• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kann ein Potije zu gross sein?

Liebe GSVler,

Ich bin kürzlich in Besitz eines Potije in Grösse 20 (rund 55l Volumen) gekommen und finde das Gerät schon allein wegen der schieren Grösse einfach nur geil. Abseits eher seltener Grossgelage habe ich aber nicht genug Material um den Kessel wirklich sinnvoll zu füllen. Daher meine Frage an die Spezialisten: Funktioniert der Garprozess auch mit wenig gefülltem Gerät oder muss ich mir einen Alltagspotije zulegen?

Das Handling des Riesendings ist dabei übrigens kein Kriterium, ich mag schweres Zeug

Gruss,
CC
 

Luse

Grillkaiser
55 LITER.
Wo sind die Bilder. :o


Irgendwo ist sicher eine Untergrenze, mit einem Liter würde ich nicht anfangen, der Boden sollte schon bedeckt sein.
Also so 10 l :D
Probier es aus.
 
Moin.
Ich kann Dir aus langer Erfahrung sagen, dass ein Potjie zu mindestens einem Viertel gefüllt sein sollte, um ein brauchbares Ergebnis zu erzielen. Die Kohlen dann eher nach außen ziehen und, bis auf ein oder zwei kleine Stücke, nicht direkt darunter.
Bei geringer Füllmenge empfiehlt sich auch der Einsatz eines "potjie percolators", den es aber, meines Wissens, leider in Deutschland nicht zu kaufen gibt, den muss man dann aus dem Ausland beziehen.

Gruß :trinkbrueder-smilie_text
Rüdiger
 

styria9

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Jetzt muss ich nochmals was dazu schreiben. Deine Frage war wohl nicht ernst gemein? Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Über 60kg Gusseisen warm zu bekommen ist nicht ohne. Da brauchst ein ordentlichiches Feuer.
Zitat vom Braaishop
„Use as a firepit to build a huge fire in with excellent 360 degree heat distribution“
Da ein Supperl für 4-10 Personen zu kochen zahlt es sich nur aus wenn du einen eigenen Wald hast.
Nachbarn sollten da auch mindestens 50m entfernt sein.
Ja und mit den letzten paar Litern rausschütten wird’s bei dem Gewicht wohl auch nichts.

In Südafrika bekommst so ein Teil für etwas mehr als €200.-. Wahnsinnspreis. Ein Geschenk.
http://www.braaishop.com/shop/bestduty-number-20-cast-iron-potjie-pot/
Und bei uns in :nusser: beim Barbeque Point kostet das gleiche Teil auch nicht mehr als €600.-
Find ich immer noch sehr günstig.
http://www.barbecue-point.at/barbec...-Potjie-aus-S-dafrika-Gr-20--56-0-Liter-.html

Hätte ich auch gerne. Echt ein geiles Teil.
Aber was mach man damit? Gulasch oder Erbsensuppe für 100 Personen? Hast öfters soviele Gäste?
Geschmacklich wäre das bei der Menge sicherlich ein Traum.

Bitte versorg uns mit Bildern wo wir auch einen Größenvergleich sehen.
Und natürlich mit Bildern wenn der Potje in Aktion ist.

:bilder:

Was mich noch interessieren würde, wo lagerst den Potje?
Kannst du Angaben zur Höhe und zum Durchmesser machen?
 

Onkelchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Endlich mal ein richtiger Topf um Knochen auszukochen, einen Soßenfonds oder eine Brühe zu kochen.

Ich habe einen 44 Liter Topf in Normalform, der für sowas her halten muss.

Da lohnt sich dann wenigstens der Aufwand, denn ob man 5 Liter oder 50 Liter Brühe kocht, der Zeitaufwand ist der gleiche. :-)

Viele Grüße
Onkelchen
 
OP
OP
C

cheesus chrust

Veganer
An Weihnachten wird der Gerät fürs traditionelle, jährliche Bologneseeinkochen eingesetzt, dann kann ich auch Bilder nachliefern. Gelagert wird das Teil bei Elterns, die haben Platz. Mittlerweile wurde auch ein Dreibein aus 30mm Stahlprofilen mit Drahtseilwinde gebastelt, damit lässt sich der Topf sehr gut heben und der Abstand zum Feuer i.e. die Hitze regulieren.
Glühwein war ursprünglich auch ein Teil des Plans (haben ein Hotel in der Verwandtschaft, da kommt das als Gag im Winter super und die Menge geht auch weg) - habe allerdings gelesen dass gusseiserne Geräte für Glühwein ungeeignet sind. Dafür wurde jetzt ein (kleiner dimensionierter) Gulaschkessel geordert - das Dreibein ist ja vielseitig einsetzbar
 
