• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kaufberatung Kettensäge

SA Balboa

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo Leute,
Wie schon oben genannt brauche ich Eure Hilfe. Habt ihr Erfahrungen mit bestimmten Modellen/Herstellern oder gibt es ein Must Have bezüglich der Ausstattung? Der Gerät soll eine Motorsäge werden also bitte nichts mit Kabel vorschlagen. Einsatzgebiet ist rund ums Haus + Brennholz machen.
 

Ape

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
ich bin gespannt wie der fred endet :-D

ms260 :mosh:
 

Battleaxe

Grillkaiser
Hi,

das Modell ist weitgehend egal.

Ich hab eine Dolmar 5000 Benzin und eine Elektrosäge (Ikra) (+ 260 Stihl (alt)).

Nach dem ich die Kette der Ikra richtig gefeilt hatte (von Hand) geht das 130€ Teil fast besser als die 700€ Dolmar. Natürlich hat die keine ordentlichen Schwingungsdämpfer, aber von der Schnittleistung her ist sie fast Gleichwertig - wenn Drehmoment gefragt ist besser.

Wenn du ordentlich Holz machen willst nimm eine Stihl, Dolmar oder Husquarna im Preissegment 500+.

Wenn du nur gelegentlich Holz machst nimm die Marken oben bis 300€.

Dann das Set um die Kette von Hand zu feilen und die Schnittiefenbegrenzer richtig runter nehmen (die sind im Auslieferungszustand viel zu hoch, so machen die nur Sägemehl und keine Späne). . . . und lass deine Kette !NIE! vom Profi schleifen, die können das nicht.

Gruß Johannes
 

Markus

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hi,

Ich selber nutze eine kleine Säge von Stihl, die MS180 mit 35er Schwert.
Für Arbeiten ums Haus langt die. Auch gehe ich damit liegendes Holz bis ca. 60 cm schneiden. Dann sollte die Kette aber scharf sein, da es sonst keinen Spaß macht.
Da ich mit der Säge nicht viel schneide, benutze ich bei ihr den etwas teureren Sonderkraftstoff von Aspen.
 

Dominique

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hi,

Ich selber nutze eine kleine Säge von Stihl, die MS180 mit 35er Schwert.
Für Arbeiten ums Haus langt die. Auch gehe ich damit liegendes Holz bis ca. 60 cm schneiden. Dann sollte die Kette aber scharf sein, da es sonst keinen Spaß macht.
Da ich mit der Säge nicht viel schneide, benutze ich bei ihr den etwas teureren Sonderkraftstoff von Aspen.
Die habe ich auch. Ich säge damit aber auch im Wald wenn es ans Schlagraum machen geht. Letztes Jahr haben wir mit der und noch mit einer zweiten Säge ( ne 023 von meinem Dad) etwa 100 Ster Holz gemacht. Egal ob liegendes oder noch stehendes Holz, die Säge geht da durch. Vollkommen problemlos...

Ich rate dir, dir gleich noch einen Kanister mit separatem Schmieröltank und Automatikfüllstutzen zu kaufen. Die Teile sind ihr Geld voll und ganz wert.
 

anlin

Veganer
5+ Jahre im GSV
wichtiger als die Wahl der Säge ist das vorhanden Sein einer Schnittschutzhose
 

wolle71

Metzger
5+ Jahre im GSV
Je nachdem, wie oft und wie lange du Brennholz machst und vor allem, wie dick und hart dein Brennholz ist, wird dir eine billige NoName Säge vom Baumarkt ausreichen. Wichtig ist Schnittschutz und immer eine scharfe Kette mit der richtigen Kettenspannung/-schmierung. Vorteil der Baumarktsäge wäre, dass die Dinge gewöhnlich ohne Zicken innerhalb der ersten 2 Jahre umgetauscht werden, falls es Probleme gibt.
Solange du die Säge nicht den ganzen Tag im Wald zum ausputzen brauchst, sind 500g mehr oder weniger auch zu vernachlässigen.
Ich persönlich hab eine kleine 240e von Husqvarna mit Hobbykette und bin damit zufrieden - ist für meine Zwecke ausreichend. Kleines Manko, dass sie etwas Öl verliert, wenn sie rumsteht. Die lag für mich preislich (<200,- Sonderangebot) in der Region der 170er Stihl und ist zumindest dieser in Preis/Leistung überlegen. Meine Ketten schleife ich selber.
Die Stihl 180 und 231 kenne ich auch von der Waldarbeit. Sind ebenfalls recht brauchbar und m.E. besser zu reinigen, weil die Kettenabdeckung nicht so verwinkelt ist wie bei meiner Husky - allerdings preislich auch eine andere Region.
Probleme mit Motoren können dir mit jedem Modell passieren.
Kettenschnellspanner ist - falls erwünscht - m.E. von Stihl auch besser konstruiert!

