• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kugelgrill richtig regeln

escamoteur

Veganer
Hi,

kan mir einer einmal genauer den Zusammenhang von unterer und oberer Regelklappe erklären? Bisher probiere ich mit beiden halt auf gut Glück, bis die Temperatur passt. In der Weberbibel steht, dass man die untere Klappe ganz auflassen soll und nur mit der Oberen regeln soll.

Ich hätte hier gern mal genauer die Zusammenhänge gewusst
 

J.M.F.

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Servus!

Erst einmal bestimmst Du die Temperatur anhand der Kohle.

Wenn Du nur 110 Grad in der Kugel haben möchtest, dann darfst auch nur 3-5 Breckies anzünden (für LongJobs Minionring verwenden).

Wenn Du 200 Grad haben möchtest, machst 1/2-1 AZK (je nach Kugel und AZK) rein.

Ich fange dann immer mit oben 1/2 und unten 1/2 an. Wird es zu heiß, machst unten zu, brauchst mehr Hitze stellst auf Durchzug, also oben/unten ganz auf.

Lese Dich auch mal ein wenig durchs Forum - da gibt es einiges dazu.

Viel Spaß!
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
... In der Weberbibel steht, dass man die untere Klappe ganz auflassen soll und nur mit der Oberen regeln soll.

...
Ich mache das genau umgekehrt und es funktioniert prima. Letztendlich ist es eigentlich egal, ob du oben oder unten regelst, du solltest dich aber für eines entscheiden. Eine von beiden Lüftungen sollte immer auf der gleichen Position stehen. Im Prinzip stimmt, was J.M.F schrub: mehr Durchzug = mehr Temperatur. Natürlich abhängig von der Kohlenmenge. 2 AZK voller durchgeglühter Kohle wirst du nicht auf 110° runter bekommen.
 

kilgore72

Fleischesser
Ich regel mehr unten und oben eher "dezenter", aber es geht ja auch anders rum.
 
OP
OP
E

escamoteur

Veganer
Aber gibt's dazu irgend eine physikalische Gesetzmäßigkeit? Wieso dann überhaupt zwei Regler. Wenn ich oben öffne sinkt kurzeitig ja sogar die Temperatur, da mehr warme Luft entweicht.
 

kilgore72

Fleischesser
Aber gibt's dazu irgend eine physikalische Gesetzmäßigkeit? Wieso dann überhaupt zwei Regler. Wenn ich oben öffne sinkt kurzeitig ja sogar die Temperatur, da mehr warme Luft entweicht.
Dafür schiebst Du dann wieder den "Kamin-Effekt" an und die Temperatur steigt wieder.
 

DundD

Bundesgrillminister
Trotzdem gehts nicht ohne zwei Öffnungen....
 

Holzkohlä

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
ich lass auch immer unten ganz auf und regel nur oben, klappt bestens
 

J.M.F.

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Bei der unteren Öffnung regulierst Du die Temperatur durch die Luftzufuhr. Viel Zuluft, viel Sauerstoff, viel Hitze.

Bei der oberen Öffnung regulierst Du die Temperatur durch die Luftabfuhr. Wenig Abluft, viel alte Luft, wenig Sauerstoff, wenig Hitze.

Ich mache deshalb immer erst alle Öffnungen auf ca. 50%. Muss ich nur ein wenig nachregeln (5-10 Grad) geht das gut indem ich nur unten auf/zu mache. Muss ich viel regeln, spiele ich an beiden Öffnungen.

Tipp:
Willst Du nur 90-130 Grad, dann reichen 5-15 Breckies, brauchst Du ab 150 Grad Temperatur, mach 1/2-1 AZK rein. In beiden Fällen machst Du zunächst oben und unten 50% und versuchst dann unten zu regeln. Oben erst einmal 50% lassen.

Was hast Du überhaupt für ein Sportgerät?
 
OP
OP
E

escamoteur

Veganer
Ich hab nen Outdoorchef Rover. Niedrige Temperatur hat mit Mininring für PP am Samstag schon super geklappt. Ich dachte halt es gäbe ne bessere Möglichkeit als auf Gut Glück mit beiden Klappen zu spielen.
 

DundD

Bundesgrillminister
Das ist zusätzlich auch noch Kohle, Wetter und sonstwas abhängig.

Persönlich bevorzuge ich oben eher mehr geschlossen - für mehr Rauchgeschmack und länger Hitze im Garraum für indirekt. Hab also unten meist voll auf. Außerdem muss man sich dann nicht immer runterbeugen. :D
 

Broiler83

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Aber gibt's dazu irgend eine physikalische Gesetzmäßigkeit? Wieso dann überhaupt zwei Regler. Wenn ich oben öffne sinkt kurzeitig ja sogar die Temperatur, da mehr warme Luft entweicht.
Es gibt z.B. die Kugeln von Dancook, die haben nur am Deckel einen Regler um die Abluft zu steuern.

