• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

PP-Profis aufgepasst, ein paar Fragen....

WILD HOGS

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
....Moin !
Ich habe heut nacht 2 Oschis auf dem Grill gehabt , muß für nächste Woche "vorgrillen" !!
Da ich das noch nie auf Vorrat gemacht habe ...:
in welchen Portionen sollte ich das gepullte Pork den vakumieren , bzw einfrieren ?
Oder sollte ich es jetzt , bei 86° KT rausholen und im Ganzen vaku ieren und nächste Woche einfach an der Stelle weitermachen !?
Oder bis 95°KT ziehen lassen , ruhen und dann pullen und dann in Portionen vakumieren und dann nur kühlen anstatt frieren !!?

Fragen über Fragen , aber ich steh grad auf´m Schlauch.

Danke für Eure Hilfe und nen schönen 1.Advent
Stefan
 
OP
OP
WILD HOGS

WILD HOGS

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Danke schonmal , Dodgeman ,
aber leider ist da nicht ersichtlich ,ob Du die PP`s eingefroren hattest oder nicht ...?
Wenn ja , wie lange brauchten die bei 80° , bis die pullfähig waren?
 
OP
OP
WILD HOGS

WILD HOGS

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
ok ok , wird WIEDER gefrostet , jetzt hab ich´s :biggrinsanta:
 

Hamilton

Militanter Veganer
Hi, ich habe die übrigen Nacken (in dem Fall) einfach am Stück eingefroren. Bei Bedarf einfach auftauen und bis zum Erreichen der KT wieder auf den Grill. Ich habe keinen Qualitätsverlust feststellen können.:muh:
 
G

Gast-LDLiTp

Guest
Also ich hab das PP gezupft, portionsweise eingefrohren...

Kann man dann einfach im Wasserbad, oder wie ich es machen in der Mikro erwärmen... Dann nochmal etwas von dem eingekochten Mob drüber und fertig ;-)
 
G

Gast-lwgoiy

Guest
Mach die PP komplett fertig bis 95 Grad KT. Auskühlen klassen, einvakuumieren und am Stück einfrieren. Wenn Sie gebraucht werden am Stück langsam im Wasserbad aufwärmen und pullen. Ist wie frisch vom Grill! :trust:

Grüße von den Wieseln an die Hogs ;)
 

Dodge

Pitmaster
10+ Jahre im GSV
Mach die PP komplett fertig bis 95 Grad KT. Auskühlen klassen, einvakuumieren und am Stück einfrieren. Wenn Sie gebraucht werden am Stück langsam im Wasserbad aufwärmen und pullen. Ist wie frisch vom Grill! :trust:

Grüße von den Wieseln an die Hogs ;)

....genau meine Rede......
 

wolle71

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ich habs auch getestet!
Es funktioniert problemlos, die Meteoriten (2x2,5) fertig zu machen und am Stück einzufrieren.
In Ermangelung von Technik habe ich es sogar im normalen Gefrierbeutel ohne Vakuum getan! :O
2 Wochen später die Beutel für 24 Stunden bei Zimmertemp aufgetaut und im Wasserbad erwärmt. ca 10 Stunden bei 80Grad +/- 5Grad.
Es hat allen gemundet, auch wenn es sich nicht unbedingt um Feinschmecker gehandelt hat.
Mit den 5kg Ribs habe ich es ähnlich getan, auch 24 Stunden aufgetaut, aber dann nicht ins Wasser sondern noch ne Stunde auf den Grill. Quasi 3-2-Frost-1.
Die Erbsensuppe hatte ich 3 Tage vorher fertig gemacht und dann noch einen halben Tag köcheln lassen.

Kann man nur empfehlen! Ist geschmacklich kaum ein Unterschied und nimmt jeglichen Zeitdruck für ein pünktliches Essen. Nächstes Mal muss ich nur für die Ribs mehr Glut haben, damit ich sie nach dem Schneiden bei der Kälte noch mal richtig warm machen kann.

Ich würde es sogar wieder tun! :)
 
OP
OP
WILD HOGS

WILD HOGS

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Hallo an Alle
und DANKE für die Tipps ....

ich habe jetzt BEIDES versucht , man sagt ja : Versuch macht kluch :angel:

Ein PP habe ich gepullt und vakumiert eingefroren , das andere im Ganzen !

nächsten Samstag kann ich dann vom Ergebnis berichten !!


danke nochmal

Stefan .
 
OP
OP
WILD HOGS

WILD HOGS

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Wolle71 ,
hat es wirklich 10 !!! Stunden gedauert, bis der aufgetaute Brocken bereit zum Pullen war ??
 

fastride

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
... die Beutel für 24 Stunden bei Zimmertemp aufgetaut und im Wasserbad erwärmt. ca 10 Stunden bei 80Grad +/- 5Grad.
So lange braucht es nicht. Das Teil ist ja schon gnadenlos durch, da machst Du nicht viel kaputt.

Man kann es direkt aus der Truhe im lauwarmes Wasser legen, auf ca. 90°C aufwärmen und dann ca 1h pro kg ziehen lassen, ist mehr als genug.

Das Regenerationsprogramm eines Steamers ist ebenfalls perfekt.

Beides ohne Qualitätsverlust in 1 bis 2 Stunden auf dem Tisch !
 
Zuletzt bearbeitet:

wolle71

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ich wollte auf Nr sicher gehn. Kann ja nich viel passieren. Wenigsten war es pünktlich fertig. ;)

Aber gut zu wissen, dass es notfalls auch innerhalb von 2 stunden vom Frost auf dem Teller ist! :)

via Tapatalk
 
Oben Unten