• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ostersonntag: mein erstes Pulled Pork

philantropisch

Militanter Veganer
So, Hallo zusammen,

dies ist mein erster Eintrag (nach dem Vorstellungs-threat). Wie der Titel ja schon sagt, hab ich vor mein erstes PP für mich und meine Gäste zuzubereiten. Ich dachte ich schreib hier einfach mal rein, was ich mir vorgenommen hab (nachdem ich einige Erfahrungsberichte von anderen Usern gelesen habe) und werde dann den ganzen Prozess für euch dokumentieren. Wenn einer von euch noch Tips für einen Neuling hat, immer wieder gerne ;)

Die Rahmenbedingungen:
  • 6 Leute wollen essen (die einen mehr, die anderen weniger)
  • große Weberkugel
  • Servierfertig ca 18:30-19:00

Folgenden Plan hab ich:
  • ca 2kg Schweinenacken sollte reichen.
  • das Fleisch würde ich mit Magic Dust einreiben (das hab ich für meine Rippchen immer genommen) andere (bessere) Vorschläge nehme ich gerne an
  • das gewürzte Fleisch in Frischhaltefolie einpacken und im Kühlschrank ruhen lassen. Hier gleich die erste Frage: Wie lang sollte das Fleisch ruhen? ich dachte so an 12-15 Stunden ?!? zu lang, zu kurz ??
  • muss das Flesich vorher noch "gesprizt" werden? wenn ja mit was am besten? hab hier mal was von wasser, salz, apfelsaft, worchestersauce und whisky gelesen...

Ich denke an Vorbereitung sollte es das gewesen sein.

Da ich um ca 18:30 Uhr fertig sein will und ich richtig rechne, (hab mal was von 4,5 Std pro Kilo + 2-3 Stunden Ruhe gelesen) sollte das Fleisch mit Puffer so gegen 5 Uhr auf den Grill.

Also weiter im Plan:
  • Minion Ring mit Profagus-Grillies anlegen (2 Reihen oder doch lieber 3 Reihen?)
  • Anzünden und Grill mindestens 30-45 Minuten auf ca 100-120 Grad einlaufen lassen
  • Schale mit Wasser, Apfelsaft und Whisky in die Mitte
  • Wood-Chucks dazu
  • Fleisch mit Termometer rein in die Kugel

Muss ich noch irgendetwas während des Grillens machen, vorausgesetzt die Temperatur sackt nicht ab?

Bei welcher KT soll ich das Fleisch rausnehmen? hab hier einiges gelesen und zwischen 85-95 liegen ja trotzdem Welten...

Über Soße und Buns hab ich mir ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht (erfolgreiche Rezepte bzw. Links sind mir sehr willkommen, ich werd aber auch noch selber suchen ;))

So das jetzt das jetzt erstmal dazu.
Ab (Oster-)Samstag werde ich das Ganze natürlich auch mit Bildern für euch festhalten.

Gruß
Der Phil
 

RoliAmGrill

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Servus Phil!

Pulled Pork wird oft die Königszisziplin genannt, ist aber in der Regel wesentlich einfacher als man denkt.

Zu deinen Fragen: Wie lange du das Fleisch in der Frischhaltefolie liegen lässt ist eigentlich sekundär, aber mindestens 10 Stunden sollten es schon sein. Wenn es länger wirs passt das auch. Magic Dust eignet sich übrigens hervorragend für PP!

Fleisch spritzen: Ich hab esschon mit und ohne Spritzen versucht. Die Unterschiede waren schon merkbar, allerdings ist es nicht die Welt. Bei der Wahl der Spritzfüllung kannst du kreativ sein, bei Whisky hab ich allerdings bedenken wegen des starken Geschmacks. Ich nehme immer Apfelsaft und Olivenöl.

Minionring: Hier habe ich die Erfahrung gemacht, dass es mit 3 Reihen deutlich besser klappt, allerdings habe ich es auch schon erfolgreich mit 2 Reihen gemacht.

Zur Zeit: Ich denke dass 5 Uhr in der Früh viel zu spät sein wird. Ich habe bis jetzt immer 20 Stunden eingeplant, unabhängig von der Menge des Fleisch. Ich würde also spätestens um 22:30 anfangen den Grill anzuheizen, bis du die Temperatur geregelt hast, vergeht sowieso noch ein wenig Zeit. Rechne damit dass du das Schwein um ca 23:30 auflegst und schon kann es los gehen.

