• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Monolith halber Feuerkorb

bergziege99

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hallo Zusammen, wie sind Eure Erfahrungen bei Nutzung eines halb gefüllten Feuerkorbes? Hatte gestern das Set up vom Foto und dazu die leere Seite mit einem halben Deflektor abgedeckt.
Vom Gussrost gab es dann Entrecote.
Hat gut funktioniert aber so richtig rund lief es nicht....der Platz auf dem Classic wird bei 5 Stck schon knapp. Es hat auch lange gedauert, bis die Temperatur bei 220-250 Grad war. Kohle war frisch aber kleinstückig...
Hab immer 2 Fleischstücke gegrillt und die dann auf der indirekten Zone abgelegt. Dort sind sie aber dann fast zu stark nachgezogen....
Anregungen, Tips?
IMG_0095.JPG
 

Anhänge

  • IMG_0095.JPG
    IMG_0095.JPG
    700,1 KB · Aufrufe: 1.416

DerBrecht

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ggf. rückwärts Grillen. Erst bei niedriger Temperatur auf Temperatur bringen, und dann einheizen. Hab ich aber noch nie probiert. Is halt schwer auf dem Kamado die GT wieder zu senken :(
 

Königsblauer

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Du musst offen Angriffen so das der Deckel kalt bleibt . Dann Lüftung zu und Deckel runter .
 

Kamado holly

ɿ ͼ( ˚ɷ˚ )ͽ ɾ
5+ Jahre im GSV
Foto des Monats

milou

Militanter Veganer
Wir grillen oft mit halbem Kohlekorb und helfen uns beim Nachziehen so:
IMG_0897.JPG

Je weiter oben, desto geringer die Temperatur. Die oberste Ebene wird einfach mit einem eingeschobenem Edelstahlstab aus dem Baumarkt gehalten.
Beste Grüße
milou
 

Anhänge

  • IMG_0897.JPG
    IMG_0897.JPG
    140,7 KB · Aufrufe: 1.027

CowboyNic

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Rückwärtsgrillen. Ist wirklich einfacher als ich dachte und es kommt den Eigenheiten des Kamado besser zu Gute. Der geht halt besser "rauf" in den Temperaturen als runter. Und für einen guten Sear brauchst du auch keine 400 grad.

Ich zünde eine Seite der Kohle mit 3-4 kleinen Flammen an (Kohlekorb aber ohne Trenner oder so, einfach nur auf einer Seite starte) und bremse den KJ dann aber recht schnell über Luftzufuhr aus (bei ca 150 Grad). Ich habe das KJ Divide & Conquer dann für 2 Ebenen eingerichtet. 1 Halbmond "hohe Ebene mit Deflektor drunter, 1 Halbmond "tiefe" Ebene und direkt über der Glut.

Dann die Steaks ziehen lassen bis max 45 Grad (ja ich kenne die Empfehlungen mit <10 Grad bis zum Ziel aber bei mir funktionierte das nie), dann in Jehova einwickeln, alle Löcher auf und dann wenn du genug Glut hast die Steaks fertiggrillen.

Gruß

Nic
 

milou

Militanter Veganer
@bergziege99
Ja das sind die Monolith Grillroste (auf der direkten Zone liegen Grillgrates). Die geteilten Roste würden so auch auf den Monolith Gussrost passen. Schon probiert.

Bei kleineren Stücken bis etwa Größe Hühnerbrust funktioniert das so prima. Wenn ich auf den Grillgrates 280 Grad erreiche, messe ich (mit dem Infrarotthermometer) auf den "Ruherosten" etwa 110 bis 120 Grad. Je länger der Grill läuft, desto mehr gleichen sich die Temperaturen der beiden Seiten allerdings an. D.h. viele Durchgänge kann man so nicht machen. Bei Hühnerbrust wahrscheinlich nur einen, bei Burgern vielleicht 2-3 Durchgänge.

