• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Neue Küchenmaschine gesucht

Hupfi78

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Wie der Titel schon sagt, wird eine neue Küchenmaschine gesucht.
Es geht mir dabei erstmal rein um die Teigverarbeitung. Einen Fleischwolf / Food processor möchte ich mir lieber als eigenständige Geräte holen

Folgende Geräte sind bei mir in die nähere Auswahl gekommen :

Proficook :
https://www.testberichte.de/p/proficook-tests/pc-km-1096-testbericht.html
In einigen Rezensionen wird über berichtet das der 2te kleine Knethaken rausspringt und die Maschine beschädigt.

G3Ferrari
https://www.g3ferrari.net/en/pastaio-10-lode-p420
habe ich so eigentlich noch nichts gehört, ich kenne nur den G3 Pizza "ofen" und der soll ja doch recht gut sein.

Kenwood :
https://www.kenwoodworld.com/sk-sk/vsetky-produkty/kuchynske-roboty/chef-a-major/1

Die Chef XL Titanium - mit Sicherheit ein tolles Gerät, aber wieder alles in eins und das wollte ich eigentlich nicht, aber wenn es gute Argumente gibt, lasse ich mich doch überzeugen

Danke für Eure Meinung
 

Anteater

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Gibt's einen speziellen Grund, warum Du uns auf die slowenische Kenwoodseite schickst? o_O Kenwood hat uebrigens das Laederkuerzel verdinxt. "sk" ist die ccTLD der Slowakei, Slowenien ist "si".

Aber mal zum Thema. Ich habe eine Kenwood Cooking Chef. Meinen Fleischwolf habe ich verschenkt, ich benutze den Wolf der zur CC gehoert. Spart Platz weil ich den Fleischwolfmotor nicht mehr brauche.

Die Cooking Chef kann ich fuer Hefeteige herzlich empfahlen. Du kannst den Teig zum Gehen in der Schuessel lassen. Auch sonst ist die Induktionsheizung nuetzlich, zB fuer Sauce Hollandaise oder Bearnaise. Das geht soweit, dass ich einfach ein Stueck Butter in die Eigelg-Emulsion werfe. Einfach warten, bis die Butter geschmolzen und "untergebuttert" ist.

Auch als Mixer ist der CC hervorragend. Ich mache oefter Texas-Style Chile Con Carne nach dem Serious Eats Rezept fuer Pressuire Cooker. Da werden die getrockneten, Chilis pueriert nachdem sie in Bruehe weich gekocht sind. Es bleibt kein Fizzelchen von der Haut uebrig.

Wenn Du mit Food Processor so ein Teil mit Fluegelmesser meinst, das kannst Du Dir auch schenken. Kauf lieber den Multi-Zerkleiner. Macht das Gleiche. Gibt es auch als Schnitzelwerk. Da faellt das Geschnitzelte nach unten raus. Praktisch wenn man zB Kohl schnetzelt, weil der Behaelter vom Multi immer nach ein paar Sekunden voll ist. Es gibt auch noch die Kräuter- und Gewürzmühle, das ist das Gleiche in klein.

Interessant ist auch noch der Pasta Fresca Aufsatz (da hat die deutsche Kenwood-Webseite einen Linkfehler, deshalb hier verlinkt). Da ist nicht der uebliche Flachnudelroller sondern ein Extruder, fuer den es jede Menge Formscheiben aus Bronze(!) gibt. Nix fuer mich, aber ich finde es beeindruckend, dass Kenwood sowas hat. Vermutlich hat DeLonghi bei der Uebernahme darauf bestanden.:D

Zu den anderen Kandidaten kann ich nix beitragen. Ausser, dass Du Dir anschauen solltest, ob die Kunststoffgetrieben haben. Soweit ichg weiss, haben alle Kenwood Chef-Modelle Metallgetriebe mit einem Zahnrad aus Kunststoff als Opfer, wenn mal was frisst. Sieht man hier sehr schoen. An dem Ersatzteilpreis von fast 90€ sieht man gleich, dass das kein muellteil ist. Die Debatte ueber das Getriebe kommt meistens von Leuten, die schwere Teige backen. Ich mache hoechstens mal eine Pide (Hefeteig), das spielt das keine Rolle. Auf der Ersatzteilseite steht diese Kommentar: Sehr gute Qualität... hält bei uns 2 Jahre ... wir backen sehr viel schwere Brotteige :eek:
 
OP
OP
Hupfi78

Hupfi78

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich lebe in der Slowakei, daher der Link zu der SK Seite, war nicht beabsichtigt.

