• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

"Grillinge" von REWE (Dortmund) - eine Verkostung

Balkonglut

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Mein REWE-Dealer in der Nähe (ca. 7 Min. zu Fuß) wird natürlich von REWE-Dortmund beliefert und muss natürlich auch deren Waren abnehmen. So hat er neben Dönninghaus Wurst auch die "Grillinge" in der Theke liegen. Die Grillinge sind Grillwürste mit Chili, Käse oder "naturell". Ich habe gestern zehn davon einpacken lassen. Ich fand den Preis von 5 EUR für 10 Würstchen bemerkenswert, weil ich mich (mal wieder) gefragt habe, was man für dieses Geld an Wareneinsatz bereitstellen kann, um "Geschmack" zu erzeugen. Heute wanderten 3 verschiedene Würste mit geschmacksneutralem Öl in die Pfanne (aus verschiedenen Gründen kam der Gasi nicht zum Einsatz).

REWE Grillinge Pfanne.JPG


Nach einer angemessenen Zeit und ausreichend Hitze hatten die Würste Farbe angenommen und wanderten auf den Teller

REWE Grillinge.JPG


Von rechts nach links: "naturell", Chili und Käse-Grilling.

Zum Geschmack und zur Konsistenz:
  • naturell: lässt sich leicht mit dem Messer schneiden, der Darm "schmeckt/beißt" sich eher wie ein Kunstdarm. Die Konsistenz ist "dreimal durch den Kutter und schön fein", hat aber etwas von Gummi. "Mouthfeeling" ist ziemlich "durchwachsen". Selbst, wenn die Wurst schwarz vom Kohlegrill käme (und zwischendurch drei Mal mit Bier abgelöscht wurde), wäre das kein Genuss.
  • Käse: Das erste Stück hatte recht viele Käsebröckchen, die auch sofort ein "Aha: das ist Käse drin"-Erlebnis herbeizauberten. Leider gibt es neben dem Käse keine weiteren Gewürze, die den Geschmack des Käse irgendwie "stützen" wie z.B. Majoran oder Macis. Wenn die vorhanden sind, dann nur in homöopatischen Dosen. Zum anderen Ende der Wurst hin ("Alles hat ein Ende - nur die Wurst hat zwei!") nimmt die Käsemenge so weit ab, dass von Käsegriller nichts mehr zu schmecken ist.
  • Chili: abgesehen von der Farbe (Umrötung), die sich in der Pfanne aber noch verändert hat, beginnt diese Wurst mit dem "Aha - da ist Chili drin"-Erlebnis. Leider war es dann auch. Ich esse jedes Jahr auf dem Weihnachtsmarkt eine "Feuerwurst". Die macht richtig Durst und ist "schön schaaaf". Aber dieser Saitling von REWE-Dortmund hat nur ein bisschen Chili abbekommen.
Fazit:
Dieser Test war unfair, da ich die Würste nicht über Kohle gegrillt habe und ohne Senf gegessen habe. Außerdem habe ich keine Wurstpappen benutzt, sondern geschmacksverfälschendes Porzellan. Und ich kann Wurst nicht richtig zubereiten...

"Nüchtern" betrachtet hat REWE-Dortmund hier handwerklich eine besondere Leistung abgeliefert. Würste in einem Darm, welcher beim abbeißen/kauen an Gummi erinnert. Mit einer Konsistenz, die ebenfalls an Gummi erinnert und einer Würzung, die geradezu nach dem Praktikanten schreit, der die Menge der Gewürze nicht nach Gramm, sondern Kilo bemisst.

EPIC Fail!

Bedient doch mal nicht die niedrigen "Spar-Instinkte" eurer Kunden ("Boaaah Ey - 10 Würste für 5 Euro!!!!"), sondern versucht mal, die Wurst von Dönninghaus (oder einem andren guten Metzger) nachzubauen. Kauft vernünftige Därme (besser Schafsaitling) und gebt in eure Wurst mal ordentlich Gewürze. Dann kann das noch was werden mit "REWE - Dein Markt". Ich kann ja bei Euch Dönnies kaufen, die liegen direkt neben eurer Gummiwurst und schmecken (mir) um ein vielfaches besser. Wenn ihr die ganz niedrigen Bedürfnisse Eurer Kunden bedienen wollt, könnt ihr ja aufgelöstes Papier in Därme füllen...

Schlussbemerkung:
Diese Aussage ist rein subjektiv, ich kann auch keine Grillwurst selbst herstellen (oder doch?) und entstand unter dem Einfluss von Alkohol ;-) (weil ich die Wurst sonst nicht runter bekommen hätte). Wem diese Wurst "schmeckt" und wem der Weg nach Bochum nicht zu weit ist, der kann ja nach Bochum kommen. Ich schenke ihm/ihr/n eine Packung mit 5 Würsten (noch ca. 5 Tage haltbar - falls es länger dauert friere ich die Würste gerne ein) und fahre mit ihm/ihr/n in die Stadt und gebe eine Dönni aus. Außerdem noch ne Pulle Fiege Pils.

