• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kennt hier jemand den BBQMaster L Pro

Schampi

Militanter Veganer
Hallo und guten Abend
Nachdem ich bei der Suche nach einem neuen Grill auf dieses Forum gestossen bin, musste ich als erstes feststellen, das ich vom Grillen trotz jahrelanger Erfahrung keine Ahnung habe. Aus diesem Grund wende ich mich mit meiner Frage an euch. Ich suche einen neuen Gasgrill und kenne natürlich die bekannten Marken wie Weber, Broil King/König (nebenbei: gibt es hier Unterschiede) oder Outdoorchef. Im Netz bin ich dann auch noch auf ein Produkt namens bbqmaster und dort auf den LPro gestossen. Infos hier: http://www.bbqmaster.ch/index.cfm?n...a6ff3d2ec-AE87FE35-CD4F-00C5-9E986D084471DBF9

Kennt jemand diese Marke oder hat sogar Erfahrungen damit?
Über Kommentare würde ich mich sehr freuen

Grüsse aus der Schweiz
Schampi
 

macroy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich kenne das Gerät nicht, die Brenner sehen aber interessant aus (Hitzeverteilung).
Was mir auf den ersten Blick nicht so gut gefällt sind die Bleche über den Brennern. Es hat sich schon bei diversen Geräten mit relativ flachen (und nicht steil angebrachten) Aromaschienen geziegt, daß diese Modelle empfänglich für Fettbrände sind weil das Fett nicht schnell nach unten ablaufen kann, sich ggf. sogar auf den flachen Blechen sammelt und sich dann entzündet.
Ob das bei diesem Modell auch der Fall ist weiß ich natürlich nicht, daher nur als Hinweis.

Interessant wäre noch wie es um die Fettwanne bestellt ist bzw. ob es überhaupt eine gibt?
Läuft das Fett einfach direkt in die große Schublade oder gibt es eine Art Fettwanne mit schrägen Blechen (unter den Brennern) wo alles zu einer Stelle zusammenläuft?

Ansonsten macht das Gerät auf den Bilder bzw. dem Video einen ordentlichen Eindruck.

Er wirkt ein bißchen wie der kleine Bruder von dem hier:

https://www.grillsportverein.de/for...mount-bc-540sbs-bc-540bbs-vorstellung.266000/

Ob der BBQ Master allerdings ganeuso massiv ausgeführt ist, verrät die Seite von dir nicht.
Der BBQ Master ist kleiner und wiegt 52 kg, der Broil Chef ist etwas größer und hat 89 kg.
 

snowgrill

Bundesgrillminister
Moin,

bei den Brennern schließe ich mich an, die sehen interessant aus. Die Hitzeverteilung würde mich da interessieren, ob die besser ist als bei den Brennern in Nord-Süd Ausrichtung? :hmmmm:

Was mir definitiv nicht gefällt sind die Brennerabdeckungen. Die sind mir viel zu flach. Bei meinem vorherigen Grill waren die auch nicht sehr steil (aber immernoch steiler als hier) und auch gelocht, das fand ich fürchterlich. Entweder gab es bei fettigem Grillgut auf den Brennerabdeckungen Fettbrand oder es ist durch die ganzen Löcher auf die Brenner getropft. :ranting:
Die Fettwanne scheint mir nur das Blech zu sein, dass er rausgezogen hat. Auch keine tolle Lösung. Auch hier besteht wieder die Gefahr eines Fettbrandes.

Es hat schon seinen Grund warum andere Hersteller beides anders und besser gelöst haben.
 

mattglanz

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Interessant ist es auf jeden Fall.
Aber wie es auf den Bildern aussieht, sind die Abstände nach außen recht groß und auch der Zwischenraum zwischen den Brennern ist recht weit.
Da die Brenner hoch angeordnet sind, bin ich mir nicht sicher, ob die Hitzeverteilung tatsächlich besser ist, als bei herkömmlicher Anordnung.

Wäre schön, wenn es mal einen Erfahrungsbericht geben würde.
Warum nicht mal einen ganz anderen Ansatz...
 
OP
OP
S

Schampi

Militanter Veganer
Hallo Miteinander
Danke für die Antworten. Mal sehen was es nun wirklich wird. Momentan eher ein Weber Spirit e330. Kostet etwas mehr aber ich möchte nicht meinen Fehler wiederholen und "billiger" kaufen.
Gruss aus der Schweiz
Hans-Peter
 

lex2lex

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Mit dem Weber bist du sicher gut "bedient" ! Obwohl auch ich das Brennerkonzept vom Chinamann interessant finde.
Aber, sicher ist sicher und es gibt ja noch nicht wirklich Erfahrungsberichte zu dem vorgestelleten Grill, aber muß ja nicht schlecht sein....
 

lullipower

Militanter Veganer
Also zu Bbq Master und Fastech kann ich euch schon was dazu sagen. habe einen bbq master xxl pro gekauft. preis geht so. Qualität dürfte einiges besser sein. wie zb der grill verzieht sich das heisst zb der Deckel a der Seite schliesst nicht mehr richtig. sobald er sich abkühlt gehts dann wieder. Fastech verspricht am Anfang einiges, hat aber bis heute immer noch nicht gehandelt. Druckreduzierventil hat von Anfang an geleckt. Habe dan ein eigenes rangemacht. Grill wurde entworfen aber nicht zu ende gedacht. Der Grill, wenn man ihn so richtig brauchen möchte, kommt mit einer Gasflasche Kunstoff nicht aus da diese einfriert. meine Lösung dazu sind 2 Gasflaschen anschliessen.
Da ich diese Leute Persönlich kennen gelernt hatte dachte ich es sei ne gute Sache mit dem Grill, hatte auch 3 weitere Interessenten in der Familie die einen wollten. Habe diesen gesagt sollen warten bis mein Problem behoben wurde, nicht das sie dann die selben Probleme hätten wie ich. Ich würde diesen Grill nicht mehr weiter Empfehlen da wenn auch was damit ist gibts nicht wirklich eine Lösung. oder man verschliesst äugen und Ohren.
 