Metallgetriebe haben alle Kandidaten.
Cooking chef ist mir zu teuer, alles zuasmmen sollte so bei 600 - 650€ Euro, die CC liegt ja beim ca. doppelten.
Ja mit Foodprocessor meine ich das mit u.a. den Flügelmessern, eignet sich auch recht gut als Cutter, ist nicht opimal, aber es geht, daher ist das Teil für mich recht wichtig.

Es werden Hauptsächlich Sauerteige für Brot und Teig für Pizza gemacht.
 

HafenGrillR

Grillkaiser
Hast Du Dir schon mal die Ankarsrum angesehen? In dem Test von Lutz Geißler schneidet sie in der Knetqualität vergleichbar gut wie die Kenwood ab, braucht nur etwas länger. Ich habe sie auf Grund vieler glücklicher Besitzer hier gekauft und bin bisher durchaus begeistert. Allerdings möchte ich selber noch nicht beurteilen, ob das mit den Teigen wirklich so gut geht. Meine ersten drei Teige, (Brot, Brötchen und Cookies) waren auf alle Fälle OK. :-)
 

Utti

Der durstige Wurst-Sommer-Santa
5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
★ GSV-Award ★
Wok-Star
Ich habe auch eine Ankarsrum. Allerdings mache ich überwiegend Pizzateig damit. Bis max. 3 Kilo Pizzateig schafft die eigentlich. Ich mache allerdings immer nur so 1,7-2 Kilo.
Vorteil ist, dass sich die Schüssel dreht und du somit nicht solche Schläge auf den Rührarm bekommst. Außerdem kann man im Betrieb in die Schüssel fassen und probieren. Auch Eischnee schlagen ist super mit dem Teil. Sahne natürlich auch.
Wir sind jedenfalls von der Ankarsrum begeistert. Ich war echt froh, als die 100 Euro Lidlmaschine kaputt gegangen ist. Das war alleine schon vom Geräuschpegel eine Katastrophe.
 

Quälgeist

Lösungen suchen oder Probleme sehen?
5+ Jahre im GSV
wenn du ab und an auch nur mal 1 eiweiß schlagen möchtest, dann die kenwood, ich hab die titanium chef-version, 4,6l.
für brot habe ich dazu noch die ankarsrum, die kann erst ab 2 eiweiß.

allerdings ist die schüssel der ankarsrum super bei größeren brotteigmengen. ausserdem kannst du in dort einfacher zutaten von oben zufügen wie bei kenwood.

im gegensatz zu @Anteater nutze ich den foodprozessor/ multizerkleinerer der kenwood sehr gerne für kleine mengen, aber auch zum semmelbrösel zu machen, nach dem sich gerade die entsprechender einsatz meiner trommelraffel verabschiedet hatte.
ja, ich habe auch das schnitzelwerk, das aber nur bei großen mengen zum einsatz kommt.
ausserdem habe ich festgestellt, daß gleich aussehende scheiben oder einsätze der trommelraffel nicht zwangsläufig das gleiche ergebnis produzieren.
sowohl schnitzelwerk wie mulizerkleinerer haben gleich aussehende scheiben, die ergebnisse sind nicht identisch. das fiel mir auf, als ich möhren für mein möhrenkimchi zerkleinert habe. statt die trommelraffel oder den multizerkleinere hatte ich das schnitzelwerk genommen und dabei wurden die "späne" in der form anders wie bei den anderen beiden geräten.

bei kuchenteigen bleibe ich lieber bei der kenwood, mir gefallen die ergebnisse aus der ankarsum nicht so gut. warum auch immer. ich habe den eindruck, daß sie aus der kenwood fluffiger werden.

ansonsten finde ich ja, daß sich kenwood und kitchenaid, ja die ist auch in unserem bestand und ich habe mehrfach damit gearbeitet, nicht viel geben.
hier wäre aus meiner sicht eher optik und/oder status entscheidend.
ich hatte mich damals für die kenwood entschieden, weil ich mit der einen maschine viel zubehör habe und damit mein eingeschränkter platz der arbeitsplatte nicht unnötig zugestellt wird. die zusätzlichen teile der kenwood, die ich ständig nutze, habe ich in einem küchenwagen griffbereit und die weniger genutzten in den auszügen stehen. aber auch die relativ griffbereit.

da meine kenwood in die jahre gekommen ist, werde ich sie auch wieder durch die kleine kenwood ersetzen, wenn es an der zeit ist.
ich bin einfach überzeugt von der maschine.
 
