• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

neue Dichtung für Monolith

jbwolle

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,
so jetzt ist es nach knapp 3 Jahren auch bei mir soweit, die untere Filzdichtung an meinen Monolith LeChef möchte getauscht werden. Die obere ist noch ganz OK.

Wie man so etwas macht, wurde an dieser Stelle ja bereits mehrfach ausführlich beschrieben. Hiefür vielen Dank.

Ich habe zwei Dichtungen gefunden, die bereits eineige hier verwenden haben:

Nomex:
https://www.amazon.de/selbstklebendem-Filzband-Filzring-Dichtset-Kamado/dp/B01DGST0BM?tag=45236-21
Temprix:
https://kaminscheibe.de/kamindichtu...nbsp-3-5mm-gesamtlange-nbsp-3-nbsp-meter.html

Was sind die Vor-/Nachteile und Unterschiede er beiden Dichtungen? Gibt es Erfahrungwerte?

Die Nomexdichtung kann direkt (selbstklebend) aufgebracht werden, die Temprix hat einen spezielen Kleber dabei.

Würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir bei der Wahl der Dichtung mit Euren Erfahrungen helfen könntet.

Vielen Dank im Voraus.

JBWolle
 

Selbergriller

Keramik-Seelsorger mit Soßen-Fetisch
Ich kann was zur Temprix sagen. Ich habe diese vor ca einem Dreivierteljahr am Knuddelei angebracht und bin von Beginn an begeistert. Die Dichtung lässt sich sehr einfach anbringen. Sie ist auf der Rückseite auch selbstklebend beschichtet. Den Klebstoff benötigt man nur um die Schnittkanten gegen ausfransen zu sichern. Die Dichtung ist etwas dicker als der normale Filz. Dies sorgt dafür das auch Kabel im Bereich der Durchführung gut Abdichten. Ich schätze mal das diese Dichtung länger hält als die normale Filzdichtung. Da die Dichtung an meinem Auplexei, auf Grund Exzessiver Nutzung, auch bald das zeitliche segnet wird diese auch wieder durch die Temprix ersetzt.
 
OP
OP
jbwolle

jbwolle

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Prima, vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht.
Hast du den Deckel neu justieren müssen, weil die Dichtung dicker ist?
Ich hatte gelesen, dass der Kleber verwendet werden muss. Der Kelber am Dichtband ist nur zu Fixierung.

Viele Grüße
JBWolle
 

Selbergriller

Keramik-Seelsorger mit Soßen-Fetisch
Ich habe nach dem Aufbringen der Dichtung die Schrauben des oberen und unteren Ringes gelöst und dann wieder festgezogen. Eine wirkliche Spannung / Entspannung war nicht zu bemerken. Reine Vorsichtsmaßnahme. Der Klebestreifen hält bombenfest. Es benötigt zum Aufbringen der Dichtung keinen zusätzlichen Kleber.
 

Selbergriller

Keramik-Seelsorger mit Soßen-Fetisch

Kamado holly

Dr. Kamado
5+ Jahre im GSV
Die temprix Dichtung hat bei mir nicht ohne Kleber gehalten... die Keramik war geschliffen und richtig staubfrei... gehalten hat sie nur mit hochtemperatur Silicon....
Und bedenke... die Dichtung ist aus Glasfaser die gesundheitsschädlich sein kann... gab hier im Forum schon viele Diskussionen darüber...
 

Selbergriller

Keramik-Seelsorger mit Soßen-Fetisch
die Dichtung ist aus Glasfaser die gesundheitsschädlich sein kann...
Deshalb lege ich mein Grillgut nur noch auf den Grillrost und nicht mehr auf die Dichtung. :D
Spaß beiseite, ich glaube nicht das die Filzdichtung „gesünder“ ist.
 

Kamado holly

Dr. Kamado
5+ Jahre im GSV
Deshalb lege ich mein Grillgut nur noch auf den Grillrost und nicht mehr auf die Dichtung. :D
Das hab ich mor damals halt auch gedacht... wäre aber noch schön was über die Nomex Dichtung zu erfahren... die wirkt auf jeden Fall besser als das Orginal...
 
