• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Grill- bzw. Sitzplatz, Sandsteinmauer, Fragen

Hallo a30,

Kann man bestimmt, und andere leckere Sachen auch. :-)

Du musst Dir nur aussuchen, ob Du den Ramster auf das Gestell stellen möchtest, oder auf eine gegossene Betonplatte.
Die Betonplatte hätte den Vorteil des Fundamentes für eine spätere Ummauerung.

Der Platz oben links ist ja nett, aber da steht die Liege Deiner Göga.:-) Vielleicht doch in der Nähe des Grills?

Gruß
Rooster1
Jep hast recht. Da steht auch noch der Apfelbaum, der sicher dann geräuchert wird. Hab jetzt den Platz neben dem geplanten Grill im Auge. Also ausserhalb der Fläche, da wo Gelände Null steht. Wie ist das mit der Wetterfestigkeit? Der Ramster wird doch wohl wenn er draussen steht früher oder später das rosten anfangen. Also wird ein Dach ratsam sein?
Aktuell sind ja die Gewölbeöfen in der Aktion.
Grill würde aktuell entfallen, da wenn es zum Ramster kommt die Gußplatte mitbestellt wird. Die Schüssel mit Dreibein gibts ja auch noch.
 
So Kollegen, kleiner Zwischenstand mal wieder...
Rechts soll der Ramster angedockt werden. Drum ist auch die Kannte noch nicht so prickelnd. In die Löcher kommen Steckdosen rein. Wasser ist nicht vorgesehen, da Haus nur gut 3m entfernt und dort ein Aussenwasserhahn hinkommt. Spannend war der Einbau der "Fenster". Diese sind oben gewölbt, also mussten die Sandsteine angepasst werden. Nun bin ich Metaller und kein Steinmetz. Aber mit der Flex die Kontur eingeschnitten und dann mit Hammer und Meissel ein Paar Schläge und die Steine sind so gebrochen wie ich es wollte. Kein Ausschuss!
Links vorne wo der schwarze Eimer steht soll ein Quellstein/ Säule (oder wie man das nennt hin). Nächste Woche gehts mit dem Boden weiter.

mauer 2015-05-08.jpg
 

Anhänge

  • mauer 2015-05-08.jpg
    mauer 2015-05-08.jpg
    217,9 KB · Aufrufe: 913
Hallo a30,
das sieht sehr gut aus, weiter so.
Kein Ausschuss, bemerkenswert. Wir Metaller bekommen alles hin. :-)
Gruß
Rooster1
 
So weiter gehts, die Findlinge links sind platziert. Komme mir vor wie Obelix. Mit Traktor und Rollen usw wurden die Brocken gesetzt. Bilder folgen noch.

Am Thema Stromversorgung hänge ich noch. Habe zwar einige Leerrohre gelegt, was mir noch fehlt ist eine gute Idee was ich als Verteilung hernehmen könnte. Da ja noch der Ramster hinkommt, könnte diese dort platziert werden. Lichschalter, Klemmleiste, Steckdose(n), Schaltuhr(en) usw. sollte da sicher Platz finden.
 
Hallo a30,
alles nix gut. :-) Ich würde sagen: Du brauchst eine Unterverteilung. Also so einen Schaltkasten wie bei Dir im Keller. Ein paar Sicherungen usw.
Da würde ich mal einen Elektriker meines geringsten Misstrauens befragen. Wasserdicht und an der Rückseite der Mauer platziert, müsste gehen.
Gruß
Rooster1
 
Soo, keine Regenpause genutzt und mit dem Bodenbelag angefangen. Unterbau gerüttelt und Split abgezogen. Dann die Naturseinplatten verlegt, leider hat es dann wieder ziemlich heftig das schiffen angefangen. Also Ende der Arbeit.
So schauts aktuell aus:
2015-05-23.jpg

Das mit den Natursteinplatten hatte ich mir leichter vorgestellt. Der Verkäufer hatte erklärt, "die sind alle gleich dick". Nix sind sie, Unterschiede über einen Zentimeter. Aber was solls, jetzt ist das Zeugs da. Die Verlegeart nennt sich Römischer Verbund.
Übringens ist der Le Round bestellt.
 

Anhänge

  • 2015-05-23.jpg
    2015-05-23.jpg
    246,5 KB · Aufrufe: 814
Aufpassen! Auch beim Römischen Verbund laufen Fugen parallel.
Irgendwo hast Du einen minimalen Fehler.
Römisch.jpg

Deine Fugen laufen auseinander. Die kurzen roten Linien sind alle gleich lang. Und die langen laufen nach links unten auseinander. Solche Fehler werden von Reihe zu Reihe schlimmer.

Edit sagt noch: Verkäufer lügen häufig, wenn sie Ware an den Mann bringen wollen!
 

Anhänge

  • Römisch.jpg
    Römisch.jpg
    69 KB · Aufrufe: 701
@Grappaschlucker, danke für den Hinweis. Hab alles nach Anleitung verlegt, Bin der Meinung das passt so.Zwei Leute ein Plan, da ging mehr Zeit beim Planlesen drauf als fürs Legen. Es gibt aber noch die Vaiante reihenweise mit durchlaufenden Fugen.
 
