• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Minionring mit 57er Weber und Kokoko Eggs

El Dude

Veganer
Hallo zusammen,

bin neu hier und habe eine Frage zum Minionring. Habe mich gestern das erste mal an Ribs von der Weberkugel versucht und hatte etwas Probleme konstant 110-120°C hinzubekommen.

Ich habe einen 2+1 Ring aus Kokoko Eggs von McBricket gelegt und das Ganze mit 7 Starterkohlen gestartet. Obwohl unten und oben komplett offen war bin ich während des einstündigen Einregelns nicht über 95°C gekommen (gemessen am Rost). Da ich überall gelesen habe, dass man Geduld haben soll dachte ich, dass ich das Fleisch trotzdem auflege. Hab's dann aber nach weiteren 1,5 Std runtergenommen und noch mehr Brickets angelegt, war dann ein 2+2 Ring. Damit ist die Temperatur dann gestiegen und ich konnte es durch die Lüftungseinstellung einregeln. Soweit an sich auch alles kein Problem, Ribs sind super geworden. Mir ist auch klar, dass Temperaturschwankungen kein Beinbruch sind.

Ich würde nur gern wissen warum ich mit 2+1 nicht über die 100° gekommen bin, da ich hier schon mehrfach gelesen habe, dass die Leute mit dem gleichen Grill, den gleichen Brickets und der gleichen Anordnung des Ringes low and slow smoken.

Da ich mal davon ausgehe, dass einige denselben Grill/Brickets haben würden mich eure Erfahrungen und bevorzugte Lüftungseinstellungen sowie Anordnung des Ringes interessieren!

Danke vorab für eure Hilfe!
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Die Temperatur wird durch die Anzahl der glühenden Briketts festgelegt. Der Minionring braucht ggf. nicht 8 sondern 12 Starterbriketts.
Das Abbrennverhalten im Ring ist nicht ideal, zudem gibt er direkte Strahlungshitze auf das Fleisch ab...
 
OP
OP
E

El Dude

Veganer
Die Temperatur wird durch die Anzahl der glühenden Briketts festgelegt. Der Minionring braucht ggf. nicht 8 sondern 12 Starterbriketts.
Das Abbrennverhalten im Ring ist nicht ideal, zudem gibt er direkte Strahlungshitze auf das Fleisch ab...

Danke für deine Antwort!

Ich dachte unabhängig von der Zahl der Starterbrickets würde sich die Anzahl der parallel glühenden Brickets über kurz oder lang durch die gewählte Lüftungseinstellung einregulieren? Ist das Einregulieren nicht dafür da oder reicht da eine Stunde nicht? Sorry, wenn ich zu viele Fragen stelle, aber ich weiß immer gern warum etwas gemacht wird ;-)
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Da ich überall gelesen habe, dass man Geduld haben soll

Hier muss man vorsichtig sein. Habe am Anfang viel zu viel Geduld mitgebracht. Wenn man grundsätzlich Fehler macht dann wartet man an der falschen Stelle.

Ich werde in den nächsten Wochen mal den Amarillo Korb von Toro BBQ mit Rippchen testen. Der ist aus Edelstahl und nur unwesentlich teurer als z. B. die Weber Körbe. Durch die Wasserwanne und die streng indirekte Hitze bleibt die Temperatur sehr stabil.

Habe mir damals extra den Weber Smokey Mountain gekauft weil der Minionring mehrfach nicht gut lief. Mit dem Korbeinsatz (SNS, wahrscheinlich auch dem Amarillo) gehen zumindest Rippchen so leicht dass ich deswegen keinen WSM mehr anwerfe. Schon weil ich viel mehr Briketts brauche.
 
OP
OP
E

El Dude

Veganer
Danke für den Tipp mit den Ribs, ich denke das macht auf jeden Fall Sinn.

Da ich am Wochenende PP machen möchte werd ich das nochmal mit der gleichen Anordnung (2+1) und dafür mehr Starterkohlen probieren. Mich hätte trotzdem interessiert wer hier wie seinen Minionring legt, also Anordnung, Anzahl Starterbrickets und Lüftungseinstellungen.
 
G

Gast-lAnyR6

Guest
Ich hatte in der Nacht auf den 6. Januar bei -10° mein erstes PP auf meine Weberkugel gelegt.
Minionring hatte ich auch aus Kokoko eggs gebaut, allerdings unten ein 3 Reihe, darauf eine 2er Reihe.
Ich wollte wegen der Brenndauer kein Risiko eingehen.
Ich bin mir nur nicht mehr sicher, ob ich 10 oder 12 Startebriketts hatte...
Ich hatte aber null Tempprobs.
Ring ging ohne Probs an und durch und nach knapp 15 Stunden (PP war fertig) blieb auch noch der halbe Ring über.
Lüftungseinstellungen schwer zu sagen...bei meinen Außentemp. damals unten etwa 1/3, oben etwa 1/4 ungefähr aus dem Bauch heraus...
 

