1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Rollbratenpremiere

Dieses Thema im Forum "Kugelgrill" wurde erstellt von neo1175, 23. April 2015.

  1. neo1175

    neo1175 Hobbygriller 5+ Jahre im GSV

    Hallo zusammen.

    Ich lese jetzt schon seit längerem mit und wollte nun endlich mal mein angeeignetes Wissen in die Tat umsetzen und der generellen Forderung nach :bilder: nachkommen :D

    Frei nach Jörn von BBQ aus Rheinhessen (https://www.youtube.com/user/bbqausrheinhessen) habe ich mich an einem Rückenrollbraten gefüllt mit selbstgemachtem Pesto Rosso und Serranoschinken versucht. Als Rub habe ich die Mafia Coffee Rub von D. M. genommen. Da ich bisher nicht so der Held in der Küche war, musste ich auch erst noch einen Zerkleinerer anschaffen, um mein allererstes Pesto zu zaubern.

    Dann konnte es losgehen. Am Abend vorher habe ich den Rückenbraten (1,1 kg für Göga und mich) vorbereitet.

    20150418_225519~01.jpg



    Auch das Aufschneiden habe ich zum ersten Mal probiert, und es war doch nicht so leicht wie gehofft. Etwas dünner hätte ich es zwar gern gehabt, aber man will sich ja noch steigern können :grin:

    20150418_230351~01.jpg



    Pesto drauf, ...

    20150418_231135~01.jpg



    Zusammenrollen ...

    20150418_231648~01.jpg



    ... und selbst binden (auch noch nie gemacht, klappte aber ganz gut).

    20150418_233458~01.jpg



    Ordentlich rubben ...

    20150418_234049~01.jpg



    ... und in Folie über Nacht in den Kühlschrank.

    20150418_234924~01.jpg


    Dann habe ich den Serranoschinken entdeckt, den ich vergessen habe, auf das Pesto zu legen :ballballa:
    Damit er nicht schlecht wird, habe ich ihn schnell aufgefuttert :D

    Am nächsten Tag habe ich knapp 1 Stunde gebraucht, um den Grill auf die gewünschte Gartemperatur von 160 Grad einzuregeln. Mir fehlt es da absolut noch an Erfahrung, da ich bisher noch keinen Braten gegrillt habe. Angefangen habe ich mit 2/3 AZK (Grillis) und landete bei 220-230 Grad auf dem Maverick. Alle Lüftungsschieber auf. Vielleicht war das der Fehler. Ich werde beim nächsten Mal mit allen Schiebern auf 1/2 starten und bei Bedarf weiter aufmachen.

    So habe ich Stück für Stück Briketts rausgenommen, bis nur noch ca. 8 Stück auf jeder Seite waren. Ich glaube auch, dass mein Compact Kettle aufgrund der flachen Bauweise weniger Briketts für die gleiche Hitze wie ein Mastertouch braucht. Als ich die Temperatur dann endlich soweit hatte, konnte der Braten drauf.

    20150419_180102~01.jpg





    20150419_180802~01.jpg



    Weil das Einregeln so lange gedauert hat, fiel die Temperatur dann leider sehr bald ab :cry:

    20150419_183218~01.jpg



    Also schnell jeweils 8 Briketts pro Seite nachgelegt ...

    20150419_183242~01.jpg



    ... und die Temperatur auf 190 Grad gezogen.

    20150419_185720~01.jpg



    Dort blieb sie dann zum Glück auch recht stabil :worthy:

    20150419_192733~01.jpg



    Bei 65 Grad sollte der Braten dann vom Grill.

    20150419_192911~01.jpg



    Manche Bilder sind leider etwas unscharf, was wahrscheinlich an meiner Aufregung lag :D

    20150419_192942~01.jpg



    Noch kurz zum Entspannen in Jehova ...

    20150419_193144~01.jpg



    ... und dann ...

    20150419_193848~01.jpg



    ... Anschnitt :v:

    20150419_194032~01.jpg



    Und das Tellerbild. Dazu gab es Spinatbandnudeln, die bestimmt einen tollen italienischen Namen haben, den ich aber gerade nicht weiß :D Darauf den Rest vom selbstgemachten Pesto.

