushalt.graef.de/produkte/allesschneider/
Inzwischen findet man die Haushaltsmaschinen auch vielfach in Düsseldorf.:lolaway:
Alle waren dankbar für den Tipp!
Ach - und ich kenne niemanden, der mal das Schneideblatt auswechseln oder schleifen lassen musste - die Maschinen sind absolut wartungsfrei! Harte Dauerwurst, Schinken, Brot, Käse, Bratenfleisch - alles kein Problem!
 

Keppsele

Bundesgrillminister
Hallo,

wir haben ein Modell von Ritter als Einbauvariante in einer Schublade. Spart Platz und das Design sört dann auch nicht. Schinkenscheibe gibt es auch dazu.

Grüßle
 

marcu

Plaudertasche
in einem deutschen Forum
... in dem sich Mitglieder aus vielen Ländern austauschen!!! :D

:girlkuckuck:Warum sollte da nicht nach Erfahrungen gefragt werden dürfen?
Grills sind auch selten aus Deutschland, Messer aus Japan sind gefragt und ich denke hier werden viele Produkte aus aller Herren Länder gekauft - wie auch Grillzubehör vom Schweden..... :zopfie_weissefahne1:
 

Holger_D

Grillkönig
:thumb2:Ich habe seit 1976 eine Graef-Maschine (Allesschneider) - ich könnte dazu ein Schinkenblatt kaufen (da ist das Schneideblatt glatt und nicht gezackt) - habe ich aber nicht gemacht. Sie läuft leise und tadellos und die Maschinen sind unkaputtbar! Ich habe schon oft hauchdünnen Schinken damit geschnitten; die Maschine ist leicht zu reinigen.
Meine Mutter hatte die gleiche Maschine 55 Jahre lang - inzwischen hat meine jüngste Schwester die. Soweit zur Haltbarkeit...
Sie wird im Sauerland hergestellt, daher findet man im Sauerland nur solche Maschinen in den Privathäusern.
Wegen Beschaffenheit und Material schau Dir mal die Herstellerseite an:
http://haushalt.graef.de/produkte/allesschneider/
Inzwischen findet man die Haushaltsmaschinen auch vielfach in Düsseldorf.:lolaway:
Alle waren dankbar für den Tipp!
Ach - und ich kenne niemanden, der mal das Schneideblatt auswechseln oder schleifen lassen musste - die Maschinen sind absolut wartungsfrei! Harte Dauerwurst, Schinken, Brot, Käse, Bratenfleisch - alles kein Problem!
Das kann ich zu 100 % unterschreiben! ! Ich hab auch eine mit dem gezahnt Messer.
 
OP
OP
H

Heck

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Danke schonmal für die bisherigen Antworten.
Ich gehe nicht unbedingt davon aus, dass tatsächlich jemand zwei Maschinen von den genannten Herstellern zuhause und den direkten Vergleich hat.
Deshalb habe ich ja die direkten Fragen gestellt, unter anderem wäre es tatsächlich interessant, ob die RGV oder FAC für Brot o.ä. sinnvoll nutzbar ist. Vielleicht sollte ich mal direkt jemanden anschreiben und fragen...
Zur Frage deutsches Forum/deutscher Hersteller: Ich bezweifle ja die Qualität der deutsche Hersteller nicht, aber wenn ein Land schon traditionell Produkte herstellt, die solche Maschinen bedingen, sollte doch auch dort entsprechende Qualität zu finden sein. Und was ich bisher über die RGV Maschinen gelesen habe scheint das ja auch bis auf die o.g. zu beantwortende Frage niemand zu bezweifeln. Die Kosten sind ja auch nicht weit weg von einer Graef...

Kann mir vielleicht doch noch jemand was zum Gehäusematerial der Graef sagen? Auch Alu oder Stahl?
 

marcu

Plaudertasche
Ich dachte das fänd' sich auf der Seite von Graef. Argo geht mit Supermagnet los zum Testen.

Er sagt: Das Gehäuse wird Druckguss - Aluminium sein; also der Teil der grau ist - wo der Motor drin in ist.
Das Gestell für den Schieber, der Schieber selbst und die Schneidescheibe sind Stahl.
Kannst ja mal im großen Versteigerungshaus gucken, ob sich da was findet, für meinen Jüngsten hab' ich da sehr, sehr preiswert eine Graef geschossen.... 30 Euro etwa.
Incl. Versandkosten.
 
Oben Unten