• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hilfe für Neuling bei Gasgrill Anschaffung

Dotwin

Militanter Veganer
Hallo,

ich würde mir gerne einen Gasgrill anschaffen und habe mich auch schon etwas im forum belesen.
Der Grill wird wohl das ganze Jahr auf der Terrasse stehen, ausser ich finde noch einen Platz im Gartenhaus, dann würde der Grill ggf. im Winter im Gartenhaus landen.

Wir werden das gute Stück natürlich für zwischendruch benutzen (4 Personenhaushalt) und auch bei Feiern usw.

Jetzt meine Frage, ich habe mir ein paar Grills heraus gesucht, welche würdet Ihr mir empfehlen bzw. hättet ihr noch Alternativvorschläge?

Broil King Monarch 340 Gasgrill
Broil King Signet 20 (evtl Überdimensioniert?)
Outdoorchef Perth 4+G
Grandhall Premium GT3-V (Optisch sehr schick, aber wie gut ist dieser Grill wirklich?? Hat jemand Erfahrung?)
Weber Q 3200

Auf die Grills von Broil King bin ich durch die Brenner aus Edelstahl gekommen, wäre Edelstahlbrenner wirklich die erste Wahl?

Ich hoffe ihr habt ein paar Vorschläge, Ideen usw usw. für mich übrig.

Gruß und danke
 

PuMod

5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
★ GSV-Award ★
Wok-Star
Ist dies dein erster Gasgrill?`Dann empfehle ich eine Gaskugel, denn diese ist sehr flexibel.

ODC Ascona
Rösle Gaskugel

oder, wenn du noch mehr flexiblität magst und nicht gänzlich auf Kohle verzichten magst...:

Schickling KoGa

Ich grille auf einem ODC Ascona (zu 70%), wahlweise kann ich auf einen UDS Selbstbau, einen GA und eine eine Chinabüchse zurückgreifen. Am einfachsten und am vielfältigsten ist und bleibt die Kugel.
 
OP
OP
D

Dotwin

Militanter Veganer
Hallo,

ja dies wird unser erster anständiger Grill, vorher haben wir nur auf billig Kohlegrills unser Fleisch zubereitet.

Ich werde mir die Gaskugel mal ansehen, danke.

Gruß
 

derstefan

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich würde dir eine Grillstation (z.B. Weber Spirt 210 oder 320 jeweils in der Variante original !!nicht classic, hier ist der Grillrost nur lackiertes Blech!!) empfehlen.

Meiner Meinung nach sind Grillstationen am vielfältigsten zu nutzen, da man hier normalerweise mindestens zwei Zonen unabhängig von einander regeln kann UND je nach Bedarf eine große direkte oder eine große indirekte Zone hat. Bei vielen Kugelgrills ist mir die direkte Zone zu klein. Das ist jedoch eine Frage der Vorlieben und kann durchaus anders gesehen werden.

Viele Grüße
Stefan
 

smeagolomo

Grillkaiser
Hallo Dotwin,

die Qualität der Broil King Grills ist sehr gut!
Auch wenn viele anderer Meinung sind finde ich schon, dass ein Grill auch "überdimensioniert" sein kann.
Ich mache für meine Familie gerne mal meine kleine Kugel an statt dem großen Napi.
Die australische Serie von Outdoorchef überzeugt mich persönlich nicht so. Die Kugeln (ab Ascona) finde ich hingegen sehr gut.
Von Grandhall habe ich hier schon zuviel negatives gelesen. Würde ICH nicht kaufen.
Die Weber-Fraktion wird sich schon noch melden. :-D Da sage ich (wegen persönlicher Antipatie) nichts zu.
Guck dir mal den Broil King Monarch 390 an! Der hat Backburner und Spieß! Darauf würde ICH nicht mehr verzichten wollen!!!
Wenn es dir möglich ist würde (wieder) ICH noch etwas drauf legen und in Richtung BK Signet 90 oder Napoleon LE3 gehen.

all just my 2 cent

Gruß, Armin
 
OP
OP
D

Dotwin

Militanter Veganer
Danke für die Ratschläge, momentan sind der Broil King Signet 20 bzw. der Monarch meine Favoriten, der Signet 90 bzw. Napoleon LE3 sprengen da doch etwas das Budget.
Oder lasst es mich anders ausdrücken, wenn ich meiner Frau erklären muss, dass ich einen Grill kaufen will für über 1000€, wird sie wohl gleich die Scheidung einrichen :D.

