1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Featured Huhn mit 40 Knoblauchzehen

Dieses Thema im Forum "Kochecke" wurde erstellt von Cremantus, 19. Dezember 2016.

  1. Cremantus

    Cremantus Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    ... und einer nicht so ganz ernst zu nehmenden Beschreibung ... :D ... ich liebe dieses Gericht einfach.


    1 Huhn, qualitativ so gut es geht
    Salz / Pfeffer
    1 Bouquet garni, bestehend aus Thymian, Petersilie, Lorbeerblatt
    40 Knoblauchzehen – es geht auch die doppelte Menge
    Olivenöl
    Mehl, Wasser
    Rosmarin, Thymian, Salbei nach belieben

    Ja ist der Typ denn noch zu retten? Der hat doch sein Dracula-Trauma noch nicht verarbeitet! 40 Knoblauchzehen? Da kann man ja gleich pur in den Knoblauch beißen!

    Nein, der Typ ist nicht mehr zu retten. Vor allem dann nicht, wenn er an dieses Gericht denkt. Das ist nämlich Gold, Baby! Und es ist mehr. Es ist ein pures Gericht. Es ist rein. Da ist kein Schnickschnack jedwelcher Art daran. Es ist aus den Zeiten unserer Vorväter. Es ist archaisch. Es ist primitiv-monumental. Der Ältestenrat hat sich bei diesem Gericht beraten, die Jäger haben es gemeinsam am Feuer verzehrt, die Ahnen wurden mit diesem Essen geehrt und frischvermählte Ehemänner stärkten sich damit, bevor sie aus ihren jungfräulichen Bräuten ehrbare Frauen machten.

    So… ihr steht jetzt alle auf und schwört, dass ihr es nachkocht. Höre ich da ein würdevolles „Ja, Meister… ich schwöre es.“? Gut.

    „Lasset, die ihr eintretet, alle Hoffnung fahren!“ (Dante). Und zwar alle Hoffnung, dass ihr jemals von diesem Ding wieder loskommt. Ihr habt geschworen. Der heilige Eid wird euch binden. Ihr werdet jetzt Mitglied einer Gemeinschaft von Frauen und Männern werden, die das Geheimnis eines perfekten Essens hüten, bewahren und fortführen. So lauschet denn nun aufmerksam dem Meister, dem es beliebt, euch einen weiteren Schritt in die Richtung der Erkenntnis und des Genusses zu führen.

    Das Huhn nehmt ihr euch und salzt es und pfeffert es. Außen und innen. Innen rein kommt auch das Bouquet garni. Jetzt zum Knoblauch. Da steht: 40 Knoblauchzehen. Ja, das steht da. In Schulnoten ausgedrückt wäre das allerdings eine verdammte 4 minus. Gerade noch so eben ausreichend. 40 Zehen ist aber wirklich die absolute, totale und finale Untergrenze der Menge Knoblauch, die im Entferntesten als gerade noch erträglich anzusehen ist. Nehmt meinetwegen 60 oder 80. Aber nehmt niemals unter 40. Niemals!

    Gut, was machen wir damit. Fast nichts. Wir befreien die Zehen aus der Knolle und fieseln das an Schale ab, was auf einfache Weise mit den Fingern entfernt werden kann. Mehr nicht. Auf keinen Fall, also auf wirklich KEINEN Fall, werden die Knollen geschält.

    Wir nehmen jetzt einen schönen Bräter und kippen da Olivenöl rein. Darin wenden wir das Huhn bis es von allen Seiten mit Öl besudelt ist. Dann drapieren wir die restlichen Kräuter und alle Knoblauchzehen schön um das Huhn herum. Fein gemacht, so ist es schön. Den Deckel drauf, den Ofen auf 180° Celsius und… und…? Warten!

    So. Der Ofen ist bei 180° Betriebstemperatur angekommen. Jetzt einfach Huhn mit Topf in den Ofen für 90 Minuten.