5 Entrecotes müssten mit halbem Kohlekorb aber leicht zu machen sein und ein Nachtisch, z.B. gegrillte Pfirsiche (direkt angegrillt und indirekt nachgezogen), ginge hinterher sicher auch noch. Man ist da mit zwei Zonen deutlich flexibler und erspart sich natürlich heiß umbauen zu müssen.

Große Stücke an Volumen (z.b. Roastbeef am Stück) oder Fläche (ein großes Tomahawk) grille ich auch rückwärts.
Beste Grüße
milou
 
OP
OP
bergziege99

bergziege99

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
@milou, danke nochmal für den Tipp mit den Grillrosten! Hab am WE 2x Roastbeef gegrillt mit Gussrost. Nach dem Angrillen bei 220 Grad auf den Halbrosten gargezogen. Auf der einen Ebene hab ich Würstchen kpl. indirekt gegrillt. Alles sehr entspannt!
Warum Monolith die Halbroste nicht direkt stapelbar konstruiert hat.... Das mit der Edelstahlstange funktioniert aber. Hast Du die fixiert?
Ich habe nun die beiden vorderen "Beinchen" eines Rostes leicht nach innen gebogen. Nun stehen diese sicher auf der Stange des anderen Grillrostes.
 
OP
OP
bergziege99

bergziege99

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Gussrost 220 Grad, 2 min/ Seite, indirekt auf 55 Grad KT

CAE2083F-04BF-4DF1-845A-7232C4414DC3.jpeg


D0A0122C-523A-45FB-8E8E-CBEF25F67DBD.jpeg
 

Anhänge

  • CAE2083F-04BF-4DF1-845A-7232C4414DC3.jpeg
    CAE2083F-04BF-4DF1-845A-7232C4414DC3.jpeg
    266,4 KB · Aufrufe: 840
  • D0A0122C-523A-45FB-8E8E-CBEF25F67DBD.jpeg
    D0A0122C-523A-45FB-8E8E-CBEF25F67DBD.jpeg
    335,3 KB · Aufrufe: 812

milou

Militanter Veganer
Alles sehr entspannt!
So machts Spaß :-)

...und schaut gut aus. :thumb2: Ich würde vielleicht noch mit etwas mehr Hitze angrillen. Sonst top!

Ja, die Stange haben wir einfach eingeschoben, nicht permanent fixiert. Sie liegt auf den mittleren zwei Streben auf und wird seitlich unten durchgeführt. Das hält ausreichend. Die Stange ist praktisch permanent im Rost, egal welches Setting. So braucht man halt nicht am originalen Grillrost zu manipulieren.
IMG_0896.JPG

Beste Grüße,
milou
 

Anhänge

  • IMG_0896.JPG
    IMG_0896.JPG
    130,5 KB · Aufrufe: 854
OP
OP
bergziege99

bergziege99

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Ja, die Temperatur beim Angrillen....aktuell bin ich mit den 220 Grad bei einem ORDENTLICH heißen Gussrost ideal. Hab da schon einiges ausprobiert. Sowohl mit Gasi als auch Holzkohle.
 

Flamberger

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ich mache das so:

IMG_6704.JPG


IMG_6709.JPG


:cool::cool:

Nein Spass bei Seite. Ich habe bisher immer indierekt fast auf KT gezogen. Dann alles volle auf Temp auf 350° und ab damit auf den Grill. Alternativ mit einem Anzündkamin angeknuspert. Seit ich den Phönix habe, mache ich es damit.

Ist viel einfacher als mit dem Mono. Denn wenn der mal heiss ist, ist er heiss. Zumal ich ja meistens noch div. Gemüse auf dem Grill habe.
In der Weberkugel habe ich mir meist ein indirekte Zone geschaffen mit den Kohlekörben. Auf dem 57er hat man dafür auch genügend Platz. Wenn ich den grösseren Mono (Ärgere mich quasi dauernd) hätte, würde ich wieder so verfahren.
 

milou

Militanter Veganer
Also ich für meinen Teil fühle mich immer noch sehr lebendig, was sind schon 3 Jährchen...;)

Und das o.g. Setting verwenden wir immer noch gern und regelmäßig.
 
Oben Unten