• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Rindfleisch richtig auftauen

Marco Jäger

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hi Leute,
ich hab ein paar schöne einzelt vakuumierte argentinische Rindersteaks in der Truhe(Die von der Metro)
Es war ein 10er pack,5 hab ich sofort verspeißt,5 stück ein paar Tage vor MHD eingefroren.
Jetzt wollte ich 2 Stück gestern grillen und habe sie Donnerstag in den Kühlschrank gelegt um aufzutauen.
Leider haben sie recht schnell die saftige rote farbe verloren...
Sind die nicht mehr gut?
Wie macht ihr das denn?
Hab NULL Ahnung ;)
Danke und Liebe Grüße aus Giessen :)
 

Doc_Cleaner

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das ist normal.
Wenn sie nach dem Auspacken und abspülen noch stinken sind sie nicht mehr gut, aber anhand der Farbe kann man es nicht sehen.
Du hast nichts falsch gemacht.
 
OP
OP
Marco Jäger

Marco Jäger

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
ok danke,wie lange hält sich denn vakuumiertes Rindfleisch im kühlschrank???
 

Mista Fox

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Ich hab ein tiefgefrorenes Rib-Eye-Steak gestern mittag aus der Vakuumverpackung genommen, in ein Edelstahlsieb gelegt, Deckel drauf und im Kühlschrank auftauen lassen. Ich möchte es heute mittag grillen. Was mach ich bis dahin? Am Besten einfach liegen lassen und nicht anfassen oder mach ich da was falsch aus hygenischer Sicht?
 

Butterkeks

Bundesgrillminister
Hallo,

Geruch und Farbe sagen leider nicht viel aus.

Ein "frisches" gereiftes Fleisch aus dem Vakuum riecht sehr streng, fast verdorben, sogar etwas schefelig.
Frisches rotes Fleisch wird bei Sauerstoffkontakt recht schnell rot-grau-braun.

Ich friere Steaks immer in einer Vakuumtüte einzeln ein, und lege es zum Auftauen mit samt der Tüte in spülwarmes Wasser. Das Steak ist in 20 min aufgetaut, ich meine ohne Qualitätsverlust.

Grüße
 

Mista Fox

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Es riecht ganz wunderbar nach fast nichts und ich habe es nicht mehr in der Vakuumverpackung. Meine Frage war nur, wie ich es vom Zeitpunkt des Auftauens bis zum Grillen am Besten aufbewahre?
 

Butterkeks

Bundesgrillminister
Wenns auf den Grill kommt sollte es Raumtemperatur haben, d.h. einige Zeit vorher rauslegen und abdecken.
Im Kühlschrank am besten in eine luftdichte Dose legen, damit es keinen Kühlschrankgeschmack annimmt.

Grüße
 

chrisC

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich taue nur noch in der Vakuumverpackung oder Beutel auf.
Dazu eine Schüssel mit kaltem Leitungswasser fülle und hineinlegen.

Ich habe es schon mehrfach mit langsam im Kühlschrank aufgetautem Fleisch verglichen und es macht keinen Unterschied.
Zumindest wenn das Fleisch danach umgehend verzehrt wird.
Die üblichen 300-400g Steaks brauchen ca. 1 Stunde um aufzutauen.
Danach öffne ich die Packung, tupfe das Fleisch trocken und lasse es bis zum Grillen liegen.
 

Däne

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ein "frisches" gereiftes Fleisch aus dem Vakuum riecht sehr streng, fast verdorben, sogar etwas schefelig.
Ich hatte letztens bestes Rinderfilet in der Original-Vakuumverpackung bis genau zum MHD im Kuehlschrank in einer "Biofresh"-Lade (bei knapp ueber 0 Grad Celsius) nachreifen lassen.
Nach dem Auspacken roch das Fleisch nach (frischen) Eiern (also schwefelig). Da war mir nicht gut dabei. Also habe ich das Filet gar gegrillt (sic!) weil ich nix riskieren wollte. Leider hatte das gegrillte Fleisch auch einen bitteren Beigeschmack ... Ich gehe also davon aus, dass das nicht mehr zu essen war.
Bis du sicher, dass ein "strenger, fast verdorbener" Geruch in Ordnung ist? Oder habe ich mir da nur was eingeredet und das gebratene Fleisch schmeckte gar nicht bitter?
Das Fleisch ist mir GSD in der Metro gutgeschrieben worden (waren ueber EUR 50,-).
 

