• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Massive Temperaturunterschiede im Garraum

Michi6316

Militanter Veganer
Hallo liebe Grillsportverein Community!

Vorweg erst mal einen wunderschönen Gruß aus Österreich.


Ich bin mit meiner kleinen Weisheit was das Smoken angeht so ziemlich am Ende und benötige dringend eure Unterstützung.

Ich konnte bereits viel Erfahrung mit meinem Weber 57cm Kugelgrill machen und habe diesen bereits sehr gut im Griff zB. Temperatur Einregeln, Temperatur verhalten bei unterschiedlichen Wetterbedingung ect.
Des weiteren habe ich schon unzählige Rippchen (verschiedenste Methoden, Pulled Prok und weiteres sehr erfolgreich gemeistert. :-)

Nun da meine gesamte Familie sehr gesellige Läute sind wir viele Freunde haben die oft und gerne zum Essen kommen wäre es schon wenn natürlich alle zB. Rippchen und co bekommen.

Meine Familie ist daher zu dem Entschluss gekommen mir einen Smoken zum Geburtstag (wusste davon nichts) zu kaufen. Da sie sich aber nicht sicher waren ob mir das Smoken mit einem Smoken auch so gut gefallen würde wie mit dem Kugelgrill beschlossen sie mir vorerst einen günstigen zu kaufen. Es wurde ein El Fuego AY0307.

Habe den Smoker dann natürlich sofort ausgepackt, zusammengeschraubt und nach etwas einlesen eingebrannt.
In den letzten Wochen habe ich dann mehrmals versucht Rippchen zB. mit der 3-2-1 Methode zu machen.

Mein Hauptproblem das ich jetzt habe ist, das ich in der Garkammer meiner Meinung nach sehr hohe Temperaturunterschiede habe. Das Maverick Thermometer zeigt mir teilweise unterschiede von bis zu 40° an.
Der erste Fühler ist mittels Spangen in der nähe der Brennkammer der zweite Fühler im hinteren drittel der Garkammer mittels Spange befestigt.

Zum Beispiel: Habe ich am ersten Fühler 110° dann habe ich am zweiten zB. nur 80 und das Deckelthermometer (sitzt mittig) hat dann so um die 90 grad.

Habe es mit diversen Brennstoffen bereits versucht und mit den diversesten Einstellungen der Zuluft versucht nichts brachte einen Erfolg.
Des weiteren habe ich versucht das mitgelieferte Kohlengitter als Wärmeleiter zu nutzen und auch dies brachte keinen erfolg.

Ich hoffe die Beschreibung war detailreich genug und ihr wisst einen Rat wie ich dieses Problem in den Griff bekommen kann
 

DerHoss

Master of Mega OT; Krisenmanager
5+ Jahre im GSV
Supporter
Hallo,

stelle eine Schale Wasser mit auf oder an das Feuer. Wasser muss sprudelnd kochen. Das hilft die Temperatur auszugleichen.. Die Temperatur nur mit mehr oder weniger hell brennendem Feuer regeln. Nicht mit mehr oder weniger Luft.


Der Rest der Probleme liegt an dem Fuego AY0307 selbst. Dünnblechsmoker können prizipbedingt das alles nicht richtig. 5mm+ Wandstärke dürfen es schon mal sein.


Dann seiht das so aus:

p1010362-jpg.1030053


5 Grad Unterscheid maximal..


Grüße

Christian
 
OP
OP
M

Michi6316

Militanter Veganer
Danke für die schnelle Antwort

Wasserschale mit ca 1 1/2 l kochendemWasser steht in der Brennkammer :-) kann ich sonst noch was tun damit es besser wird ? Habe die Unterschiede über die ganze Zeit so unterschiedlich.

Liebe Grüße
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Ist das ein Smoker mit einer vernünftigen Metallwand Dicke?
Während beim Wassersmoker und UDS durch den vertikalen Bau Leichtbautechnik (unter Verwendung von Briketts) möglich ist... Kann das bei Stickburner ein Problem sein.

Wassersmoker kosten 250-500€
Stickburner 1000€ aufwärts und sind viel schwerer...
 

DerHoss

Master of Mega OT; Krisenmanager
5+ Jahre im GSV
Supporter
Tja.....schwer
 

feral

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Hallo Michi,
mit einer sogenannten "Blechbüchse" wirst du immer Probleme haben, besonders wenn es richtig kalt und windig ist.
Helfen kannst du dir auch, wenn du mit kleinen Holzsscheiten versuchst die Temp. zu regeln und wie der Hoss bemerkt, nicht mit mehr oder weniger Luft. Mit kleinen Scheiten kannst du die Temp. besser in den Griff bekommen. Noch ein ganz wichtiger Tipp: Zähme deine Neugierde und öffne den Deckel nur wenns notwendig ist.
LG aus NÖ
feral
 
OP
OP
M

Michi6316

Militanter Veganer
Hallo Feral, danke für den Tipp den werde ich beim nächsten Versuch gleich einmal berücksichtigen . Habe mir mal so meine Gedanken gemacht wie ich das Problem in den Griff bekommen könnte, denn ein neuer hochwertiger Smoker ist im Moment gerade nicht drin (haben letzte Woche mit dem Hausbau begonnen).
Werde einfach nicht den Smoker sonder das Rundherum (Standort möglichst windsicher und geschützt vor Witterungen) etwas tunen um das mit dem Wind und sonstigen Wettereinflüssen in den griff zu bekommen.

Hoffentlich bringt das vorerst den gewünschten Erfolg

Liebe Grüße zurück
 

Keule96

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Moin,
was auch hilft sind folgende "Gegenstände" in der brennkammer:
Ziegelsteine / Porotonsteine (sollten beim Hausbau doch irgendwo anfallen und über bleiben :-)
Eine große Schale mit Sand oder wie schon geschrieben Wasser über einen Großteil der Fläche! Nicht in der Brennkammer, was soll sie da für einen Zweck haben? Du möchtest doch die Temperatur in der Garkammer beeinflussen...

Mit den o.g. Dingen bringst du (Wärmespeicher-)Masse in den Smoker, die er bei einer Blechstärke von max. 2mm eben leider nicht selbst mitbringt.

Siehst du irgendwo einen Übermäßigen Rauchaustritt ausser aus dem Schornstein?

Ggf. die Klappen / Fügestellen mit hitzebes. Silikon / Ofendichtband abdichten.

und gaaaanz Wichtig: NICHT in die Garkammer glotzen!!!!! Dazu hast du ein Thermometer um "in das Fleisch zu schauen"

Mit ein paar einfachen Tricks lassen sich so brauchbare Ergebnisse auch aus einer "Blechdose" erzielen.

Probier es mal ohne Gargut aus die Temp. mit oben genannten Tricks über 2-3 Stunden konstant zu halten...
 

mugel80

Vegetarier
Dieses Hitzegefälle ist ganz normal. An deiner SFB wird es immer heißer sein als auf der Abzugsseite. Die einzige Möglichkeit ist ein Hitzeleitblech einzusetzen. Die Sache mit den Steinen oder der Wasserschale helfen dir nur, die Temperaturschwankungen die du eventuell hast, abzumildern.
 
OP
OP
M

Michi6316

Militanter Veganer
Hallo und schönen Abend
Vielen lieben Dank für die überaus guten Tipps. Die Idee mit der Convection Plate finde klasse und die bau ich mir ganz einfach selbst. Die Möglichkeit mir den Ziegelsteine / Porotonsteine ist mir auch bereits in den Sinn gekommen nur hätte ich die in den Garraum gelegt.

Des weiteren habe ich jetzt durch die mir hier gegebenen Tipps bemerkt das der Smoker doch sehr viel wärme verliert (es raucht um die gesamte Garraum). Meine Überlegung hierzu, ich dichte das ganze mit einer Dichtschnur ab. Nur mit welcher? Habt ihr da einen Favoriten?

lg Michi

Ps. In den Garraum gucke ich nur dann, wenn ich die Ripperl tausche bzw. nach den 3-2-1 Schritten , das habe ich zu Anfangszeiten beim Weber gemacht und das kam nicht so gut.
 

mugel80

Vegetarier
Die Steine müssen definitiv in die Garkammer. Zum abdichten gibt es mehrere Möglichkeiten, hitzefestes Silikon und selbstklebende Ofendichtschnur.
 

Bandit1973

Veganer
Da ich mir auch gerade Gedanken mache wie ich meinen 90kg Taino Pimpen kann.......
Ich möchte die Idee der Convection Plate mit den Steinen Verbinden.
10x30x2cm Schamottplatten, mit Variablen Abständen in den Garraum legen.....
Dann hab ich besere Wärmeverteilung UND Temperaturpuffer.
Muss aber noch genauer Abmessen, ob ich mit den 30cm hinkomme.
Nicht dass dann die Wassertasse nicht mehr unter den Rost passt !!
 
Oben Unten