• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kohlpudding - oder Erbstück aus Omas Keller

duckenfeld

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Kohlpudding kannte ich nicht. Und die Form auf dem Bild hat Göga aus dem Keller meiner Oma gerettet, das ist aber schon eine Weile her.
Mein Vater erzählte mir dann, dass sie früher in einer solchen Form Kohlpudding gemacht haben und dass er das sehr gerne mochte. War ähnlich wie Kohlrouladen.

Und gestern habe ich das dann mal ausprobiert bzw. "nachgekocht"

Vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen.


IMG_3876.JPG


die Form mit Deckel.
IMG_3877.JPG


und von unten
IMG_3878.JPG


Und hier die Zutaten:

1 Weißkohl

und für die Füllung

1 kg Rinderhack (das nächste mal gibt es fetteres Schweinehack)
1 kleines Stück Weissbrot, in Wasser eingeweicht
2 Eier
1 Zweibel
etwas Knoblauch
1 El Senf
Salz
Pfeffer
Kümmel


IMG_3879.JPG


IMG_3880.JPG


Die Füllung zubereiten:
alle Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben
IMG_3881.JPG


und dann mit dem Fleisch mischen bis es bindig ist
IMG_3882.JPG


IMG_3883.JPG


Der Weisskohl wird blanchiert, damit man die einzelnen Blätter vom Kohl trennen kann. Dazu den Strunk kegelförmig ausschneiden und mit einer Kohlgabel in kochendes Wasser geben. Die Blätter lösen sich dann vom Kohl
IMG_3888.JPG


und werden in kaltem Wasser runtergekühlt.
IMG_3892.JPG


Die Blätter haben noch etwas Biss, der Strunk wird heraus geschnitten, da er in der Form zu sperrig wäre.
IMG_3894.JPG


Die Kohlpuddingform wird mit Butter ausgefettet.
Das Einlegen der Blätter gestaltet sich etwas schwierig, da sie nicht an der Wand halten wollen.
IMG_3895.JPG


IMG_3896.JPG


mit der Hackmasse kann man die Blätter dann in die gewünschte Form bringen
IMG_3897.JPG


eine Lage Hackmasse, dann wieder Kohl darauf und sich in mehreren Schichten hocharbeiten
IMG_3898.JPG


IMG_3899.JPG




IMG_3900.JPG
IMG_3901.JPG


und abschliessend eine Schicht Kohl.
IMG_3902.JPG


Deckel drauf
IMG_3903.JPG



und im Wasserbad bei 90 Grad knapp 90 Minuten garziehen lassen. Ich habe es im Topf gemacht, aber im Backofen sollte das auch funktionieren.

IMG_3904.JPG


fertig:

IMG_3905.JPG


und gestürzt.
Zuvor habe ich allerdings den Fond, der sich gebildet hat aufgefangen, den gab es zu den Kartoffeln.

IMG_3907.JPG


IMG_3909.JPG


Der Anschnitt:
IMG_3911.JPG


Der Kohlpudding, den mein Vater aus seiner Jugend kannte, hatte mehr Kohl...
Dazu gab es den restlichen Kohl geschmort und Kartoffeln.

Wenn ich einen Dopf hätte, würde ich das darin mal ausprobierenn, dann mit ein paar Röstaromen am Kohl :D
 

Anhänge

  • IMG_3876.JPG
    IMG_3876.JPG
    93,7 KB · Aufrufe: 1.699
  • IMG_3877.JPG
    IMG_3877.JPG
    129,2 KB · Aufrufe: 1.732
  • IMG_3878.JPG
    IMG_3878.JPG
    103 KB · Aufrufe: 1.638
  • IMG_3879.JPG
    IMG_3879.JPG
    127,4 KB · Aufrufe: 1.709
  • IMG_3880.JPG
    IMG_3880.JPG
    115,3 KB · Aufrufe: 1.625
  • IMG_3881.JPG
    IMG_3881.JPG
    115 KB · Aufrufe: 1.627
  • IMG_3882.JPG
    IMG_3882.JPG
    140,3 KB · Aufrufe: 1.595
  • IMG_3883.JPG
    IMG_3883.JPG
    131,8 KB · Aufrufe: 1.630
  • IMG_3888.JPG
    IMG_3888.JPG
    75,5 KB · Aufrufe: 1.719
  • IMG_3892.JPG
    IMG_3892.JPG
    88,4 KB · Aufrufe: 1.602
  • IMG_3894.JPG
    IMG_3894.JPG
    107,1 KB · Aufrufe: 1.612
  • IMG_3895.JPG
    IMG_3895.JPG
    94,9 KB · Aufrufe: 1.704
  • IMG_3896.JPG
    IMG_3896.JPG
    92,2 KB · Aufrufe: 1.635
  • IMG_3897.JPG
    IMG_3897.JPG
    94,9 KB · Aufrufe: 1.632
  • IMG_3898.JPG
    IMG_3898.JPG
    93,8 KB · Aufrufe: 1.645
  • IMG_3899.JPG
    IMG_3899.JPG
    112,8 KB · Aufrufe: 1.778
  • IMG_3900.JPG
    IMG_3900.JPG
    83,8 KB · Aufrufe: 1.672
  • IMG_3901.JPG
    IMG_3901.JPG
    119,1 KB · Aufrufe: 1.745
  • IMG_3902.JPG
    IMG_3902.JPG
    81,6 KB · Aufrufe: 1.591
  • IMG_3903.JPG
    IMG_3903.JPG
    99,8 KB · Aufrufe: 1.844
  • IMG_3904.JPG
    IMG_3904.JPG
    105 KB · Aufrufe: 1.619
  • IMG_3905.JPG
    IMG_3905.JPG
    92,7 KB · Aufrufe: 1.610
  • IMG_3907.JPG
    IMG_3907.JPG
    112,3 KB · Aufrufe: 1.633
  • IMG_3909.JPG
    IMG_3909.JPG
    98,6 KB · Aufrufe: 1.574
  • IMG_3911.JPG
    IMG_3911.JPG
    124,9 KB · Aufrufe: 3.050

silex

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Und ich dacht immer, das wäre für Gugelhupf oder Plumpudding.