OP
OP
Hupfi78

Hupfi78

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
erstmal vielen Dank Euch allen, ich warte dann jetzt mal das meine Maschine kaputt geht. Hört sich irgendwie so an als wenn sie bald den Geist aufgibt.
Meine Frau meinte ich solle noch warten bis sie kaputt ist, ich könne mir dann auch eine "richtige" kaufen, vielleicht geht da dann doch noch was anderes, mal schauen
 

Quälgeist

Lösungen suchen oder Probleme sehen?
5+ Jahre im GSV
KitchenAid ! Zuverlässig, stabil, kein Plastik.
Habe eine seit Anfang des Jahres, bin sehr zufrieden.
Gruß, Lothar
die aussage halte ich für gewagt, auch KA verbaut zahnräder aus plastik. nicht alle, korrekt, aber eines ist aus plastik
das ist aus einem video auf YT, bei dem das getriebefett gewechselt werden soll

1614934420510.png
 

Anteater

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
die aussage halte ich für gewagt, auch KA verbaut zahnräder aus plastik. nicht alle, korrekt, aber eines ist aus plastik
Ein Zahnrad sollte aus Plastik sein, das nimmt die Last auf, wenn was frisst. Wenn Du nur Metallzahnraeder hast, kann was draufgehen, das teuer ist, zB der Motor. (Disclaimer: Ich habe nicht viel Ahnung von sowas und weiss nur, dass es ein Opfer-Zahnrad geben muss.)
 

Quälgeist

Lösungen suchen oder Probleme sehen?
5+ Jahre im GSV
Ein Zahnrad sollte aus Plastik sein, das nimmt die Last auf, wenn was frisst. Wenn Du nur Metallzahnraeder hast, kann was draufgehen, das teuer ist, zB der Motor. (Disclaimer: Ich habe nicht viel Ahnung von sowas und weiss nur, dass es ein Opfer-Zahnrad geben muss.)
ich bezog mich auf die aussage, daß KA kein plastik hat ;)
 

nixarbeit

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ein Zahnrad sollte aus Plastik sein, das nimmt die Last auf, wenn was frisst. Wenn Du nur Metallzahnraeder hast, kann was draufgehen, das teuer ist, zB der Motor. (Disclaimer: Ich habe nicht viel Ahnung von sowas und weiss nur, dass es ein Opfer-Zahnrad geben muss.)
Oder es wird halt ein ordentlicher Überlastschutz eingebaut. Dafür gibt es genug mechanische Lösungen and Kupplungen etc.
Meine 4er MUM hatte auch schon Karies, aber bei einem 40€ Gerät kann man das verkraften. Bei hochpreisigen Produkten könnte man mehr erwarten.
 

igorbalboa

Militanter Veganer
Kenwood, immer wieder, einmal richtig investiert, knetet genial mit dem Profihaken, dazu Fleischwolf, Nudelaufsätzem Wurster, etc... wir haben die XL Version, ziehe ich jeder KA (Mama und Schwiegermama), Braun oder MUM vor (hatten wir auch anfänglich). Kommt aber auch aufs Nutzerprofil an, Frau macht viel Brote, Kuchen etc., der Rest an Zubehör hat sich dann so ergeben.
 

borbecker

Militanter Veganer
Wir nutzen seit Ewigkeiten Kenwood-Modelle zur vollen Zufriedenheit. Einzig am Profi-Knethaken stört, daß er selbst bei optimaler Einstellung nicht sauber vom Rand arbeitet. Man muß mit dem Gummischaber nacharbeiten. Mglw. ist das bei aktuellen Geräten besser gelöst, unsere Chef ist von 2006. Die Lösung von Akarsum gefällt uns sehr gut.
 

sir footloose

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ich bin einfach zu geizig, ich nutze Bosch Geräte seit 40 JAhren, die MUM 5 ist die zweite, aber nicht weil die erste Kaputt war sondern weil ich sie nicht mitnehmen durfte bei der Scheidung .......... KA, Kenwood und Co sind mir zu teuer, zu sehr Mainstream.
Eigentlich hätte die MUM 4 auch gereicht, aber ich nahm die 5er weil die mit schwerem Brotteig besser zurecht kommt.

LG
Chris
 

LahntalGriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo,

KitchenAid ! Zuverlässig, stabil, kein Plastik.
Habe eine seit Anfang des Jahres, bin sehr zufrieden.
Gruß, Lothar

Dann aber bnur eien HeavyDuty ...
... die anderen drücken bei entsprechender Nutzung - mit der Zeit & bei Belastung - erst vorne an der Aufnahme,
später unter dem Abdichtring das Fett .. Öl raus ....

Grünes Fett im Fleischwolf oder unter dem Ring in den Topf tropfend ...
... aber bei YT gibt es entsprechende "Inspektions" Videos !

Sorry ... keine Kitchen Aid mehr ....

GrillGruß
 
Oben Unten