Habe mir vorhin auch einen Kugelgrill im netz angesehen, diese gefallen mir ehrlichgesagt nicht so wirklich, sorry.
Weber ist ganz nett, aber so wirklich kann ich mich für Weber nicht begeistern (Darum ist der Q auch der letzte auf meiner Liste).
Evtl. liegt es auch daran, das fast alle meine Nachbarn einen Weber auf der Terrasse zu stehen haben ;).

Der Grandhall gefällt mir wirklich, jedoch habe ich, wie von Armin schon angesprochen, wenig positives über Grandhall gefunden.

Ich muss sagen, der Kauf eines Gasgrills ist nicht ganz so einfach :(.

Danke und Gruß
 

smeagolomo

Grillkaiser
Ich muss sagen, der Kauf eines Gasgrills ist nicht ganz so einfach :(.
Das stimmt! (ich bin froh das ich keine Wahl hatte)
Was wäre denn das maximal zumutbare Budget?
Du hattest den BK Signet 20 mit in der Auswahl.
Wenn man also diese 799,-€ als Maximun annimmt dann wären da möglich (außer dem Signet):
- Spirit von Weber (nicht meine Baustelle ;-) )
- BK Monarch 390 (ICH (!!!) finde Backburner nunmal super :-D )
- Napoleon Triumph (ab in der Preislage unter 1000,- würde ICH dem BK vorziehen)
Wenn 1000,- die Schmerzgrenze wären kämen noch dazu:
- der BK signet 90 (wäre MEIN Favorit)
- Napoleon LE1 (da würde mir der Backburner fehlen.

Gruß, Armin
 

Ritchie.S

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Huhu.....

Schon mal über einen Santos Eden 511 nach gedacht ?
http://www.santosgrills.de/grills/gasgrills/santos/3472/santos-gasgrill-eden-511
Wenn Köln für dich nicht zu weit entfernt ist, schlage ich den Besucht bei Santos vor, dort gibt es fast alle Grills zum anfassen.
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/santos-eden-511-aufbau-und-probefahrt.216535/

Ausserdem gibt es hier im Forum viele die mit einem Juskys Florida mehr als zufrieden sind.
http://www.grillsportverein.de/foru...die-ersten-vergrillungen-viele-bilder.212560/

Es gibt noch einige andere Beiträge zu diesem Grill.
 
OP
OP
D

Dotwin

Militanter Veganer
@smeagolomo

Ich denke bis zu 800€ würde ich bei meiner Frau durchbringen können, alles drüber wird in einer etwas größeren Diskussion enden ;)

Darum Broil King Signet 20 bzw. Monarch :D

@Ritchie.S
Nein einen Santos habe ich NOCH nicht in Betracht gezogen, aber sieht soweit ganz nett aus, Danke.
Werde ich mir mal in Ruhe ansehen.

Köln ist nicht gerade um die Ecke, da ich aus Berlin komme :(
 

smeagolomo

Grillkaiser

PuMod

5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
★ GSV-Award ★
Wok-Star

smeagolomo

Grillkaiser
...kostet aber auch 2$ weniger. Nicht jeder grillt, wie wir es tun, 2x die Woche. ;-)
Da hste natürlich Recht.
Aber auch dann würde ich keine 469,- für einen Barbecook ausgeben.
Da gibt es für weniger Geld ähnlich Qualität in der Bucht oder für 30,-€ mehr den Juskys Texas.

Guter Vorschlag, wird angenommen!!!
Der größte Vorteil dabei ist, dass du dir das Teil "live" angucken und "befummeln" kannst!!!
Das ist durch keinen noch so guten Tip zu ersetzen!!!
 

PuMod

5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
★ GSV-Award ★
Wok-Star
Da hste natürlich Recht.
Aber auch dann würde ich keine 469,- für einen Barbecook ausgeben.
Da gibt es für weniger Geld ähnlich Qualität in der Bucht oder für 30,-€ mehr den Juskys Texas.

Ich wollte dem TO ja auch nichts auf die Pelle drücken. Sondern nur Alternativen aufzeigen. Kaufberatung eben :)
 
Oben Unten