• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Rubverköstigung von Royal-Spice

Bierzeltgarnitur

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

gestern haben wir einen ersten Testlauf mit den frisch eingetroffenen Gewürzen von Royal-Spice gemacht.

Getestet wurden: Lucky Chicken, Honey Chickas, Best Beef Rub, Magic Dust, Gyros Impression, Nubian Chocolate und Sapore di Maremma.

Die durchaus unterschiedlichen Eindrücke von vier Testern:

- Lucky Chicken: Kam durchgehend gut an, die befürchtete Schärfe war angenehm harmlos. Insgesamt sehr gut und schon für die nächste Geflügel-Party vorgemerkt!

- Honey Chickas: Geteilte Meinungen. Es fehlte so ein wenig die erwartete Honig-Note. Im Vergleich zum Lucky Chicken weniger aufregend.

- Best Beef Rub: Wurde einstimmig zum Testsieger für Rind gekürt. Satte Pfeffernote, passte vorzüglich zur Rinderhüfte.

- Magic Dust: Wurde mangels Alternativen ebenfalls auf Rinderhüfte getestet. Muss für ein richtiges Urteil mal für Rippchen oder anderes getestet werden. Daher erstmal ohne große Bewertung.

- Gyros Impression: Kam auf dem scharf gebratenen Schweinenacken sehr gut an. Allerdings sehr salzig, da nehme ich nächstes Mal die Hälfte. Dadurch sparsam im Verbrauch und definitiv ein klasse Gyrosgewürz ohne großen Aufwand!

- Sapore di Maremma: Kam unterschiedlich gut an. Mir sagte die mediterrane Note sehr zu. Zwei Tester meinten eine "seifige" Note rauszuschmecken. Was kann das sein? Muss noch weiter getestet werden für ein abschließendes Urteil.

- Nubian Chocolate: Es fehlte überraschend eine deutliche Schoko-Note. Dafür der Kreuzkümmel recht dominant. Hier muss ein zweiter Testdurchlauf ran, vielleicht mal auf Geflügel und mit Öl verfeinert. So hatte ich es hier im Forum schonmal gesehen..

Soweit zu den ersten Eindrücken...
 
@Spiccy hat tolle Geürze!

Der BestBeefRub und MD sind bei mir laufend im Einsatz.

Jack Steakpfeffer habe ich mir neulich gegönnt - SUPER
 
Vielen Dank für die ehrlichen Eindrücke!
Ich verfolge sowas immer gespannt.
Wir wollen ja noch besser werden ;-)

Damit jeder Rub seine Stärken ausspielen kann, sollte er unterschiedlich eingesetzt werden.
Versuche das Nubian Chocolate auf Chicken Wings und glasiere die am Ende mit zerlassener Butter, gemischt mit Honig und einem Schuss Jack.
@taigawutz kann dir da mehr dazu sagen.

Sapore di maremma ist mein persönlicher Favorit auf gemüse oder einfach mit Olivenöl angerührt auf ein Ciabatta und getoastet.
oder frag mal @M.B nach Champignons ;-)

hier: www.royal-spice.de/blog kannst du dir noch ein paar impressionen holen.

Danke für deinen Test und deinen Einkauf!

Beste Grüße
Ralf
 
Sapore die Maremma finde ich super zu Schweinefleisch, Filet sous vide gegart oder Kachelfleisch und zu Ei.
 
@Spiccy : Danke für die Anregungen! Werde das mal testen..

So ein erster Versuch eines kompletten Rub-Neulings ist sicherlich nicht repräsentativ, aber es ging ja auch eher um eine erste spontane Reaktion.

Gerade Anfänger müssen ja auch erstmal etwas tüfteln, was in welcher Kombi passt, da hilft ein Austausch hier nur weiter..

Sapore di Maremma einfach über gebratenes oder gegrilltes Gemüse? Besser vor oder nach dem Garen?

Die Nummer mit dem Öl werd ich testen, da findet mein selfmade Ciabatta endlich eine passende Decke ;)

Burgerpatties aus Rinderhack sind das nächste Versuchsobjekt. Die würde ich mal mit Magic Dust bestreuen, sinnvoll?
 
