• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Rippchen live

Kariesvampir

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Packung.jpg

Am Anfang steht die Packung. Man muss beim Kauf darauf achten, dass schöne Rippchenstränge in den Packungen liegen. Ansonsten wird es eher ein Gezerre beim Essen.

kochen1.jpg

Mag sein, dass ich etwas schummel, aber ich koche die Rippen vor dem Grillen. Eine Stunde kommen sie im Kochtopf auf die Flamme und brodeln vor sich hin. Dabei ist darauf zu achten, dass das Wasser gesalzen ist. Sonst verlieren die ohnehin schon fast geschmackslosen Rippen auch noch den letzten Pepp.

kochen2.jpg
Wenn der Topf gut gefüllt ist, Salz und Pfeffer hinein und eine Stunde köcheln lassen.

kochen.jpg

Ein kleiner Tip für die Grillharmonie. Der Topf wird gefühlte 10 mal überkochen. Im Wissen um die Hygiene am Herd und den kritischen Blicken des Partners: unbedingt sofort wegwischen! Auch wenn noch Streifen vorhanden sind, kann man wenigstens sagen, dass man bemüht war und Reinigungsversuche unternommen hat.

kochen3.jpg

Nach einer Stunde sehen die Rippchen wie auf einem schwarz/weiß-Foto aus. Jetzt muss noch Geschmack ran. Dazu wurde bereits während des Köchelns eine Soße angerührt.

sosse1.jpg

Hauptbestandteil ist Ketchup. Dazu kommt jede Menge Honig, richtig viel Salz und Pfeffer, Paprika (süß oder scharf), Senf, Zitronenwasser, Worcester Sauce und etwas Chayenne Pfeffer.

sosse2.jpg

Kräftig umrühren... und probieren. Schmeckt sie so, dass die nächste Paradontose-Behandlung entfallen kann, ist sie genau richtig. :)

marinieren.jpg

Mit der Soße werden die Rippchen fett eingestrichen und über Nacht liegen gelassen. Natürlich kann man einen Haushaltspinsel benutzen. Ich bevorzuge einfach einen Pinsel aus dem Malerbedarf. Die sind größer und verschnellern den Vorgang ungemein.

marinieren1.jpg

Fertig, Jetzt kann es losgehen... fast, denn etwas fehlt noch: die Beilage!

paprika1.jpg

Da es im Ostereinauf keine Spitzpaprika mehr gab, nahm ich normale. Der Stengel wird großzügig herausgeschnitten, das Innere gesäubert und eine Füllung aus geräucherte Forellenfilets, Frühlingszwiebeln, Mohrrüben (vorher gedünstet, sonst sind sie zu hart), Petersilie, Öl und Gewürzen hineingestopft. Für Käseliebhaber kann gerne noch ein Käse-Top hinzugefügt werden.

paprika2.jpg

Nach rund 15 Minuten bei mittlerer Hitze auf einer Grillplatte ist die Paprika durch. ;-)

mais.jpg

Ach ja, das war noch was: Mais darf nicht fehlen. In flüssige Butter wird reichlich Salz und Paprika eingerührt. Damit werden die Maiskolben während des Grillens bestrichen, bis sie saftig und lecker aussehen. Kommt immer ganz gut an.

grillen1.jpg

Die Rippchen werden insgesamt rund 15 Minuten von jeder Seite gegrillt. Dabei werden die Reste der Soße immer wieder auf das Fleisch gestrichen, da es sonst trocken wird.

knochen.jpg

Am Schluss bleibt meistens nicht mehr, als die Knochen übrig. Letzendlich fällt das Fleisch durch das Kochen von ganz alleine ab.
Die Soße verfeinert jeder Griller so, wie es ihm am besten schmeckt. :)
 

Jack213

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Nix für ungut, aber ich kann damit gar nix anfangen.

1. Rippchen aus der Packung?! Ernsthaft?! :(
2. Vorkochen?! Ernsthaft?! Was hat das mit Grillen zu tun?

Sorry, aber das ist nix für mich...
 