Fazit: Wie beim Grillen! Von billig bis sauteuer gibts für denselben Zweck reichlich unterschiedliche Möglichkeiten. ;)

:anstoßen:

P.S. Akkusägen sind je nach Geldbeutel vlt ne Alternative für Haus und Garten wenn man immer einen vollen Ersatzakku hat. Mir war die Stihl zu schwer mit zu wenig Ausdauer. Leistung anfangs ok.
 

ernesto007

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
MS260 mit 32er Schwert, + nicht ohne Schnittschutz und Helm arbeiten.
 

Katzenbuckel

Ginpapst
10+ Jahre im GSV
Ich kann Dir eine Stihl MS260/261 empfehlen, die gibts auch gut gebraucht beim Dealer Vorort...Auf Ebay würde ich da nicht zurückgreifen...Alternative eine Dolmar 5105. Nimm nur Halbmeißelketten, da Vollmeißel zu ruppig laufen und gerne zurückschlagen.

Zubehör:

Schnittschutzhose,Stiefel und Helm inkl. Sichtschutz ist lebensnotwendig, ebenso Sonderkraftstoff/Fertiggemisch von Aspen, sonst gibts Lungenkrebs...Bei den Profis ist das sogar Vorschrift...

Pro PS / 10cm Schwertlänge, so ist die "Faustformel"
 

Holze

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hi, bei mir sieht das ungefähr so aus.
OK ich bin ein wenig STIHL lästig. :lol:

Mittlerweile habe ich 3 der abgebildeten Sägen abgegeben aber dafür eine neue bekommen.



Für dein Anwendungsbebiet wäre wahrscheinlich eine STIHL MS181 bis MS211 ausreichend (dies sind aber alles Hobbysägen :-))
Es kommt aber darauf an wieviel Brennholz du machen möchtest. Die kleinste Profisäge wäre die MS241 (TOP Gerät).

Wie gesagt, es kommt darauf an was du damit machen willst.
 

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
Hallo,

ich habe mir mal vor ein paar Jahren eine Stihl 260 gekauft.

Die Säge ist Super. Bei gefühlt gleicher Schnittleistung wie die 310er eines Kollegen deutlich leichter. Und springt besser an.

ABER: Letztlich habe ich viel zu viel Geld ausgegebn. Hat sich herausgestellt daß ich doch in diesem Leben kein großer Holzfäller mehr werde.

Das Drumherum ist wichtig:
- Schnittschutz. Ruhig etwas mehr ausgeben für eine "Sommerhose". Warm wird Dir eh.
- Aspen-Sprit. Für Gelegenheitssäger fällt das nicht weiter ins Gewicht. Verwende den inzwischen auch in der 4-Takt Variante für den Rasenmäher und Laubbläser
- Für Gelegenheitssäger: KEIN Bio Kettenöl verwenden

Da ich wenn ich in den Wald gehe mit besagtem Kollegen mit der MS310 zusammen bin ist die 260er auf 3/4" Kette umgebaut. So laufen beide Sägen mit der gleichen Kette.

Wenn ich es nochmal machen würde: Irgendwas Kleines von einem Markenhersteller und ne Dolmar/Makita Elektrosäge (die mit dem Motor längs) für zu Hause.

Viele Grüße,
Gerhard
 

Ape

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
kann man das aspen eigentlich trinken ?:pfeif:

was soll den an dem bio öl verkehrt sein ?
 

Gasimir

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Bio Öl ist meistens auf Basis von Raps oder Soja aufgebaut. Das neigt durch die vielen ungesättigten Fettsäuren zum verharzen. Auch wenn diese Additive enthalten die das verhindern sollen.
Mineralöle haben dieses Problem nicht und sind daher für Seltensäger geeigneter...

Lieben Gruß
Christoph
 

stockman

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hi, bei mir sieht das ungefähr so aus.
OK ich bin ein wenig STIHL lästig. :lol:

Mittlerweile habe ich 3 der abgebildeten Sägen abgegeben aber dafür eine neue bekommen.



Für dein Anwendungsbebiet wäre wahrscheinlich eine STIHL MS181 bis MS211 ausreichend (dies sind aber alles Hobbysägen :-))
Es kommt aber darauf an wieviel Brennholz du machen möchtest. Die kleinste Profisäge wäre die MS241 (TOP Gerät).

Wie gesagt, es kommt darauf an was du damit machen willst.
Geeeeiiiiillllllllllllll:v::v::v:
 

Gruschi

Medizinmann
5+ Jahre im GSV
Ich hab seit paar Jahren ne Stihl 023 und bin auch recht zufrieden damit.
Mich stört aber schon sehr das sich Stihl den Namen vergolden lässt.

Deshalb zieht diese Woche noch ne Dolmar 420 bei mir ein!:-D

Vergleichstest könnte ich dann am WE liefern.;-)
:anstoßen::anstoßen:,gruß Jens
 

Ape

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
hab ich noch nie ein problem mit gehabt, auch nicht nach einem jahr fastenzeit im keller :-D
 
Oben Unten