• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Knusprige Putenoberkeule

schängelche

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Hallo an alle. O'zapft is
Ich dachte mir zur Wiesn Zeit passt auch mal eine kusprige Putenoberkeule.

Also nicht viel Worte, los geht´s.

image1.jpeg

Da sind die Zutaten: Hauptdarsteller eine Putenoberkeule, 1,5 kg, Wurzelgemüse für die spätere Soße, Knoblauch, Geflügelfond, Tomatenmark, Salz und Pfeffer, hier von Ankerkraut 9 Pfeffer Symphonie, und als Beilage Wedges.
Die roten Zwiebeln habe ich euch leider hier unterschlagen, die waren auch dabei.

image2.jpeg

Damit es typisch bayrisch wird, ein kühles Augustiner Edelstoff zum genießen beim schnippeln.

image3.jpeg

Alles klein und ab in die Schwedenschale mit dem Gitter

image4.jpeg

Bei der Oberkeule habe ich die dünne Haut etwas eingeschnitten, und leider etwas das Fleisch angeritzt. Die Haut ist leider sehr dünn.

Dann die Hautseite ordentlich salzen, sonst nichts.
Die Fleischseite habe ich mit dem Pfeffer und Salz gewürzt.

Und ab auf die Schwedenschale.

image5.jpeg


Den Spirit für indirektes Grillen vorbereitet, ca. 180° Grad und die Schale zwischen die Brenner gestellt.
Thermostat rein und los gehts.
Den Geflügelfond habe ich erst nach guten 20 Minuten zugegeben, Erst mal nur ein Glas.

image6.jpeg


image7.jpeg

Nach etwa 20 Minuten sah es so aus. Ein Glas Fond dazu...

image8.jpeg

Ergebnis nach einer Stunde. Zweites Glas vom Fond hinzu und zwischendurch immer mal wieder den Stand der Flüssigkeit kontrollieren.

Nach etwa 2 Stunden war die Kerntemperatur von 75° Grad erreicht.

image9.jpeg

Schaut gut aus

image10.jpeg

Der Anschnitt nach kurzer Ruhephase

Aus dem Gemüse habe ich eine Soße gemacht und als Beilage wie erwähnt die Wedges.

Lecker war es.

und dazu noch ein leckeres Augustiner.
image11.jpeg


So schön kann die Wiesn Zeit sein.
 

Anhänge

  • image1.jpeg
    image1.jpeg
    523,4 KB · Aufrufe: 5.726
  • image2.jpeg
    image2.jpeg
    403 KB · Aufrufe: 5.723
  • image3.jpeg
    image3.jpeg
    555,3 KB · Aufrufe: 5.728
  • image4.jpeg
    image4.jpeg
    429,9 KB · Aufrufe: 5.720
  • image5.jpeg
    image5.jpeg
    537,4 KB · Aufrufe: 5.721
  • image6.jpeg
    image6.jpeg
    576,5 KB · Aufrufe: 5.747
  • image7.jpeg
    image7.jpeg
    633,8 KB · Aufrufe: 5.773
  • image8.jpeg
    image8.jpeg
    565,7 KB · Aufrufe: 5.867
  • image9.jpeg
    image9.jpeg
    464,1 KB · Aufrufe: 5.680
  • image10.jpeg
    image10.jpeg
    518,4 KB · Aufrufe: 5.776
  • image11.jpeg
    image11.jpeg
    416,9 KB · Aufrufe: 5.690

Datschi

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Saugeile Krust von nem Vogel. Das hab ich schon lange nicht mehr so gesehen. :thumb1:
Beim Bier müssen wir vielleicht nochmal darüber reden, wo die doch so ein gutes Helles haben. ;)
 
OP
OP
schängelche

schängelche

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Die Kruste war echt der Kracher, im wahrsten Sinne des Wortes :sabber:
Ich bin auch lieber der Freund von dem "Hellen" aber im Moment nicht verfügbar. Die produzieren zur Zeit nur für´s Oktoberfest. Aussage von mehreren Händlern.
Dann muss man nehmen was bleibt :-D
Geschmeckt hat´s trotzdem :thumb2:
:anstoޥn:
 

MKM

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Sehr lecker sieht das aus werde ich mal nachbauen , den Edelstoff habe ich auch schon probiert:thumb1:. Meine Stammsorte ist Leikeim.

upload_2017-9-28_18-57-9.png


Gruß aus NRW
 

Anhänge

  • upload_2017-9-28_18-57-9.png
    upload_2017-9-28_18-57-9.png
    457,1 KB · Aufrufe: 5.456

snoopy7d

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Die Keule sieht aber echt sau lecker aus :thumb2::thumb2::thumb2: Top das muss ich mal nachbauen, Und Bier schmeckt eh immer...
 