Gruß

Balkonglut
 

Bruco

Bauchveredler & Master of Maggisfaction
5+ Jahre im GSV
Supporter
Dieser Test war unfair, da ich die Würste nicht über Kohle gegrillt habe und ohne Senf gegessen habe. Außerdem habe ich keine Wurstpappen benutzt, sondern geschmacksverfälschendes Porzellan. Und ich kann Wurst nicht richtig zubereiten...
:rotfl:
Wenn ihr die ganz niedrigen Bedürfnisse Eurer Kunden bedienen wollt, könnt ihr ja aufgelöstes Papier in Därme füllen...
Ich glaube du willst uns so ganz leicht durch die Blume sagen dass diese Würste nicht wirklich gut sind ... :-D:-D
Absolut klasse Bericht :thumb1:
Geil !!
Ich hoffe du bekommst die Würste noch irgendwie wieder los ;)
 
OP
OP
Balkonglut

Balkonglut

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich hoffe du bekommst die Würste noch irgendwie los
Wer sich meldet bekommt eine Dönni in der "Stadt" (das sagen wir Bochumer in den Außenbezirken dazu, wenn man in die "Innenstadt" geht). Wenn die Zeit ein Problem sein sollte, friere ich gerne ein, oder kaufe "frische" ;-)

Gruß

Balkonglut
 

Peter

Prachtbursche + Schinkengott
10+ Jahre im GSV
schonungsloser Tatsachenbericht :thumb2:

gut so, auch wenn Du leiden musstest :prost:

wenn ich selber wurste, und dann den Wert der verwendeten Zutaten umrechne (wenn ich alles beim Fleischer zukaufe), dann könnte diese Wurst oft nicht verkauft werden, weil viel zu teuer...

Mir ists aber wert :D
 

Spätzünder

Private BIRD
5+ Jahre im GSV
Schöner Test, super geschrieben... ein zu erwartendes Ergebnis ... im Vergleich zu Dönnies :thumb2:

Außerdem noch ne Pulle Fiege Pils.
Bis hierher war ich noch der Meinung, dass ich mich mal wieder bei meinem Nachbarn melden sollte... :D

Glück Auf
 

Buddy Overstreet

Militanter Veganer
Danke für diesen selbstlosen Test. Zum Glück habe ich nur 10 Minuten Fussweg zum Bratwursthaus im Bermudadreieck und muss deshalb nicht auf Dönnies verzichten selbst wenn der Gefrierschrank leer ist.

Zum Bier: Das Bratwursthaus hat glücklicherweise nur Fiege im Verkauf - aber vielleicht ist für nicht Fiege Trinker der Sekt in der Büchse eine Alternative.
 

Einweggriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Danke für den schonungslosen Bericht :thumb2:
 

Buntmetall

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das musste mal gesagt werden, Wurst aus minderwertigem Zeug (bei dem Preis zwingend) ist das bisschen Geld auch nicht wert!
 

Torsten61

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das ist mal ein richtig authentischer und starker Bericht - DANKE!!! 👍
 

pellinger

Grillkönig
Schöner selbstloser Test.
Übriggebliebene Gummiwürste? Hast du keinen Hund in der Nachbarschaft? Lass dich aber nicht erwischen, könnte als Tierquälerei geahndet werden
 

jaybee

Putenfleischesser
Die Grillinge sind Grillwürste
Bist du sicher, daß es Würste sind?
Steht da irgendwo "Wurst" drauf?
Schon der Name "Grillinge" spricht nämlich dafür, dass es garkeine Würste sind und sie sich auch nicht so nennen dürfen (deshalb der kreative Name).
Steht da vielleicht "Nach Art einer Grillwurst" drauf?
Dann sind das nämlich Konstrukte aus Separatorenfleisch und allerlei Zusätzen, die nichtmal den Namen Wurst" tragen dürfen.
Sowas gibt es z.B. Bei Aldi für 3,irgendwas das Kilo "Bratwurst"...
 
OP
OP
Balkonglut

Balkonglut

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Bist du sicher, daß es Würste sind?
Steht da irgendwo "Wurst" drauf?
Schon der Name "Grillinge" spricht nämlich dafür, dass es garkeine Würste sind
Hallo!

Die "Würste" werden lose aus der Theke verkauft. Da gibt es zwar die Vorschriften des Lebensmittelbuches bzgl. der Zusammensetzung, aber keine Deklarationspflicht für den Verbraucher. Wären sie abgepackt, müssten auf der Zutatenliste alle Inhaltsstoffe genannt werden.

Die Bezeichnung "Grillinge" soll wohl ein Wortspiel sein, da es die Würste in drei verschiedenen "Geschmacksrichtungen" gibt. Drei
Würste zum Grillen haben einen pfiffigen Menschen bei REWE dann auf das Wortspiel "Grillinge" gebracht. Ich würde nicht so weit gehen, hier eine "Umgehung" lebensmittelrechtlicher Vorschriften zu vermuten.

Gruß

Balkonglut
 

jaybee

Putenfleischesser
Indem man solche Dinger nicht "Wurst" nennt, umgeht man ja eben keine lebensmittelrechtlichen Vorschriften.
 
Oben Unten