• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kettenrad befestigen Spanferkelgrill

Tobilogie

Militanter Veganer
Mahlzeit zusammen,

ich bin momentan über einem kleinen Projekt für Himmelfahrt.
Da uns das "normale" Grillen an Vatertag langsam zu langweilig wird haben wir beschlossen dieses Jahr einen kleinen Spanferkel Grill an unseren Bollerwagen zu bauen.
Hat bis jetzt auch alles soweit geklappt nur hab ich momentan ein Problem mit der Befestigung des Ritzel am Spieß.
Bei meinem nicht Transportablen Grill daheim hab ich mir einfach eine Kettenradgarnitur vom Fahrrad an den Spieß geschweißt es erfüllt zwar seinen Zweck aber schaut halt nicht so gut aus.

Deshalb wollte ich mal in die Runde fragen wie die anderen das Kettenrad am Spieß befestigt haben die auch eine Fahrradkette nutzen, bzw. was für ein Kettenrad genommen wurde ;)


Beste Grüße aus Franken
Tobias
 

Crow

Grillkönig
Hallo Tobias,

normalerweise wird ein Kettenrad mit Nut und Nutenstein verbunden dann am besten noch eine Madenschraube auf die Nut gesetzt damit sich das Kettenrad nicht bewegen kann und es jederzeit trennbar ist. Alternativ gibt es noch aufwändigere Systeme, aber das wäre zu übertrieben.

Falls du noch ein paar Tipps brauchst, helfe ich gerne. Ich wohne drüben in Amberg, also nicht so weit weg.
 

Grappaschlucker

Peka-Dealer
5+ Jahre im GSV
Ich hab von einem alten Fahrrad das Tretlager komplett mit dem Rahmengehäuse rausgeflext. Auf der einen Seite das große Ritzel draufgelassen, auf der anderen Seite den Spieß angepaßt, so daß er abgenommen/ aufgesteckt werden kann.
Hat am vorletzten Wochenende eine 15kg Wutz gegrillt. Ergebnis war Tipptopp
Spieß1.jpg

Spieß- Länge: Ungefähr 2m. Links unter der Spitze vom Spieß ein Ständer mit 2 Kugellagern, wo der Spieß aufgelegt wird und sich frei drehen kann. Rechts unter dem Spieß das gleiche nochmal, um das Gewicht aufzufangen.
Der Übergang zw. Spieß und Antrieb ist ein Gelenk aus Rohren vom Fahrradrahmen Eine Art Kardan um Versatz oder unrunden Lauf aufzufangen. An der Spíeßaufnahme wurde eine M6 Schraube als Mitnehmer quer durchs Rahmenrohr montiert und verschweißt. Der Spieß hat einen Schlitz, welcher über die Schraube gestülpt wird.
Außen in dem Kasten ist das Tretlager in eine Konstruktion aus 4-Kant Rohren eingeschweißt. die Achse ist in Flucht mit dem Spieß. Unter dem großen Ritzel hängt in der Schweißkonstruktion ein Getriebemotor, der die ganze Mimik antreibt. Würde auch für einen Ochsen reichen.

Spieß2.jpg


Links und rechts im Bild sieht man die beiden Stützen. Das Gelenk befindet sich im Loch durch die Wand, die Spießaufnahme ist direkt rechts von der rechten Stütze.
 

Anhänge

Oben Unten