• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Rauchproblem: Kaminhöhe Holzbackofen?

mbiker75

Militanter Veganer
Hallo, wir haben einen Holzbackofen (Habo 4/6) und ich habe immer das Problem, wenn ich etwas zu viel Holz in den Ofen packe, dann fängt der Ofen stark zu qualmen an. Selbst wenn der Ofen schon auf 400 Grad ist und ich Holz rein lege (normales 25cm Scheit) fängt er zu qualmen an, ich muss die normale Scheitgrösse min. 1-2 mal spalten. Ich habe das Gefühl sobald ich die Hälfte der Ofenhöhe mit Holz erreicht habe, dann ist es als würde zu wenig Sauerstoff ran kommen bzw der Rauch nicht mehr schnell genug entfernt.
Jetzt meine Frage, kann ich das evtl durch die Kaminhöhe beeinflussen? 15cm Edelstahl 2,5m hoch. Würde es besser wenn ich noch einen Meter drauf packe?

Grüße Alex
 

silex

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Hallo Alex

eigentlich beantwortest du deine Fragen selbst. ;)

Meine cents,
Ist Rinde dran?
UmLuft vorhanden?
Zuluftführung unten frei und auch oben, sowie eingeregelt?
Raum zwischen dem gespaltenem Holz?

Weil ein gutes Feuer raucht nicht.

GutenRutchGruß
Peter

PS:
Eine Kaminhöhe von drei Metern schadet auch nicht.
 
G

GAst-6ohuI1

Guest
Weil ein gutes Feuer raucht nicht.
Das kann man zwar ohne wenn und aber unterschreiben, (aber) bis zum Feuer hin, raucht das Holz.

Für ein Feuer (die Flammenbildung einer Verbrennung) benötigt man einen Brennstoff (hier Holz), ein Oxidationsmittel (Sauerstoff der Luft) und die Überschreitung der Zündtemperatur.

Wenn nicht genug Sauerstoff vorhanden ist, rauchen die nicht verbrannten Gase ab, weil der Sauerstoff nicht ausreicht um maximal viele Stoffe zu verbrennen. Die übriggebliebenen Partikel empfinden wir als Rauch. Wenn das der Fall ist, kannst Du das erkennen, indem Du mit der Ofentür spielst. Tür weiter geschlossen -> mehr Rauch, Tür weiter auf -> weniger Rauch.

Leider raucht Dein Holz auch, wenn die Zündtemperatur (auch von Teilen des Brennstoffs (hier nachgelegtes Holz) noch nicht erreicht ist. D.h. das Holz gast aber entzündet sich noch nicht. Das kannst Du nicht vermeiden. Du kannst die Zeit nur verkürzen, durch kleinere Holzstücke, trockeneres Holz oder höhere Temperatur im Brennraum.

Wenn Du das Ofenrohr verlängerst, kann es sein, dass Du mehr Zug erhältst. Damit erhöhst Du die Sauerstoffzufuhr des vorhandenen (und schon verbrennenden) Holzes und erhöhst so die Temperatur (das stimmt nicht ganz, weil Du die Energie der Verbrennung erhöhst, was eigentlich nicht zwangsläufig zu einer Erhöhung der Temperatur führen muss, aber egal) was die Zeit verkürzt, die das neue Holz raucht.

(und mehr Sauerstoff steigert nur die Verbrennung, solange er nicht im Überangebot vorliegt.)

Ich habe mein Ofenrohr verängern müssen, weil er Rauch gestört hat. Am Anfang hat sich der Zug noch erhöht, irgendwann wurde es wieder schlechter. Ich habe immer Meterweise hinzugefügt, bis ich zufrieden war. Bei mir hat der Zug im Ofen über die Jahre nachgelassen. Seit letzter Woche weiß ich auch warum. Ich musste das Rohr tauschen und konnte feststellen, dass das Rohr schon ziemlich zugerußt war. Jetzt weiß ich auch, wofür Schornsteinfeger gut sind ;-)

Gruß
Ulrich
 

Juppp

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Alex,
Ich hätte noch einen Tipp für Dich.
Spalte Dein Holz ziemlich klein ,also höchstens 4 x 4cm und stelle es in einen warmen Raum so 1 oder 2 Tage bevor du es verbrennst im HBO,das mache ich immet,es ist ein enormer Unterschied.
Gruß Stephan
 
OP
OP
mbiker75

mbiker75

Militanter Veganer
Ja, danke euch! Ich mss das Holz immer ziemlich klein hacken und nicht all zu viel rein. Dann klappt das ganze ohne Probleme! Wenn es dann mal brennt, dann kommen auch halbe Scheite rein, aber es fehlt einfach der Zug! Habe die Türe meist ganz auf und wenn dann das Holz wieder zu hoch aufgelegt wird, raucht es! Wenn ich das Holz im ganzen Ofen verteile, bringe ich das doppelte rein, wie wenn ich nur einen Fetzen zu hoch auflege.
Wenn es zu rauchen beginnt, muss ich nur die Scheite voneinander herunter legen und es hört auf zu rauchen. Also es hat eigentlich nichts mit der Holzmenge ect zu tun, eigentlich nur mit der Stapelhöhe!? Genau das kapiere ich eben nicht und hoffe das ich das vielleicht durch mehr Zug verbessern kann. (Höherer Kamin)!?
 
Oben Unten