Spoeh-man

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Wenn ich da an meine erst kürzlich gemachten 3-2-1 Ribs denke machen die mich auch nicht an aber Geschmäcker sind ja verschieden ;-)


Sent from my iPhone using Tapatalk
 

r2d2

Grillgott & Marktschreier
5+ Jahre im GSV
Hallo Zahnarzt :D

also mal abgesehen vom Ausgangsmaterial (Ribs sollte es für kleines Geld auch regional vom Metzger geben) gibt es doch hier hunderte ...... ach was sag ich............ tausende Beispiele dafür, wie man Ribs besser zubereiten kannst, als Du das gemacht hast. Die Kochmethode ist wirklich lange out. Auch wenn ich Auszüge Deiner Doku wirklich gut finde (Stil - nicht Inhalt) denke ich das geht bestimmt besser. Lies Dich ein und probiere mal 3-2-1 oder 5-0-1- oder 6-0-0 etc.
Auf ein Neues
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Erlaubt ist was schmeckt.
Geschmäcker sind verschieden.

Aber was um Himmels Willen treibst du mit den Ribs?

Ich denke du wirst diese Art der Zubereitung grundsätzlich überdenken wenn du dich hier etwas eingelesen hast.

:prost:
 

Kloppo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Also die gefüllten Paprika können sich sehen lassen.
Das könnte mir schmecken. Werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.

Die Rippchen kannste aber behalten :klo:
 

Wingo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Du Schelm :D

Erst den Geschmack aus den Rippen kochen, behaupten die währen eh geschmacklos und dann mit einer Soße versuchen wieder Geschmack an die Rippen zu bekommen... :lol:

Eigentlich ist doch gerade das Fleisch an den Knochen recht schmackhaft. Alles eine Frage der Zubereitung :)
 

choco73

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Kann mich den Vorrednern nur anschließen.

Ribs gibt beim MdV für wirklich kleines Geld - und dann haben die Dinger auch von Haus aus Geschmack.
Durch das Vorkochen nimmst Du den Ribs nicht nur die Farbe, sondern löst auch noch den letzten Rest an Geschmack raus (der findet sich dann im Sud wieder)
Lies Dir mal ein paar Beiträge hier an und versuch das nächste Mal 3-2-1 oder nur 1-2-1 (da kannst auch deine selbstgemachte BBQ-Sauce draufpinseln)
Kleine Nebenbemerkung: der Herd wird dabei auch ned eingesifft.

Die Paprika wiederum sieht ja richtig gut aus.

Auf ein Neues und immer wieder probieren!
Nix für Ungut - am Ende ist ja erlaubt, was schmeckt...
 

Brocken

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hey du hast doch 2009 mal einen Bericht verfasst in dem alles richtig gemacht hast. Oder vieles.

Toll dokumentiert aber leider am Thema vorbei.
 
OP
OP
Kariesvampir

Kariesvampir

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Oh, vielen Dank für die Kritik. Die damaligen Rippen waren mir zu aufwändig. Daher werden sie nun verkürzt hergestellt. Ist zwar nicht unbedingt forumgeeignet, aber es geht schnell und schmeckt gut. Ich habe mir die 3-2-1 Anleitungen durchgelesen. Soviel Aufwand möchte ich nicht mehr treiben. Für viele User ist natürlich der Weg das Ziel. Dann mal los... :)
 

Grillhacker

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
bitte von den Paprikas 3 Stück... SUPER...

gruß Grillhacker
 

Spoeh-man

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Also ich muss sagen ich dachte auch 6 stunden grillen niemals aber ich kann sagen gefühlt jede Sekunde hat sich geschmacklich gelohnt


Sent from my iPhone using Tapatalk
 

Ken866

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
nur mal so ne Frage....kann das sein, dass du die Silberhaut an den Ribs dranlässt? Das sieht nämlich bei Deinem ersten Kochtopfbild so aus
 

ralfdiver

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Meine Ribs bleiben auch nur 3 Stunden auf dem Grill. Der Aufwand mit dem Vorkochen, alles sauber machen, am nächsten Tag auf den Grill, ist mit Sicherheit der Gleiche.
 

Schinken- klopfer

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Au weia - jetzt hast Du's aber ordentlich gekriegt! :patsch:

Sorry, aber auf Knochenhaut herumkauen geht mal garnicht, soviel Zeit muss sein.
Kopf hoch, nächstes Mal wird's besser, geh einfach mal zum MdV und besorg Dir ganze Stränge.
 
Oben Unten