• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Krustenbraten.... aber wie?!

Andy der Rue

Veganer
Mahlzeit Zusammen,

möchte mal wieder einen Krustenbraten machen. Seit diesem Jahr hab ich auch einen Gasgrill mit Roti und BB zur verfügung. Bis jetzt habe ich ihn immer so gemacht:

  1. Fleisch in Salzwasser mit der Schwarte (natürlich) auf dem Grill bei geringer Hitze (ca. 1h)
  2. Wasserabgießen, Fleisch umdrehen und Gemüse + Kräuter drum herum, Garraum auf ca. 170 - 180°C (bis ca. 50°C KT)
  3. gehackte Tomaten zu dem Gemüse und den Kräutern (bis ca 70°C KT)
  4. Vollgas zum aufpoppen (bis ca 74°C KT)
Hänge mal ein Bild an wie es bisher geendet ist...
IMG_8198.JPG

Nun zu meiner Frage...
Währe es sinnvoll/ratsam den Braten auf der Roti zuzubereiten?
Möchte Schulter nehmen, ca. 3,5Kg ( 7Personen +1 Kind). Plane aktuell mit einer Gesamtzeit von ca. 3h, könnte das passen? Habe so einen Brocken bisher noch nicht gegrillt...

Achso, mein Sportgerät ist der BK Monarch 390.

MfG Andy
 

Anhänge

Matjesfischer

Hobbygriller
Warum willst Du etwas ändern bei dem Ergebnis? Ist doch sensationell! Aber grundsätzlich geht natürlich auch der Drehspieß.
 
OP
OP
Andy der Rue

Andy der Rue

Veganer
Hab mir gedacht es geht bestimmt besser ;)
Und jetzt wo ich neue Möglichkeiten hab würde ich diese auch nutzen. Man versucht sich ja weiterzuentwickeln :D

Bin allerdings unsicher ob die Saftigkeit (gibts das Wort überhaupt?:hmmmm:) dann genauso ist bzw. Die Kruste auch so schön aufgeht...
Den Saft würde ich natürlich in dem Bräter drunter zwecks Soße wie gehabt sammeln.
 

Jeverschluck

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Gib mal in die SuFu „Krustenbraten von der Roti“ ein (Nur Titel anzeigen lassen).

Du wirst sehen wie schön das mit der Roti geht ;)
Probier es einfach mal aus, dann entwickelst du dich weiter, bekommst eine zusätzliche Erfahrung und kannst lettendlich selbsr urteilen, was eurem Geschmack eher entspricht..

Ich mag es auch lieber von der Roti, da mich das Ganze ansonsten mehr an einen Schmorbraten erinnert
- ist auch nicht schlecht, aber ich mag lieber das Fleisch entkoppelt von Sauce und Gemüse...
 
OP
OP
Andy der Rue

Andy der Rue

Veganer
ok, wie ich gesehen habe scheint es auch mit Roti gut zu gehen. Allerdings möchte bei dem Besuch dann wohl doch nicht experimentieren, das wird dann im kleinen Kreis gemacht :muhahaha:
Also doch alt hergebracht...:patsch:
Trotzdem vielen Dank für die Tipps! ;)

Werde dennoch mal das Ergebnis hier Präsentieren, also Bilder folgen nächste Woche :domina:
 
OP
OP
Andy der Rue

Andy der Rue

Veganer
Ich nochmal!
Sollte ich den Braten spritzen? wenn ja, wie? Hab mir vor längerer Zeit eine Marinierspritze geholt, liegt aber noch unbenutzt im Schrank...:hmmmm:
Apfelsaft mit Rub?
 

Jeverschluck

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich nochmal!
Sollte ich den Braten spritzen? wenn ja, wie? Hab mir vor längerer Zeit eine Marinierspritze geholt, liegt aber noch unbenutzt im Schrank...:hmmmm:
Apfelsaft mit Rub?
Gute Mischung, Rub gibt Würze und die Säure des Apfelsaftes macht das Fleisch zusätzlich mürbe.
Versuch es nicht zu dünnflüssig zu mischen...
 
OP
OP
Andy der Rue

Andy der Rue

Veganer
Guten Morgen zusammen (auch wenn Montag ist :rolleyes:),

am WE war es soweit.
Vorne weg, ich war unzufrieden...
So lief es ab...
Zum Glück konnte mein Metzger des Vertrauens ein schönes Stück Schulter vom Niederrheinischen Durok organisieren. Habe leider erst spät angefragt, hatte es verpennt.
Als ich das Fleisch ausgepackt hab kam der erste Schock, die Schwarte war eingeschnitten obwohl ich bei der Bestellung ausdrücklich gesagt habe nicht einschneiden, stand sogar auf dem Zettel drauf (zwei mal unterstrichen) der der Tüte beigelegen hat ::sigh::. Naja, optimistisch wie ich bin dachte ich das wird trotzdem was.

Braten mit Apfelsaft und Rub gespritzt und dann gerubbt. Danach Salzlake bis ende der Schwarte aufgefüllt (ACHTUNG FEHLER, hat mich eingeholt, dazu gleich mehr) Alles geschah im Bräter in dem die ganze Aktion ablaufen sollte. Noch etwas Rosmarin und Tymian in die Lake und zum Köcheln ab auf den Grill.
Schwarte.png


Soweit so gut, nach ca 45 min wollte ich dann wenden und den Bräter mit Gemüse bestücken. Jetzt der Schock resultierend aus meinem Fehler. Die Schwarte war am Boden angebacken und beim vorsichtigen Ablösen ist dann die leider zuvor eingeschnitene Schwarte teilweise runtergekommen. Bitte entschuldigt dass ich von dem Desaster kein Foto habe, ich war wirklich nicht gut drauf :ballaballa:.
Jetzt das Beste draus gemacht und die abgebröckelte und dunkle (nicht Schwarz) Schwarte wieder aufgesetzt. Ab auf den Grill und aufgrund von Zeitmangel nach 1h bei 170 - 180°C auf 190 - 200°C erhöht. Die Gäste waren hungrig und ich habe die Größe (3,5kg) falsch bedacht und das Desaster hat mich auch zurück geworfen...
ab 67°C KT Vollgas zum Aufpoppen bis 72°C KT, hat auch bis auf die bereits dunkle Schwarte gut funktioniert. hier leider nur ein Anschnittbild, Gemüse und Soße waren wie immer (also wie Oben).
Anschnitt.png

Es war saftig und hat allen Gästen super geschmeckt, ich war nur etwas wegen meiner Kruste geknickt.
:essen::
Jetzt weiss ich dass bei dem hohen Gewicht die Lake später aufgießen keine Gute Idee ist :fahne:
 

Anhänge

728_90 Bratwurstultra
Oben Unten