Schön gebastelt.

Gruß
Peter
 
OP
OP
duckenfeld

duckenfeld

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Und ich dacht immer, das wäre für Gugelhupf.

Soweit ich weiß hat die Gugelhupfform keinen Deckel :hmmmm:.
Vielleicht weiß ja noch jemand etwas mehr über diese Art der (Kohlpudding)Formen.
 

silex

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Hallo Volker,

der Deckel soll meiner Kenntnis nach dafür sorgen,
das beim Dämpfen oder Kochen im Wasser kein Wasser in die Form und ins Essen kommt.

Im BO gibst das Problem ja nicht,
da kann man eine einfache Back- oder Springform benutzen.

Der Ring oben am Deckel ist für den Herausziehhebel.
Schützt die kochende Hand dabei vor Brandblasen oder Verbrühungen.

Gruß
Peter
 
OP
OP
duckenfeld

duckenfeld

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Peter,
so ist die Form schon recht praktisch für solche Garungen im Wasserbad. Und der Deckel war wirklich nicht sehr heiß, da konnte man die ganze Form ohne Probleme aus dem Wasserbad ziehen.
Der Vorteil vom Deckel ist nicht nur, dass kein Wasser rein kommt, es kommt auch keins raus (naja, vielleicht etwas Dampf) und der Kohl trocknet nicht aus ;)
 

silex

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Hallo Volker,

schon klar, die Form wird ja nicht untergetaucht im Wasser,
sondern soll nur gedämpft werden.

Und der Deckel sorgt dafür, das der Dampfdruck zwar rauskann,
aber kein Wasser reintropft
und damit vielleicht das Essen verwässert.

Gruß
Peter
 
OP
OP
duckenfeld

duckenfeld

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Peter,

ich dachte eher so in die Richtung Gusseisen. Dann könnte man die nicht mehr anfassen... Das Blech leitet die Wärme nicht so dolle und auf dem Topf war ja auch ein Deckel
 

Buntmetall

Grillgott
5+ Jahre im GSV
@duckenfeld : Danke für die Erinnerungen an die Kindheit, da gab's das öfter, aber mit viiiel weniger Hack drin. Satt geworden sind wir trotzdem...
 

M.B

Hotelgriller & Dutch-Oven-Cowboy
10+ Jahre im GSV
Bei Kohl und Pudding war ich nicht sicher, ob ich den Thread überhaupt lesen wollte...
Oma hat es dann rausgerissen, die alten Rezepte hatten meist was :thumb2:

Und? Da sieht man mal wieder, dass man nicht vorschnell urteilen soll!
Gefällt mir äusserst gut.


Der Kohlpudding, den mein Vater aus seiner Jugend kannte, hatte mehr Kohl...
Dazu gab es den restlichen Kohl geschmort und Kartoffeln.

Das hätte man sich denken können, Fleisch war ja früher eher Luxus.

Wenn ich einen Dopf hätte, würde ich das darin mal ausprobierenn, dann mit ein paar Röstaromen am Kohl :D

An einen Nachbau im DO hab ich eben auch gedacht, ich hab zufällig den Ultimate Dutch Oven bestellt, der hätte sogar den Pin in der Mitte.
Nur äh, wieviel Kohlköpfe braucht man für nen 14"? :lach:
 
OP
OP
duckenfeld

duckenfeld

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
ch hab den Wink wohl verstanden :D
Wink? Was fürn Wink :D

Oma hat es dann rausgerissen, die alten Rezepte hatten meist was :thumb2:
Das stimmt, ich erinnere mich da auch noch an ein Rezept mit Sauerkraut und gefüllten Klößen ;)

Das hätte man sich denken können, Fleisch war ja früher eher Luxus.
ja, wobei mit mehr Kohl in den Schichten hätte das ganze nicht mehr so schön gehalten. Ist so schon beim Schneiden fast auseinander gefallen.

Nur äh, wieviel Kohlköpfe braucht man für nen 14"? :lach:
Das hängt von der Menge des Fleischs ab ;)
 

Ölfass

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Vielleicht weiß ja noch jemand etwas mehr über diese Art der (Kohlpudding)Formen.
Ich kenn die Form schon immer für ein solchens Rezept:
http://www.essen-und-trinken.de/rezept/365132/semmelknoedel-gugelhupf.html
Im Dialekt heißt das Ding Weckhüts. Ich bin mir sicher das ist die falsche Rechtschreibung, aber die notwendigen Zeichen fehlen leider auf der Tastatur! :D
Scheint auch recht unbekannt zu sein, google liefert ganze 2 Treffer! :eek:

Edit sagt noch: Wer es nachkochen will, mehr Eier (4-6) nehmen, sonst bekommt man das Teil nicht sauber gestürtzt! Und immer im Wasserbad gegart.
 

Kugelgrill_57

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Volker,

wenn ich gut 60 Jahre zurück blicke, dann kann ich mich erinnern, :hmmmm:
meine Urgroßmutter, die hatte auch genau so eine Form mit Deckel.

Aber sie hat immer nur an Kuchen darin gemacht :( und dabei den
Deckel weggelassen.
 
Oben Unten