Sieht doch toll aus was du bisher gemacht hast.
So ein wilder Verband hat doch auch was!

Andi
 
Es kann ja sein, daß das Foto hier die Perspektive etwas verzerrt. Meß lieber mal nach, ob dir Fugen, die ich markiert habe, parallel zur Wand verlaufen. Wenn sie in der 3.Reihe weiter als 1cm auseinander laufen, dann hast Du irgendwo einen klitzekleinen Fehler. Und dieser Fehler pflanzt sich fort und wird von Reihe zu Reihe größer. Iregndwann ist er so groß, daß Du ihn nicht mehr bescheißen kannst und dann mußt Du flicken. Und das sieht dann richtig Shice aus.
Wenn Du einen Fehler hast, dann kannst Du probieren, ihn "wegzudrücken". Dazu eine Latte so lang wie möglich an die Steine anlegen. Zur Not nochmal einen Stein von der Nachbarreihe rausnehmen (letztes Feld, rechts von der 1.Linie auf der linken Seite die ersten 3 Steine rausnehmen). Dann einen Spaten nehmen, in den Untergrund schräg Richtung Latte einstechen und versuchen, die ganze Reihe ein wenig zu drücken.
Und beim weiter- verlegen: Immer erst eine Reihe komplett abschließen und dann die nächste anfangen. Dann passiert sowas mit dem Fehler nicht, weil man sofort merkt, wenn was schief läuft.
 
und in der anderen Richtung....
Weiter gehts wenn der Ramster le rond eintrifft. Und noch Kleinigkeiten wie die Steckdosen.

2015-05-30-01.jpg
 

Anhänge

  • 2015-05-30-01.jpg
    2015-05-30-01.jpg
    213,9 KB · Aufrufe: 601
Hallo a30,
sieht doch toll aus. Weiß gar nicht, was @Grappaschlucker meint. :-)
Gruß
Rooster1
 
schicke Arbeit! was ich so als kritisher Betrachter noch einfliessen lassen möchte ist die Anzahl der verbauten unterschiedlichen Materialien. So ab 3 Richtungen sieht es dann irgendwann "Gebastelt" aus. Du hast deinen Sandstein in der Mauer und am Boden, dann die Granitwacken und-Stelen, die Fluskiesel- wenn dann der Ramster auf Klinker kommt solltest du nicht noch zusätzliches Baumaterial aus Stein ins Spiel bringen. Quellstein? seh ich schlecht... Der Zugangsweg könnte evtl. Porphyr sein?!
Nach einem kurzen Schauer kommen die Farben im Sandstein richtig genial raus- könnt mich grad mit dazu setzen und die Rehe am Waldrand beobachten :thumb1:
wohin kommt die Feuerstelle fürs offene Feuer?
Grüßle Klaus
 
Hallooooo! Sehr schick!
@Rooster1 , ich habe schon ein paar Quadratmeter Pflaster verlegt :D Und wenn halt in einer frühen Reihe ein kitzekleiner Fehler ist, dann wandert der und wird von Reihe zu Reihe größer. Und weil ich das weiß, habe ich @a 30 gewarnt. :prost:
Dafür gibt's doch dieses geile Forum:thumb1::gs-rulez:
 
schicke Arbeit! was ich so als kritisher Betrachter noch einfliessen lassen möchte ist die Anzahl der verbauten unterschiedlichen Materialien. So ab 3 Richtungen sieht es dann irgendwann "Gebastelt" aus. Du hast deinen Sandstein in der Mauer und am Boden, dann die Granitwacken und-Stelen, die Fluskiesel- wenn dann der Ramster auf Klinker kommt solltest du nicht noch zusätzliches Baumaterial aus Stein ins Spiel bringen. Quellstein? seh ich schlecht... Der Zugangsweg könnte evtl. Porphyr sein?!
Nach einem kurzen Schauer kommen die Farben im Sandstein richtig genial raus- könnt mich grad mit dazu setzen und die Rehe am Waldrand beobachten :thumb1:
wohin kommt die Feuerstelle fürs offene Feuer?
Grüßle Klaus
Der Porphyr liegt da nur vorübergehend. Diese Fläche bekommt auch noch den selben Boden wie drin, aber erst wenn der HBA steht. Das mit den unterschiedlichen Materialen ist schon wahr. Wie ich den Ramster verkleide weis ich ehrlich gesagt noch nicht, Tipps werden gerne angenommen. Wir sind da spontan. Mit Quellstein ist diese Sprudelsäule an der Ecke gemeint.
Der Porphy ist schon länger im Garten an kritischen Stellen verlegt.

@Grapaschlucker: Habs nicht als Kritik aufgefasst
 
sooo, Gestern hat die Spedition angerufen. Der HBO kommt Morgen (Mittwoch). Das bringt mich wieder in Zugzwang;). Auf welche höhe sollte man das Teil idealerweise setzen? 80, 90, es soll auch nicht zu hoch sein.
 
Zurück
Oben Unten