Allerdings sind die Dancook Kugeln auch sehr dicht und ziehen fast keine Fremdluft.
 

neo1175

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich die untere Regelung stärker auswirkt.

Mein Grill (Compact Kettle 57) ist naturgemäß nicht 100%ig dicht. Mache ich oben fast zu und habe unten voll auf, entweicht noch genug Luft zwischen Kessel und Deckel (wg. Besteckhalter, Kabel vom Maverick). Meine oberen Maßnahmen verpuffen quasi.

Ich erziele deutlichere Veränderungen, seit ich unten regele und oben ggf. fein nachjustiere. Die Intensität beim Räuchern dürfte auch ansteigen, je weiter oben zu ist.

Generell solltest du nach jeder Änderung 15 Minuten abwarten, um den Effekt zu sehen.
 

fakanoko

Mr. Wisch & Weg
5+ Jahre im GSV
...Mein Grill (Compact Kettle 57) ist naturgemäß nicht 100%ig dicht. Mache ich oben fast zu und habe unten voll auf, entweicht noch genug Luft zwischen Kessel und Deckel (wg. Besteckhalter, Kabel vom Maverick). Meine oberen Maßnahmen verpuffen quasi.

Ich erziele deutlichere Veränderungen, seit ich unten regele und oben ggf. fein nachjustiere. Die Intensität beim Räuchern dürfte auch ansteigen, je weiter oben zu ist...
So sieht es aus! Der Hinweis mit der Dichtigkeit (auch ohne Kabel, Besteckhalter...) gilt auch für die übrigen Weberkugeln... Die sind halt nicht übermäßig dicht. Soll bei Dancook anders sein.
 

ossigriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Also ich regle nur unten. Oben voll auf und an unten den Punkt für die richtige Temp ertasten :-) auch bei Longjobs! Allerdings hat J.M.F vollkommen Recht: Entscheidend ist die Kohle!!!!
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Sehr interessante Ansätze ...

Schau mal hier rein:
http://www.grillsportverein.de/kugelgrill/

Wenn du hier im Forum die Kugeln unserer User siehst, dann wirst du auf vielen Weber Kegeln unten am Lüftungsregler eine manuelle Beschriftung mit einer Skala von 1-4 sehen oder 1/4 - 1/2 - 3/4 - 4/4.
Diese Markierung zeigt die Position der unteren Lüftungsabdeckung von etwas offen bis komplett offen und eben geschlossen.
Die obere Lüftung ist in der Regel komplett offen.

Wichtig für die Temperaturregelung ist zudem die Verteilung der Kohle, bzw. der Brekkies.
Ich verwende sehr gerne die Kohlekörbe von Weber.
Holzkohle erzeugt höhere Temperaturen, hat aber eine kürzere Brenndauer.
Brekkies haben eine etwas geringere Hitze, dafür aber eine längere Brenndauer.
Gute Qualität vorausgesetzt.

Diese stelle ich entweder parallel an beide Seiten der Kugel oder in einer V-Stellung ans hintere Ende.
Wichtig ist dabei, dass die obere Lüftung nicht direkt über dem Brennstoff ist (Konvektion)

:prost:
 

fakanoko

Mr. Wisch & Weg
5+ Jahre im GSV
Hallo Taigawutz,

...Wenn du hier im Forum die Kugeln unserer User siehst, dann wirst du auf vielen Weber Kegeln unten am Lüftungsregler eine manuelle Beschriftung mit einer Skala von 1-4 sehen oder 1/4 - 1/2 - 3/4 - 4/4.
Diese Markierung zeigt die Position der unteren Lüftungsabdeckung von etwas offen bis komplett offen und eben geschlossen...
Wäre der Abtrag der Skala (der Abstand zwischen den einzelnen Markierungen) gleichmäßig? Falls ja, verhält sich die erzielte Temperaturänderung auch in etwa gleichmäßig?

Du hast da als alter Hase sicherlich Erfahrungswerte. Habe selbst nur eine Markierung für 1/2 und Vollgas. Bei der Vollgasstellung sind die Lüftungslöcher gerade vollständig offen. Die 1/2 Markierung liegt dann auf halber Wegstrecke zwischen dem mechanischen Anschlag in Richtung "Zu" und der Vollgasstellung. Die Markierungen sind also gleichmäßig im Sinne meiner Frage abgetragen. Als Anhaltspunkt hat mir das bislang genügt. Aber vielleicht kann ich das ja noch verfeinern...

Gruß Micha
 
Oben Unten