• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kalträuchern

Lacki1994

Militanter Veganer
Hallo Leute,
ich möchte dieses Jahr das erste mal Schinken kalträuchern.
Ich weis nicht wie viel Rauch ich in meinem 200 Liter Fass dafür brauche.
Ich habe ein Jaeger Sparbrand aber mit diesem funktioniert das nicht so richtig ich bekomme ihn nicht zum glimmen, nach 5 min ist er aus.
Da ich ein wenig Ahnung von Metallverarbeitung habe, möchte ich mir jetzt ein Kaltrauchgenerator bauen.
Nach dem ansehen der Modelle am markt habe ich vor ihn auf ca. 4 Liter zu bauen.
Wenn man Videos zu den Kaltrauchgeneratoren sich ansieht produzieren diese ja doch ziemlich viel bzw. deutlich mehr rauch als ein Sparbrand.
Macht dies ein unterschied in der Länge der Räucherzeit?
Hatte mit dem Sparbrand vor für meinen Lachsschinken 4-6 Räuchergänge a 10-12 stunden durchzuführen.
Wie muss ich meine Rauchzeit mit dem Generator anpassen.

Ich wäre froh für Hilfe.

gruß
Lacki1994
 

Fritz_Felge

-Profilprofi-
5+ Jahre im GSV
Moin Moin.

Zum Kalträuchern keinen Kaltrauchgenerator nehmen, der macht zu viel Rauch. Wenn der Sparbrand ausgeht, liegt es evtl. daran das er keinen Zug bekommt. Ist das Fass denn zu unten??
 

edü

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
stell doch mal ein paar fotos von deinem fass ein, dann kann man besser drüber reden.
von einem feuchtrauchgenerator würde ich auch abraten, besonders in der kalten jahreszeit!
 
G

Gast-dxrJao

Guest
Ich habe hier vielfach gelesen wenn der Rauch des Sparbrandes nicht reicht, von beiden Seiten her anzünden, aber Luftzufuhr brauchst Du definitiv.
 
OP
OP
L

Lacki1994

Militanter Veganer
Also im bild das ist mein Fass.
Mein Sparbrand zünde ich mit einem Lötbrenner an.
Aber es funktioniert nicht wirklich er geht nach kurzer Zeit aus.

IMG_1855.JPG
 

Anhänge

  • IMG_1855.JPG
    IMG_1855.JPG
    603,6 KB · Aufrufe: 1.293

DerTeufel

Ultimate Käfiggriller
10+ Jahre im GSV
Was verwendest du denn zum räuchern? Im Sparbrand hat sich Buchenmehl mit der Körnung 500/1000 bei mir am besten bewährt. Gröberes Mehl geht auch gerne mal wieder aus.

Rauchmenge etwa vergleichbar mit der einer brennenden Zigarette ist vollkommen ausreichend. Der Rauch sollte im Fass nicht stehen, also für leichten Zug sorgen. Das Räuchergut von oben mit einem Stück Pappe schützen, sonst kann Kondensat drauf tropfen.
 
OP
OP
L

Lacki1994

Militanter Veganer
Also ich verwende ein Mehl bzw Spähne mit 1-3mm Körnung.
Wie bleibt denn ein feines Mehl < 1mm in den groben Maschen des Jäger sparbrand liegen?

Zwischen den Räuchergut und Fleisch wollte ich ne Pfanne legen.
 

DerTeufel

Ultimate Käfiggriller
10+ Jahre im GSV
Einfach ein bisschen anpressen, das hält ohne Probleme.
 

DerTeufel

Ultimate Käfiggriller
10+ Jahre im GSV
Ich kaufe meins normal bei Amazon, 15kg für um die 15€.
 

DerTeufel

Ultimate Käfiggriller
10+ Jahre im GSV
Ach, wenn du erst mal damit angefangen hast...