Friedi

Smoker - Meister
10+ Jahre im GSV
Generell sollte man Fleisch so langsam wie möglich auftauen, da so die Struktur am wenigsten Schaden nimmt :ks:
Ich persönlich taue immer in Vakuumverpackung im Kühlschrank auf.

@Däne: Der schlechte Geruch bei vakuumverp. Fleisch kommt großteils von Milchsäure usw. Wenn du das Fleisch ne halbe Stund an der Luft liegen lässt, ist der Geruch wieder weg. Macht rein gar nix...
...nimm mal ein vakuumverp. Fleisch frisch vom Händler, mach auf und riech hin. Ist auch nicht besonders.
 

Mista Fox

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Ich taue nur noch in der Vakuumverpackung oder Beutel auf.
Dazu eine Schüssel mit kaltem Leitungswasser fülle und hineinlegen.
Werde ich in Zukunft auch machen. Ist erstaunlich, wie schnell die Schüssel-Methode geht.

Ich weiß halt von der Rohfütterung bei Hunden, dass man das Fleisch in einer zugedeckten Keramikschüssel auftauen soll, weil sich Bakterien beim Auftauen im (nicht vakuumierten) Gefrierbeutel sehr wohlfühlen sollen.

Das hatte ich noch intus und hab deshalb ohne groß nachzudenken mein Fleisch aus der Vakuum-Packung genommen. Aber ohne zusätzliche Luft keine großartige Bakterien-Vermehrung, richtig?
 

Däne

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
@Däne: Der schlechte Geruch bei vakuumverp. Fleisch kommt großteils von Milchsäure usw. Wenn du das Fleisch ne halbe Stund an der Luft liegen lässt, ist der Geruch wieder weg. Macht rein gar nix...
...nimm mal ein vakuumverp. Fleisch frisch vom Händler, mach auf und riech hin. Ist auch nicht besonders.
Also der Geruch nach Eiern ist auch nach dem Abwaschen des Fleisches und dem Essen nicht so richtig aus der Küche verschwunden ... Ich denke, das Fleisch war wirklich verdorben (was auch die vorsichtige Geschmacksprobe des vergrillten Teiles bestätigt hat).
 

Daenni

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Also ich lege es 30 Minuten in den 60 Grad Ofen bei Umlufthitze... was mache ich falsch? :gotcha:
 

Biertrinker

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Ich taue nur noch in der Vakuumverpackung oder Beutel auf.
Dazu eine Schüssel mit kaltem Leitungswasser fülle und hineinlegen.

Ich habe es schon mehrfach mit langsam im Kühlschrank aufgetautem Fleisch verglichen und es macht keinen Unterschied.
Zumindest wenn das Fleisch danach umgehend verzehrt wird.
Die üblichen 300-400g Steaks brauchen ca. 1 Stunde um aufzutauen.
Danach öffne ich die Packung, tupfe das Fleisch trocken und lasse es bis zum Grillen liegen.
Mache ich auch öfters so und wenn es schnell gehen muss, sogar noch mit warmen Wasser. Nur nicht zu warm, sonst ist man schon beim Reverse-Cooking:rotfll:
Ich kann auf jeden Fall auch keine Qualitätseinbußen feststellen.
 

Grillratte

Militanter Veganer
Hallo Marco,

ich habe heute ein Rumpsteak aufgetaut, dass bestimmt zwei Monate im Gefrierschrank gelegen hat (NICHT selbst eingefroren). Knallhart im Mikrowellenherd aufgetaut. Den hatte ich wohl einen Hauch zu scharf eingestellt, in der Mitte gab es schon eine leichte Verfärbung (Garprozess durch Eiweißzersetzung oder wie man das nennt).

Ist trotzdem hervorragend gelungen!

Grüße
Andreas

PS: MHD weiß ich nicht, ein Teil der Packung ist unter dem AZK verschwunden.
 

Mrhog

Multipostbeauftragter
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Also ich Taue auch so schonend als möglich auf.
D.h. mein Kühlschrank im Keller steht auf 2 grad.
Dauert hAlt länger, aber ist auf jeden Fall die bessere Methode
 

Christian Altrogge

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
min 24 h fürs Auftauen Zeit lassen.
Ich lege das vakuumierte Fleisch dann immer in den Kühlschrank nach unten. 2-3 Stunden vor der Zubereitung in die küche und lasse es langsam auf zimmertemperatur kommen.
 
Oben Unten