• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Preiswerter Kaffee/Espresso

Pringles

Veganer
5+ Jahre im GSV
Früher war ich extrem kaffeesüchtig und hab meine 1-1,5 Liter Kaffee am Tag getrunken

Meine Frau schenkte mir zu Geburtstag hochwertigen Kaffee, eine Handmühle und eine Areo-Press. Seit dem hab ich Kaffee geschmacklich zum ersten Mal richtig schätzen gelernt. Dadurch ging mein Kaffeekonsum drastisch nach unten ;)

Aktuell kaufe ich immer hochwertigen Kaffee von kleinen Röstereien. Preislich liegen die Kaffees zwischen 28€-36€ / kg.

Ich mahle die Bohnen immer frisch mit der Hand und bereite die mit der Aeropress oder mit einem Hario Handfilter zu.

Auf eine bestimmte Rösterei oder Sorte bin ich nicht festgelegt. Im Gegenteil, ich habe immer gerne mehrere Sorten da um wechselnde Geschmäcker zu haben. Vorzugsweise nehme ich Espressobohnen.

Habt ihr ein paar Tipps, welche Bohnen preiswert sind, aber doch ein sehr gutes Ausgangsmaterial liefern?
 

BaconAddict

TV-Sprecher
5+ Jahre im GSV
Ich trinke seit Jahren nur noch den Bar Crema von Gorilla. (Joerges) Manchmal auch den Superbar. Schmeckt mir einfach am besten und kostet immer 13,99€/kg.
Allerdings aus dem Vollautomati. (Delonghi Esam 5500, noch bis morgen)
 

Quälgeist

bekennende Brausepuppe & Vanilleeisfee
Guten Kaffee in verschiedenen Preiskategorieren beziehe ich von hier: klick oder hier
Egal ob für die Siebträgermaschine oder die Frenchpress.
 
OP
OP
Pringles

Pringles

Veganer
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank für die Rückmeldung, da kann ich noch einiges testen. ;)

Kürzlich habe ich mir eine GRAEF Mühle zugelegt, von der ich absolut begeistert bin. Jetzt macht mir das mahlen noch mehr Spaß :)
 

Hendlmax

Militanter Veganer
Bislang war ich von quijote angetan. Da aber meine Lieblingsbohnen (Bonobobar, Karnevalshase) nur zeitweise verfügbar sind und mir der normale Hase irgendwann nicht mehr schmeckt, brauchte ich eine Alternative.
Also habe ich mir das Probierpaket von www.torkscoffee.de bestellt.
Nach 3 Sorten plus dem Weihnachtskaffee bin ich begeistert und werde sicher wieder dort bestellen.
Lediglich der Bar Caffè war mir etwas zu langweilig, aber das hatte ich nicht anders erwartet. Für Gäste aber mit Sicherheit brauchbar.
 

PuMod

5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Seit ein paar Jahren gibt es in einem kleinen Dorf in der Nähe von Siegen eine kleine Rösterei. Hier kaufen GöGa und ich unsere Bohnen.

https://www.roestwelt.de/

Wir mahlen stets frisch und gießen, wie zu Uromas Zeiten, mit Papierfilter in die Thermoskanne auf.

Wenn es ultraschnell gehen muss - mal schnell nen Kaffee zwischendurch - nehmen wir die olle Senseo (ja, ich weiß). Aber das wird stetig weniger.

http://shop.roestwelt.de/kaffee/sortenrein/16/kaffee-indien-monsooned-malabar-aa?c=13
den mag ich sehr gerne - ist mal was anderes.
 

rObeRt

Pizzalehrling :-)
10+ Jahre im GSV

PuMod

5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Der gelingt einfach immer und schmeckt mir sehr gut.

Alter Schwede. Ich weiß grad nicht, ob ich das für ziemlich ausgefuchst oder total behämmert halte. Eher letzteres.

Espresso:
  • Brühzeit: 27.5sec
  • Wassertemperatur (Anfang): 93.5°C
  • Kaffeemenge: 16.5g (Nach Sieb-Spezifikation wählen, hier wurde im 16g-Sieb leicht überdosiert — nicht viel mehr!)
  • Bezugsmenge: 29g (Über Yield-Multiplikator und Kaffeemenge/Sieb einstellen!)
  • Yiel-Multiplikator: 1.77x
  • Kommentare: Um eine gleichmäßige Extraktion und hohe Extraktionsrate zu erreichen bitte die vom Sieb-Hersteller angegebene Menge beachten, damit der „Headspace“ eingehalten wird. Dann den Yield-Multiplikator benutzen um die Bezugsmenge entsprechend zu erhalten.
    Die Temperatur eher etwas niedriger als klassische Italiener, denn der CoffeeMan hat viel Süße die sonst „verbrennen“ würde. Auch würden die Gewürznoten bei höheren Temperaturen verloren gehen. Da dies kein sehr Fruchsäure-Lastiger Kaffee ist auch nicht niedriger gehen. Relativ kurz ziehen betont die süßen Nüsse, bei längerem Bezug werden leicht rauchige Aromen störend.
    Tasse: Sehr süß und vollmundig, großes sahniges Mouthfeel nach Mandel-Milch. Süße vorallem wie geröstete Nüsse. Im Abgang gesellen sich am Gaumen leichte Gewürzanklänge dazu (beim „darüberatmen“), vorallem Vanille und vielleicht ein wenig Kardamom.

Ich glaube ja, dass der schmeckt, aber das hier ist einfach ein bisschen zu viel, oder?
 

rObeRt

Pizzalehrling :-)
10+ Jahre im GSV
Du glaubst gar nicht wie viele Espresso-Ingeniöre :D es gibt, die brauchen so was. Ich mahl auch nur meinen Siebträger voll und mach
mir einen guten Kaffee/Espresso. Mit dem klappt es sogar meistens mit den begehrten Tigerstreifen :D
 

rObeRt

Pizzalehrling :-)
10+ Jahre im GSV
Da sind wir hier in dem Forum aber auch gut dabei.....
 

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Boah,

Ich drück auf der Maschine Exbresso und stell a kleine Tasse drunter. Dachte immer das schmeckt gut. Da hab i mich wohl geirrt.

Gruß Dingo
 

DarkRoast

...
5+ Jahre im GSV
Kommentare: Um eine gleichmäßige Extraktion und hohe Extraktionsrate zu erreichen bitte die vom Sieb-Hersteller angegebene Menge beachten, damit der „Headspace“ eingehalten wird.
No na... :D
Die Temperatur eher etwas niedriger als klassische Italiener, denn der CoffeeMan hat viel Süße die sonst „verbrennen“ würde. Auch würden die Gewürznoten bei höheren Temperaturen verloren gehen.
"Klassische Italiener"
haben meist einen mehr oder weniger hohen Robusta-Anteil, da sind Temperaturen über 90°C keine gute Idee. Umgekehrt wird eher ein Schuh draus...
bei längerem Bezug werden leicht rauchige Aromen störend.
Ein leichter Röstfehler in der Schlußphase

Ich glaube ja, dass der schmeckt, aber das hier ist einfach ein bisschen zu viel, oder?
Das kommt ganz auf die persönlichen Ansprüche an... ;)

Fakt ist jedenfalls: Ein richtig guter Brühkaffee mit Handaufguß ist schwieriger und aufwändiger.

---

Edit meint grad ich sollte noch dazuschreiben, daß die regelmäßige Kontrolle der Extraktionsausbeute (extraction yield) im professionellen Bereich selbstverständlich sein sollte, im privaten Bereich ist es eher den Freaks vorbehalten (also im Kaffeebereich etwas das, was wir hier im Grillbereich darstellen :D)
 

PuMod

5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Fakt ist jedenfalls: Ein richtig guter Brühkaffee mit Handaufguß ist schwieriger und aufwändiger.
Naja. Wasser kochen und etwas abstehen lassen, Bohnen mahlen, ab in die Tüte, Wasser rein, ausgasen lassen und dann ab die Lutzi.

Beschwert hat sich bei uns noch keiner.

Aber ganz viellleicht hole ich mir mal bei dir einen Kaffee ab, so mit allem chichi. :-D
 
Oben Unten