• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Roastbeef smoken

AAAKK

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Hallo liebe Grillgemeinde :),

am Wochenende möchte ich unter anderem ein Roastbeef in den Smoker werfen (ca. 2 - 2,5 kg).
Da es das erste Mal ist und die geladenen Gästen nicht als Versuchskaninchen fungieren sollen, wäre ich für ein paar Tips echt dankbar. 8)

Habe gesehen die Kerntemperatur sollte zwischen 55 - 60°C liegen.
Bei welcher Temperatur sollte ich das Stück garen?
Wie lange dauert es ungefähr, bis es auf KT ist?
Es sollte schon schön rosig sein. Daher bei 56-58°C raus und in Jehova 30 Min. in die Kühltasche oder ist es dann zu "blutig"?

Die Fettschicht auf der Oberseite dranlassen (und einschneiden) oder vorher entfernen?

Hat jemand Rezeptvorschläge für die Marinade/Mob?

Viele Grüße
 

hightower145

Veganer
5+ Jahre im GSV
Jep völlige Zustimmung. Ham wir auch schon gemacht. Unseres hatte knapp 2 Kilo und wurde bei ca. 125 Grad in der Kugel gemacht. Zeit waren auch so 2,5 Stunden rum aber wir haben eher auf die Kerntemp geachtet als auf die Zeit. Von der hamm wir immer genug an einem Samstag!

:prost:

L.
 
OP
OP
A

AAAKK

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Danke soweit!
Hört sich schon etwas Göga tauglicher an, als die sonstigen 5-6 Stunden Schweinebratereien :lol:
 

JanC

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Nach meiner Erfahrung kann man Roastbeef auch bei höherer Temp. machen.
Ich hatte neulich einen Garraum von 200°C und hab das Roastbeef reingeschmissen weils schnell gehen musste. Nach 40 Min war die Kerntemp. von 55°C erreicht. In der Alufolie + Kühltasche ist es noch auf 60°C gestiegen, da lags ca. 30 Minuten drin.

Vorher einmal scharf direkt angrillen.

Meine Erwartung dass das Fleisch nur in der Mitte Rosarot ist und außen durch hat sich nicht bestätigt. Nur 5mm außen rum, ansonsten gleichmäßige Farbe. Und superzart, das Messer hätt ich mir auch sparen können...

Fettrand unbedingt dran lassen! Bleibt am Ende eh nicht mehr viel von übrig und schmeckt leckerst. Also nur einschneiden.

Aber im Zweifelsfall würd ich ca. 150° anpeilen und dann geschätzte 2 Stunden laufen lassen. Plan 2,5 ein, falls es eher fertig wird liegts halt länger in Alu.

Rausnehmen täte ichs bei 55°C, in Alu steigts noch auf 60... die Farbe war gut, ich ess auch nicht englisch aber hellrosa muss auch nicht sein, kurz, war perfekt [Kameraakkus waren nat. leer :-/].


Marinade etc würd ich nicht nehmen. Nur Salz. Und davon nicht zu wenig (einfach das ganze roastbeef unmittelbar vorm Grillen mit grobem Meersalz (kein normales grobes Saltz nehmen, die Körner sind meist nicht so fest wie Meersalz, sondern eher wie gepresstes normales salz - weiss nicht ob das dann nachher zu stark ins fleisch einzieht) einsalzen) Und auf dem Tisch bischen Steakpfeffer zum selberwürzen wers mag. Roastbeef hat durch das Fett einen extrem geilen eigengeschmack, der durch das Salz noch verstärkt wird; den würd ich nicht durch Marinade kaputt machen.
 
OP
OP
A

AAAKK

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Super! Danke.. so werd ichs mal probieren.

Gruß
 
Oben Unten