1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Hilfe bei Q200 - Brennstab kaputt :-(

Dieses Thema im Forum "Gasgrillen" wurde erstellt von waskan811, 18. Juli 2010.

  1. waskan811

    waskan811 Militanter Veganer

    Hallo zusammen,

    habe mir einen Q200 geleistet und bin mega stolz darauf - mein erster richtig toller Grill und ich bin super zufrieden ...

    Nun habe ich beim Putzen den Brennstab (keine Ahnung wie das heiß) - also das Ding wo die Flamme rauskommt - nass geputzt und seitdem kommt kaum noch Flamme heraus :-(

    Hiiiilfe .... was kann ich nur tun?! Kann man das Dign zumindest irgendwo nachkaufen?

    Bin am verzweifeln :-(

    Viele Grüße und vielen Dank.

    Heino
     
  2. DanielB

    DanielB Fleischesser 5+ Jahre im GSV

    Schaue mal, ob die Löscher zu sein und wenn ja, blase mal mit Luft durch oder stosse sanft mit einer Nadel die Löscher wieder frei (aber vorsichtig, die Löscher nicht vergrössern), würde ich so machen oder probieren!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2010
  3. Gast-sNWpKe

    Gast-sNWpKe Guest

    Ganz ehrlich, ich weiss nich was daran kaputt gehen soll.

    Das is nen Edelstahlrohr mit Löchern.

    Ich hab das Teil schon in der Spülmaschine gehabt, mit nem Wasserschlauch im Garten durchgespült und selbst mit nem Hochdruckreiniger dran rumgemacht.

    Funzt problemlos.

    Spül das ordentlich durch und schau das alle Löcher frei sind. Das wars.:prost:
     
  4. gufisurfer

    gufisurfer Putenfleischesser 5+ Jahre im GSV

    Trocknen lassen und alles wird wieder gut!!
    Keine Sorge..
    tom :-)
     
  5. OP
    waskan811

    waskan811 Militanter Veganer

    ach ja, da fällt mir ein - die ersten male beim grillen hat der "funke" auch gleich gezündet ... gestern, nach dem waschen - kann ich geschätzte tausend mal klicken, bis das dingangeht - also den funken sieht man zwar, aber der brennstab geht nicht an :-( ich werde es heute nochmals versuchen ... oder kann's an der gasflache liegen, dass diese leer ist? nee, ich höre ja das gas austreten ... das ist eine 12liter flasche und ich habe erst 4 mal gegrillt ...
     
  6. Sorman

    Sorman Hobbygriller

    Schließ doch mal deine 2. an! So ne Reserve 5 Liter hat man ja immer - ansonsten leihe dir eine. Vielleicht ist auch der Druckminderer oder der Schlauch defekt, wovon ich aber nicht ausgehe. Ergo mach den Brenner (das Rohr wo die Flammen rauskommen ;)) mal raus und richtig sauber. Spüma tuts BTW auch gut und kontrollier mal alle Verbindungen etc. Viel Erfolg
     
  7. chrisC

    chrisC Grillkaiser 10+ Jahre im GSV

    Ich würde auch auf eine reines Feuchtigkeitsproblem tippen. Stell den Grill mal offen in die Sonne.
    Wenn der Piezo Zünder nicht will, dann zünde doch mal manuell mit einem Streichholz oder Feuerzeug.
     
  8. Heermanus

    Heermanus Putenfleischesser 5+ Jahre im GSV

    Brenner in die Spülmaschine? Das geht? Keine schlechte Idee...
     
  9. gufisurfer

    gufisurfer Putenfleischesser 5+ Jahre im GSV

    Nunja, es ist halt nur ein Edelstahlrohr, gebogen und mit Löchern.

    Eigentlich kann alles vom Q in die Spühlmaschine. Auch wenn Weber mir eine anderslautende Mail auf meine Nachfragen geschickt hat. Natürlich außer dem Zünder.

    Weber teilte mir mit, dass auch agressivste Spülmittel (z.B. Bref Power Reiniger) dem Material/Beschichtung nichts anhaben können. Natürlich nur ohne Scheuerzusätze.

    - Das pulverbeschichtete Alu (Korpus): Hitzebeständig, nicht rostend.
    - Das Gestell/Seitentische aus Nylon: Hitzebeständig und Wasserfest.
    - Der Brenner aus Edelstahl: völlig unbedenklich.
    - Gussrost, ist zwar emailliert und sollte... aber würd ich trotzdem lieber nicht machen.
    - Deckelthermometer sollte man besser vorher rausschrauben :rotfll:

    Aber offiziell genehmigt Weber keine SpüMa Reinigung! (E-Mail von Weber, 25. Mai 2010) Also man handelt auf eigene Gefahr. Ich seh es trotzdem völlig unkritisch und werds am Ende der Saison machen :grün:

    Grüße! tom :sonne:

    Edith: Ich hab gerade nochmal die Mail gelesen, da steht: Der Brenner ist zwar aus Edelstahl, sollte aber nicht mit Wasser gereinigt werden. Aber ich könnt nicht erklären, warum die der Meinung sind...
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2010
  10. chrisC

    chrisC Grillkaiser 10+ Jahre im GSV

    Genau das ist der Grund, warum meine Grills nie eine drastische Reinigung bekommen.
    Aber wenn Du noch ein wenig hier bist, dann wirst auch Du bald erkennen, daß es keine Saison gibt.
     
  11. EarlGrey

    EarlGrey Grillkönig 10+ Jahre im GSV

    Trocknenlassen, ggf. kurz die Löcher anblasen, dann gehts das wieder. Das gleiche passiert auch bei anderen brennern.
     