    Die Sanduhr ist verronnen. Die Zeit ist abgelaufen. Das war sie im Grunde genommen schon, als du den Ofen angeworfen hast. Jetzt gilt es. Es macht keinen Sinn jetzt nicht weiterzugehen. Das unbekannte Große wird dich jetzt ereilen. Mache dich bereit!

    Du bittest die honorige Gesellschaft an den Tisch, stellst den Topf mitten drauf und öffnest den Deckel. Es wird sich ein wunderbarer, sehr, sehr sanfter Duft im Zimmer ausbreiten.

    Serviere dazu einfaches Baguette. Auf dem drückt sich jeder Gast seine Knoblauchzehen aus und genießt es pur. Alle Bissigkeit des Knoblauchs ist verschwunden und das Fruchtfleisch der Zehen hat sich in eine sehr, sehr feinwürzige Creme verwandelt.

    Als Riesling-Fan wähle ich diesen, ein Grauburgunder geht aber ganz sicher auch.


    DSC00873_DxO.jpg




    DSC00875_DxO.jpg



    DSC00876_DxO.jpg

     
    BasaltfeueR, Cascabel, Shoogar und 46 anderen gefällt das.
  2. PuMod

    PuMod Private PENGUIN 5+ Jahre im GSV

    Das schmeckt bestimmt ziemlich gut. Ich glaube, das merke ich mir mal für den nächsten unangenehmen Termin...
     
  3. firefrog

    firefrog Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Das ist was sehr feines. Hatte ich mit meiner bei mir auf Probe lebenden Mitbewohnerin auch mal gemacht. Das war ein sehr feiner Duft in der Wohnung, an den ich mich noch gerne erinnere. Mitbewohnerin hat die Prüfung in der Probezeit auch bestanden. Gerade so, weil ich durfte die Knobizehen nicht aufs Baguette streichen.
    Die ganz faulen schneiden einfach 5-6 Knollen quer durch und geben diese dann mit in den Backofen
    Mit fleischigen Grüßen
    Firefrog
     
    VoMo und Cremantus gefällt das.
  4. Luse

    Luse Grillkaiser

    Niemals unter 40.
    Ich gelobe. :v:
     
    Cremantus gefällt das.
  5. Huschdegutsel

    Huschdegutsel Bundesgrillminister 5+ Jahre im GSV

    Schaut sehr gut aus. Ich habe das bereits im Dutch Oven auf Heu gemacht und war überrascht, dass man den Knoblauch wirklich kaum unangenehm schmeckt.
     
    Cremantus gefällt das.
  6. Brücki

    Brücki Metzgermeister 5+ Jahre im GSV

    Das Rezept habe ich vor vielen, vielen Jahren schon mal gemacht. Sehr lecker. Kann es sein, dass Du vergessen hast, aus den aufgeführten Zutaten Wasser und Mehl einen Teig zu machen und den zwischen Bräter und Deckel zwecks hermetischen Abschluss zu platzieren? Der wird knochenhart und bewirkt dass das Aroma dort bleibt, wo es hin soll - am und im Huhn. Danach benötigt man aber stabiles Werkzeug zum Deckelöffnen. :)
     
    Cremantus gefällt das.
  7. OP
    Cremantus

    Cremantus Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Hab ich lange gemacht... irgendwann gings dann auf einer Skihütte nicht weil alles da war außer Mehl... also haben wir es weg gelassen und wahrhaft keinen Unteschied gemerkt. Das mit dem Rand ist schon in Ordnung aber eher nice to have als must to have.
     
  8. Broudworschd66

    Broudworschd66 Grillkönig

    .....Servus. Klingt überzeugend-außerdem mag ich die Einzelkomponenten. Kann gut möglich sein , dass ich da mal ein Plagiat machen werde.....:pfeif:
     
    Cremantus gefällt das.
  9. OP
    Cremantus

    Cremantus Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    ... das ist wahrhaftig kein Fehler.
     
