• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pitzza auf Q220 Schamottstein Hitzefrage

Moman

Fleischmogul
10+ Jahre im GSV
Hallo,

Möchte mir auch einen Schamottstein besorgen zum Pizzabacken auf dem Q220.

Hab hier viel gelesen wegen den Temps und es wird ja empfohlen den Stein so ne halbe Std aufzuheizen. Soll das bei Vollgas geschehen?

Wieviel gas nach dem Aufheizen, evtl ganz aus?

Der Stein würde ja einen Großteil des Rostes bedecken, würde es da nicht unter Umständen den Grill zu arg stressen oder gar den Rost. (Hitzestau?) Der Rost ist ja Emailliert, ist jemandem schonmal was kaputtgegangen mit Benutzung so eines Steins.

Möchte meinem Baby ja nicht schaden bin deshalb über Efahrungen dankbar.

Grüße Moman
 
G

Gast-sNWpKe

Guest
Hallo,

auf meinem Q200 funzt das ohne Probleme.

Ich hab vom Baustoffhändler 3 Schamottesteine je 250mm x 125mm x 30mm

Die leg ich auch direkt auf den Rost, nebeneinander, so das ne Fläche von 250mm x 375mm entsteht, da is noch nix kaputt gegangen.

Ich hatte mal den Rost rausgenommen und die Steine auf 2 Aluleisten gelegt, das war nen Reinfall. Durch die hohe Temperatur wurde das Alu weich und das Gewicht der Steine hat den Rest erledigt. Die lagen dann auf dem Brenner auf:patsch: Werd das mal mit Edelstahlprofilen ausprobieren da beim Pizzabacken ja ne hohe Temperatur gefordert ist und ich denke ohne Rost erreiche ich noch höhere Temperaturen da der ja auch Energie schluckt.

:prost:
 
OP
OP
Moman

Moman

Fleischmogul
10+ Jahre im GSV
Ok,
dann werd ich mir son Stein besorgen und Experimentieren...

Hat jemand Tipps zum Aufheizen, Tempertur...

Danke
 
G

Gast-sNWpKe

Guest
Ich lass das so ne halbe oder dreiviertelstunde aufheizen, Grill auf Vollgas, Deckel zu. Das wars.:prost:
 
OP
OP
Moman

Moman

Fleischmogul
10+ Jahre im GSV
Alles klar, und wenn er aufgeheizt ist fährst Du dann runter oder während dem Backen weiterheizen.

Grüße
 

grill-sergant

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
hi

ich vermute mal, das bei meinem q300 der rost durch den pizzastein beschädigt wurde.
hatte vorher keine probleme mit dem rost. aber seitdem ich den pizzastein habe, hat sich auf beiden rosten die beschichtung gelöst und das blanke metall darunter rostet jetzt vor sich hin.
habe aber von anfang an den stein auf jehova-kugeln gestellt und nicht direkt auf den rost.


vorheizen: beide brenner vollgas ca 30-40 minuten
dann beim backen der pizza auch beide brenner vollgas.

viele grüsse
:bw: der grill-sergant :bw:
 

Grillschlurch

Oberfränkischer Wildschweinveredler
15+ Jahre im GSV
Klar ist dein Rost davon beschädigt worden.
40 Minuten vollgas das hält keine Beschichtung aus wenn ein Stein darauf liegt.
Legt doch Eure PIZZA (nicht Pitzza) Steine indirekt auf, der Rost bekommt keinen Schaden und die Pizzen werden trotzdem;-)

Grillschlurch
 
OP
OP
Moman

Moman

Fleischmogul
10+ Jahre im GSV
Klar ist dein Rost davon beschädigt worden.
40 Minuten vollgas das hält keine Beschichtung aus wenn ein Stein darauf liegt.
Legt doch Eure PIZZA (nicht Pitzza) Steine indirekt auf, der Rost bekommt keinen Schaden und die Pizzen werden trotzdem;-)

Grillschlurch

Ehrlich gesagt hab ich das für möglich gehalten, ist ja schon eine extreme Belastung für das Email.

Werd mir wohl eine simple Edelstahlkonstruktion bauen (lassen) um den
Pizzastein (nicht Pitzza:grin:) reinzupacken. Irgendwie ein provisorischer Rost, oder sone Art Stelzen. Muss mir mal Gedanken machen.

Mal schauen ob sich noch jemand meldet bei dem Rostbeschädigungen eventuell auf den Pizzastein zurückgeführt werden könnten.

Grüße
Moman
 
G

Gast-sNWpKe

Guest
Hmmmm, also bei mir hats bisher keine Probleme mit dem Rost bzw. der Emaille des Rostes gegeben. Und die Steine lagen schon länger als ne Stunde bei Vollgas direkt auf dem Rost.

Normalerweise sollte die Emaille auch mehr als 300grad verpacken, und da is beim Q200 ja ungefähr Schluss. Ich denke wenn es da zu Abplatzen oder so kommt dann eher durch unsachgemäßes hantieren, z.B. Kante des Steines fest an derm Rost angeschlagen. Aber ich kann mich natürlich irren.

Dennoch werd Ich mir auch noch ne (Edel)Stahlauflage für die Steine besorgen, aber nur damit nicht so viel Wärmeenergie vom Rost geschluckt wird;)

Wenn man so nen bischen im Forum stöbert, findet man allerdings nen paar Beiträge in denen user Probleme mit Ihrem Rost haben, z.B. oder ich glaub Paetzibär. Meistens rostet der Rost.

Mein Rost erhält kaum Pflege und ich bin nicht sonderlich zimperlich, trotzdem null Probleme.

Und selbst wenn die Emaillierung irgendwann weg ist, dann wird der Rost einfach neu eingebrannt, was er dann allerdings vom benutzen schon sein sollte, und dann hast Du trotzdem nen Super Gussrost.

P.S. Der Gussrost vom Q200 passt ziemlich perfekt in ne 57er Weberkugel. Da der Rost nicht rund sondern oval fehlt an 2 Seiten etwas aber das ist nicht viel und stört gar nicht meiner Meinung nach.Wer kann sollte das mal ausprobieren, nen Bild dazu gibts glaub ich auch in einem von Bullrichs Beiträgen;)

Oder hier, das ist der Rost vom GabelRein:

44859d1267360472-ruhrpott-ein-grillermaerchen-dsc06942.jpg


Ich hoffe man kanns erkennen.:prost:
 

mode

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Ich hab mir für meinen Santos einfach eine Gewindestange M12 in 2 Teile geteilt. Diese lege ich anstatt dem Rost auf den Grill und darauf dann den Stein. Die Stangen sehen zwar danach ziemlich matt aus, aber sind nicht krumm und halten perfekt. Man muss nur aufpassen, dass der Stein nicht zur Seite rollt....
 

derchris

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Habe von Weber den Pizzastein (Eckig) da ist ja noch dieses dünne Blecht dabei - in der "Anleitung" (wenn man das so nennen kann) steht 10 Minuten aufheizen und währenddessen die Pizza auf dem Blech vorbereiten und dann Pizza samt Blech auf den Stein packen backen ... bei 300°C rechne ich mit 5 - 7 Minuten Backzeit.

Werde ich morgen mal auf unserem neuen Q220 ausprobieren - ich bin ja mal gespannt.
 

pezibaer

Grillkaiser
Habe von Weber den Pizzastein (Eckig) da ist ja noch dieses dünne Blecht dabei - in der "Anleitung" (wenn man das so nennen kann) steht 10 Minuten aufheizen und währenddessen die Pizza auf dem Blech vorbereiten und dann Pizza samt Blech auf den Stein packen backen ... bei 300°C rechne ich mit 5 - 7 Minuten Backzeit.
.

Das geht mit einem 3 cm Schamott nicht wirklich in dieser zeit ;)


@ leiche. Stimmt, hab das jetzt mit dem Rost auch in den Griff bekommen. Lag am abbrennen, und das der Rost hinterher einfach anständig geölt gehört wenn man das so macht. Und nach dem 1 Stunde Vollgas mit Pizzastein "extrem abbrennen ist" und der Rost dann absolut knochentrocken, kann ich mir gut vorstellen das er dann sehr empfindlich ist (Luftfeuchtigkeit) wenn hinterher er nicht nachgeölt wird. Denk ich halt mal.:hmmmm:
 

derchris

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
So die erste Pizza - nein die ersten zwei Pizzen - sind auf unserem eckigen Weber Pizzastein zubereitet worden.

Teig wie immer selbst gemacht, Q220 auf 250°C samt Pizzastein vorgeheizt - das hat gute 25 bis 30 Minuten gedauert. Derweil ist der Teig aufgegangen und eine Hälfte wurde auf dem dünnen Blech ausgebreitet und belegt.

Pizza samt Blech auf den Stein und nach ca. 9 Minuten war die Pizza fertig - Boden nicht angebrannt aber leicht knackig - oben drauf gut saftig und nicht angebrannt. Perfekt! Den zweiten Teig haben wir auf Backpapier ausgebreitet und danach auf das Blech gepackt und auch belegt. Die zweite Pizza war genau so gut gelungen wie die erste.

Leider vergesse ich vor lauter Grillen immer die Bilder :)
 
OP
OP
Moman

Moman

Fleischmogul
10+ Jahre im GSV
Hi,
um den Gussrost vom Q nicht so zu Stressen hab ich mir vom Flaschner bei mir um die Ecke einen Rahmen aus Flachstahl brutzeln lassen.
Der Gussrost kommt raus, der Rahmen liegt dann an vier Punkten auf wo auch der Rost aufliegt.
Darauf liegt dann der Pizzastein.
Klappt wunderbar, und ich bilde mir ein ich hab eine höhere Temperatur welche auch schneller erreicht ist!:grin:
rahmen.jpg


Stein.jpg
 

dktom

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Sollte man den Pizzastein nicht ohne Blech benutzen? Ich bin der Meinung ich habe das schon ma gehört, da der Stein ja die Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben kann. Wenn ich da noch das Blech dazwischen tu wie WEBER beschreibt kann ich doch eigentlich gleich auf Blech grillen, oder?
 
Oben Unten