• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Odyssee zum glück mit dem Napi P500

Solje

Militanter Veganer
Hallo liebe Freunde des napoleonischen Grillvergnügens,

nachdem ich nun meine Odyssee zum ungestörten Grillgenuss beendet habe und gefühlt zumindest in Ithaka angekommen bin, möchte ich euch an der Reise teilhaben lassen. Keine Sorge, es wird keine Ilias…

Es begann damit, dass ich vor zwei Jahren bei einem Freund den Napi LE 485 erfahren durfte. Bis dahin war ich überzeugter Kohlegriller, es gab diverse Sportgeräte, von Eigenbau bis Weber 52er Kugel. Zu meiner eigenen Überraschung musste ich feststellen, dass die Ergebnisse sehr überzeugend waren. Die Sizzlezone war von da an in meinem Hirn fest verankert.

Nun war meine Kugel gerade neu. Die Beste aller Ehefrauen war auch nicht umzustimmen, aber die Sirenen riefen immer: Sizzlezone, Napi, Sizzlezone….

Aber um den Hausfrieden nicht weiter zu gefährden, widerstand ich. Heldenhaft, wie ich finde.

Im letzten Sommer kam es dann wieder zu einem Vergrillung von Steak bei meinem Freund. Diesmal war meine Göga anwesend. Sie mag eigentlich kein Steak, hat es dann aber probiert. Es kam zu diesem mythischen Moment. Der Geschmack sei ja außerordentlich. Ja, das liegt an der Zubereitung auf der Sizzlezone, meinte die Gattin des Freundes. Ich fühlte mich wie Odysseus auf Aiolia, jetzt hatte ich den richtigen Wind, um ins Ziel zu segeln. Hilfe von unerwarteter Stelle, nur jetzt keinen Fehler machen.

Bei einem spontanen Treffen mit Nachbarn gab es dann noch einen schnellen Flammkuchen vom Weber Gasgrill. Hat ihr auch geschmeckt.

Also immer gute Laune ausgenutzt und von tollen Gasgrills erzählt. Noch zwei Grillkurse besucht, einen hatte sie mir geschenkt. Läuft.

Im Herbst stand dann ein runder Geburtstag bei mir an und ich habe fleißig gesammelt. Schließlich habe ich die Erlaubnis bekommen, allerdings unter der Voraussetzung, dass ich mich aus Platzgründen von einem anderen Grill trenne. Hab ich versprochen.

Jetzt stellte sich die nächste, schier unüberwindbare Aufgabe. Welcher Grill soll es denn nun sein? Die Rahmendaten standen fest. Sizzlezone, 1.200 Euro. Also rein in den nächsten Laden mit Napis, der sich aber als Haus der Kirke erwies. Nichts wie wieder raus, ich wollte ja nicht in ein Schwein verzaubert werden. Der Laden hat ne Woche später für immer die Pforten geschlossen.

Als nächstes geriet ich auf die Insel Ogygia und wurde von Kalypso freundlich empfangen, nur das Kalypso der GSV ist. Nächte lang erlag ich den Verführungen. Threat um threat habe ich verschlungen. Von Meinungen geblendet, von anderen Meinungen überzeugt zu verweilen. Erhöh Dein Budget sagten sie und Du wirst unsterblich (Ok LEX 485). Noch ein bisschen mehr, sagen sie dann und Du wirst für alle Zeiten Vergnügen haben (OK P500, wegen Aluguss).

Zu meinem Glück setzte sich Athene in Gestalt meiner Gattin bei Zeus für mich ein und ich konnte mich ein wenig von den brausenden Diskussionen lösen. Dann noch den Rat von @Jeverschluck die Grills zu begrabbeln und das auch noch in HH, hatte schon was von dem Rat der Leukothea an den griechischen Helden. Ihm gleich habe ich dann auch den Ratschlag befolgt und bin im November im Rahmen eines Besuchs bei den Schwiegereltern zum Ort des Begrabbelns gefahren.

Ergebnis, ich will den P500. Der Grund dafür wird wahrscheinlich für niemanden nachzuvollziehen sein. Ich habe die Roste aus dem Grill genommen. Beim LEX bin ich immer an den kleinen Schrauben hängen geblieben, die vorne an der Blende liegen. Das gibt es bauartbedingt beim P500 nicht. Klingt zwar komisch, ist aber so.

Abends schlief ich mit dem Gedanken an das Budget erschöpft ein.