    Broudworschd66 gefällt das.
  10. firefrog

    firefrog Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Zur Not könnte man das Hühnchen auch weglassen ;-)
     
    Cremantus gefällt das.
  11. ansHans

    ansHans Putenfleischesser 5+ Jahre im GSV

    Top! Und schön geschrieben, habe ein paar mal geschmunzelt :v:

    Danke für den Beitrag.
     
    Cremantus gefällt das.
  12. Chiefrocker

    Chiefrocker Hobbygriller

    Mmmh lecker,
    das wird bestimmt mal nachgebaut:thumb2:.

    Macht es Sinn den Deckel für die letzten 10-15 min runter zu nehmen und den Vogel noch bissle mit Oberhitze zu grillen um der Haut noch etwas Farbe zu geben?

    Gruß
     
  13. Ebbel

    Ebbel Grillgott 10+ Jahre im GSV

    Ganz ähnlich mache ich das auch mit Hähnchen von der Roti, Knoblauch rein, Butter dazu und verschließen...

    [​IMG]

    ...habe allerdings noch nie nachgezählt, wieviel da reingeht. Den Knobi kann man dann einfach aus der Schale rausdrücken und wie Pommes als Beilage mitverzehren.

    [​IMG]
     
  14. like97

    like97 Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Sabber ...

    lecker !!!!

    da werde ich mal in China eine Kopie anfordern müssen !!!!!

    mal sehen ob die dann so richtig, richtig original daher kommen die hennengerichte !

    danke nochmal !

    lecker.

    gruss ich
     
    Cremantus gefällt das.
  15. Utti

    Utti Eierkaiser mit Wurstfetisch

    Klasse, ja kaum zu glauben, dass man ein Huhn mit so viel Knobi bedenkenlos zubereiten kann. Ich merke mir das mal vor! Danke für's Zeigen!
     
    Cremantus gefällt das.
  16. Grillkönig_Deluxe

    Grillkönig_Deluxe Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Alter Schwede, das ist mal ein sehr einfaches Rezept das es bestimmt in sich hat!

    Angst vor Vampiren muss man danach auch sicherlich einige tage nicht haben!8-)

    :prost:
     
    Cremantus gefällt das.
  17. sgddd10

    sgddd10 Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Ich hab das vor Jahren auch mal getestet.Sohnemann und ich waren total begeistert und haben auch den Knoblauch gegessen,nur mein Göga hat gestreikt,ihm war das einfach zu extrem!Seitdem gibt es das nicht mehr in unserem Haus,schade,aber ist ok.Es gibt schlimmeres.
     
    Cremantus gefällt das.
  18. Ebbel

    Ebbel Grillgott 10+ Jahre im GSV

    So extrem finde ich das gar nicht. Klar schmeckts nach Knoblauch, aber lange nicht so streng, wie man sich das nach der Rezeptbeschreibung vorstellt.

    Ich habs aber auch schon lange nicht mehr gemacht. Generell Hähnchen von der Roti hatte ich schon lange nicht mehr :hmmmm:
     
    Cremantus gefällt das.
  19. Metallschwein

    Metallschwein Grillkaiser

    Klasse Sache so ein Knofihuhn, ich kenne es noch mit Zitrone.
    Schöne Variante, aber ich hab das mit dem Wein nicht verstanden - hast du den zum Essen getrunken oder das Huhn vorher darin ersäuft ? ;)
    :prost:
     
    Cremantus gefällt das.
  20. Gutwein

    Gutwein Vegetarier 5+ Jahre im GSV

    Hm, ist es wirklich soo wichtig, die Zehen nicht zu schälen? Auf dem ersten Foto glaube ich auch "nackte" zu sehen.

    Anmerkung: Seit längerem verwenden wir nur noch eingefrorenen Knofi, der hat nämlich nie einen grünen Keim und ist absolut genial und zudem noch seeehr preiswert.
     
    Cremantus gefällt das.
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden