• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mein Messerblock oder infiziert durch Grillhousfamily

achema

Metzger
Hallo Zusammen,

da ich mir vor zwei Wochen ein gutes Messer (Burgvogel Santoko) gekauft habe und auch noch weitere gute Messer folgen sollen, musste ich ersteinmal die Grundlage für mein Vorhaben schaffen ....Der Messerblock!

Ursprünglich habe ich ja gedacht, das mein alter Messerblock von Zwilling mit eben den billigsten Messern von Zwilling, verwendet werden kann und ich einfach nur die Messer austauschen könnte.

Weit gefehlt, da z.B. das neue Santoku nicht in den Schlitz passt wo jetzt das Chefkoch Messer drinn sitzt. Die Klinge des neuen Messers ist einfach zu breit.

Also was tun?
Einen neuen messerblock kaufen .....
Puh, der der mir gefällt von kai kostet ein Vermögen und das bin ich nicht bereit zu zahlen.
Also dachte ich mir, schau mal ins Forum und guck wie meine Leidensgenossen Ihre Messer aufbewahren.
Schnell bin ich auf den Thrad von Grillhousfamily http://www.grillsportverein.de/forum/threads/weihnachtsgeschenk-fuer-dodgman.137547/ gestoßen.

Na ja, dachte ich mir, bin zwar kein Schreiner aber mit dieser Bauanleitung von Grillhousfamily kann ich wohl etwas anfangen.

Also habe ich mir einige Magnete bestellt und eine Mahagoni Holzleiste.
Diese wurde dann auf meine gewünschte Länge gesägt, die Magnete eingesetzt (3 Magnete pro Seite mit d=20mm und dicke von 5 mm) und die Seiten verleimt. anschließend habe ich die Hölzer mit Wallnußöl eingeölt.

So, jetzt als Untergrund sollte eine Granitplatte verwendet werden, also ab zum Steinmetz. Die Platte hat er mir letztendlich geschenkt, aber für die Löcher die in die Platte sollten hat er 15,-€ Stück aufgerufen. Meinte aber, das ich es einfach mal selber versuchen sollte mit dem richtigen Stein oder Glasbohrer.
Oh man, ich kann Euch sagen, 10 Löcher habe ich benötigt, das war eine echte Quälerei. Pro Loch musste ich locker 30 - 40 min bohren. Aber nach 4 Steinbohrern und einem Glasbohrer hatte ich alle Löcher in die Platte bekommen.
Nun alles fertig Montiert und da ist er, mein neuer Messerblock!

Jetzt mal ein paar Bilder, leider habe ich nicht alles dokomentiert.

holz.jpg


Granitstein.jpg


dicke.jpg


Messer fertig.jpg


messer fertig 2.jpg


messer 3.jpg


holz.jpg


Granitstein.jpg


dicke.jpg


Messer fertig.jpg


messer fertig 2.jpg


messer 3.jpg
 

Anhänge

Ape

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
sieht soweit ganz gut aus, was ist aber wenn mal ein messer runter fällt ? die platte finde ich deswegen suboptimal.
 
OP
OP
achema

achema

Metzger
Da kann nichts passieren, das original hat übrigens auch einen Schieferstein als Bodenplatte.
Im Holz sitzen ja auf jeder Seite drei Magnete, sprich sechs Magnete pro fertiger Holzklotz.
Jeder Magnet hat eine haltekraft von 5,6 kg.
Da rutsch nichts mehr und fallen kanns schon gar nicht.
Wenn du mit dem Messer in die nähe des Holzes kommst plopst Du quasi schon automatisch dran. :grin:
 

cyPetz

Landesgrillminister
sieht soweit ganz gut aus, was ist aber wenn mal ein messer runter fällt ?

Dann wirst du feststellen, das der Ständer mit Keramikmesser nicht funktioniert. :blinky:

Sieht gut aus der Messerblock, ich muss mir da auch mal was basteln ;)

Gruß Dirk
 

carbo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Schiefer hättest du leichter gebohrt als Granit. Würdest du nochmal Granit nehmen, trotz des großen Aufwands? Der Messerblock ist sieht zweifellos gut aus. Aber 6 Stunden bohren und 4 Bohrer Verschleiß ist schon heftig.
 
OP
OP
achema

achema

Metzger
Schiefer hättest du leichter gebohrt als Granit. Würdest du nochmal Granit nehmen, trotz des großen Aufwands? Der Messerblock ist sieht zweifellos gut aus. Aber 6 Stunden bohren und 4 Bohrer Verschleiß ist schon heftig.
Jep, das stimmt. Jetzt weiß ich auch warum der Steinmetz 15,-€ pro Loch nimmt.
Was ich allerdings nicht mehr machen würde ist mit normalen Steinbohren zu bohren. Hier würde ich mir eher einen Diamantbohrer zulegen. Zwar etwas teurer in der Anschaffung aber unterm Strich, bei meinen 4 Bohrern verschleiß, wahrscheinlich kaum teurer.
Die Gesamtoptik sieht mit Granit sehr gut aus, deswegen würde ich es auch wieder machen, außer ich würde eine dicke schieferplatte geschenkt bekommen.:grin:
 

carbo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Mich stört noch ein wenig, dass die seitlichen Kanten der Granitplatte so wolkig aussehen. Vielleicht bekommt das mit Klarlack eine dunklere Nass-optik. Oder einölen, einfach damit die seitliche Fläche einheitlicher wird.
 

Höllerie

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Sieht klasse aus!
Und das bohren in Granit mit Steinbohrern ist wirklich immer eine knifflige Sache - aber letzten Endes hat es ja hingehauen.


Mich stört noch ein wenig, dass die seitlichen Kanten der Granitplatte so wolkig aussehen. Vielleicht bekommt das mit Klarlack eine dunklere Nass-optik. Oder einölen, einfach damit die seitliche Fläche einheitlicher wird.
Gute Idee!
Ich habe für meine Aussenfensterbänke Steinöl/Steinimprägnierung verwendet. Ist geeignet für Schiefer, Granit, etc.
Es lässt die Farben satter wirken und die Schnittkanten sehen besser aus.
Nach etwa einem Tag nach der Behandlung ist die Oberfläche auch nicht mehr ölig und Wasser perlt ab. Wäre einen Versuch wert.
Allerdings ist eine kleine Dose so ergiebig, daß Du damit tausend Messerblöcke behandeln könntest.
 
OP
OP
achema

achema

Metzger
Super Idee, das werde ich heute Abend mal versuchen.
 

Axolis

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Kannst ja den Steinmetz mal fragen, ob er dir die Kanten mit Steinöl behandelt...

VG
Axolis
 
OP
OP
achema

achema

Metzger
So, habe die Seiten des Granits einfach auch mit Walnußöl eingerieben.
Sieht jetzt richtig super aus. Werde später nocheinmal ein Bild einstellen, will aber vorher schauen, ob das dunkle auf dem Stein so bleibt oder nach ein oder zwei Stunden wieder aufhellt.

@bullseye
die Bretter sind 12mm dick, 70mm breit, und 200 mm hoch.
Da meine längste Klinge 18o mm lang ist, sollte das völlig ausreichend sein.

Die Materialkosten lagen bei ca. 60,-€ + ca. 20,-€ für die verschlissenen Bohrer!
 

Grillhousefamily

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Einen schönen Messerblock hast Du da gebaut, :thumb1:
gefällt mir,
ich habe auch an Granit gedacht aber dann doch lieber Holz genommen.
Ja, die Messer sitzen wie ne 1, zum abnehmen ziehe ich sie nach oben.
 
OP
OP
achema

achema

Metzger
Danke, danke, danke für Eure komplimente!:gnade:

So, der Stein nach dem ölen......sieht wirklich viel besser aus!

Habe leider nur ein Handy Foto..
IMG_20130221_165258.jpg
 

Anhänge

Höllerie

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ein tolles Teil - sieht jetzt noch besser aus!

Ich glaube ich muss auch mal anfangen zu bauen.
 

DesAlexla

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Der Messerblock sieht wirklich klasse aus. Da Ihr mich auf den Geschmack gebracht habt und ich mir auch so einen Messerblock bauen möchte hab ich mal
kurz ne Frage, wo bekommt Ihr immer die "seltenen" Hölzer her?:pfeif:

Kann mich nur noch nicht entscheiden welchen ich bauen soll, die längliche Version oder so wie deiner.:hmmmm:


...und wieso die ganze Bohrerei?

Traust Du den modernen Industrieklebstoffen nicht?
Welche Klebstoffe wären dafür geeignet? Holz auf Granit?
Ich kenn mich mit dem kleben auch net so aus, bin auch eher ein Freund von
Schrauben.
 
Oben Unten