Ich habe das PP einmal bis 95° und einmal bis 90° gezogen, konnte aber keine wesentlichen Unterschiede feststellen. Durch den langsamen und relativ kühlen Garvorgang verzeiht einem das Fleisch sehr viel und es wird eigentlich immer saftig. Ruhen lassen ist auch wichtig, allerdings reicht da eigentlich 30 Minuten (Ich habe es nie länger ruhen lassen und es hat immer gepasst).

Und das wichtigste: mach dir mal keine Sorgen, es klappt eigentlich fast immer. Auch wenn einmal das Thermometer für längere Zeit stehen bleibt oder die Temperatur im Fleisch sogar kurz absinkt, ist das kein Grund zur Panik sondern ist nur eine Phase, in dem das Gewebe im Fleisch umgewandelt wird (Collagene zu Gelee glaube ich).

Ich wünsche auf jeden Fall guten Appetit und viel Erfolg!
 
OP
OP
P

philantropisch

Militanter Veganer
Hi Roli,

danke für die schnelle Antwort.
Das mit der Zeit is ja schon mal sehr gut zu wissen. Nicht auszudenken, was passiert wäre wenn ich erst um 05:00 angefangen hätte... Meine Gäste hätten es mir zumindest nicht gedankt ;)...

Gruß
Der Phil
 
G

Gast-YqYTX8

Guest
Hi Phil,

sind das 6 Erwachsene Esser?

@RoliAmGrill hat das schon top beschrieben

Solltest mit der Zeit wirklich nicht hinkommen gibt es ja noch die Texaskrücke. Habe ich selbst jetzt noch nie gemacht, aber einige andere.
Würde eher zu 3 kg tendieren

Viele Grüße
Maria
 

obstfreund

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Würde eher zu 3 kg tendieren
Ich auch! Man sollte mal so grob ein drittel Gewichtsverlust kalkulieren. Dann wären wir bei ca. 1,3 kg geteilt durch 6 Personen, sind etwa 220gr pro Nase. Das wäre mir bei dem Aufwand viel zu wenig. Du wirst Dich hinterher grün ärgern, dass Du zu wenig gemacht hast.

Wenn etwas übrig ist, kannst Du das sehr gut portionieren, einschweißen und einfrieren.
 

stuka

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ganz klar: 3 Kg oder mehr.

Gruß
 

DerHoss

Master of Mega-OT
5+ Jahre im GSV
2 Kilo mal 0.7 durch sechs sind ca 233 Gramm für jeden. Das ist schon etwas knapp.

Zum Rest wurde ja schon alles gesagt.
 

Surf n Turf

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Servus @philantropisch !

Also ich würde auf jeden Fall am Vortag das PP in die Kugel geben, und das Fleisch selbst wiederum in Frischhaltefolie eingerubbed noch einen Tag früher in den Kühlschrank legen. Vor allem wenn du das erste Mal PP machst, kann so einiges schief gehen. Wenn du >>HIER<< klickst, siehst du was alles in die Hose gehen kann. Es war damals mein erster Versuch und ich hatte für 17 Leute zu grillen...

Was ich damals daraus lernte: nie in Panik (!) geraten und verdammt noch mal genug Zeit nach hinten haben. Wenn das PP 10 Stunden zu früh fertig wird ist es total Powidl! Einfach einmoppen, dick in Jehova wickeln und warmhalten. Chaving Dish (absolutes Pflichtutensil bei PP) wirkt hier Wunder (Notfalls Backrohr auf 70-80 Grad). Startzeit also mindestens 15 Stunden vorher!

Viel Erfolg und Spaß :weizen:
 

Axolis

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich denke auch, Du musst entweder ordentlich Beilagen reichen oder...


...Du machst mit dem gleichen Aufwand zwei Nacken à 2.5 kg.
Dann langt's UND Du kannst evtl was einfrieren...
 

Surf n Turf

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Über Soße und Buns hab ich mir ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht (erfolgreiche Rezepte bzw. Links sind mir sehr willkommen, ich werd aber auch noch selber suchen ;))
Jetzt erst gesehen: Rezept für Honey Mustard Sauce sollte in meinem Fred sein, und das Rezept für die Buns: Okraschote! :)
 

Alex_FL

Metzger
Ich wünsche Dir viel Erfolg bei deinem Osterbraten :D

Lass uns wissen, wie es geworden ist !
 

DrPepper1885

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Nicht verrückt machen ist die oberste Devise. Ich kann jetzt leicht davon reden - beim ersten PP habe ich den Grill nicht länger als eine Stunde alleine gelassen - obwohl ich einen Funkthermometer dabei hatte :eek:
 

carmai24

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich wünsche Dir gutes Gelingen und drücke Dir die Daumen!

Der Rest wurde schon gesagt.
 
Oben Unten