• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Neuer Wildschwein Bratwurst Lieferant ist eingetroffen

Morph007

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Beim verblasen der Strecke ist das Wild natürlich dann schon aufgebrochen!
Der Jagdherr(mein Kumpel) gibt das Wild dann seinem Metztger des Vertrauens und ich kaufe dann bei meinem Kumpel je nach Bedarf günstig ein...
Die Jagd an sich kostet mich keinen Cent...

Eine Gesellschaftsjagd ist ja auch etwas anderes als die regelmäßige Einzeljagd im eigenen Revier. Ich kenne hier keine Reviere in der Gegend, bei denen es anders wäre. Auf Einzelansitz gehst Du los, hast Jagderfolg, brichst entweder im Revier oder der Wildkammer auf und hängst das Stück an die Waage, damit zum einen bei Übernahme des Wildbrets durch den Erleger er genau weiß was er zu löhnen hat und zum anderen der Jagdherr (falls nicht auch gleichzeitig der Erleger) weiß, was er an Wildbret verkaufen kann. Oft wird das Stück dann in der Decke unter Jägern weiterverkauft oder geht an die lokale Gastronomie.
Auf den hiesigen Drück- oder allgemein Gesellschaftsjagden ist es wie bei dir. Die Stücke werden geborgen, aufgebrochen und dann wird Strecke gelegt. Nach Verblasen der Strecke kommen die Stücke in die Kühlung, werden jedoch auf dem Weg dahin gewogen.

Wenn Du schreibst, dass Du es dann günstig bei deinem Kumpel kaufen kannst, glaubst Du doch nicht wirklich, dass er es nicht vorher gewogen hat, oder?
 

Scareface

Bundesgrillminister
Eine Gesellschaftsjagd ist ja auch etwas anderes als die regelmäßige Einzeljagd im eigenen Revier. Ich kenne hier keine Reviere in der Gegend, bei denen es anders wäre. Auf Einzelansitz gehst Du los, hast Jagderfolg, brichst entweder im Revier oder der Wildkammer auf und hängst das Stück an die Waage, damit zum einen bei Übernahme des Wildbrets durch den Erleger er genau weiß was er zu löhnen hat und zum anderen der Jagdherr (falls nicht auch gleichzeitig der Erleger) weiß, was er an Wildbret verkaufen kann. Oft wird das Stück dann in der Decke unter Jägern weiterverkauft oder geht an die lokale Gastronomie.
Auf den hiesigen Drück- oder allgemein Gesellschaftsjagden ist es wie bei dir. Die Stücke werden geborgen, aufgebrochen und dann wird Strecke gelegt. Nach Verblasen der Strecke kommen die Stücke in die Kühlung, werden jedoch auf dem Weg dahin gewogen.

Wenn Du schreibst, dass Du es dann günstig bei deinem Kumpel kaufen kannst, glaubst Du doch nicht wirklich, dass er es nicht vorher gewogen hat, oder?
Das es von meinem Freund gewogen wird, habe ich auch nicht bestritten!
Ich bekomme die Gewichte der einzelnen Stücke aber nicht mit und Frage auch nicht(Warum auch?)
Ich kaufe dann schon vakuumierte Teile.
Wir machen auch nur den Aufbruch, aus der Decke schlagen macht der Metztger....
Bei einer Ansitzjagd ist es genauso....
Ich hoffe, das nun alle Ungereimtheiten erklärt sind...
 
OP
OP
Wildschütz

Wildschütz

Jehova-Schinkengriller
10+ Jahre im GSV
Der Schinken Lieferant war auch da
IMG_20200728_202030.jpg


IMG_20200728_202010.jpg
 
Oben Unten