    20150419_194239~01.jpg



    Göga fand den Braten sehr lecker und nur ein ganz klein wenig zu trocken. Eine Soße wäre beim nächsten Mal sicher eine gute Idee. Jörn hatte in seinem Rezept allerdings auch keine, deshalb dachte ich, es braucht keine. Mir war der Braten auch etwas zu trocken, bei 60 Grad KT hätte er auch vom Grill gekonnt und wäre dann in Jehova vielleicht noch auf 62 - 63 Grad gestiegen. Aber generell ist Rücken halt nicht Nacken und von Natur aus eher auf der trockenen Seite. Der nächste Rollbraten wird also auf jeden Fall ein Nackenbraten!

    So, freue mich jetzt schon auf eure "Manöverkritik" und Tipps und Anregungen :-)

    LG der Thorsten
     
    kilgore72, Torsten61, berndowl und 4 anderen gefällt das.
  2. Gott

    Gott Fleischmogul 5+ Jahre im GSV

    Gefällt mir :-)

    1 AZK , oben die Löcher dreiviertel auf , den unteren Regler zwischen das erste und zweite Loch da dürftest bei 170 grad landen, sonst den unteren Schieber weiter zu machen. Immer nur so 2-3 mm und 5 Minuten warten
     
    berndowl gefällt das.
  3. OP
    neo1175

    neo1175 Hobbygriller 5+ Jahre im GSV

    Toll. Danke für den Tipp. Werde ich mal ausprobieren. Mit einem ganzen AZK sollte ich dann auch ums Nachlegen herumkommen.
     
  4. ossigriller

    ossigriller Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Vielleicht war die GT einfach zu hoch!?!?! Deshalb war das Teil zu trocken. Lieber weniger Temperatur (120 Grad) und dafür länger.
     
  5. OP
    neo1175

    neo1175 Hobbygriller 5+ Jahre im GSV

    Ich habe schon überall nach empfohlenen GarTemperaturen gesucht. Da findet man aber meist die Kerntemperatur, da umgangssprachlich diese Begriffe anscheinend synonym verwendet werden. Weiß jemand hier eine Übersicht für GarTemperaturen?
     
  6. Gott

    Gott Fleischmogul 5+ Jahre im GSV

    Ich starte oft mit 190 - 200 und lasse dann einfach fallen bis 2 kilo wegen der garzeit.
    Über zwei kilo versuche ich die Temperatur länger konstant zu halten.

    So neun rollbraten sollte bei 160 bis 170 eigentlich gut fertig zu kriegen sein
     
  7. OP
    neo1175

    neo1175 Hobbygriller 5+ Jahre im GSV

    :-)Thx

    Meine Bedienungsanleitung für den Backofen empfiehlt bei einem mageren Braten 170 - 180 Grad Umluft. Dann lag ich mit 160 Grad ja gar nicht so falsch.
     
  8. 12oven

    12oven Fleischzerleger 10+ Jahre im GSV

    Schöne Aktion. Wegen dem "trocken": in Speck wickeln funktioniert bei mir bestens, um Schweinerücken saftig zu halten, wie z.B. hier.
    Bei Rollbraten nehme ich aber immer lieber Schweinenacken, da der gut mit Fett durchsetzt ist, wie z.B. hier.

    Servus :anstoޥn:
    12oven
     
    silex gefällt das.
  9. Heiko183

    Heiko183 Militanter Veganer 5+ Jahre im GSV

    Mit dem AZK auf Pflastersteinen wäre ich ganz vorsichtig, meiner (großer Weber) ist letztens einen halben Meter hoch geflogen als es die obersten 2cm vom Pflasterstein weg gesprengt hat :hammer:
     
  10. OP
    neo1175

    neo1175 Hobbygriller 5+ Jahre im GSV

    Gute Idee mit dem Speck. Dein Rezept mit Schweinenacken bekommt ein Lesezeichen :prost:

    Verdammt, bekomme immer größeren Hunger bei so tollen Bilden!!! :messer:
     
  11. OP
    neo1175

    neo1175 Hobbygriller 5+ Jahre im GSV

    Danke für den Tipp. Bisher ist nichts passiert. Normalerweise feuere ich auf dem Kohlerost des Weber an - also mit AZK. Aber wenn ich nachlegen muss, dann bereite ich die Grillis so vor. Habe jetzt auch noch eine Al ... ähem ... Jehova-Grillschale (diese geriffelten) zusätzlich unter die normale Jehovaschale gelegt, um den Stein zu entkoppeln. Schaun mer mal :-)
     
  12. silex

    silex Grillgott 5+ Jahre im GSV

    Hallo Thorsten,

    also den Rat mit dem Schweinenacken von @12oven kann ich nur bestätigen.
    Und Jehova, auch wenns so schön gefaltet wurde, ;) , muss nicht sein, da entkrustet nur die Kruste.

    Zu den Lüftungsregeln, unten voll auf,
    Schieber ansehen und markierungen per Marker unten hin schreiben nutzt,
    und oben die Temperatur einregeln,
    oben erst voll auf, dann halbe Öffnung später vermutlich, für mildere Temperaturen.
    Dann Braten rein. ;)

    By the Way, sieht gut aus.


    Gruß
    Peter
     
  13. DerHoss

    DerHoss Master of Mega-OT 5+ Jahre im GSV

    Moin,

    vielleicht versuchst beim nächsten mal die Windungen des Fleisches etwas dünner zu schneiden. Auf eine Umrollung mehr. Und die Temperatur in der Kugel auf 130°C runter und Zeit auf 4..5 Stunden hoch. Wenn das Fleisch wenig Fettanteil hat (mager), dann nach dem Bondage noch spritzen.

    Ja und ein Sößchen muss ja.

    Grüße

    Christian
     
  14. Rainer Gaucho

    Rainer Gaucho Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Sieht ja traumhaft aus dein Rollbraten, war bestimmt nicht der letzte denke ich.
     
  15. OP
    neo1175

    neo1175 Hobbygriller 5+ Jahre im GSV

    Jawoll!!! :v: Plane für diesen Samstag den nächsten. Diesmal mit Nacken und anderer Füllung. Studiere schon die ganze Zeit alle Wetterberichte und hoffe, dass einer mal keinen Regen über Langenhagen ankündigt :pray:
     
  16. OP
    neo1175

    neo1175 Hobbygriller 5+ Jahre im GSV

    Hallo Peter,

    mein unterer Schieber muß leider immer voll auf sein, da sich dieses "hochwertige" Aluminium bei Benutzung mittlerweile verbogen hat. Regeln mit dem oberen Schieber bekomme ich recht gut hin - nach einem Testlauf am letzten WE. Und ich weiß jetzt, dass der Compact Kettle 57 nur 10 Grillis jeweils links und rechts verträgt, um bei halb geöffnetem oberen Schiieber 1 Stunde lang 185 Grad (leer) zu halten. Mit Wasserschale (heiß) und Fleisch (anfangs kalt) rein, lande ich dann ggf. bei 175 Grad, was gut passen dürfte. Zur Not mache ich sonst oben weiter auf/zu.

    Cheers :prost:

    der Thorsten
     
  17. OP
    neo1175

    neo1175 Hobbygriller 5+ Jahre im GSV

    Moin Christian,

    ich habe letztes WE mal rund 1 Liter Soßenfonds angesetzt und eingefroren. Weil Soße muss definitiv!!! :thumb1:

    Das Fleisch lasse ich mir morgen vom MdV schneiden. Und da es Nacken ist, werde ich mit der Temperatur wieder bei 160 - 170 Grad landen wollen. Irgendwann will ich aber auch mal 'nen Long Job mit Temp. so um die 100 - 130 Grad ausprobieren.

    Gruß

    Thorsten
     
  18. 12oven

    12oven Fleischzerleger 10+ Jahre im GSV

    Hallo,
    ja genau, Soße ist bei Braten ein Muß. Wie man die quasi nebenbei auch machen kann. guggstdu z.B. hier oder hier.

    :anstoޥn:
    12oven
     
  19. OP
    neo1175

    neo1175 Hobbygriller 5+ Jahre im GSV

    Das steht dann als nächstes auf meiner To Do Liste. Muß aber erstmal meinen Grill sicher beherrschen. SoßenFonds vorkochen nimmt auch Zeit in Anspruch, die ich gern anders nutzen würde. Und ideal ist es natürlich, wenn es nach dem Braten schmeckt, der gerade serviert wird. Da wäre ein Soße "On-the-fly" eine tolle Sache. Aber momentan versuche ich noch, so viel wie möglich vorab zu erledigen.
     
  20. Gott

    Gott Fleischmogul 5+ Jahre im GSV

    Probieren ist das einzige was hilft und Spass macht um den grill und seine eigenes können kennenzulernen :-)
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden