• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pulled Pork vom Smokey "WSM" Joe

getnuts

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Am WE sollte es zu einem familiären Anlass mal wieder Pulled Pork geben. Da ich vor Ort leider kein geeignetes Sportgerät habe, habe ich kurzerhand eins gebaut (klick).

Das PP sollte es als Bonus zum flachgegrilltem geben damit ich weniger Druck habe und mit dem Grill noch üben kann.

Das Ausgangsmaterial:
Bild001.jpg


Der Nacken kam aus der Metro und hatte 2,5kg. Gespritzt wurde mit BBQ Injection da mein letztes PP etwas zu trocken war.
Bild002.jpg


Blieb leider nicht alles drin von dem gespritzten.
Bild003.jpg


Danach klassisch mit MD gerubbt. Der ist jetzt alle jetzt kann ich endlich was neues probieren.
Bild004.jpg


Dann wurde der Brocken einvakuumiert.
Bild005.jpg


Im Garten angekommen hab ich erstmal vormittags den Grill eingebrannt. Schön ein kleines Feuerchen drin gemacht und ein paar h brennen lassen. Der Lack dampf hier schön ab.
Bild006.jpg



Abends dann aus Ermangelung eines Anzündkamins ein paar Startkohlen im Grillkamin entfacht.
Bild007.jpg


Hier das Setup: Ein Haufen Grillis in den Korb...
Bild008.jpg


...die Starterkohlen und ein paar Erle Chunks oben drauf.
Bild009.jpg


Schön gefüllt der Korb!
Bild010.jpg


Dann erstmal ein wenig ausgasen lassen, da kam richtig was raus!
Bild011.jpg


Dann um 21 Uhr den Nacken drauf. Da ich nur einen Nacken grille habe ich mich für die obere Ebene entschieden. So kann ich leichter Wasser auffüllen.
Bild012.jpg


Zu das ganze und laufen lassen.
Bild013.jpg


Soweit so gut! Vor der Nacht habe ich dann einen Fehler begangen und hab noch Kohle nach gelegt! Das war keine gute Idee da der Grill vorher schon recht heiss lief (bis zu 120°C) und ich da schon die Schotten ordentlich schliessen musste:
Bild014.jpg


Bild015.jpg


Bild016.jpg


So bin ich dann ins Bett:
Bild017.jpg


Nachts weckte mich dann das Maverick weil ich die 125°C überschritten hatte. Die neu dazu gelegten Kohlen hatten sich entzündet und machten jetzt noch zusätzlich Hitze. Also Regler unten nur noch 1mm Spalt lassen und oben auch halb zu.
Da war dann eigentlich schon klar, daß ich nachts auch noch mal wieder auf drehen muss. Ich brauchte aber erstmal etwas Schlaf also legte ich mich wieder, hin KT war da 72°C.
Jetzt kommt der merkwürdige part! Mein Maverick weckte mich früh morgens wieder und berichtete, daß die Garraumtemperatur auf 87°C gefallen war. Und dazu ist auch die KT auf 67°C gefallen! Das hab ich bis jetzt nicht verstanden! Ich dachte die KT steigt generell wenn die Garraumtemp heisser als die KT ist?

Naja half ja nix! Also raus und kochendes Wasser sowie glühende Kohle nachgefüllt um das Schätzchen wieder auf Temperatur zu bringen Wasser auffüllen ist ohne Tür eine Qual da muss ich mir noch was einfallen lassen!.
Es hat fast 4h gekostet bis das PP wieder mit der KT stieg.

So sah der Grill am nächsten morgen aus (etwas versiffter):
Bild018.jpg


Einmal frisch eingeregelt lief der WSM dann eigentlich entstpannt durch. Um 17 Uhr sollte es Essen geben. 3h vorher hatte das PP noch 13 Grad mehr zu erreichen also entschied ich mich das PP etwas zu unterstützen und es bekam eine Schicht aus Backpapier und ich legte noch Kohle nach und regelte den Grill hoch auf 130°C.
Bild019.jpg


Was soll ich sagen eine Punktladung! Genau 17:31 nach der ersten Runde Würstchen für die Kids und die ganz hungrigen erreichte das PP die 90°C und ich fackelte nicht lang und holte es mit an den Tisch. 20,5h waren seit auflegen vergangen.
Bild020.jpg


Ich habs nur leicht angepullt da es ja auf den Teller wanderte da konnte dann jeder weiter machen nach Belieben. Die 21 Unwissenden waren alle schwer begeistert. Einigen hatten schon in Restaurants PP gegessen aber mussten eingestehen das es dort nicht annähernd so gut schmeckt wie bei mir (BO PP?).
Ich persönlich fand es leider etwas zu trocken! Ich hatte mir vom Spritzen mehr erwartet. Vielleicht lag es aber auch an der am Ende hohen GT oder der sinkenden KT am Morgen.
Bild021.jpg


Auch wenn ich gestern noch gesagt habe ich tue es mir nie wieder an so werde ich wohl doch wieder...
 

gadh

Savior of Fred
5+ Jahre im GSV
Das sieht doch gut aus. Dir fehlt einfach auch noch ein wenig die Erfahrung mit dem Grill. Ich war anfangs auch viel am regeln. Inzwischen bin ich ganz entspannt. Ich mache das nur noch mit dem eingebauten Thüros Thermometer. Das ist absolut präzise. Ich hab die unteren beiden Lüftungsöffnungen vielleicht so ein Drittel auf. Den Rest regele ich oben. Du hattest anfangs schon viele Kohlen drauf. Dann noch nachlegen - vielleicht insgesamt ein wenig viel.
Ich nutze Sand/Kiesel in der Wasserschale und darauf dann eine Wasserschale, wenn die alle ist, dann ist sie eben alle.
Wenn Du mit Wasser schon über 120 Grad gekommen bist, dann hattest Du definitiv zu viele Hitze im Grill. Weniger glühenden Kohlen anfangs nehmen oder sind die Chunks vielleicht sogar in Brand geraten?
Einfach ein wenig probieren. Irgendwann hatte ich auch den Dreh raus und bin da heute ganz entspannt.
Bzgl. der Stabilität Deines Smokers kann ich Dir meine Konstruktion wirklich empfehlen. Mein Grill steht sehr stabil. Selbst ohne Befüllung kann man ihn nicht umkippen.
 
OP
OP
getnuts

getnuts

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ja hatte ja schon geschrieben das es mein Fehler war!

Ich muss auch dazu sagen das ich noch nicht so oft mit Grillis hantiert habe. Die Entwickeln doch mehr Hitze als Aldi und Co Kohlen. Ich hatte 10 angezündete zum starten drauf getan. Ich denke 5-6 hätten auch gerreicht. Chunks haben glaube ich nicht gebrannt.
Sand/Kiesel werde ich auch mal angehen denn das Wasser nachfüllen ist echt eine Qual vorallem wenn auf dem unteren Rost noch was drauf wäre. Insgesamt habe ich auch bestimmt 4-5mal Wasser nach gegossen.

Stabilität ist nicht optimal aber solange da keiner gegen rennt auch kein Problem. Ich hab leider kein Material dafür da und nun steht er der Grill auch schon dort also wirds erstmal so bleiben. War eh ein low Budget Projekt, alles in allem hat mich der Smokey WSM Joe gerade mal 20€ gekostet, da fast alles bis auf die Wasserschale da war.

Als nächsten wären Ribs eigentlich mal wieder an der Reihe aber so viele bekomm ich da bestimmt nicht drauf wie ich eigentlich möchte.
 

ske1406

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Servus,

Ich persönlich fand es leider etwas zu trocken

Ich denke dein Nacken ist aber auch ziemlich mager, was man auf den Fotos vorher sehen kann.
Das gleiche ist mir auch schon passiert, seitdem such ich mir immer den Fettesten aus :-)

Das Ergebnis schaut dennoch super aus !!!

Liebe Grüße Thomas
 
OP
OP
getnuts

getnuts

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Servus,
Ich denke dein Nacken ist aber auch ziemlich mager, was man auf den Fotos vorher sehen kann.
Das gleiche ist mir auch schon passiert, seitdem such ich mir immer den Fettesten aus :-)

Das Ergebnis schaut dennoch super aus !!!

Liebe Grüße Thomas

Das war schon der Fetteste der da war! War leider nicht mehr viel da. Ich hab im TK noch einen schönen durchzogenen liegen aber den wollte ich nicht für den Erstversuch mit der Tonne opfern.
Aber grundsätzlich kann es natürlich auch an der Fleischqualität liegen das es zu trocken war.
Das nächste mal mache ich einfach mehr da wird dann schon ein passender dabei sein! :D
 

gadh

Savior of Fred
5+ Jahre im GSV
Im Prinzip braucht man ja keinen Ring wie ich sondern einfach nur einen Winkel. Die eine Seite kürzen und am unteren Rand des Smokers befestigen
Schraube durch den Winkel und Du hast dieselbe Funktion.

Ich dreh die Ribs einfach ein. Dann bekommt man jede Menge auf den Grill.

Du hattest definitiv zu hohe Temperaturen. So klein ist Deine Wasserschale ja nicht und wenn Du so oft Wasser nachfüllen musstest, dann kann auch für ein trockenes Ergebnis gesorgt haben. Ich kann mich an 2 mal Wasser nachfüllen erinnern, aber mehr eher nicht.
 
Oben Unten