Noch ein Blick ins Forum, vielleicht gibt es ja Neuigkeiten, die ich wissen muss. Nausikaa betritt die Bühne in Form des threats https://www.grillsportverein.de/forum/threads/gibt-es-geruechte-zu-neuen-grills.300445/.

Es gibt einen neuen P500? Und das jetzige Modell gefällt mir schon gut? Ich nahm die Kleider von Nausikaa (400 € mehr Budget) und habe mich mit einem leicht erhöhten Bündel Geld bei dem Händler meines Vertrauens vorgestellt. Alkinoos gleich half er mir zu meinem P500. Die Überfahrt nach Hause ging zwar schnell, aber mein A6 C7 avant erwies sich als zu klein, so dass ich das Paket teilweise auspacken musste. Dann aber heim nach Ithaka zu Penelope und dem Hort des ungetrübten, ewigen Grillvergnügens. Nochmal einen Rat von @Jeverschluck befolgen, das Edelstahlrost für die Sizzle musste natürlich mit.

Im heimatlichen Hafen ging es dann gleich an den Zusammenbau des neuen Sportgerätes. Das ging reibungslos. Schnell noch am Sonntag bei den Eltern vorbei und meine zwei 11 kg Gasflaschen abholen, dann einbrennen, dann grillen, dann freuen…. Nun auch Odysseus musste erst gegen die Freier kämpfen, bevor er Penelope wiederhatte. In meinem Fall hatte mein Vater die Gasflaschen gegen 5 kg Flaschen getauscht und die waren auch noch leer.

Eine Woche später ging dann das Einbrennen los. Gespannt habe ich das Schätzeisen betrachtet. Nach 40 Minuten 320 Grad und das Ding faucht wie ein Drachen. Es zeigte sich, dass bei der linken Düse an den ersten 4-5 Löchern keine Flammen

Flammenbild.jpg


Zum Glück konnte ich im GSV den threat https://www.grillsportverein.de/forum/threads/napoleon-prestige-500-einstellungen-luftzufuhr.294721/#post-3407821 finden.

Also hab ich mich am Wochenende mit der Einstellung der Düse beschäftigt. Was soll ich sagen, es hat nicht funktioniert. Entweder gelbe Flammen oder keine. Und nun?

Ich habe mich an das Orakel von Delphi gewandt, ein paar Bilder hatte ich beigefügt. Das war am 26.12.; am 7.01 wurde mir geantwortet, dass wohl ein technisches Problem an dem Brenner vorliegt und ich doch meine Adresse, die Rechnung und die Produktnummer zumailen möchte. Hab ich dann am 9.01. gemacht. Am 12.01. war das Ersatzteil bei mir, was ich aber erst heute einbauen konnte. Nun hab ich in 25 Minuten Vmax erreicht. Wahnsinn.

Schätzeisen.jpg


Also riesen Lob an den Kundendienst von Napoleon. Schnell und freundlich, Herz was willst Du mehr. Ich habe mich also definitiv für den richtigen Hersteller entschieden, alles andere ist handling und kann mithilfe der tollen Tipps im GSV sicherlich gelernt werden. Hat mit den Kohlebrennern ja auch geklappt.

Leider konnte ich nur noch schnell ein kleines Steak sizzlen, mir hat es geschmeckt.
Steak.jpg


Die Pläne für die nächste kulinarische Reise sind gemacht, ich werde mit Bildern berichten.

Wer es bis hier geschafft hat, nimmt bitte noch meinen Dank an die vielen tollen threatersteller entgegen. Dieses Forum ist voller toller Verrückter. Macht weiter so.

Viele Grüße

Solje
 

Anhänge

Jeverschluck

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Glückwunsch zum Sportgerät und schön, dass ich beratend helfen konnte. :thumb2:

Aaaaaber, das Steak sieht irgendwie komisch aus. Vermute unterschiedliche Grill-Zeiten der beiden Seiten?
Der rohe Zustand in einer Kernzone deutet darauf hin, dass du das Steak nach der Sizzle nicht langsam gar gezogen hast -oder irre ich mich? Schmecken kann es natürlich trotzdem, keine Frage ;)
 
OP
OP
S

Solje

Militanter Veganer
@Jeverschluck Du hast natürlich recht. Es wurde dunkel, ich muss noch an meiner Grillhöhle feilen. Ich hatte Hunger...und man muss ja auch Fortschritte dokumentieren können. Geruht hat es.
Allerding ess ich meine Steaks bisweilen auch bleu. Mir hat es also geschmeckt.
Nächstes Mal gibt es auch was für meine Herzensdame und dann wird es gleichmäßiger.:anstoޥn:
 
Oben Unten