• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Monolith Umbau auf Smart Grid mit Standard-Rost

bigbonsai

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo Liebe Grillfreunde.
Ich habe mir für meinen Monolith Classic von 2018 das neue Smart Grid System gekauft. Ich finde die Option des "Komplett herausnehmen" einfach Klasse.

Nach dem Auspacken und Einsetzen in den Moni kamen aber Zweifel. Das neue geteilte Grillrost ist echt mal kleiner als das Alte:
ca. 43cm gegen 47cm(!)

Dazu ist mit dem System ohne weiteren Rost nur noch eine bzw 2 halbe Ebenen drin.

Was tun?
Ich habe so ca eine Stunde mit all meinen Grillrosterhöhungen und Erweiterungen Tetris gespielt. Nichts hat gepasst. nur die Grillerhöhung in klein hätte gepasst.

Allerdings:
Es ist mir nicht möglich ohne einen weiteren neuen Rost eine 3. Ebene einzubringen. Das war mir dann auch zu viel.. Das System kostet ja schon einiges. Jetzt also noch nen Grillrost kaufen? Warum? Habe doch alles hier.
Zudem ist der Grillrost nie bündig mit der Grillöffnung. das fand ich immer sehr gut...

Natürlich kann man nun sagen: "Quatschkopf... Tausch das Neue gegen das Alte einfach bedarfsweise aus, und nutze halt beide Systeme!"
Ja. Klar geht das. Aber irgendwie muss das doch passen...:confused:

Also noch mal Gedanken gemacht.. und dann ist mir was aufgefallen.
Der alte große Rost hat ja zwei Aussparungen...
IMG_0670_LI.jpg

Die sollten über die Rosthalter passen.
IMG_0680.JPEG

Nur Schade, dass da Stäbe im Weg sind...
Also Rost aufgelegt und Stäbe angezeichnet ..
dann mit ner Stichsäge und nem Stahlblatt kurzerhand ....
IMG_0673.JPEG

... Durchgesägt und mit nem scharfem Meissel dem
Schweisspunkt zur Leibe gerückt und entgratet.
IMG_0674.JPEG

leider ist der Abstand zwischen 2 Roststäben nicht groß genug
für die Rosthalter vom Smart Grid.
Daher wurden die Halter etwas schmaler geflext.
Nur ein wenig:
IMG_0676.JPEG

Ergebnis: Rost liegt auf dem Ring vollflächig auf!
Und der Spidergriff zum herausheben funktioniert auch!
IMG_0687.JPEG

IMG_0685(1).JPEG

Die Höhe des Rostes ist wieder genau da wo sie früher war.
IMG_0686(1).JPEG


Alles an alten Grillrostebenen passt wieder. Inkl der kleinen.
Somit ist es möglich alle Vorteile des Smart Grid-Systems zu nutzen,
ohne auf Grillfläche zu verzichten.

Und das Beste: Nur etwas Arbeit (ca. 30 Min bei mir)

Hier mit den großen geteilten Ebenen
IMG_0691(1).JPEG


Hier mit der kleinen
IMG_0689(1).JPEG

Die Höhen sind genau wie beim alten System:
IMG_0692(1).JPEG



Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderem helfen sich selbst zu helfen,
und schlussendlich die Frage nach der Kompatibilität des alten und neuen System klären.

Lang heiße Kohlen und viel Spaß beim Basteln!
Björn
 

Hühnerfuß

Auflauf-Lover
5+ Jahre im GSV
Ich habe mir auch das neue SGS System gegönnt, für den Le Chef.
Allerdings auf der Grill&BBQ Messe. Der Typ sagte mir, daß die alten Roste nicht mehr
auf das neue System passen, hat mir aber einen Satz neue, geteilte Roste gratis
dazugepackt. Deshalb habe ich jetzt einen Rost übrig.
Mit den neuen Teilen arbeite ich gern. Auch die alte Erhöhung passt darauf.
 

carlo78

Militanter Veganer
Hallo Bigbonsai!
Da hattest du ne super Idee.
Ich würde meinen 2018 Le Chef auch gerne auf das neue SGS System umbauen.Ich möchte aber auch nicht auf die alten Roste verzichten.
Ich würde gerne meinen alten , großen Rost direkt über die Tropfschalen legen (also als untersten Rost nutzen).
Anhand deiner Bilder bin ich mir nicht ganz sicher ob das passt.
Bei dir liegt der grosse Einzelrost, offensichtlich, ganz oben.
Denkst du man kann das Ding auch unten hin legen?
VG
Christian
 
OP
OP
bigbonsai

bigbonsai

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hi Christian.
Klar geht das. Allerdings müsstet du dann die Halter nicht nur oben etwas schmaler machen, sondern über die ganze Länge. Das ist nicht weiter aufwändig. Hab ich ebenfalls nachgeholt.
 
Oben Unten