• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Pimp my Napi

der Franke

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Nachdem ich mit meinen alten Napi verschiedene Rostprobleme hatte, habe ich mir ein paar Verbesserungen überlegt und möchte euch diese nicht vorenthalten.
Als erstes mussten die selbstschneidenden Blechtreibschrauben, welche gerne zum Rosten neigen ersetzt werden.
Ich habe diese entfernt, mit einen Bohrer 4,2mm nachgebohrt und dann Inbusschrauben 4mm und Muttern auf der Rückseite eingeschraubt.
Falls ich doch einmal ein Brennerrohr oder einen Querzünder austauschen muss, lassen sich dann die Schrauben leicht lösen.
Die Schrauben sind aus V2A und sollten den Grill bei weitem überleben.
Als nächstes werde ich die Auffangschale gegen eine aus V2A ersetzen.
Es gibt im Internet verschiedene Firmen die so etwas nach Vorgabe anfertigen, die Abmessungen für meinen 495er sind 717mm x 347mm Innenabmessung.
Die Wandhöhe wird 10mm, Materialstärke 1,5mm - Das Loch für den Ablauf lasse ich weg.
Preis ca. 80 Euro + Versand.

Ich werde auch einmal testen, die Auffangwanne vor dem Grillen zum Teil mit Sand zu befüllen um Sie anschließend leichter zu Reinigen.
Jetzt bin ich noch am Überlegen die normalen Gussroste welche leider auch immer wieder Roststellen zeigen gegen Gussroste mit Keramikbeschichtung zu tauschen (die neuen 495er haben anscheinend welche)
Weiß jemand was die als Ersatzteil kosten.
Oder der- Barbecook Zubehör: Gusseiserne Grillrost Brahma 5.2 & 4 Emaille überzogen - könnte auch passen.
Was meint ihr dazu.

Hier noch zwei Bilder nach dem Schraubentausch.
Von der Wanne kommen auch noch welche wenn ich sie habe.


upload_2015-5-1_14-34-24.jpeg



und hier von hinten

upload_2015-5-1_14-34-59.jpeg
 

Anhänge

  • upload_2015-5-1_14-34-24.jpeg
    upload_2015-5-1_14-34-24.jpeg
    129,5 KB · Aufrufe: 3.545
  • upload_2015-5-1_14-34-59.jpeg
    upload_2015-5-1_14-34-59.jpeg
    98,4 KB · Aufrufe: 3.474
Gute Idee:-). Ich empfand die Montage mit den selbstschneidenden Blechschrauben ziemlich gruselig.
 
Bei allen Outdoor- Geräten werden bei mir grundsätzlich alle Schrauben, Muttern und U-Scheiben umgehend durch VA und Inbus ersetzt, sofern es möglich ist.
ElBertho
 
So, wie versprochen die Bilder meiner neuen Tropfwanne aus V2A. :D:D:D
Ich habe die Wanne in den passenden Abmessungen im Internet bestellt - die wird mit Sicherheit den Grill überleben.
Bei dem neuen Teil muss ich mir jetzt zumindest bei der Reinigung keine Sorgen mehr machen, das ich beim auskratzen ein Loch durch das dünne und nach spätestens einem Jahr auch rostige Blech drücke.
Wenn jemand Interesse an der Bezugsadresse hat kann er mir gerne eine PN zukommen lassen.


upload_2015-5-9_18-40-45.jpeg



upload_2015-5-9_18-41-7.jpeg


upload_2015-5-9_18-41-57.jpeg
 

Anhänge

  • upload_2015-5-9_18-40-45.jpeg
    upload_2015-5-9_18-40-45.jpeg
    72,6 KB · Aufrufe: 3.276
  • upload_2015-5-9_18-41-7.jpeg
    upload_2015-5-9_18-41-7.jpeg
    41 KB · Aufrufe: 3.263
  • upload_2015-5-9_18-41-57.jpeg
    upload_2015-5-9_18-41-57.jpeg
    81,7 KB · Aufrufe: 3.394
Was kostet das teil???
Oben stand etwas von 80,-€

Du hast gesagt das du das Ablaufloch weg lassen möchtest, meinst du nicht das bei einigen Gerichten dann nicht doch zu viel Fett in der Wann ist welches sich dann entzünden kann ? Oder streust du bei jedem Grillen neuen Sand ein ?
 
Du hast gesagt das du das Ablaufloch weg lassen möchtest, meinst du nicht das bei einigen Gerichten dann nicht doch zu viel Fett in der Wann ist welches sich dann entzünden kann ? Oder streust du bei jedem Grillen neuen Sand ein ?


Was ich bis jetzt an Flüssigkeit in der Alu - Tropfschale hatte (auch bei größeren Grillevents) - das war minimal.
und entzünden - da habe ich jetzt keine Angst- sonst wäre das auch schon mit der Original-wanne passiert, Fett zusammen mit Schmotter hatte ich da auch schon häufiger, und das hat nie gebrannt.
Bei der Lochvariante war auch noch der Nachteil, dass es auch schon mal passiert ist, das die Brühe an den Draht entlang Lief und dann nicht in der Aluschale landete, sondern im Grillunterschrank.

Aber getestet habe ich das ganze noch nicht - ich werde euch auf den laufenden halten.


Was kostet das teil???
jo waren so 80 Euro, -auf der Internetseite wird nach dem eingeben der Abmessungen gleich der Preis angezeigt.
 
Die Tropfwanne wollte ich schon machen.
Aber ich habe es dann wieder gelassen.
Denn ich wusste nicht wie das Gefälle zur Auffangschale hinbekomme.
Bei deiner Variante ist das Blech ja Plan und die Soße steht auf dem Blech, hmm ich weiß nicht.
Aber wenn man das Blech mit Sand füllt könnte das was werden.
Wie stark ist das Blech?
Als mein original Blech neu war ist die Soße schön in die Auffangschale gelaufen.
Jetzt wo es rostig und verschlonst ist läuft da auch nicht mehr viel, aber ein V2A blech ist ja nach dem reinigen wieder schön glatt.
 
:ks:AN:
Vielleicht mal den Metallbauer deines Vertrauens mit einer Kantbank fragen?:-)
:ks:AUS!

Kostet auch nicht mehr, als im Internet zu bestellen...
 
Bei deiner Variante ist das Blech ja Plan und die Soße steht auf dem Blech
Soße gibt es bei mir nur zum Sontagsbraten :-)
Aber Spaß beiseite

Warum seit ihr alle so erpicht auf dieses Ablaufloch.

Es gibt auch diese sogenannten Gastrogrills, das ist zwar nur fürs Flachgrillen, aber die haben alle auch nur eine flache Fettwanne ohne Ablauf und der Abstand zu den Brennern ist auch geringer und ich denke die Vorschriften für diese oft Gewerbsmäßig benutzten Grills sind auch nicht ohne.

Viele Gasgriller machen auf die Tropfwanne Jehowa, damit alles schön sauber bleibt, was ja auch wegen eines möglichen Fettbrandes umstritten ist, weil die Flüssigkeiten eventuell nicht richtig ablaufen können.

Andere wiederum stellen diese Aluschalen auf die Tropfwanne, damit alles möglichst sauber bleibt aber da kann dann die Flüssigkeit auch nicht ablaufen.

Es ist ja auch nicht alles Fett, zum großen Teil wird da je nach Grillgut auch Fleischsaft dabei sein und der größte Teil wird wohl auch an den Brennerabdeckungen verbrennen.
Ich denke wenn die Wanne bei entsprechender Verschmutzung rechtzeitig gereinigt wird, ist das alles kein Problem, es wird wohl keiner die Brühe den ganzen Sommer über sammeln
und sollte es wider Erwarten doch einmal da unten zu Brennen anfangen, dann nehme ich halt mein Fleisch vom Grill und warte bis das Fett verbrannt ist.:trink::

Aber wie schon gesagt, in den drei Jahren die ich auf Gas grille ist mir das trotz vollgesogener rostiger Tropfwanne noch nie passiert.
 
@MIKE48
Ich habe verschiedene Bleche zur Hand.
Schweißen und abkanten kann ich in diesem maße selbst, darum zahle ich ungern Geld dafür .. Wofür auch.
Ich dachte wenn ich es durch VA ersetzte, dann mach ich es nach der Original Wanne und die ist halt ein bisschen anderst gekantet als nur mal schnell 90 Grad.
Ich habe auch den 2 Brenner Nappi und nicht viel Platz unten, um andere Winkel zum Ablaufen zu machen.
Aber vielleicht ist die Sache ohne Loch und Alukorb garnicht mal so schlecht..
Mal sehen
 
Wie lang sind die Inbusschrauben die du verwendet hast und wieviele werden benötigte? Gibt es noch andere Schrauben, die man bei der Montage am besten sofort noch mit auswechselt? Möchte mir den Napoleon 495 in Kürze zulegen und dann bei der Montage sofort die Edelstahlschrauben zur Hand haben. Danke im Voraus.
 
Hat schon jemand probiert eine seitliche Abdeckung für die Gasflasche an seinen Napi zu montieren? So wie beim Weber Spirit Premium?
 
AFAIK steht die Gasflasche beim Spirit auf einem kleinen Vorsprung bzw auf einer kleinen Kante, damit sie nicht runterfällt. Du müsstest die Trägerplatte mit so einer Kante versehen.

Bei den Schrauben sollte eine 20ger Länge passen. Du kannst aber nach messen. Alte Schraube raus Zahnstocher rein und messen. Zur Montage die hintere Verkleidung abnehmen.
 
Wie lang sind die Inbusschrauben die du verwendet hast und wieviele werden benötigte?
Diese Frage würde mich im Bezug auf den 410 auch interessieren, da ich demnächst einen holen möchte, da mir ein sehr gutes Angebot gemacht wurde.
Natürlich würde ich dann gern vorher schon alles auf Lager haben, um den Aufbau direkt umsetzen zu können.
 
Ich wäre da eher vorsichtig - ich könnte mir vorstellen, dass man in dem Fall die Garantie verliert (im Falle von Rost am Grill), da die Schrauben aus V2A gemacht sind könnten die unedleren Stähle, die damit in Kontakt kommen, korrodieren. Gerade bei diesen Temperaturen und der Feuchtigkeit, die beim Grillen dort hinkommt.
Zurückbauen geht auch nicht, da ja die Löcher ausgebohrt sind....

Wenn eine Schraube mal ab ist, gibt's einen ganzen Beutel neue. Kostet nichts außer eine Mail an den Service. Die sollen dann angeblich auch halten.
 
Soviel zu unedlen Schrauben und unedlen Stählen - so sah mein Grill nach drei Jahren mit den Originalschrauben aus.
Da ließ sich auch nichts mehr drehen noch rausbohren.

upload_2015-6-21_17-44-58.jpeg


upload_2015-6-21_17-46-14.jpeg
 

Anhänge

  • upload_2015-6-21_17-44-58.jpeg
    upload_2015-6-21_17-44-58.jpeg
    212,1 KB · Aufrufe: 2.455
  • upload_2015-6-21_17-46-14.jpeg
    upload_2015-6-21_17-46-14.jpeg
    189,1 KB · Aufrufe: 2.493
Zurück
Oben Unten