Sapore di Maremma einfach über gebratenes oder gegrilltes Gemüse? Besser vor oder nach dem Garen?

Das Sapore ist eine regelrechte Allzweckwaffe :sabber:
Es passt hervorragend zu Schwein, Fisch, Wild und Gemüse.
Das Fleisch definitiv vorher damit würzen und dann grillen.
Gemüse kann zuvor und natürlich auch leicht bestäubt nach dem Grillvorgang verwendet werden.
Oder mit etwas Olivenöl angerührt als Dip oder Füllung von Auberginen, Zucchinis und Champignons.


Burgerpatties aus Rinderhack sind das nächste Versuchsobjekt. Die würde ich mal mit Magic Dust bestreuen, sinnvoll?

Nein ... definitiv nein.
Burgerpatties bestehen zu 100% aus Rinderhack, ideal selbst und frisch gewolft.
Da braucht es nur etwas Salz und nach dem Grillen schwarzen Pfeffer.
Burger immer nur puristisch ... der Rest kommt über die Toppings :sun:


Die würde ich mal mit Magic Dust bestreuen, sinnvoll?

MD ist gut auf Ribs oder generell auf Long Jobs (Pulled Pork, Pulled Beef, Pulled Lamb, Pulled Chicken)
Gelegentlich auch auf Schweinenacken-Steaks ... in Olivenöl eingelegt mit MD

Das Best Beef ist in der Regel ebenfalls mehr etwas für Long Jobs, es ist eigentlich das ideale Gewürz für Brisket oder auch Pastrami.

Zum Honey Chickas und Nubian Chocolate.
Ideal auf die Hühn :lol: und dabei aber die GT maximal auf 175 ° einregeln.
Es wird schnell dunkel und dann schmeckt das Grillgut bitter.
Wie von @Spiccy schon angemerkt wurde, empfehle ich hier eine Glace aus Butter, Honig und etwas Jack und dem Rub.

:prost:
 
Sapore di maremma ist mein persönlicher Favorit auf gemüse oder einfach mit Olivenöl angerührt auf ein Ciabatta und getoastet.
oder frag mal @M.B nach Champignons ;-)

Nein nein nein - lass das sein!

Das macht süchtig - auf Champions. Mit Olivenöl und Sapore vermischt, in ne Schale und ab auf den Grill.
Wenn wir sonntags noch hätten Champions bekommen können... ne 7 Tage Woche wäre das geworden :-D
 
So ein erster Versuch eines kompletten Rub-Neulings ist sicherlich nicht repräsentativ, aber es ging ja auch eher um eine erste spontane Reaktion.

Doch genau das ist es.
Ein Profi weiß, was er zu tun hat.
Aber einem Neuling, Einsteiger etc... dem fällt das nicht so leicht. Klar, die Rub Welt wächst und wächst, da verliert man auch schnell den Überblick.
Wir möchten noch gerne beraten. Leider ist das im Onlinehandel nur bedingt und schwer möglich.
Deshalb freue ich mich umso mehr über solche Posts. Und da bitte auch ehrlich schreiben. Dann kann man was machen.
Ich nehme mir lieber 2 Stunden Zeit und schreibe ein paar Beiträge und beantworte Fragen, als dass jemand knapp 5€ für ne Dose Gewürz bezahlt, es aus versehn falsch anwendet, sie in die Tonne kloppt und sagt, den Laden kannst vergessen. Auch wenn er nur diese eine Dose gekauft hat. Er hat ein Recht darauf, es zu genießen.

Also, nächste Runde, und dann wieder Meinungsaustausch.
;-)
 
Sehr löblich @Spiccy !

Vielleicht wäre ein kleiner Leitfaden für Einsteiger hilfreich.

Fleischsorte --- Garzeit --- Empfohlene Rubs (inkl. Geschmacklicher Beschreibung)

Dann kann der Unwissende nach Bedarf die richtigen Dosen bestellen.

