• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pfanne einbrennen (Gräwe)

Wayry

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Leute ;)

Ich habe mich jetzt mal versucht hier durchzulesen und wollte meine Pfanne einbrennen...

Zuerst habe ich es wie in der Gebrauchsanleitung von Gräwe versucht, das führte aber zu quasi nichts :(

Jetzt hab ich es mal nach der Anleitung versucht:

Saubere (!) Pfanne auf den Herd, einen Löffel Olivenöl hinein, mit einem zusammengeknüllten Küchenkrepp verreiben, Pfanne heiß machen, immer weiter mit dem Küchenkrepp reiben (mit einer Grillzange festhalten), bis sich in der ganzen Pfanne ein dunkelbraun-schwarzer Belag gebildet hat. Das sollte so nach etwa 5-10 Minuten der Fall sein. Es darf immer nur ein ganz dünner Ölfilm in der Pfanne sein, also am Anfang eher etwas weniger nehmen und lieber im Bedarsfall etwas Öl nachgeben. Die Patina sieht im Idealfall aus, wie ein dünner, glatter, schwarzer Lacküberzug. Er darf nicht kleben (dann war es zu viel Öl).
Danach sieht das ganze bei mir so aus :

IMG_0579.jpg


Das sieht mir irgendwie gar nicht nach dem Ergebnis aus, das eigentlich erzielt werden sollte :(

Was mache ich falsch?

Soll ich besser die Backofen-Methode versuchen? Welches Öl nimmt man da am besten?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

homer2.0

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hoster für Bilder funktionieren hier nicht.
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/bilder-erscheinen-als-anhang-und-nicht-als-bild.118918/

Ohne das Bild gesehen zu haben, nehme ich an bräunlich und fleckig. ;)

Ich nehme Sonnenblumen- oder Rapsöl. Gibt da unterschiedliche Ansichten - Olivenöl würde ich nicht nehmen, da es mit Schwebstoffen verunreinigt ist, wohingegen raffinierte Öle kaum Verunreinigungen haben.

Ich weiß nicht ob die Pfanne außen beschichtet ist oder nicht. Wenn Du sie komplett einbrennen willst würde ich auch BO bevorzugen. Stinkt aber echt wie Hölle und qualmt auch ordentlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

homer2.0

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Jetzt sieht man das Bild. Na, da bist ja noch lange nicht fertig. :)
Weitermachen - der Weg sieht gut aus. Irgendwann wirds schwarz. Wirst schon sehen.
Die eigentliche Patina kommt eh erst mit der Benutzung - alles halb so wild.
 
OP
OP
W

Wayry

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Okay..

In der Beschreibung stand was von 5-10 Minuten... das ist das wohl eher Unsinn oder?

Ist das denn normal, dass sie in der Mitte quasi noch "neu" aussieht und nur außen brauner Rand zu sehen ist?

Wird dadurch wirklich die ganze Fläche schwarz?

Danke schonmal :)

P.S.: Beschichtet ist die nicht.. Wo wäre denn der Vorteil die komplett einzubrennen?
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
W

Wayry

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
IMG_0581.jpg

IMG_0580.jpg


So sah es noch dabei aus ;)

Jetzt ist die Pfanne quasi fast komplett schwarz.

Allerdings ist der Boden jetzt ganz außen so klebrig geworden.. habe ich da zu viel Öl genommen? Und was kann ich dagegen machen? ;)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
W

Wayry

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Soooo, nur für alle die das Ergebnis sehen wollen:

IMG_0588.jpg


IMG_0584.jpg


IMG_0585.jpg


:)

Das klebrige hab ich jetzt auch wegbekommen.. Hab die Pfanne einfach nochmal 10 Minuten draufgestellt und jetzt ist alles glatt und schwarz.

Morgen werd ich sie mal einweihen :)
 

Anhänge

homer2.0

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
...Das klebrige hab ich jetzt auch wegbekommen.. Hab die Pfanne einfach nochmal 10 Minuten draufgestellt und jetzt ist alles glatt und schwarz.

Morgen werd ich sie mal einweihen :)
wenns klebrig ist, war es zu viel Öl. Man kann ja auch die Schlieren sehen.
Ich denke ich würde vor der Einweihung erst mal rohe Kartoffelscheiben richtig dunkel werden lassen in der Pfanne. Die Kartoffeln nehmen etwas von der zu dicken Patina auf. Kann sein, dass die Pfanne dann wieder etwas fleckig wird. Macht aber nix, wenn Du hinterher gleich Dein Einweihungsgericht brätst. :)

Ist der Gestank mittlerweile aus der Küche raus oder muffts noch nach? :lol:
 
OP
OP
W

Wayry

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Aber wie gesagt, klebrig ist es jetzt nicht mehr.
Trotzdem die Kartoffelscheiben?
Und dann einfach so rein oder mit Öl oder Butterschmalz?

Ja hab alle Fenster und Türen aufgemacht danach, mitlerweile sollte die Küche wieder betretbar sein :D
 
Zuletzt bearbeitet:

homer2.0

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wenn du Zeit hast ist das sicher kein Fehler.

Die Schlieren, die man auf dem Bild sieht könnten sich zum Teil lösen und hässliche schwarze Spuren im Essen hinterlassen. (KÖNNTEN!!!)
Deswegen würde ich persönlich das wohl erst mal mit einem Test ausprobieren. ;)

Du wirst aber sicher nicht sofort sterben, wenn Du da direkt was zu Essen drin machst. :cook:
 

pezibaer

Grillkaiser
Mach dir nicht so einen Kopf wegen dem einbrennen.. einfach öfters nutzen. Ich hab das bei meiner ersten Pfanne auch gemacht, und was für ein Trara das war, alles möglich ausporbiert. Mittlerweile mach ich fast gar nichts mehr wenn ich eine neue Pfanne hab. Bisschen ölen heiwerden lassen und gut ist.. und es funktioniert genaus so, bzw viel besser .. Weil die richtig gute Patina ergibt sich mit der Zeit von selbst .. dieses schnell einbrennen und auf Perfektion trimmen wollen ist meisten absolut nichts wert.. blättert dann fast sicher wieder ab.
 

MichaelGrill

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Benutz die Pfanne einfach - am Anfang "ordnungsgemäß" schön Bratkartoffeln machen, Kartoffelpuffer und ähnliches.
Das Teil nur mit heißem Wasser und Schrubber reinigen, hinterher mit Öl ausreiben.
Ich habe meine Pfannen jetzt seit rund 3 - 4 Jahren ... sie haben eine Patina bekommen die jede Teflonpfanne bei weitem übertrifft und außer mit heißem Wasser abspülen muß ich gar nichts mehr machen.
Gerade heute morgen hatte ich ein Spiegelei von dem können Teflonpfannenbenutzer nur träumen ;)

Einfach weitermachen !!

Gruß

Michael
 

Flammi13

Schlachthofbesitzer
Servus,

ich hab heute meine Gußeiserne genauso eingebraten, wie ich es mit meinen Paella Pfannen gemacht habe.

1. Wasser rein und aufkochen, damit die Schutzschicht rausgeht.
2. Bisschen Spüli rein und auswaschen.
3. Trocknen
4. Auf den Herd , Rapsöl rein und erhitzen.
Während dessen Kartoffeln schälen und stark salzen.
5. In die Pfanne und die Schale schwarz brutzeln.
6. Das Zeug wieder raus, nun nur mit Wasser ausspülen und bei 3. fortfahren.

Wenn du keine Lust mehr hast, bei 4. aufhören und leicht mit Olivenöl einreiben.

Die Brateigenschaften werden von Mal zu Mal besser, und auch dunkler.
Bei der ersten Paella Pfanne musste meine ganz schwarz sein.
Mittlerweile seh ich es lockerer und funktioniert hervorragend.

Weiter machen ;-)
 

Spiccy

Q
Teammitglied
5+ Jahre im GSV
Servus.
Ich hänge mich mal hier an.

Bei Rapsöl hatte ich mal das Problem, dass alles nur ein gelber Harzfilm wurde, der ohne ende geklebt hat. Habe es dann mal mit Schweineschmalz versucht.

Hat da jemand Erfahrung? Bzw. Geht das genausogut-besser-schlechter?

Es wird ja viel über das richtige Öl-Fett zum einbrennen gesprochen...
 

Gasgriller1103

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hallo,
@ Spiccy
hab gerade Gestern noch einen neuen DO den mir das Christkind gebracht hat mit Rapsöl eingebrannt und das hat wie mit Einbrennversuchen vorher bestens geklappt.
Wenn es nur einen gelben Film gegeben hat scheint Dein Rapsölversuch nicht heiß genug geworden oder zu kurz gewesen zu sein
Gib dem Sportgerät einfach Zeit und reichlich Temperatur und dann klappt das auch mit Rapsöl.
 

fastride

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
hab auch alles mögliche ausprobiert.
Am besten (für mich) ist Erdnussöl mit Küchenpapier in die heisse Pfanne reiben bis sie gleichmässig schwarz ist.

Am besten schmecken von der Eisenpfanne

Bratkartoffeln
Alle Sorten Fleisch
Fisch und anderes Meeregetier
Spiegeleier, Rühreier, Omletten
Gemüse, Zwiebelschwitzen
Geröstete Nüssen und Mandeln
Pfannkuchen!!


Wo die Pfanne Grenzen hat sind stark zuckerhaltige speisen (Karamel, Zuckerschmelzen etz..), das mache ich in einer unbeschichteten Edelstahlpfanne
 

Oberstjägermeister

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Aufgrund von einigen Vorschlägen hier im Forum bin ich auf Palmfett (Palmin) umgestiegen und habe beste Erfahrung bei meinen Pfannen und DOs damit gemacht
 

Maulwurf

Veganer
10+ Jahre im GSV
Hi zusammen,

Mal ne bescheidene frage. Muss man die Pfanne auf der Rückseite auch einbrennen oder zumindest einölen?

Gruss Flo
 
Oben Unten