OP
OP
jbwolle

jbwolle

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Vielen Dank for Eure Rückmeldung.
Erfahrungen zur Nomex-Dichtung würden mich auch interesseiren.

Ich habe gerade mit meinem Händler telefoniert. Die original Monolith-Dichtung hat er vorrätig für ca. 25€ und beinhaltet genügend Filzband für beide Dichtungen (oben und unten) plus die Dichtung unter dem Daisy-Wheel. Der Wechsel geht wohl relativ fix und ich habe gleich noch ein paar Tipps zum Einstellen bekommen, falls der Deckel nicht mehr ganz dicht schließt danach.

Viele Grüße
JBWolle
 

Selbergriller

Keramik-Seelsorger mit Soßen-Fetisch
Na, lass uns andere doch mal an den Tipps teilhaben. Getreu nach dem Motto „Wirste alt wie ne Kuh, lernste immer noch dazu“. :D
 
OP
OP
jbwolle

jbwolle

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Du musst den oberen Spannring lösen, damit sich der Deckel richtig setzt und wieder die Schraube festziehen.
Also eigentlich nichts Neues. Trotzdem nett darauf hinzuweisen.
 

choco73

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich habe bei meinem Classic nur die untere Dichtung getauscht - sollte die obere auch immer mitgewechselt werden?
Habe im hinteren Bereich Richtung Scharnier etwas Luft zwischen den beiden Deckeln.
Wie richte ich den Deckel korrekt aus, dass er vollflächig bündig abschließt?
Kann den gesamten Hebemechanismus lockern und nach unten drücken, aber beim ersten öffnen ist wieder etwas Luft dazwischen.
Mein Mono Classic steht im Monolith Buggy...
 

Spiritu-Griller

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Also ich habe vor 2 Tagen auch die Dichtung gewechselt, oben, unten und Dom mit Nomex. Nach dem Wechsel auch vorne mehr Luft als hinten, daher Spannband auf, bisschen gedrückt und wieder festgezogen. War wieder vorne mehr Luft, hab's dann nach dem dritten Versuch gelassen, das Ei über Nacht geschlossen stehen lassen und am nächsten Tag schön langsam auf 200 Grad C hochgefahren und schön 2-3 Stunden die neue Dichtung eingefahren. Jetzt passt es, die Dichtung hat sich gesetzt :-)
 

Spiritu-Griller

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Moin allerseits,

was mir beim Wechsel bzw. beim Entfernen der alten Dichtungen aufgefallen ist: Bei meinem Monolith Junior ist unter den Spannbändern das Filzband sehr spröde und bröselt bei leichter Berührung zu Staub ab. Nun kommt an der Kante die blanke Keramik zum Vorschein. Sieht nicht so schick aus, sollte aber die Funktion nicht beeinträchtigen. Sollte unter den Spannbändern, also am Rand das Filzband auch Mal gewechselt werden? Ist das dann auch Dichtband? Hat das schonmal jemand gemacht?

IMG_20190410_164628.jpg
 

thekatz

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Moin allerseits,

was mir beim Wechsel bzw. beim Entfernen der alten Dichtungen aufgefallen ist: Bei meinem Monolith Junior ist unter den Spannbändern das Filzband sehr spröde und bröselt bei leichter Berührung zu Staub ab. Nun kommt an der Kante die blanke Keramik zum Vorschein. Sieht nicht so schick aus, sollte aber die Funktion nicht beeinträchtigen. Sollte unter den Spannbändern, also am Rand das Filzband auch Mal gewechselt werden? Ist das dann auch Dichtband? Hat das schonmal jemand gemacht?

Anhang anzeigen 1905385
Würde mich auch interessieren mit der Dichtung unter den Spannbändern
 

thekatz

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Habe jetzt die untere Dichtung an meinem Junior gewechselt gegen die Dichtung von the Bastard Kamados.
Hier stand der Deckel des Junior auch vorne ab. Nach lösen, lockern der Spannbändern oben und unten schließt der Deckel jetzt wieder dicht. Anschließend die Schrauben etwas mehr wie handfest angezogen.

Oben habe ich nicht gewechselt weil noch ok.

Was meint ihr, alles so richtig gemacht?
 
Oben Unten