Danke auch an @taigawutz und @M.B : jetzt habe ich Hunger ;)
Ich werde weiter testen und berichten..

Klasse Support hier!
 
Hab mir erst letzte Woche das Nubian Chocolate und Lucky Chicken bestellt. Hatte mal ein Probepaket und fand die beiden für mich am besten. Das NC habe ich als Rib Rub benutzt, mit Olivenöl bepinselt während dem Grillen. Kam gut an.

Die meisten Rubs mische ich mir selbst an, nach meinem Geschmack. Aber die beiden nachbestellten passen für mich out of the box (oder Streuer :D) super.
 
- Sapore di Maremma: Kam unterschiedlich gut an. Mir sagte die mediterrane Note sehr zu. Zwei Tester meinten eine "seifige" Note rauszuschmecken. Was kann das sein? Muss noch weiter getestet werden für ein abschließendes Urteil.

Seifig spricht gerne mal für Koriander.
Ich nutze das Sapore di Maremma derzeit für fast alles, was ich mit Reh zubereite.
Ein spitzen Wildgewürz und mal was anderes als die üblichen Verdächtigen.
 
Mein Problem ist folgendes.
Du hast ja ziemlich viel neue Gewürzmischungen.

Gerne würde ich mich heute noch richtig bei dir entdecken aber ich weiß nicht in welche geschmackliche Richtung sie gehen.
Zumindestens auf der mobilen Seite gibt es keine Angaben zu den Inhaltsstoffen.
Und auch sonst keine Angabe in welche geschmacklich Richtung die Rubs gehen.

Somit kann ich jetzt nicht sagen ob Los Ribbos oder Old Jonny jetzt eher süß, scharf oder was auch immer ist?

Kannst du dein neues Zeugnis vielleicht ganz kurz mal beschreiben.:D
 
@Hot
Ja, da arbeiten wir dran.
Wir haben schon paar Lösungen dafür. Sind in der Umsetzung.

Kurz gesagt:
Los Ribbos hat nen ziemlichen Bums, aber durch die Jalapeno Schärfe eher im Rachen. Man muss aber schärfe mögen.
Old Johnnys ist als Gewürzsalz eher auf rundem Geschmack gebaut. Schärfe nur von bischen Pfeffer. Idealer Flachgriller und allrounder.
Pitmasters Pride ist ähnlich. Geschmack ganz anders ( herb, Zwiebel, Rauch...) aber auch eher dezent in Schärfe.
Steckerlfisch eine fruchtig gemüsige Fisch Sache.
Cajun 1803 passt gut zum schmoren im Dopf. Auch ideal für Schichtfleisch als Alternative zum MD. Roh scharf und dominant, geschmort sauber aufgeteilt.

So salopp erklärt
In unserem Blog www.royal-spice.de/blog ist auch noch einiges erklärt

Welcher interessiert dich noch?
 
@M.B:

Wie grillst du deine Champignons?

Wollte das nachher mal austesten, die sollen aber nicht trocken werden und es muss auch nicht unbedingt brennen in der Kiste..

Besten Dank!
 
So, heute ein neuer Durchgang mit @Spiccys Gewürzen.

Ich habe Eure Tipps beherzigt, die Esser waren begeistert!

Das Sapore di Maremma in Olivenöl auf selbstgemachtem Ciabatta und auf Champignons ist ein Knaller!

Das Huhn mit Nubian Chocolate, welches ich auf euren Rat auch in Öl gemischt habe, hat vorzüglich geschmeckt!

Zum Dank zwei Bilder ;)

image.jpg


image.jpg
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    84,4 KB · Aufrufe: 1.007
  • image.jpg
    image.jpg
    134,1 KB · Aufrufe: 1.002
Das mit den Champignons und dem Sappore di Maremma habe ich gestern auch gemacht:sun:.
Den Link zu dem Beitrag findet Ihr hier.
Und ich muss sagen, absolute Nachbauempfehlung. Das gibt es bei uns jetzt öfter...

Viele Grüße aus Hannover,

Micha
 
Zurück
Oben Unten