Broiler83

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Für die Lüftungseinstellungen gibt es keine ultimative Lösung.

Es gibt einfach zu viele Faktoren, welche hier Einfluss nehmen, Außentemperatur, Brennstoff, Anzahl der Startbriketts, Luftfeuchtigkeit,...usw.

Hier hilft es nur eigene Erfahrung sammeln.
 
OP
OP
E

El Dude

Veganer
Das war jetzt mein erster Versuch (erstes Foto beim Auflegen, zweites Foto nach 3h räuchern), so hatte ich Sie letzten Samstag drauf. Eher schlecht war die doch recht direkte Strahlungshitze auf die Ribs die nahe am Minionring waren. Das muss ich beim nächsten mal besser machen.

Aber vielleicht probier ich's auch nach deiner Methode waltherman!

IMG_7394.JPG


IMG_7398.JPG
 

Anhänge

  • IMG_7394.JPG
    IMG_7394.JPG
    650,3 KB · Aufrufe: 1.249
  • IMG_7398.JPG
    IMG_7398.JPG
    668 KB · Aufrufe: 1.229

Broiler83

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Punkt A. Warum misst du die Temperatur genau bei der Glut?

Punkt B. Bei Ribs braucht man noch keinen Minionring legen. Du kannst hier einfach mit Kohle Körben, Kohletrennern, oder Kohlehaufen arbeiten.
So hast du noch mehr indirekte Fläche zur Verfügung.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Hier läuft der Minionring ja unter dem Fleisch durch.:o

Mein Tipp heisst hier auch Kohlekorb oder Kohletrenner. Die Hitze von 12 Briketts drückt es vom Deckel der Kugel gleichmäßig auf die ganze indirekte Zone. Ich habe das früher auch nicht geglaubt.

Nur mal ein Beispiel Foto. Alle Chickenwings bekommen ihre Hitze gleichmäßig ab ohne dass Briketts unter den Chickenwings liegen.

IMG_20170322_192732.jpg


Bei Rippchen glühen nur weniger Briketts gleichzeitig.
 

Anhänge

  • IMG_20170322_192732.jpg
    IMG_20170322_192732.jpg
    444,8 KB · Aufrufe: 1.198

D.D.

Saubäääääär!!!
10+ Jahre im GSV
Ich schütte die Briketts in den Grill (ODC) und verteile sei gleichmäßig rund um die Wasserschüssel im Grill.
Gestartet wird mit einen schwach gefüllten kleinen AZK
Trichter drauf, Grillrost drauf, Fleisch drauf, deckel drauf...ab geht die Post
 
OP
OP
E

El Dude

Veganer
Punkt A. Warum misst du die Temperatur genau bei der Glut?

Punkt B. Bei Ribs braucht man noch keinen Minionring legen. Du kannst hier einfach mit Kohle Körben, Kohletrennern, oder Kohlehaufen arbeiten.
So hast du noch mehr indirekte Fläche zur Verfügung.
zu Punkt A: das ist mir auch aufgefallen, deshalb hab ich den Fühler dann auf die andere Seite gepackt (sieht man auf Bild 2)
zu Punkt B: hab gemacht, da diverse Quellen (Foren/Blogs/Youtube) alle einen Minionring legen und ich dachte, dass es zum regulieren für den Anfang ggf. leichter als ein Kohlekorb. Aber ich werd beim nächsten Mal definitiv den Kohlekorb probieren, leuchtet mir bei Ribs mehr ein.

Wenn ich weniger Ribs habe könnte ich die Deckelhalter eigentlich auf die Ikeaschale stellen oder?

Danke für eure Tipps!
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
alle einen Minionring legen und ich dachte, dass

Der Kohlering wird nur gelegt, dass man was zu erzählen hat... Gewisse Mythen muss man pflegen.

Es erzählt auch jeder dass man mit dem Finger auf dem Fleisch rumdrücken soll um die Temperatur zu schätzen. Ich liege da bis zu 9° daneben.

Such Dir irgendeine Korb Hilfe aus. Da kann man hier auch debattieren ob man nicht einfach nur Schamottplatten als Wand aufstellt. Wenn ich Ofenbauer wäre, würde ich das sicher machen.

Für 40€ gibt es bei Amazon das Amarillo Toro BBQ System aus Edelstahl, wahrscheinlich ist das die einfachste Lösung.
 

w.lan

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Moin.:mosh:

Ich habe bei meinen gesamten Grillprojekten immer auf das Deckelthermometer am jeweiligen Grill gehört! Hat alles geklappt. Die Differenz vom Grillrost zum Deckel ausrechnen überlasse ich den Rechenmeistern. Also immer 110-120 im Deckelthermo und PP etc. alles ist gut!!!!:thumb1:
 
Oben Unten