• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mal wieder Hohe Rippe vom Rind

moguai

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Hallo Gemeinde,
zum Frühjahrsbeginn wollte ich mal wieder etwas ausprobieren und habe mich an eine hohe Rippe vom Rind gemacht.
(In Anlehnung an ShadoSAW und Holledauerin).

Habe die 670g Hohe Rippe nur mit dünnen Knoblauchscheiben und ein wenig Salz gewürzt und will sie jetzt 4 Stunden bei 60 Grad garen.
Dazu werde ich wohl noch Kartoffeln und ein bischen Gemüse machen.
Rösten wollte ich sie über meinem jungfräulichen Baustrahler als Sizzle.

Hier schonmal die Bilder von der Vorbereitung:

DSC_2066.jpg


DSC_2067.jpg


DSC_2068.jpg


DSC_2069.jpg


Bis dahin!:anstoßen:
 

Anhänge

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
Ich wünsch dir gutes Gelingen, bin gespannt. Du gehts ja mit der Temperatur höher - ich mags ja lieber rare. Aber das ist Geschmackssache.
 

maddjoe

Forums-Sonnenschein II
Joa, dat müsste passen.
Zeitlich ist bei Hochrippe (fast) immer Luft nach oben - je nach gewünschter Textur.

Aber 4 Stunden halte ich für völlig i.O..
Der ganze zähe Kram wird da schon bedeutend schlotziger sein als bei
konventioneller Zubereitung.

Ich schließe mich an: Bin ebenfalls aufs Ergebnis gespannt.
Was gibt es denn dazu?

Hast Du noch ein Bild von Deinem gesamten Setup?
 
OP
OP
moguai

moguai

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank erstmal!

Jetzt habe ich es hinter mir, es gab zweierlei Rösti (einmal aus vorgekochten Kartoffeln mit Speck und Zwiebeln und einmal klassische Berner Rösti)
und dazu Gemüse vom Grill.

Gesizzlet hab ich 4 x 30 Sekunden.

DSC_2072_1.jpg


DSC_2076_1.jpg


DSC_2077_1.jpg


Noch jungfräulicher Sizzle-Strahler:
DSC_2078_1.jpg


Das Fleisch nach dem Bade, den Knoblauch schön abgepult, damit er nicht verbrennt.
DSC_2080_1.jpg


Sizzle und Fett, Bad Idea!
DSC_2081_1.jpg


DSC_2082_1.jpg


DSC_2084_1.jpg


DSC_2085_1.jpg


Von der Form her ein Schwan...
DSC_2086_1.jpg


DSC_2087_1.jpg


Fazit: 60 Grad waren mir auch zu viel, nächstes Mal werde ich wohl 55 Grad wählen. Es war trotzdem noch saftig. Bezüglich der Rösti lohnt sich das vorkochen nicht und auch Speck und Zwiebeln haben keinen großen Geschmacksgewinn gebracht.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
Schöne Beilagen hast du gemacht - und bezügl. KT hab ich ja schon gesagt, für mich niedriger. Aber man muss halt einfach probieren und wenns noch saftig war, umso besser.
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Yepp, das interessiert mich auch!
V.a. hast du eine Umwälzung?

Das Fleisch ist durch den Fettbrand an einigen Stellen sehr dunkel.
Hoffentlich hat sich geschmacklich nix übertragen.

:prost:
 
OP
OP
moguai

moguai

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Kurz dazu:
Die Bain-Marie ist eine Horeca von der Metro, der Wasserheber ist, meine ich von Tetra und wird von einer Eheim 400 Luftpumpe betrieben, wobei ich wahrscheinlich noch auf eine andere selbstansaugende Pumpe umstellen möchte.

DSC_2090.jpg


Abgedeckt habe ich das ganze mit einer Styrodurplatte, die ich noch von der Garagentorisolierung her über hatte.


DSC_2089.jpg



Das Temperatursteuergerät habe ich von Lötbrenner übernommen mit der Beschaltung von Pohl. Der PID kommt aus China und taugt bei mir nicht. (Er regelt zu ungenau, teilweise schwankt er um mehrere Grad, aber heute hat er sich wacker geschlagen, 1,3 Grad war sein maximaler Ausbruch, den ich registriert habe) Ich werde ihn vermutlich gegen einen von Pohltechnik austauschen.

@Taigawutz: Es sah schlimmer aus als es war, geschmacklich fand ich es gut und werde es sicher mit niedrigerer Temperatur wieder versuchen. Nur werde ich beim sizzlen das fett vorher wegschneiden.

Für weitere Fragen stehe ich Euch gene zur Verfügung.


Der Baustrahler ist ein normaler von Rothenberger,

Gruß Marc
:anstoßen:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

BBQ123

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Die Idee mit dem Baustrahler finde ich sehr interessant. Aber wäre es viel aufwändiger, das Gerät von oben auf das Fleisch strahlen zu lassen? Vorteile aus meiner Sicht:
- kein Ärger mit Fettbrand
- sicherlich gesunder (altes Thema: Fett auf sehr heißen Oberflächen)
- weniger Dreck im Baustrahler
 

EarlGrey

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Die Idee mit dem Baustrahler find ich gut... mal Überlegen ob ich so was auch mal bastle.. hmmmm
 
Oben Unten