OP
OP
C

cheesus chrust

Veganer
Mit einiger Verspätung hier nun die Dokumentation des ersten Produktiveinsatzes - es gibt Ragù. Zuerst die Fleischeinlage (ca 27 kg)
WhatsApp Image 2017-12-23 at 17.49.13.jpeg

Zum Anbraten habe ich mir eine Paella-Pfanne geholt und aus Stahlseil eine Aufhängung gebastelt. Hier mit einem Teil des Grünzeugs
WhatsApp Image 2017-12-24 at 11.36.13 (1).jpeg

Nach dem Anbraten ein paar Dosen Tomaten dazu (nochmal 27 Kg)
WhatsApp Image 2017-12-24 at 11.36.15 (3).jpeg

Und leise köcheln lassen
WhatsApp Image 2017-12-24 at 11.36.15 (4).jpeg


Ein paar Stunden später noch abfüllen
WhatsApp Image 2017-12-24 at 11.36.16 (1).jpeg


Ergibt 160 Portionen à 400ml - das sollte wieder eine Weile reichen. Bin super zufrieden mit der Aktion
WhatsApp Image 2017-12-24 at 11.36.16 (2).jpeg


Am nächsten Tag haben wir das Gestell dann gleich noch für Glühwein umfunktioniert
WhatsApp Image 2017-12-24 at 18.45.41 (1).jpeg


Einziger Korrekturpunkt fürs nächste Mal wäre eine grössere Feuerschale, da die Pfanne etwas mehr Bums vertragen könnte

Grüsse,
CC
 

Anhänge

Zum Anbraten habe ich mir eine Paella-Pfanne geholt
Und damit hast Du die erste Regel eines echten Potjie schon mal gebrochen!! :(

Es wird nix angebraten oder nach und nach gekocht!! ALLES kommt in den Potjie, geschichtet nach Garzeit, und dann kommt Feuer dran!! Es wird NICHT gerührt und auch nicht "gelünkert", ......... bis alles fertig ist!!

Sorry, Potjie ist (fast) Religion!! :D

So, ....... Spass bei Seite, ...... zumindest haste den Pott mal benutzt!! :thumb1:

Gruß :trinkbrueder-smilie_text
Rüdiger
 
OP
OP
C

cheesus chrust

Veganer
Sorry, Potjie ist (fast) Religion!! :D
Man entschuldige mein Sakrileg :P. Wobei eine Produktion nach sakralem Ritus das Ganze deutlich vereinfachen würde *grübel* ich sollte mir wohl ein kleineres Exemplar holen um zu Testen ob das auch klappen würde bevor ich einen 50 kilo Versuch starte. Mit den Röstaromen könnte das aber so eine Sache sein...
 

Luse

Grillkaiser
Was für ein niedliches Töpfchen. :eek:
Gefällt mir.
Mit Kranwaage habe ich noch nicht gegrillt.

Warum ist da das Logo von Saint Gobain drauf?
Sind die auch in Südafrika zugange oder ist der aus Pont-à-Mousson.:D
Das ist nämlich bei mir umme Ecke.
Werksverkauf...:pfeif:
 

DerHoss

Master of Mega OT
5+ Jahre im GSV
Supporter
Mit einiger Verspätung hier nun die Dokumentation des ersten Produktiveinsatzes - es gibt Ragù. Zuerst die Fleischeinlage (ca 27 kg)
Anhang anzeigen 1632709
Zum Anbraten habe ich mir eine Paella-Pfanne geholt und aus Stahlseil eine Aufhängung gebastelt. Hier mit einem Teil des Grünzeugs
Anhang anzeigen 1632710
Nach dem Anbraten ein paar Dosen Tomaten dazu (nochmal 27 Kg)
Anhang anzeigen 1632711
Und leise köcheln lassen
Anhang anzeigen 1632712

Ein paar Stunden später noch abfüllen
Anhang anzeigen 1632713

Ergibt 160 Portionen à 400ml - das sollte wieder eine Weile reichen. Bin super zufrieden mit der Aktion
Anhang anzeigen 1632714

Am nächsten Tag haben wir das Gestell dann gleich noch für Glühwein umfunktioniert
Anhang anzeigen 1632715

Einziger Korrekturpunkt fürs nächste Mal wäre eine grössere Feuerschale, da die Pfanne etwas mehr Bums vertragen könnte

Grüsse,
CC
Gail meine Nummer
 
Oben Unten