OP
OP
S

Schampi

Militanter Veganer
Herzlichen Danke für diese Antwort. Damit haben sich wohl meine letzten Zweifel erledigt und ich werde mir im Frühling einen Weber Spirit E330 zulegen.
Nochmals danke
 

lullipower

Militanter Veganer
Hallo und guten Abend
Nachdem ich bei der Suche nach einem neuen Grill auf dieses Forum gestossen bin, musste ich als erstes feststellen, das ich vom Grillen trotz jahrelanger Erfahrung keine Ahnung habe. Aus diesem Grund wende ich mich mit meiner Frage an euch. Ich suche einen neuen Gasgrill und kenne natürlich die bekannten Marken wie Weber, Broil King/König (nebenbei: gibt es hier Unterschiede) oder Outdoorchef. Im Netz bin ich dann auch noch auf ein Produkt namens bbqmaster und dort auf den LPro gestossen. Infos hier: http://www.bbqmaster.ch/index.cfm?n...a6ff3d2ec-AE87FE35-CD4F-00C5-9E986D084471DBF9

Kennt jemand diese Marke oder hat sogar Erfahrungen damit?
Über Kommentare würde ich mich sehr freuen

Grüsse aus der Schweiz
Schampi
Hallo schampi, ich ( auch aus der schweiz)
Habe den bbq master xxl.
Hatte schon von neu her schwierigkeiten mit dem grill. Verarbeitungsprobleme, grill verzieht sich, druckreduzierventil, ganzer grill verzieht sich probleme dann mit dem importeur bis ee schon nur die probleme beheben wollte......... usw.
Ich kann dir nur eines raten, lass die finger davon.
Es gibt bessere varianten! Andere frage, von wo bist du? Warum gasgrill?
Ich habe in der zwischenzeit 4 grills und kann dir evtl auch weiterhelfen bei anderen fragen. Einfach melden.
 

lullipower

Militanter Veganer
Hi,

das Thema ist ja nun schon ein wenig älter, aber gibt es denn nun neuere Erkenntnisse ... gerade auf den Langzeitgebrauch?
Hallo Jan to, ja, lass die finger davon. Billig gemacht, hitzeverteilung schlecht und wenn was ist wirst du im regen stehen gelassen.
Wer billig kauft, kauft 2mal.
Habe den grill nun seit paar jahren, und hab ihn nur weill man so etwas schlecht oder wieder verkaufen kann. Eher verschenken, darum wird er bleiben.
 

BBQ_FAN_01

Chili Hobbyist & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Gerade diesen Fred entdeckt. Ich kann die Qualitätsmängel des Vorredners nicht nachvollziehen, kenne den XXL nicht. Der XXL hat eine komplett andere Konstruktion (mit anderen Brennern) und gleicht dem grossen Santos Grill. Ich habe den BBQ Master L Pro, seit Oktober 2017. Der BBQ Master L Pro hat spezielle, patentierte Brenner und in meinen Augen für die 899 Franken die ich bezahlt habe eine annehmbare Qualität und Leistung (inkl. Backburner und Sizzlezone). Die Grillfläche ist für einen 3 Brenner recht gross, z.B. eine grosse Koncis Schale passt der Länge nach in die Mitte rein und links/rechts hat es dann immer noch genug Platz zum Aufheizen, für uns 2 Personen absolut genügend. Ich schätze die gute, moderate Hitzentwicklung (natürlich ist es ein Gasi, keine Chance gegen Holzkohle wenn es um grossflächiges Direktgrillen geht) und die einfache Bedienung. Er wird nach 15-20min (3 Brenner Betrieb) um die 350 Grad heiss. Er steht nun seit bald 3 1/2 Jahren draussen nur mit der Haube. Ich kann keinen Rost, auch nicht im Unterkasten oder sonst irgend etwas kaputtes feststellen, ich grille viel damit, meistens Geflügel, Burger, Spiessbraten, ab und an Steaks (Sizzle, dann im Innenraum nachziehen) usw. Die Griffbeschriftungen sind langsam etwas abgeschossen, das stört nicht. Die Roste haben eine durchschnittliche Dicke, für mich genügend. Es gibt Gussroste, Platten und weitere Spezialroste als Zubehör wenn man anderes möchte. Ich schätze die Möglichkeit, die Ablaufwanne nach vorne herausziehen zu können, der Grill steht an einer Betonwand. Im weiteren schätze ich auch die Möglichkeit Ersatzteile jeder Art nachbestellen zu können, falls nötig. Ich hatte bisher einen Supportfall mit der Abdeckhaube, der wurde rasch und zu meiner Zufriedenheit von Fasttech erledigt. Ich würde den Grill heute wieder kaufen, in der Schweiz ist die Auswahl in diesem Preisbereich für Gasgrills mit Vollausrüstung (Sizzle und BB) beschränkt. Da ich jedoch noch viele andere Geräte habe, ist meine Meinung auch etwas zu relativieren. Wenn es nur einen Grill in meinem Garten geben dürfte und es Gas sein müsste, würde ich deutlich mehr Geld investieren.
 
Oben Unten