• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

richtige Verwendung des "NETTE LETTE" 16" 6,2mm (NL16-6.2)

BDB110

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

habe bei euch schon eine Menge gelesen und gelernt. Nun hab ich mich endlich auch mal angemeldet :)

Es ist das erste Forum indem ich noch keine blöden Kommentare gelesen habe. Hier scheint das Niveau noch zu stimmen.

Die hier im Forum beschriebenen Vorgehensweisen scheinen bei mir jedoch irgentwie nicht so recht zu funktionieren.

Wenn ich z.B. beim Anfeuern damit beginne mir ein gescheites Glutbett zu bilden ist meine Temperatur jenseits der 180 Grad. Diese bekomme ich dann auch nicht wirklich runter....

Wenn das Glutbett dann so ziemlich weg ist hab ich natürlich dann die gewünschten 100-110 Grad und kann dann mit einem kleinen Holzscheit mit 4x4x25cm nachlegen. Damit bleibt mir die Temperatur recht konstant bei 110-120 Grad.

Das Nachlegen geschieht dann so in 20 Minuten Takt. Allerdings "verpufft" mir mein Glutbett komplett und wenn ich nicht aufpasse kann es passieren das es mit dem Nachlegen fast zu spät wird. Dann muss das Feuerzeug im dümmsten fall kurz nachhelfen.

Nun meine Frage. Was kann ich da besser machen ? Und was würde es passieren wenn ich z.B. anstatt der kleinen Scheite mir Stücke mit 8x8x10cm mache ?

Große Scheite hab ich übrigens auch schon versucht. Jedoch schwankt mir die Temperatur mit Scheiten von 8x8x25cm zu stark.

Grüße aus dem Schwarzwald.
 

BBQ aus Schl.-Holstein

Militanter Veganer
Hallo BDB110
Ich habe zwar einen 20 Zoll Nette Lette, aber beim Betrieb ohne Reverse-Flow benimmt sich der Smoker deutlich zickiger. Das Glutbett würde ich mit Grillbrikett machen und bei bedarf etwas größere Stück Holzkohle zum Erhalt des Glutbettes dazulegen. Tuningplates aus Eisenplatten und ein schmaler Wasserbehälter in der Feuerkammer könnten helfen. Bei 110 Grad brauche ich auch nur 4x4 Holz.
Wenn die Temperatur zu hoch ist hilft es auch ein Stück Holz im Deckel der Feuerkammer zu klemmen.
Grüße aus Schleswig-Holstein
 

marco1279

Militanter Veganer
Moin,
Kann den ausgphrungen nur zustimmen! Ich hab nen Lette 20" und mache das Feuerbett direkt am Ausgang zum pit mit longlasting Briketts die ich auch ab und zu erneuere und lege max 1 Scheit 4x4 drauf das geht. Ach max 1/3 der Feuerbachs hat bei mir glitt bzw Briketts und eine kleine Wasserschale (Backform für Kuchen, Kastenform) kommt auch zum Einsatz

Grüße Marco
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Nimm zur Unterstützung des Glutbettes grobe Holzkohle, keine Briketts. Die qualmen beim Nachlegen zu sehr.
Argentinische Quebracho Kohle geht bei mir super. Zum Teil Riesenbrocken, die dann aber auch ewig halten.

Hast du einen Reverseflow Smoker oder einen normalen?
 

Madmax079

Metzger
Auf meinem Farmer nehme ich für das Glutbett auch long lasting briketts. Um die Temperatur gut zu halten und eine saubere verbrennung zu gewährleisten klemme ich ein holzscheit unter den deckel.
 

baser

Der den Pizzateig hoch wirft und nicht mehr findet
10+ Jahre im GSV
Schüssel mit Wasser in die SFB und dein Problem mit der Hitze ist gelöst
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV

Jeeper7

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo BDB110, willkommen im Lettenclub ;-)
Ich nehme (beim 16"er) dünne Scheite Holz, so 3-4cm und säge sie einmal durch, also dann so rund 16cm lang.
Damit mach ich ein kleines Feuerchen, ca 2 Stk nachlegen sollte gehen.
Mit viel Spielerei und Gefühl gelingt es, die Glut zu halten.
Der originale Feuerrost ist zwar verglichen mit anderen Geräten relativ eng, aber es fällt trotzdem viel Glut durch.
Hab selber schon überlegt, ein Lochblech oben drüber zu legen oder einen Ofen-Gussrost zu kaufen-da gibts einige in der Bucht 10x16", 8mm Stegabstand, das klingt verlockend.
Schwierig ist es echt die Temp niedrig zu halten.
Gutes Gelingen weiterhin, lass lesen, wie es dir geht damit
lg
Jeeper
 
OP
OP
BDB110

BDB110

Militanter Veganer
Vielen Dank für eure schnellen Antworten. Stelle in der Regel eine Wasserschale direkt in den Gaarraum . Ein Wärmeleitblech ist auch existent. Stelle die Wasserschale beim Übergang von der SFB zum Gaarraum rein. Die SFB ist fast zu klein um die direkt da rein zu packen.

@Jeeper7 , werde deinen Vorschlag mit dem Durchtrennen mal anwenden.

Das der Kohlerost etwas weitmaschig ist kann ich nur bestätigen. ~Da kam mir so ein Gedanke.~ Was wäre wenn wir das Indianerfeuer in einer "Kohleschale" machen. Auffüllen mit groben Kohlen wie oben mal beschrieben und dann mit den 4x4x16cm Mockeln nachlegen ? Dann sollten wir doch eigentlich das "Verpuffen" des Kohlebettes weg haben ?

Danke an den Rest für eure Idee mit den Briketts. Möchte aber vorerst versuchen möglichst ohne Briketts auszukommen :)

https://www.google.de/url?sa=i&rct=...L_s-Dt2KLMRt90275UOTHCdQ&ust=1493717096152866 <- Idee Kohleschale

Übrigens würde mich noch ein was Interessieren. Was macht es denn für Unterschied aus ob wir mit kleinen Scheiten arbeiten oder mit Chunks ?

Grüße
 
OP
OP
BDB110

BDB110

Militanter Veganer
Sooo, wollte morgen früh gegen 5 Uhr mal einen Anlauf starten und eure Tipps umsetzen. Es soll Rinderrippchen und Schweinerippchen geben.


Dachte an 4 2 1 bei den Rinderrippchen und an 3 2 1 bei den Schweinerippchen. Ein gut funktionierendes Rezept für die Schweinerippchen habe ich. Hätte selbige Zutaten einfach für die Rinderrippchen verwendet. Oder habt ihr mir einen genialen Tipp ?
 

Odenwälder Wintergrillerin

Aal-Expertin
5+ Jahre im GSV
Dachte an 4 2 1 bei den Rinderrippchen und an 3 2 1 bei den Schweinerippchen. Ein gut funktionierendes Rezept für die Schweinerippchen habe ich. Hätte selbige Zutaten einfach für die Rinderrippchen verwendet. Oder habt ihr mir einen genialen Tipp ?
Hallo,
Ist die Würzung für das Schwein mit Paprika und eher süßlich/scharf? Also die Richtung Magic Dust? Dann würde ich für die Rinderrippen was anderes nehmen.

So etwas in der Richtung:
1/2 Tasse Paprikapulver, edelsüß
1/4 Tasse schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
1/4 Tasse grobes Salz
1/4 Tasse brauner Zucker
2 EL Chilipulver
2 EL Knoblauchpulver
2 EL Zwiebelpulver
2 EL Chayennepfeffer
Ich nehme diese Mischung gerne für Brisket.
 
OP
OP
BDB110

BDB110

Militanter Veganer
der Rub für die Scheinerippchen enthält:

3EL Meersalz
3 EL Paprikapulver Edelsüß
2 EL braunen Zucker
2 TL Zwiebelpulver
1 TL Knobipulver
1 TL Piment
1 TL schwarzen Pfeffer
1/4 TL Muskat
1/2 TL Zimt

für das stündchen bepinseln dachte ich an

500ml Ketchup
110g braunen Zucker ( ggf. etwas weniger )
1/2 Kaffetasse Honig ( ggf auch etwas weniger )
2 EL Essig
2 EL Senf
2 EL Zitronensaft
2 EL Worcestersoße
2 TL Zwiebelpulver
1 TL Kobipulver
1 TL Meersalt

Gefühlt sollte das dann für Schwein wie Rind gut passen. Oder würdest du auch da etwas abwandeln ?
 