Gibt aber natürlich auch kleinere Gebinde. Wenn du einen Shop für Anglerzubehör in deiner Nähe hast solltest du auch dort fündig werden. Insgesamt günstiger, aber aufs Kilo gerechnet um ein vielfaches teurer.
 

alfaben

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Der Hersteller ist egal. Wichtig ist, daß du die richtige Körnung verwendest wie @DerTeufel schon geschrieben hat. Du kannst auch dein Räuchermehl selber herstellen.
Ich mache das mit einer Oberfräse für Hölzer die ich nur sehr schwer bzw. gar nicht im Handel finde. Z.B. Pflaume.
Zum Starten des Sparbrandes verwende ich in Weingeist (reiner Alkohol na ja fast reiner) getränktes Räuchermehl.
Vergiss den Rauchgenerator. Mit dem kannst du heiß räuchern aber nicht kalt.
Die Rauchintensität einer Zigarette reicht aus.
Der Beeketalsparbrand XXL reicht für 5m^3 aus. Ähnlich läuft es mit dem Jaegersparbrand. 200l sind für so ein Ding kein Problem.
Bei deinem 200l Fass würde ich den Sparbrand keinesfalls an beiden Seiten anzünden. Das wird evtl. zu viel Rauch.
 

Bruco

Bauchveredler & Master of Maggisfaction
5+ Jahre im GSV
Supporter
Mein Sparbrand zünde ich mit einem Lötbrenner an.
Aber es funktioniert nicht wirklich er geht nach kurzer Zeit aus.
Das Problem hatte ich letztes Jahr auch. Ich hatte an meinem selbstgebastelten Kalträucherschrank die Lüftungsöffnungen mit Fliegenschutzgittern geschützt.
Dadurch kam zu wenig Luft in den Schrank rein. Fliegenschutzgitter entfernt und alles war gut :-)
Von den her tippe ich auf zu wenig Luftzufuhr.
 

Fleischwölfchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
bei meinem jäger sparbrand achte ich immer darauf, dass nach dem anglühen mit dem bunsenbrenner, das räuchermehl etwa 1cm weiter glost. denn da fängt dann das geflecht erst an und es kommt besser luft dazu.
Machst du bei deinem Fass unten alle lüfter auf?
Evtl. würde ich auch eine Glühbirne reinhängen, oder eine andere Wärmequelle. sonst wirds zu kalt. Durch die Wärme hast du dann auch einen besseren Zug.
Je nach dem was du räucherst sollte die Temperatur im inneren zwischen 10 und 25 Grad liegen.
 

GlasTrucker

Metzger
5+ Jahre im GSV
Vor dem Befüllen das Geflecht mit nem Malerpinsel von den Überresten des letzten males reinigen das die Löcher frei sind.

Dann die abluftöffnungen oben aufmachen denn du brauchst ja ein Zug.

Ich zünde mein Sparbrand auch mit nem kleinen Brenner an und lasse ihn dann ca 30sekunden "brennen" dann schütte ich mit den Fingern fein das räuchermehl über die Flamme bis diese gerade so ausgeht. Das wars
 

felli007

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Also im bild das ist mein Fass.
Mein Sparbrand zünde ich mit einem Lötbrenner an.
Aber es funktioniert nicht wirklich er geht nach kurzer Zeit aus.

Anhang anzeigen 1623686


Moin Lacki,

meine ersten Kalträucherschritte waren auch in einem UDS( war eigentlich für Longjobs gebaut worden), ja okay...so häßlich war er dann doch nicht und es hat sensationell funktioniert sonst hätte ich mir keinen Schrank gebaut;)

Wie lange "zündest" Du den Sparbrand an? Ich habe früher gedacht wenns qualmt reichts und habe dann Deine Erfahrung machen müssen dass es etwas später, es waren 15 Minuten einfach ausgeht, zum Glück im Leerlauf, Mann testet ja erstmal;)...lass mal die Flamme mindestens 30 Sekunden Sekunden laufen, dann sollten die Späne eine kleine Flamme haben, kurz "brennen" lassen dann auspusten und dann hast eine kleine "Glutfront"...und die ackert sich dann durch...

Machst Du die Hähne unten auf?

Steht der Sparbrand höher als die Öffnung der Hähne?

Ist oben auch etwas auf?

Dann kanns eigentlich nicht ausgehen...

Hier das in meinem Augen beste Räuchermehl, immer gleich bleibende Hammerqualität. Ajo hier mal die Räucherschecke die ich im Duett einsetze, finde ich am besten, da fällt auch nicht viel Mehl durch und machen ganz sachten Rauch für viele viele Stunden.

Gruß Daniel
 
Oben Unten