• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pelletsvergaser wie bei Bob Grillson

Bernhard87

Militanter Veganer
Hallo,

Ich beobachte dieses Forum schon länger - wirklich tolle Tipps und geniale Eigenbauten!

Jetz ist es endlich mal soweit das ich euch meinen neusten Versuch zeige.

Wie ihr sicher wisst gibt es einen Hightech Pelletsgrill von der Firma Grillson.
Nur ist mir der ein wenig zu teuer....

IMG_2444.PNG


So ist das beim Grillson zirka.
Also bei der Düse wird Druckluft zwischen 0,5 und 1,6 Bar eingeblasen.
Durch die Injektorwirkung ensteht im Pelletsbehälter (12) ein Unterdruck.
Die Heiße Luft wird durch das Strömungsrohr (16) in den Griller geblasen.

IMG_2452.JPG


Wie man hier sieht gehts bei 1,5 Bar schon ganzschön ab. =)
Das dünne Rohr unten Rechts ist die Luftdüse, das Rohr darüber ist die Frischluftzufuhr da
bei vollem Pelletsbehälter der Unterdruck des Injektors nicht konstant ist.

IMG_2488.JPG


IMG_2489.JPG


Hier sieht man das Netzteil für die Membranpumpe und den manuellen Druckregler.
Der kleie Nirobehälter in der MItte ist nur ein kleiner Pufferspeicher mit Druckanzeige zu Testzwecken.

In Zukunft soll der Vergaser dann natürlich einen Griller befeuern.
Ich hab auch schon ein ekektrisches Druckregelventil das dann Grilltemperaturabhängig
den Luftdruck regeln soll.
Daher sollte es dann so funktionieren dass, wie beim Grillson die Temperatur von 100 - 450 Grad C automatisch geregelt wird. =)

Jetzt muss ich erstmal einen Griller bauen oder kaufen denn mein Smoker ist leider nicht dafür geeignet.

Lg Bernhard
 

Anhänge

PuMod

.
5+ Jahre im GSV
Nur verrückte hier am Start. :-D

*mauhahaaaa*

Ich werde das mal weiter beobachten hier.
 

Brocken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Da bleib ich dran...
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Wie geil!
Hat was von Raketentriebwerk. Man sollte nicht glauben, das das eine Pelletflamme ist. Sieht und hört sich eher nach Gas an.

Total cool!
 
OP
OP
Bernhard87

Bernhard87

Militanter Veganer
Daher auch Pelletsvergaser! =)

Sobald die Flamme durchzündet ist auch so gut wie kein Rauch mehr da.
Und es bleibt auch fast keine Asche übrig. Ich muss den Brennraum noch ein wenig optimieren, dann sollte sogut wie nichts übrig bleiben.
 

carpe.noctem

Militanter Veganer
Ich glaub hier muss ich mich mal dazu gesellen. Welch verrückter Spaß!
 

X.Rudd

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Sehr Cool
was ich mich frage, wenn es kein Rauch gibt, gibt es denn dann rauch geschmack am Grillstück ?
 

eisbär4910

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Servus!

Tolle Sache!
Aber eine Frage habe ich. Wie kannst du die Temperatur im Pit kontrollieren?
Drosselst du den Luftstrom?

mfg Stefan
 

piwinGer

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
@Bernhard87
Extrem cooles Teil !
Kannst du vielleicht noch ein bisschen mehr zu deinem Teil erläutern ?
Wie funktioniert die Pelletzufuhr und Dosierung und die "Zündung"?

Eigentlich interessiert mich die komplette funktionsweise, da heute 3 Tonnen Pellets geliefert wurden ;)
 
OP
OP
Bernhard87

Bernhard87

Militanter Veganer
Das Thema Rauch...
Ich hab mit meinem Testgrill bis jetzt nur Filet Steak und Schweine Kotelett gegrillt. Da war nur wenig Rauch Geschmack zu vernehmen.
Wenn aber ein Ganzes Stück im Griller liegt wird es, so hoffe ich, rauchiger schmecken.
Sicher nicht so stark wie bei einem Smoker. Wie das bei Grillson´s BOB funktioniert? Keinen Ahnung.

Die Temperaturregelung:
Derzeit ist im Grill ein analoger Thermometer eingebaut.
Um weniger Temp. zu erreichen drossle ich den Druck über ein Druckregelventil (aus der technischen Pneumatik) um zwischen 0,3 bis 1,6 Bar Staudruck zu wählen.

In Zukunft (wenn der richtige Griller fertig ist) soll ein Thermoelement die Temp. an einen Arduino schicken.
Der kleine Computer drosselt dann ein elektronisch gesteuertes Druckregelventil herunter.


Um zur Zündung zu kommen:
Derzeit zünde ich den Brenner indem ich einen Hand voll Pellets einwerfe, dann einen Anzündwürfel und dann die Luft auf 100%.
Durch die Injektorwirkung werden die Pellets unter dem Anzündwürfel entflammt.

Zuerst gibt es starke Rauchentwicklung... aber schon nach 1-2 min zündet der Brenner und der Rauch ist weg.
Durch den vielen Sauerstoff kommt es zu einer optimalen Verbrennung. =)

Die Pelletszufuhr und Dosierung ist das einfachste an der ganzen Geschichte:

Schwerkraft. -> Sie rutschen einfach nach. Die unteren Verbrennen daher kommen die neuen zum Glutnest.m =)
 

eisbär4910

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Servus Bernhard!

Vielen Dank für deine Erklärung.
Hast du auch schon ein elektrisch gesteuertes Druckregelventil gefunden?
Ich hätte sowas für ein anderes Projekt mal gesucht, aber bisher nichts gefunden, was auch bezahlbar ist.

Zum Thema Rauchgeschmack:
Diesen wirst du nur beim Smoken und im besten Fall beim indirekten Grillen feststellen können.

Ich muß wirklich sagen, ich überlege einen Nachbau für meinen Smoker (http://www.grillsportverein.de/forum/threads/alles-gemauert-direktgrill-und-smoker.190544/),
aber wenn dann muß das 100% elektronisch geregelt werden können.

Daher bin ich am schwanken zwischen dieser oder o.chs Lösung und einem Nachbau vom Pellethopper.

mfg Stefan
 

Schwammal

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Servus,

habe den Brenner von dir heute mal Testweise schnell mal nachgebaut und auch getestet.
Was mich ein bißchen stört ist die hohe Luftmenge die hierfür benötigt wird.
Habe den Sekundärluftachschluss im 45° Winkel nach oben gesetzt, da hier immer Pellets drin lagen.

Viel Spass beim weiter Testen :prost:
 

Kloppo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Boah, klasse Teil.

Ich hock mich auch mal aufs Bänkchen und gucke gespannt zu, wie es weiter geht.
 

Brocken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Soll der in einem Smoker verbaut werden. Dann kannst du den Rauch per Cold Smoke Generator erzeugen.
 

SG3

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Ich bin gespannt.
 
Oben Unten