Arnd

Unerbittlicher Gastrokritiker & Inspektor a.D.
Moin schängelche,

ein Traum!!! :ola:
Möchte ich unbedingt nachgrillen.
Noch eine kurze Frage: Waren die 180 Grad Deckel- oder Rosttemperatur?

Beste Grüße,
Arnd
 

Arnd

Unerbittlicher Gastrokritiker & Inspektor a.D.
Moin schängelche,

Ostermontag war es soweit.
Habe die Putenoberkeulen nachgegrillt.
War alles ein Traum - aber die Gäste leider unpünktlich.
Ich musste mit Brenner-Zauberei die KT um die 80 Grad halten. Das war nicht ganz so einfach, aber die Keulen und auch die Haut waren super, das Fleisch ok.
Einzig meine Mutter fragte mich einige Tage später: Fandest Du das Fleisch nicht ein bisschen zu trocken?
So ist das Leben: Das eigen Fleisch und Blut jagt einem das Grillmesser in den Rücken. :whip: :cool:
Hier mal ein Foto:

IMG_1118.jpg


Beste Grüße,
Arnd
 

Anhänge

  • IMG_1118.jpg
    IMG_1118.jpg
    696,3 KB · Aufrufe: 4.914

Arnd

Unerbittlicher Gastrokritiker & Inspektor a.D.
Kleiner Nachtrag:

Das Grillgemüse in der Schwedenschale war nach über eineinhalb Stunden noch fast roh. Woran das gelegen hat, weiß ich allerdings nicht. :confused::confused::confused:

Beste Grüße,
Arnd
 
OP
OP
schängelche

schängelche

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Moin schängelche,

Ostermontag war es soweit.
Habe die Putenoberkeulen nachgegrillt.
War alles ein Traum - aber die Gäste leider unpünktlich.
Ich musste mit Brenner-Zauberei die KT um die 80 Grad halten. Das war nicht ganz so einfach, aber die Keulen und auch die Haut waren super, das Fleisch ok.
Einzig meine Mutter fragte mich einige Tage später: Fandest Du das Fleisch nicht ein bisschen zu trocken?
So ist das Leben: Das eigen Fleisch und Blut jagt einem das Grillmesser in den Rücken. :whip: :cool:
Hier mal ein Foto:

Anhang anzeigen 1689213

Beste Grüße,
Arnd
Das sieht doch super aus.
Ja ja die gute Familie...man kann es nicht jedem recht machen.
Ich finde es sieht gelungen aus. Pute ist für manche immer trocken, da kannst Du noch so viel Liebe reinstecken.

Hattest Du nicht genügend Flüssigkeit im Gemüse?
Nach der Zeit, sollte es gar sein.
 

Arnd

Unerbittlicher Gastrokritiker & Inspektor a.D.
Moin schängelche,

habe das mit der Flüssigkeit etwas abgewandelt. :cool::):cool:
Nach 20 Minuten einen halben Liter Weißenohe und nach einer Dreiviertel Stunde 0,5 l Brühe. Genug Flüssigkeit war da.
War aber egal, Göga hat dann aus der Flüssigkeit eine Soße gezaubert.

Beste Grüße,
Arnd
 
OP
OP
schängelche

schängelche

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Moin schängelche,

habe das mit der Flüssigkeit etwas abgewandelt. :cool::):cool:
Nach 20 Minuten einen halben Liter Weißenohe und nach einer Dreiviertel Stunde 0,5 l Brühe. Genug Flüssigkeit war da.
War aber egal, Göga hat dann aus der Flüssigkeit eine Soße gezaubert.

Beste Grüße,
Arnd
Das ist ja auch eigtl. der Hauptgrund, aus dem Sud eine leckere Soße ziehen.
Der Rest kann natürlich gegessen werden oder einfach pürieren. Ja nach Vorliebe
 

Arnd

Unerbittlicher Gastrokritiker & Inspektor a.D.
Moin schängelche,

Sud und Gemüse pürieren wir eigentlich immer zu einer Soße.
Wird einfach dicker! :D

Beste Grüße,
Arnd
 
Oben Unten