Beef_Pete

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Hallo BDB110,

Versuch mal das Wasser in die SFB zu bekommen. Damit sind die Temperatur spitzen weg und du kannst auch mal nen größeren Scheit reinlegen. Ich benutze zum Anfeuern einen halben AZK und packe dann 3 große Scheite drauf. Damit heizt du die Lok einmal gut durch und hast dann ein vernünftiges Glutbett. Wenn dann absehbar sein sollte, das das Glutbett flöten geht, legst du zwischendurch ein paar Kohle Brocken mit rein. Das ist Gefühlssache... Kann übrigens nicht bestätigen, das Normalbetrieb stressiger als RF ist. Die Temperatur Verteilung ist anders, ja, aber das ist ja auch gewollt und kann dann durch Leitblech oder Tuningplatte so hingebastelt werden, dass es passt.

MfG Peter
 

Jeeper7

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hab gerstern auch Schwrineripperl gemacht, im Endeffekt waren es 4-1-1
Wasserschale in der SFB, das ging sehr gut so, dann noch aufpassen dass die Glut bzw das Feuer nicht zu klein werden und rechtzeitig etwas Holz nachlegen, dann qualmts auch kaum.
Ergebnis war einwandfrei, alle waren begeistert, angeblich sogar besser als vom WSM...aber das lass ich mal einfach so stehen...
:essen::

Wie sind deine, BDB110, gelungen?

IMG_0672.JPG
 

Anhänge

  • IMG_0672.JPG
    IMG_0672.JPG
    546,8 KB · Aufrufe: 481
OP
OP
BDB110

BDB110

Militanter Veganer
Hallo zusammen,


sorry für´s späte schreiben. :)


Hab ja versucht viele Tipps mal umzusetzen.


Hieß 5 Uhr aufstehen.


Der Versuch mit "Kohleschalen" zu arbeiten hab ich direkt wieder verworfen. Dadurch die Kohlen zu geschichtet übereinander liegen fehlt den Feuer dann die Luft. Das Holz brennt dann nicht gescheit .


Also normales Glutbett erzeugt, die Wasserschale in die SFB ABER diese auf das zusätzliche Grillrost gestellt. So hatte ich ausreichend Platz für´s Holz. Bin dann auch recht zügig wieder umgestiegen auf die Scheitgröße 4x4x25, da ich bei 4x4x12,5 alle 10 Minuten rennen musste.


@Odenwälder Wintergrillerin .... tolle Marinade. Hab die auf die Rinderrippchen aufgetragen. Allerdings würde ich nächstes Mal den Chilianteil halbieren. Bei Rippchen ist das zu scharf. Ansonsten echt geiler Geschmack !


Meine Schweinerippchen hatte ich schon mal besser gehabt... Denke das es von mir falsch war ein großes Backblech herzunehmen und alle Rippchen da rein zu packen und abzudecken. Als ich die schon mal gemacht hatte, hatte ich jedes Rippchen für sich in Alufolie eingepackt. Diese Faulheit hat sich meines Erachtens nach gerecht. Im Grunde genommen waren die zwar gut... Hatte es aber schon geschafft das sich der Knochen ohne Kraftaufwand auslösen lies. Ging dieses Mal nicht.

Den Gästen hats trotzdem gemundet

PS: Bild ist aus der ersten Phase. ( 3;2:1 )

DSC_5815.JPG
 

Anhänge

  • DSC_5815.JPG
    DSC_5815.JPG
    390 KB · Aufrufe: 456

Jeeper7

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
super!
Wenn du natürlich 25er Scheite durchsägst bleibt nur noch Spielzeug übrig, sind die halber 33er schon klein. Hat ja dann geklappt :-)
Ergebnis am Foto sieht ja lecker aus
Wasserschale steht bei mir auch höher, hab mir da einen eigenen Rahmen anstelle des Rost gebaut, bleibt noch etwas mehr Platz.
Gratuliere, dann auf eine gute Saison :kugel:
 
Oben Unten