  12. gufisurfer

    gufisurfer Putenfleischesser 5+ Jahre im GSV

    :rotfll: Einen Kleinbackofen, den ich als Ersatz für meinen kaputten bestellt hatte (Brötchen aufbacken, Lasagne/Aufläufe machen, TK-Pizza usw.) habe ich tatsächlich abbestellt. War aber ein schönes Teil aus Edelstahl mit Umluft usw.. :-( Geht aber alles sehr gut im Q 120!

    Insofern wirst du wohl recht behalten.. :grün:
     
  13. RCole5

    RCole5 Militanter Veganer 5+ Jahre im GSV

    Was auch passieren kann, ist das du beim Waschen das kleine Fliegengitter für die Luftmischung mit dem abgewaschenem Dreck verstopft hast.
    Schau mal ob dieses Gitter schön sauber ist. Notfalls mit einer alten Zahnbürste drüber schrubben.
     
  14. Fränzmer

    Fränzmer Militanter Veganer

    Hallo,

    ich hatte schon alle Teile vom Q100 (auch den Brenner) bis auf den Gussrost in der Spülmaschine. Das geht ohne Probleme und wird super sauber. Anschließend alles gut trocknen lassen, zusammenbauen und weitergrillen.
     
  15. Sorman

    Sorman Hobbygriller

    Kann ich absolut bestätigen!
     
  16. Gast-sNWpKe

    Gast-sNWpKe Guest

    Da es ja sonst noch keiner gesagt hat:

    Wenn Du den Brenner abmontiert hattest is der nach der Reinigung mit Sicherheit nicht mehr genau an dem Platz an dem er vorher war. Da ist ja ein bischen Spiel bei der Befestigungsschraube des Brenners. Noch mal lösen, evtl. etwas nach links oder rechts und es zündet. Und nicht vergessen das nach der Demontage der Brennner natürlich kein zündfähiges Gasgemisch enthällt, also nicht sofort nach dem Gasaufdrehen zünden sondern etwas warten.

    Ob die Gasflasche leer ist kannst Du übrigens ganz einfach testen:

    Ohne Schlauch und Druckminderer an der Flasche einfach mal kurz aufdrehen, kommt Gas is noch was drin;)

    Oder wiege die Flasche einfach mal, das Gewicht der Flasche(Tara) steht ja drauf, is die Flasche schwerer is auch noch Gas drin.:prost:
     
  17. pezibaer

    pezibaer Grillkaiser

    Edelstahlbrenner putzen in der Spülmaschiene ist ungefähr gleich sinnvoll wie Deckelinnenseite putzen. Wofür ist das genau, außer für nichts? Euch ist schon klar das der Brenner beim normalen gebrauch extrem heiß wird => "DauerPyrolyse". Einmal drüber bürsten für grobe Ablagerungen reicht aus. Sollte wirklich eine Düse verstopft sein dann mit einer feinen Nadel einfach durchstechen.

    Die braunen Verfärbung des Brenner ergibt sich ganz natürlich durch die Oberflächenverfärbung/anlaufen bei zu stark erhitzem Edelstahl, was bei einem Brenner wohl das normalste der Welt ist.

    Sollte der braun angelaufenen Brenner nach einem Spülgang tatsächlich blank/sauber herauskommen würde ich mir ernsthaftgedanken machen, weil das würde bedeuten das der verwendete Edelstahl zu schwach resistent gegen Spülmaschienelauge ist => Materialabtrag. Das wäre dann definitv schädlich auf dauer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2010
  18. Fränzmer

    Fränzmer Militanter Veganer

    Hallo Pezibaer,

    bei der Pyrolyse geb ich dir recht, allerdings nur auf der Oberseite des Brenners. Die Unterseite des Brenners wird anscheinend nicht so heiß und dort können sich fettige Ablagerungen bilden.

    Brenner_unten.jpg


    Natürlich ist der Brenner nach der Spülmaschine nicht metallisch blank, aber die Ablagerungen auf der Unterseite sind weg.
     
  19. pezibaer

    pezibaer Grillkaiser

    Ganz ernst gemeinte Frage: Und inwieweit beeinflussen diese minimalen Ablagerungen an der "Unterseite" das Grillen wie auch die Lebensdauer des Brenners?
    Diese Unterseite wird auch wenn es nicht für die Pyrolyse reicht so heiß das sich keinerlei Bakterien oder Keime bilden können und hat weder Bratgut oder sonstigen Kontakt und ist auch nicht im Sichbereich.

    Eine Oberflächenkorision beim Edelstahl ok, aber die erfolgt sowieso, und bei der bleibt es dann auch. Da rostet deswegen nichts weg. Ich hab jetzt bei mir mal nachgesehen da ist nach 1 Jahr extrem grillen, wenig bis nichts vorhanden, sodass es fast nicht erwähnenswert ist. Wozu also das Ganze? Plastifizierte/polymerisiertes Fett wie auch Teerharze vermag der Spüli auch nicht zu entfernen

    lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2010
  20. Sorman

    Sorman Hobbygriller

    Ich sags mal so - ich esse lieber von meinem Grill wenn er "sauber" aussieht (wobei ich sagen muss bei manchen hier im Forum wollt ich nichts vom Grill essen *g*) - zumal man aber sagen muss - solange der Brenner nicht verstopft ist, beeinflusst der "Dreck" das Grillvergnügen nicht...

    Ich mache mir halt immer die Mühe meinen Grill nach jedem Gebrauch zu reinigen (mal mehr mal weniger) - manche haben da anscheinend keine Zeit/Lust, aber bei mir ghört das zum Grillen dazu...

    Grüße
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden