• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Porterhouse Dry-Age vs. T-Bone Feinkost Albrecht: wer wird gewinnen?

OP
OP
G

Gast-1jZqf6

Guest
So - der ungleiche Kampf wurde nach K.O. in der ersten Runde beendet...........and the winnnnnnnner iiiiiiiiis: (wen überascht das) daaaaaas Poooooooooorterhouuuuuse

Aufgrund der gesamt Fleischmenge und die Verfügbarkeit von jeweils einem unterstützenden "Juror" habe ich die Test-Vergrillung auf zwei Tage verteilt. Vielen Dank an dieser Stelle an @J.M.F. und @"BENE" für die kurzfristige Bereitschaft mich so kurzfritig beim fotografieren und vergrillen zu unterstützen - ich hatte leider sehr wenig Zeit für die Vorbereitung. Wettertechnisch hätte ich mir mehr Sonne gewünscht - verzeiht also bitte die mässige Qualität der Bilder (aber ohne gutem Licht.....) erstaunlicherweise sind Handybilder noch möglich gewesen, wo meine Digitale Spiegelreflex sich schon schmollend dem Blitzlosen Einsatz verweigert hat. Klar Blitzaufnahmen gehen immer - aber ich finde das gerade bei Foodfotos - insbesondere bei Fleisch - der Eindruck auf dem Foto erheblich von der Realität abweicht. :o

Hier nun die Bilder:
Bekannter "Feinkost Albrechtkandidat"
-1.jpg


... frisch aus der Verpackung kam einem ein leicht säuerlicher Geruch entgegen (zugegeben AM Tag des MHD Ablaufs....ich habe es einfach nicht früher geschafft...Nichts schlimmes Ahnend fuhr ich dennoch mit der Vergrillung fort - ich hatte in der Vergangenheit schnon mal beim frischen Öffnen einer Vacuumverpackung einen leicht "modrigen" Geruch bemerkt, der aber nach einigen Minuten an der Luft wieder verflog. Das Fleisch damals war geschmacklich einwandfrei - ich vermute das Vorhandensein von anaeroben Bakterien durch die luftdichte Verpackung...
-2.jpg


rückwärts gegrillt, d.h. im UDS bei ca 100° - 115°C GT auf 50°C KT gesmoked - zum besseren entkoppeln vom heissen Grillrost auf der Planke, gewürzt mit Jack Steakpfeffer vom Spicy
-3.jpg


Branding auf dem Gussrost (die grossen Abstände der Roststäbe nerven extrem) - um Knuspern abzukürzen und dennoch akzeptable Searmarks zu erhalten habe ich mit einem Platiereisen das Steak auf der Roastbeefseite etwas beschwert, dauer ca 70-70-70-70
-4.jpg


Um den Gargrad des kleineren Filetanteils nicht unnötig in die Höhe zu treiben, mittels gewässerter Miniplanke ab der zweiten Sizzlephase entkoppelt (@bbq4you vielen Dank für den Tip), war aber wegen des Knochens nicht optimal möglich, da aufgrund der Materialstärke der Planke der Knochen nicht mehr plan auf dem Gussrost auflag. Aber im Späteren Ergebnis ein riiiisiger Unterschied im Gargrad - ihr werdet sehen...
-5.jpg


Sichtbar mehr Branding im Roastbeefteil - KT laut Schätzeisen war vor dem Sizzlen 52°C
Aldi-6.jpg

Aldi-7.jpg


Wie zu sehen Gargrad vom Filetanteil deutlich unter dem Roastbeefanteil
Anhang anzeigen 1066204

Nun der zweite Kandidat - DryAge Porterhouse Steak vom Traditionsmetzger. Gut 2h vorher aus der Kühlung, .ein duft beim Auspacken - richtig intensiv und angenehm nach FLEISCH....
IMG_0636.jpg


nur mit grobem Meersalz besteut...
IMG_0631.jpg



...im UDS auf 50°KT gezogen (der Einfachheit gleich mit den Beilagepilzen (Champis mit Feta-Frischkäse-Lauchzwiebel-Chilifüllung). Der Fettrand wurde rautenförmig eingeschnitten, und mit einer angeschnittenen Zitrone abgerieben (hab ich mal irgendwo gelesen)
IMG_0647.jpg


Gussrost gut vorgewärmt....
IMG_0645.jpg


90-90-90-90 auf dem Guss mit Searmarks versehen...Kugel hatte ordentlich Gluthitze.....Deckelschätzeisen sagte über 300°C....
IMG_0644.jpg


...ab in die Entspannungsphase...
IMG_0643.jpg


Aufrecht lässt sich kinderleicht das Muskelfleisch vom Knochenlösen...
IMG_0634.jpg


...Muskelfleisch vom Knochen getrennt...
IJoos MG_0640.jpg

Anhang anzeigen 1066212

...und aufgeschnitten...das Messer ging durch, wie durch heisse Butter....ein Duft nach knuspigem Fleisch kam einem entgegen - man konnte garnicht anders als das erste Teststück in den Mund zu schieben (dewegen leider nicht mehr ganz vollzählig.....)
IMG_0639.jpg


...hatten wir nicht noch ein Tellerbild mit Bratkartoffeln - Bernd???

So das wars von meiner Seite - der vollständigkeit halber sei gesagt, dass ich am folgendem Tag mit der Verpackung und Bon des T-Bone bei Feinkost Albrecht erschien, um es zu reklamieren. Mir war echt Unwohl nach dem Rindfleischverzehr, und das am Tag des MHD Ablaufs. Kassiererin meinte "selber Schuld - wir Kühlen es bei 2°C. Und schliesslich sei der kauf 7 Tage her. Ich war stinksauer, welcher normale Haushaltskühlschrank bringt +2° und bin zum Filialeleiter...der nach kurzem (nicht mal lautem) Gespräch anstandslos den Preis in Bar erstattet hat - na also. Fleisch kauf ich aber nichtmehr bei Albrechts ein...

Aber der sensationelle Geschmackseindruck vom DryAge hat mich diese Erfahrung wieder vergessen lassen - einfach Klasse, dieses Aroma. Ich hatte nichts von der bereits angetrockneten Fleischoberfläche abgeschnitten (sichtbar an der deutlich dunkleren Verfärbung, weil ich dachte: wegschnippeln geht immer noch. Aber auf dem Teller gabs keine Abschnitte - es war einfach herrlich knusprig. Auch das Aufstellen auf die Knochenseite ist erst ab einer entsprechenden Knochenbreite gut möglich...mache ich Garantiert nochmal.

So das wars von mir - vielleicht haben die beiden "Juroren" auch nochmal Zeit mir (uns) ein Feedback zu geben...
 

Anhänge

  • -1.jpg
    -1.jpg
    238,6 KB · Aufrufe: 667
  • -2.jpg
    -2.jpg
    162,2 KB · Aufrufe: 655
  • -3.jpg
    -3.jpg
    225,6 KB · Aufrufe: 676
  • -4.jpg
    -4.jpg
    276,5 KB · Aufrufe: 660
  • -5.jpg
    -5.jpg
    261,4 KB · Aufrufe: 655
  • IMG_0631.jpg
    IMG_0631.jpg
    105,4 KB · Aufrufe: 654
  • IMG_0634.jpg
    IMG_0634.jpg
    107,4 KB · Aufrufe: 650
  • IMG_0636.jpg
    IMG_0636.jpg
    99,7 KB · Aufrufe: 650
  • IMG_0639.jpg
    IMG_0639.jpg
    130,6 KB · Aufrufe: 653
  • IMG_0643.jpg
    IMG_0643.jpg
    119,8 KB · Aufrufe: 647
  • IMG_0644.jpg
    IMG_0644.jpg
    104,2 KB · Aufrufe: 647
  • IMG_0645.jpg
    IMG_0645.jpg
    93,6 KB · Aufrufe: 649
  • IMG_0647.jpg
    IMG_0647.jpg
    134,7 KB · Aufrufe: 660
  • Aldi-7.jpg
    Aldi-7.jpg
    279,7 KB · Aufrufe: 627
  • Aldi-6.jpg
    Aldi-6.jpg
    293,1 KB · Aufrufe: 627
  • IJoos MG_0640.jpg
    IJoos MG_0640.jpg
    125,8 KB · Aufrufe: 616

J.M.F.

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Supporter
Das Aldi Fleisch hat echt nicht toll gerochen. Gute Entscheidung, die KT etwas höher zu fahren.

Geschmacklich war es gegrillt OK. Auch Zartheit war i.O.

Trotzdem hatte ich beim Essen nicht das Gefühl, mir was leckeres zu gönnen...

Jemand der kein gutes T-Bone vom MdV kennt, findet das vielleicht toll...

Das war da erste und letzte T-Bone/Fleisch vom Aldi.
 

"BENE"

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Da bin ich aber froh nicht das Aldifleisch verköstigt zu haben.

Zum Porterhouse gibt's nur eines zu sagen
"HAMMER"!!

Kt hätte aus meiner Sicht noch ei wenig höher sein dürfen aber es war Butterzart im Geschmack......

Ich werde mir bei Gelegenheit mal wieder so ein tolles Geschmackserlebnis gönnen....

Ach ja tellerbild ich schau mal
DSC_0578.JPG
 

Anhänge

  • DSC_0578.JPG
    DSC_0578.JPG
    174,9 KB · Aufrufe: 608

"BENE"

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Sorry kann ja mal Vorkommen bei soviel Fleisch in letzter zeit:stone:

Habs korrigiert jetzt stimmt alles so wie es sein sollte.:muh:
 

Xonox

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Schoener Abschlus mit zu erwartendem Ergebnis. Na ja, zum Teil wenigstens. Muffiges Fleisch muss dann nun wirklich nicht sein.

Gruss Lars
 

Brat-wurst

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Tip Top vergrillt..da gibts nix zu motzen :D richtig schön zart rosa-Perfekt !

Ergebnis hatte wohl keiner was anderes erwartet.
 

uwe.grabherr

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
@ .... kannst du mir bitte die Masse von den Waben-Muster angeben.
ich habe ein normalen Gussrost der mich mit dem Rost ziemlich nervt, jetzt möchte ich mir ein ziemlich massiven Rost aus Edelstahl machen.
Wäre dankbar um die Masse
 
OP
OP
G

Gast-1jZqf6

Guest
kannst du mir bitte die Masse von den Waben-Muster angeben.
hm - magst du die Waben-Abstände wissen? Oder den Durchmesser des Austausch Gussrostes? Der Durchmesser ist 30,5cm (zuzüglich der 3 Aufsatz-Stummel)

Machst du dir den Edelstahlrost selber? Aus was für Vollstäben? 8mm? oder 6mm?
 

uwe.grabherr

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Nein ich meinte das Loch der Wabe, die lange und die kurze Seite gemessen.

IMG_3219.JPG
 

Anhänge

  • IMG_3219.JPG
    IMG_3219.JPG
    142 KB · Aufrufe: 325

Brat-wurst

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
ICh ging mit einem Blatt Papier in einen Baumarkt und würde den Rost drauflegen und abzeichnen.
 
Oben Unten